Archiv
2001/2002
2002/2003

2003/2004
2004/2005
2005/2006
2006/2007
2007/2008
2008/2009
2009/2010
2010/2011
2011/2012
2012/2013
2013/2014
2014/2015
2015/2016
2016/2017

 

Schulrekorde
Kreisrekorde
 
Das Fotocenter
des SVL
Fotos des SV Lampertswalde
 
Trainingszeit
Montag
14.45 - 16.00
Kita und Klasse 1


Übungsleiter
Sabine Dörschel
Lars Ihbe
Holger Seifert

Dienstag und Donnerstag
besteht die Möglichkeit,
in Gröditz zu trainieren

Mittwoch
14.30 - 16.00
Klasse 2 bis ...


Übungsleiter
Udo Gabrisch
Lars Ihbe

Freitag
13.45 - 15.15
Klasse 1 bis ...


Übungsleiter
Lars Ihbe
Holger Seifert

 

40. Raschützlauf

Freitag, 27. April 2018


Strecken im Bild
1,4 | 5,4 | 11,4

Nathalie (9) und Wolfgang (69) beim Zielspurt
Protokolle
2017
2016 | 2015
2014 | 2013
2012 | 2011
2010 | 2009
2008 | 2007
2006 | 2005
2004 | 2003
2002 | 2001

Fotogalerie
2005
| ab 2006


Meißner
Sparkassencup

Laufszene Sachsen
 
 
Regionale
Leichtathletik

TSV BW Gröditz

SV Motor Großenhain

SV Chemie Nünchritz

SSV Planeta Radebeul

SV Elbland
Coswig-Meißen


SC Riesa

 


14.12.2017 | Was liegt an?

Wann Wo Was Protokoll
10.08.17 08:00 Lampe Tag des Fußballs --> Die Stationen Protokoll
26.08.17 09:30 Dresden LA Regionalmeisterschaft Einzel Protokoll
02.09.17 09.30 Radebeul LA Regionalsportfest Protokoll
10.09.17 10.00 Großenhain LA Mehrkampf Kreismeisterschaft --> Das Lampe-Protokoll Protokoll
15.09.17 08.00 Lampe/Kalk Schulsporttag der GS Lampertswalde und Kalkreuth Protokoll
21.10.17 10.00 Dresden Fähigkeitstest (E-Kader-Test) mit Lena und Justin Protokoll
23.10.17 08.00 Lampe Beginn Federballturnier in den Klassen Protokoll
26.10.17 10.00 Freital Sächsischer Schulcup im Crosslauf Protokoll
27.10.17 08.00 Lampe Kindersprint Protokoll
28.10.17 10.00 Großenhain Regionalfinale Kindersprint im Autohaus Möldgen Protokoll
01.11.17 08.00 Lampe Beginn der Gerätturnen- Schulmeisterschaft (Bodenturnen) Protokoll
30.11.17 10.00 Lampe Athletik Schulmeisterschaft Protokoll
07.12.17 14.00 Lampe Athletik Meisterschaft der Grundschulen Protokoll
09.12.17 09.00 Senftenberg Regional Hallenmeisterschaft im Mehrkampf der LA Protokoll
11.12.17 08.00 Lampe Beginn Volleyball-/Ball über die Leine Turnier in den Klassen  



11.12.2017 | Tolle Platzierungen bei der Regional Hallenmeisterschaft der Leichtathleten | Protokoll

Am Samstag (09.12.) starteten Lena Grimm und Lukas Arnhold für den TSV BW Gröditz bei den Regional Hallenmeisterschaften der Leichtathleten in Senftenberg. Dabei war ein Vierkampf bestehend aus 50 m, 60 m Hürden, Weitsprung und 800m-Lauf zu meistern.

Lena mit drei persönlichen Bestleistungen auf 4. Platz
Lukas holt Rang 5

Lena zeigte sich in blendender Verfassung und belegte bei 34 Starterinnen in der AK U12 den 4. Platz. Zur Bronzemedaille fehlten nur vier Punkte. In drei der vier Disziplinen konnte sie eine persönliche Bestleistung erzielen. Die 50 m lief sie erstmals in ihrer "Sportlerkarriere" unter 8 Sekunden. Ihre Zeit --> 7,93. Ihre 60 m Hürdenzeit drückte sie um gewaltige 6 Zehntel auf jetzt 10,79 Sekunden. Und auch im 800m-Lauf ging es eine Sekunde schneller als im Sommer, die Zeit 2:55,65 min. Im Weitsprung kam Lena mit 3,89 m recht nah an ihre Bestmarke von 4,06 m heran.

Auch Lukas verfehlte mit Rang fünf die Podestplätze recht knapp. Seine Leistungen: 50m/8,28 | 60mHü/12,33 | Weit/3,54 | 800m/3:19,99.

Bericht auf der Seite des TSV BW Gröditz --> Klick



17.11.2017 | Klasse 4 - Neue Rekorde im Schlussweitsprung durch Lena und Nik

Im heutigen Sportunterricht fielen in Klasse 4 beide Rekorde im Schlussweitsprung. Neue Rekordhalter sind Lena Grimm und Nik Ulbricht.

Lena sprang 1,93 m weit. Das waren drei Zentimeter mehr als Sophie Rothe im Jahr 2013 schaffte. Die Sprungweite von Nik ist eine ganz besondere. Erstmalig schaffte ein Schüler unserer Grundschule einen Sprung über die Zweimetermarke. Der Rekord steht jetzt bei 2,02 m. Zwei Jahre hielt Justin Jopke mit 1,97 m die Bestleistung.

Schul-/Vereinsrekorde

01.11.2017 | Kindersprint

Lizzy und Lukas holen sich die Siegerpokale |
Protokoll | Bericht

Ganz tolle Sache - Beim Finale von
"Kindersprint" am Samstag (28.10.) im Autohaus Möldgen, waren auch ein paar Lampertswalder Kinder am Start. Den Eltern gilt hier ein dickes Dankeschön, die diesen Start "logistisch" ermöglichten.

Zweite tolle Sache - Lizzy Bewilogua (AK2) und Lukas Arnhold (AK3) waren am Ende die Schnellsten in ihren Altersklassen und konnten den jeweiligen Siegerpokal in Empfang nehmen. In der AK1 gab es zwei weitere Podestplätze, Joline Kretzschmar und Emma Leisner freuten sich über Silber und Bronze. In die top 10 schafften es auch Hans Erik Thiele (AK1), Elijah Jahn, David Jurisch, Helene Lehmann (alle AK2) und Bruno Lienert (AK3).


27.10.2017 | Kindersprint --> Lena Grimm läuft die Tagesbestzeit --> 5,20 s | Protokoll

Bei allen Grundschulklassen stand heute eine Sportstunde im Stundenplan. Zu Gast war das Team von
"Kindersprint". Gleichnamiges haben die Kinder dann auch durchgeführt. Eine etwa 16 m lange Strecke musste dabei zurückgelegt werden. Gestartet wurde mit einer Ampel. Schaltete diese auf "Grün" ging es los, zunächst auf gerader Linie, nach dem Wendemal dann im Slalom. Davon gab es mehrere Durchgänge und bei fast jedem Durchgang gab es neue persönliche Bestzeiten. Die Tagesbestmarke setzte Lena Grimm aus der Klasse 4b mit 5,20 s. Die Klassenbesten kann man im Protokoll einsehen.

26.10.2017 | Fünfter Rang beim Sächsischen Schulcup im Crosslauf | Protokoll

Erstmalig startete Lampertswalde heute beim Sächsischen Schulcup im Crosslauf. Dieser erlebte im Freibad "Zacke" in Freital bereits seine elfte Auflage. Aus jeder Grundschule durften sechs Kinder (je drei Mädchen und Jungen) an den Start der 800m-Runde gehen. In die Mannschaftswertung gingen je zwei Mädchen- und zwei Jungenzeiten, die für die Endzeit addiert wurden.

Auf der anspruchsvollen Strecke, bei der auch ein nicht unerheblicher Anstieg und ein Beachplatz zu absolvieren waren, gaben unsere Läufer ihr Bestes.
Für Lampe starteten Emilia Proy, Lena Grimm, Clara Paulick, Oscar-Julius Rennert, Lukas Arnhold und Bruno Lienert. Damit stellten wir sicherlich eines der jüngsten Teams, denn vier unserer Starter sind noch Drittklässler.

Am Ende gelang uns mit 13:10,6 min der fünfte Rang in der Teamwertung. Ganz vorn landeten ungefährdet die Grundschulen Hohnstädt und Gelenau. Um Bronze ging es aber knapp zu. Uns fehlten zum dritten Rang, den die GS Grimma belegte, ganze fünf Sekunden, also 1,25 s pro gewerteten Läufer. Etwas mehr als eine Sekunde vor uns landete Belgersheim auf dem vierten Rang.

Unsere Mädchen gingen zuerst an den Start und lieferten einen Klasse-Lauf ab. Emilia Proy übernahm bei Hälfte des Rennens die Führung und fuhr einen sicheren Sieg ein. Lena Grimm überzeugte als Fünfte und nur wenige Plätze dahinter überquerte Clara Paulick die Ziellinie.
Schwerer taten sich da unsere Jungen, die sich von Beginn an doch im hinteren Feld einreihen mussten. Trotz tollen Einsatzes musste man die Spitze des Feldes ziehen lassen.

Ein dickes Lob noch an die Veranstalter. Da uns leider kein Navi an die Laufstrecke führen wollte, trafen wir erst kurz vor dem Start am Freibad "Zacke" ein. Den Kindern wurde aber noch genügend Zeit gegeben, sich auf den Lauf vorzubereiten. Auch das Abgehen der Strecke wurde noch ermöglicht. Danke.



24.10.2017 | Lena und Justin beim Fähigkeitstest in Dresden Protokoll
Am Samstag (21.10.) fand in Dresden der diesjährige Fähigkeitstest der Leichtathletiktalente statt. Etwa 150 Kinder aus vielen Vereinen hatten sich dafür bei den zurückliegenden Mehrkämpfen, bei denen eine bestimmte Mehrkampfpunktzahl erzielt werden musste, qualifiziert.

Unter den Teilnehmern auch Lena Grimm und Justin Jopke vom SV Lampertswalde. Beide komplettierten die Delegation des TSV BW Gröditz.

Beim Fähigkeitstest werden logischerweise Fähigkeiten (nicht nur leichtathletische) getestet. Neben einem Sprinttest (wobei auch "fliegende" Zeiten gemessen werden), wurde auch geturnt und allgemeine athletische Übungen abverlangt. Den Abschluss bildete der Cooperlauf (ein Mehrminuten-Lauf).

Egal wie die erreichte Punktzahl nun einzuordnen ist, Glückwunsch an Lena und Justin, denn schon die Qualifikation zur Teilnahme ist ein toller Erfolg. Wer sich mit dem "Punktewirrwarr" vielleicht auskennt, kann sich diesen hier nun ansehen. Aber auch alle anderen, die so auf die Zahlen schauen wie ich, können natürlich mal einen Einblick wagen.
Protokoll


17.09.2017 | XI. Schulsporttag der Grundschulen Kalkreuth und Lampertswalde
Am 11. Schulsporttag der Grundschulen Lampertswalde und Kalkreuth waren 270 Kinder sportlich aktiv. Jeder war bestrebt seinen Trainingsfleiß beim Werfen, Springen und Laufen in persönliche Rekorde umzusetzen. Die Rahmenbedingungen stimmten allemal. Die Sonne ließ sich ab und zu blicken und spendete angenehme Temperaturen. Gut vorbereitete Wettkampfstätten und hochmotivierte Helfer als Riegenführer und Wettkampfstättenbetreuer, ließen von dieser Seite her nichts "anbrennen".

Das Protokoll der BESTEN
Diese Kinder haben die Lampertswalder Schulnorm zu mindestens 70 % erreicht

Archiv:
2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007

Lampe und Kalkreuth etwa gleichauf
Beide Grundschulen lagen leistungsmäßig etwa gleichauf. Nimmt man eine Dreikampfwertung vor wie beim Grundschulpokal (hier fließen die Punkte von jeweils zwei Mädchen und Jungen jeder AK in die Wertung ein), dann liegt Kalkreuth knapp vorn. Beim Medaillenhamstern waren die Lampertswalder Kinder fleißiger.

Die Besten der Besten
Gäbe es den Titel "Bester Mehrkämpfer", dann geht dieser in diesem Jahr deutlich an zwei Kinder der Grundschule Kalkreuth. Antonia Leßke (Kl.4) und Nils Bienia (Kl.1) übertrafen die Lampertswalder Schulnorm bereits zum jetzigen frühen Zeitpunkt im Schuljahr um gewaltige 30 bzw. 40 %. Mit gehörigem Abstand folgen in dieser Wertung die besten Lampertswalder Kinder. Dies sind Lena Grimm (AK4/11%), Emilia Proy (AK3/10%), Lukas Arnhold (AK3/16%) und Nik Ulbricht (AK4/15%)

Die besten Lampertswalder Einzelleistungen
Die Schulrekorde haben allesamt nicht gewackelt. Die besten Einzelleistungen kann man wie immer recht gut anhand der Schulnorm herausfiltern. Aus Lampertswalder Sicht haben diese erreicht.
  50 m Weit Ball 400 m / 800 m
1 Emilia ----> 8,40 / Kl.3 Lena -----> 3,60 / Kl.4 Oscar-J.--> 32,00 / Kl.3 Emilia -----> 3:01 / Kl.3
2 Eric ------> 8,10 / Kl.3 Selma ----> 3,00 / Kl.2 Lukas ----> 31,40 / Kl.3 Jasmin ----> 1:42 / Kl.1
3 Lukas-----> 8,30 / Kl.3 Nik -------> 3,72 / Kl.4 Bruno ----> 30,00 / Kl.3 Paul ------> 3:12 / Kl.2
4 Oscar-J.--> 8,40 / Kl.3 Lukas -----> 2,71 / Kl.1 Nik -------> 33,00 / Kl.4 Hans E. ---> 1:36 / Kl.1
5 Nik -------> 8,20 / Kl.4 Eric -------> 3,25 / Kl.3 Emily -----> 20,00 / Kl.3 Lena ------> 3:16 / Kl.4


Medaillenhamster
Auf die Medaillen waren natürlich alle Kinder "scharf". Leider gibt es diese aber beim Sport meistens nur für die ersten drei Plätze. Am fleißigsten sammelten hier (ohne Dreikampf): (Gold/Silber/Bronze) Nik Ulbricht (4/-/-) und Emilia Proy (2/-/1).

DANKE!
Ein dickes Dankeschön geht wie immer an alle fleißigen Helfer. Allein in Lampertswalde waren mehr als 30 im Einsatz. Danke an die Freiwilligen, die einfach mal so da waren, da sie gern helfen - an die Schüler der OS Schönfeld - an die Eltern und die Kolleginnen beider Schulen.


12.09.2017 | Mehrkampf Kreismeisterschaft | Protokoll | Das Lampe-Protokoll
Am Sonntag (10.09.17) wurden in Großenhain die Kreismeister im LA-Mehrkampf ermittelt. Unter den Teilnehmern auch 20 Lampertswalder Talente.

Fünf Podestplätze
Ein Viertel unserer Talente konnte sich am Ende über einen Podestplatz freuen. Gold holte sich mit neuem persönlichen Fünfkampfrekord Aline Bredemann in der AK12. Hanna Hausdorf strahlte hier über Bronze.
In der AK 11 erkämpfte sich Justin Jopke mit neuem Fünfkampf-Vereinsrekord die Silbermedaille.
Auch in der AK10 gab es eine Silberne mit persönlichem Rekord. Diese sicherte sich Lena Grimm.

Diese vier Medaillen gehen in die Geschichtsbücher des TSV BW Gröditz ein, da alle für den Talentestützpunkt starteten. Eine weitere Silberne erkämpfte sich Lukas Arnhold in der AK 9.

Ganz knapp neben dem Podest landeten Joel Jopke (AK8), Emilia Proy (AK9) und Oscar-Julius Rennert (AK9). Alle drei kamen auf den undankbaren vierten Platz. Gute Fünfte wurden Paul Pönitz, Elijah Heinrich (beide AK8) und Janek Bachmann (AK10).

Persönliche Bestleistungen vor allem im 800m-Lauf
Natürlich gab es auch wieder viele persönliche Rekorde. Diese sind im speziellen Lampe-Protokoll grün hinterlegt. Vor allem der 800m-Lauf sticht dabei heraus. Hier liefen 12 unserer 20 Teilnehmer Bestleistungen.

Zwei Vereins- / Schulrekorde durch Justin Jopke | Schul-/Vereinsrekorde
Justin knackte in Klasse 6 den 60m-Hürden- und den Fünfkampfrekord. Beide Bestleistungen hielt seit 2012 Nico Bredemann.


05.09.2017 | Regionalmeisterschaft -> Abbruch wegen starker Regenfälle --> Protokoll
Am 30.08. gingen Hanna Hausdorf und Aline Bredemann für den TSV BW Gröditz bei den Einzel-Regionalmeisterschaften in Dresden in der W12 an den Start. Wegen starker Regenfälle wurde dieser Wettkampf um die Mittagszeit abgebrochen. Bis dahin hatte Hanna den Hürdenwald überlaufen und ihre Sprünge in den Sand absolviert. Aline meisterte bis dahin die Hürden.


05.09.2017 | Persönliche Bestleistungen beim Regionalsportfest in Radebeul --> Protokoll
Am Samstag (02.09.) starteten Lena Grimm, Clara Paulick (beide W10), Aline Bredemann und Hanna Hausdorf (beide W12) für den TSV BW Gröditz beim Regionalsportfest in Radebeul. Neben tollen Einzelleistungen ging es auch um viele Punkte in der Mehrkampfwertung.

Lena Grimm schaffte mit 1933 Punkten den Silberplatz und die E-Kadernorm in der W10. Persönliche Rekorde schaffte Lena im 50m-Lauf (8,14), im 60m-Hürdenlauf (11,58) und im 800m-Lauf (3:00,38). Clara strahlte über 3,20 m im Weitsprung und über den persönlichen Rekord im Hürdenlauf.

In der W12 sicherte sich Aline Bredemann mit 2031 Punkten den Bronzeplatz. Mit 37,50 m gewann sie das Ballwerfen. Hanna Hausdorf lief wieder eine tolle 800m-Zeit und war auch im Weitsprung gut dabei.


29.08.2017 | 400 m Schulrekord durch Emilia Proy | Schul-/Vereinsrekorde
Dieser Rekord war zu erwarten. Nachdem Emilia schon in den ersten beiden Schuljahren die 400m-Rekorde deutlich drückte, gelang ihr das auch bei der heutigen Leistungskontrolle.

Der 400m-Rekord der Klasse 3 steht jetzt bei 1:17,3 min. Emilia war damit fast 12 Sekunden schneller als Mia Sturm bei ihrem Rekordlauf im Mai 2016. Überhaupt ist das die zweitbeste Zeit die jemals bei einem 400m-Lauf unserer Grundschule gestoppt wurde. Nur Janek Bachmann war in Klasse 4 eine Sekunde schneller.


   





























Sponsoren