Zuletzt aktualisiert am 04.07.17
E-Mail: SV-Lampertswalde@freenet.de
Grundschularchiv 2012/2013



21.07.2013 | Was war gewesen?

Wann Wo Was Protokoll
16.09.12 10:00 Radebeul Kreis- Kinder- u. Jugendspiele im Mehrkampf Ju |
28.09.12 08:00 Lampe/Kalk/Pon Sächsischer Schulsporttag Protokoll
01.10.12 08:00 Lampe speed4-Schulmeisterschaft Protokoll
15.11.12 14:00 Großenhain Badminton für die Grundschulen Protokoll
05.12.12 14:30 Lampe Athletikmeisterschaft der Abt. Leichtathletik Protokoll
06.12.12 10:00 Lampe Athletikmeisterschaft der Grundschule Protokoll
13.12.12 14:00 Großenhain Athletikmeisterschaft der Grundschulen Protokoll
ab 17.12.12 Lampe Volleyballturniere der Grundschulklassen Protokoll
17.01.13 14:00 Großenhain Staffelwettbewerb der Grundschulen Protokoll
30.01.13 12:30 Lampe Hochsprung mit Musik Protokoll
28.02.13 14:00 Großenhain Völkerballturnier der Grundschulen Protokoll
09.03.13 09:00 Lampe LA-Hallen Vereinsmeisterschaft Protokoll
17.03.13 09:00 Großenhain LA-Hallen-Kreismeisterschaft Protokoll
21.03.13 10:00 Dresden Regionalfinale Staffeln der Grundschulen Protokoll
17.04.13 09:00 Ponickau Mathe-Olympiade der GS Kal/Pon/Lam Protokoll
17.04.13 16:00 Gröditz Gröditzer Frühjahrscross Protokoll
19.04.13 10:00 Waldsportplatz Schulcrosslauf Protokoll | Kiga
20.04.13 09:30 Radebeul Lößnitzsportfest Protokoll
24.04.13 14:00 Großenhain 12. Inliner Event Ergebnisse
24.04.13 17:00 Riesa Schüler Mehrkampf Protokoll
26.04.13 17:45 Lampe Raschützlauf Protokoll
02.05.13 15:00 Großenhain Crosslauf der Grundschulen Protokoll
08.05.13 08:00 Lampe/Kal/Pon Ballspieltag unserer drei Grundschulen Protokoll
April/Mai Lampe Schulmeisterschaft im Gerätturnen Protokoll
09.06.13 09:30 Großenhain LA Kreis- Kinder- und Jugendspiele AUSFALL
12.06.13 16:00 Gröditz Stadtmeisterschaft Protokoll
28.06.13 08:00 Lampe Schulsportfest Protokoll
29.06.13 09:30 Großenhain Bambinisportfest des SV Motor Grh Protokoll
04.07.13 15:00 Großenhain LA Grundschulpokal Protokoll



21.07.2013 | Fotos vom Neptunfest ---> Klick

Auch der diesjährige Schwimmlehrgang der Klasse 2 endete traditionell mit einem zünftigen Neptunfest. 14 Tage Lampertswalder Kinderschwimmlehrgangsradau konnte Neptun nicht ungestraft durchgehen lassen. Gemeinsam mit seinen bezirzenden Nixen und seinen furchteinflößenden Häschern bestieg er das Erdenreich, um die schlimmsten der Erdlinge einzufangen und zu taufen. Als Warnung müssen nun einzelne Erdlinge wässrige Namen tragen, wie z.B. "Klapprige Walflosse", "Schlürfendes Seepferd" oder "Bleierne Ente".


21.07.2013 | Zeugnisse und Pokale für Lehrer - Tolle Sache!

Lehrer verteilen zweimal im Jahr Zeugnisse, bei Schulsportwettbewerben manchmal Pokale, schon
etwas öfters auch Medaillen, sehr oft Urkunden und eigentlich täglich Lob.

Tolle Sache! Manchmal geschieht das auch umgekehrt. Danke!


Fotos --> Klick


19.07.2013 | Zeugnis - Paul Hoyer hat erneut die beste Zeugnissportnote
Im Sportunterricht erhalten die Kinder etwa 50 Sportnoten, viele davon kann man auch beständig verbessern, wenn denn die Übung mal wieder dran ist. Aus diesen vielen kleinen Noten ergeben sich sieben Teilnoten (Leichtathletik, Hallen-LA, Athletik, Grundübungen, Gerätturnen, Spiel, Schwimmen). Der Durchschnitt dieser Teilnoten ergibt dann die Sportnote. Auch in Klasse 1 und 2 werden die Werte bereits ermittelt, eine Zeugnisnote gibt (aus meiner Sicht leider) aber nicht.

Nun haben wir ja eine ganze Menge Talente an der Schule. Manch einer ist in der LA prima drauf, ein anderer ist weltspitze im Gerätturnen, wieder andere zeigen ihre Stärken in den Spielsportarten. Wer ist aber nun der Allrounder, wer kann fast alles gut?

In dieser Wertung liegt, wie schon im Halbjahr, Paul Hoyer aus der Klasse 3 ganz vorn. Paul kommt auf einen Sportnotenschnitt von 1,04 --> GLÜCKWUNSCH!
Dahinter folgen drei Kinder mit einem Schnitt von 1,13 - Leoni Scheiblich/2b - Frederik Badelt/4b und Christoph Sulak/4b.

Hier die komplette Einser-Hitparade --> Klick

Den besten Klassenschnitt schaffte die 4b mit 1,87 - dicht gefolgt von der 2a mit 1,89.

18.07.2013 | Aline Bredemann siegt beim 50 m - Schwimmwettkampf

Kurz bevor Neptun am 5. Juli aus dem Königsbrücker Wasser stieg, wurde dieser durch die schnellsten Schwimmer unserer Zweitklässler noch einmal richtig wachgerüttelt. Etwas mehr als zehn Kinder beteiligten sich am 50 m - Wettschwimmen. Den Sieg erschwamm sich Aline Bredemann in 75 s, auf Rang zwei folgte Lena Hübsch in 79 s, auf dem dritten Platz landete mit Jakob Bachmann in 81 s der beste Junge. Mal zum Vergleich - bei der "Goldstufe" muss man die Strecke in 70 s schaffen.

18.07.2013 | Schwimmlehrgang Klasse 2 - Abschlussbilanzbilanz
Bereits am 5. Juli endete der Schwimmlehrgang der Klasse 2. In diesem Schuljahr haben wir eine eher "durchwachsene" Bilanz zu ziehen. Die Lernergebnisse gingen weit auseinander.
Am Ende erreichten von 33 Teilnehmern
7 Kinder das Jugendschwimmabzeichen in Silber
11 Kinder das Jugendschwimmabzeichen in Bronze
10 Kinder das Frühschwimmerzeugnis Seepferdchen

Zusätzlich legten noch vier Kinder der Klasse 3 das Bronzeabzeichen ab. Dies sollte gleichzeitig Motivation für die Klasse 2 sein. Jetzt nicht locker lassen, weiter üben - dann klappt es noch mit der Schwimmstufe.


Fotos im Foto-Center --> Klick

24.06.2013 | Schwimmlehrgang Klasse 2 - Bergfestbilanz
Nach der Hälfte des Schwimmlehrgangs kann eine positive Bilanz gezogen werden. Dickes Lob deshalb auch den Eltern unserer kleinen Wasserratten für die tolle Vorbereitung.
Alle 33 Schwimmlehrlinge üben bereits im tiefen Wasser. 12 Kinder können sich bereits "Seepferdchen" nennen. Weitere 10 Kinder erfüllten bereits die Bedingungen des Jugendschwimmpasses in Bronze. Ganz stolz sind Aline Bredemann, Luise Riemer, Eric Günther und Leoni Scheiblich auf ihre Leistung - sie legten bereits die silberne Stufe ab. Drei Kinder schwammen auch schon die 600 m lange Strecke für die goldene Stufe. Aline Bredemann schwamm dabei in 19:40 min so schnell wie noch nie zuvor eine Zweitklässlerin.

Jetzt hoffen wir auf gutes Wetter ab dem 1. Juli, wenn dann alle zur zweiten Halbzeit durchstarten wollen. Neptun weiß auch schon Bescheid, dass er das Wasser warm halten soll.


18.06.2013 | Schwimmlehrgang Klasse 2
Die Klasse 2 führt zurzeit bei bestem Sommerwetter im Freibad Königsbrück den Schwimmlehrgang durch. Die Kinder kamen bereits gut vorbereitet beim Lehrgang an - DANKE für die tolle Vorarbeit von Eltern, Großeltern usw.
Bereits 13 der 32 Teilnehmer haben die 200 m - Strecke für die Bronzestufe in der entsprechenden Zeit absolviert. Weitere sechs Kinder haben die Seepferdchenstrecke geschafft.
Im Foto-Center sind ein paar Eindrücke vom heutigen Abschlussbaden zu sehen.


18.07.2013 | Letzter Schultag in der 2b
Am letzten Schultag gab es in der 2b nicht nur Zeugnisse. Auch viele sportliche Auszeichnungen warteten auf ihre Besitzer.
So gab es in der ersten Unterrichtsstunde die Schwimmpässe. In den Wochen davor wurde ja fleißig dafür geackert. Zwei Kinder erhielten sogar den Jugendschwimmpass in Silber - Leoni Scheiblich und Cedric Eckert.


Fotos gibt es im Fotocenter der Grundschule --> Klick

Danach erhielten alle Kinder ihre Urkunde der Bundesjugendspiele. Unser Schulsportfest läuft ja unter diesem Motto. Die Ehrenurkunde des Bundespräsidenten erhielten Sara Bennewitz, Hanna Hausdorf, Leoni Scheiblich, Niels Schumacher, Cedric Eckert und Frederik Kröner. Schließlich konnten noch die Urkunden für die Medaillengewinner überreicht werden.


In der zweiten Stunden verabschiedete sich die Klasse 4 mit einem bunten Programm.
Danach war es dann so weit, in der dritten Stunde gab es die Zeugnisse. Bei jedem stand natürlich das drin, was man sich das Schuljahr über erarbeitet hat.
Und dann in der vierten Stunde war es endlich so weit - FERIEN - FERIEN - FERIEN ... sechs Wochen lang.


14.07.2013 | Lampe holt den Grundschulpokal - Das Protokoll ist da --> Klick
Das Protokoll zeigt, dass unser Pokalsieg mächtig knapp ausfiel. Auch unsere Punktzahl reicht bei weitem nicht an die des Sieges vor zwei Jahren heran. Aber Pokal ist Pokal.

Es gab noch einmal 14 persönliche Rekorde: Lena Hübsch (Ball/19,50), Jakob Bachmann (Ball/24,50 und Dreikampf/688), Lena Bewilogua (50m/8,6), Leoni Scheiblich (Ball/20,00 und Dreikampf/840), Niels Schumacher (Ball/27,00), Hannes Paulick (Ball/33,50 und Dreikampf/864), Lisa Höfer (Weit/3,10 und Dreikampf/888), Frederik Badelt (Ball/37,50 und Dreikampf/980), Laura Bewilogua (Weit/3,74).

Die wertvollsten Leistungen gemessen an der Schulnorm sind:
50 m --------> Lena Bewilogua (Kl2) ---> 8,6
Weitsprung --> Laura Bewilogua (Kl4) --> 3,74
Ballweitwurf --> Leoni Scheiblich (Kl2) --> 20,00
Dreikampf ----> Lena Hübsch (Kl2) -----> 856 Punkte

PS: Heinz Florian Oertel würde sagen: "Liebe zukünftige Eltern, suchen Sie für Ihren Sprössling einen Vornamen mit dem Anfangsbuchstaben L aus!"


04.07.2013 | Lampe holt den Grundschulpokal - 5 Einzel- und 2 Staffelmedaillen
Kinder aus acht Schulen starteten heute beim Leichtathletik-Wettbewerb der Grundschulen der Region in der Großenhainer Arena im Husarenpark. Im Dreikampf (50m-Ball-Weit) ging es um den Pokal für die beste Schule und um die begehrten Einzel-Medaillen in den Klassenstufen zwei, drei und vier. Ein weiterer Höhepunkt waren die 4x50m-Staffeln, wo aus jeder Schule die vier schnellsten Mädchen und Jungen an den Start gingen.

Fotos im Foto-Center --> Klick

Die Lampertswalder Kinder verließen am Ende als strahlende Sieger das Stadion. Mit 10283 Punkten konnte der Pokal für die beste Schule vor Priestewitz und Kalkreuth errungen werden.
Auch fünf der 18 Einzelmedaillen gingen an Kinder unserer Schule. In der Klasse 2 landeten Schulpokalsiegerin Lena Hübsch und Leoni Scheiblich einen tollen Doppelsieg. Auch bei den Mädchen der Klasse 4 gab es zwei Podestplätze. Laura Bewilogua siegte und erhielt außerdem für die höchste Einzelpunktzahl des Tages einen ganz persönlichen Pokal. Lara Wenzel erkämpfte sich die Bronzemedaille. Ebenfalls Bronze holte sich Frederik Badelt in Klasse 4.

Auch bei den Staffeln zeigten die Lampertswalder Kinder ihr Können. Die Mädchen holten sich in der Besetzung Lena Hübsch, Sara Lentzsch, Lara Wenzel und Laura Bewilogua die Goldmedaille. Silber gab es für unsere Jungen mit Paul Hoyer, Hannes Paulick, Christoph Sulak und Frederik Badelt.

Hier die weiteren Pokalsieger: AK2 Lena Bewilogua, Cedric Eckert, Eric Günther, Jakob Bachmann | AK3 Sophie Rothe, Lisa Höfer, Anne Seifert, Niels Schumacher | AK4 Justin Hein


10.07.2013 | Schulsportfest - Lena Hübsch und Justin Jopke sind die Schulmeister 2013
162 Kinder, darunter die Schulanfänger 2013 und 2014, beteiligten sich am diesjährigen Schulsportfest, das bereits am 28. Juni ausgetragen wurde. Dabei gab es nicht nur Medaillengewinner, es gab auch viele persönliche Rekorde, für die die Kinder im Vorfeld fleißig geübt hatten.

Die Pokale für Schulmeisterin und Schulmeister gingen in diesem Jahr an Lena Hübsch (Kl.2) und Justin Jopke (Kl.1). Lena konnte damit ihren Vorjahrestitel verteidigen. Beide überboten die Schulnorm der Grundschule im Dreikampf am weitesten und siegten mit großem Vorsprung vor Lara Wenzel (Kl.4) und Cedric Eckert (Kl.2). Den Titel sportlichste Klasse eroberte sich die 4b.

Fotos gibt es im Fotocenter der Grundschule --> Klick

Auch in diesem Jahr blieben die Schulrekorde unangetastet. Die wertvollsten Einzelleistungen gelangen im 50m-Lauf Lena Hübsch (Kl.2/8,67s) und Laura Bewilogua (Kl.4/8,13s). Im Weitsprung ragen die 3,56 m von Sophie Rothe (Kl.3) heraus. Danach folgen Lena Hübsch und Lena Bewilogua (beider Kl.2/3,15m) und Sara Lentzsch (Kl.4/3,67m).
Im Ballweitwurf sind die 24,90 m von Justin Jopke (Kl.1) "weltspitze". Es folgen die 30,45 m von Lara Wenzel (Kl.4), die 38,71 m von Justin Hein (Kl.4) und die 28,15 m von Cedric Eckert (Kl.2). Die beste 800m-Zeit geht auf das Konto von Dana Kuntzsch (Kl.1/3:35min), dicht gefolgt von Frederik Badelt (Kl.4/2:59).

Das Protokoll der besten Teilnehmer --> Klick | Schulrekorde

Die besten Schulanfangsdreikämpfer heißen Elenor Mammitzsch und Ronny Illmann. Kandidaten für diesen Titel im nächsten Jahr sind Lena Grimm und Janik Wiedemann, beide siegten im Wettbewerb der Schulanfänger 2014.


Ein dickes Dankeschön geht an die vielen helfenden Eltern, an Lars und Holger vom TSV, an Frau Sommer, die wieder für einen herrlichen Sommertag und für tolle Wettkampfstätten sorgte, an Frau Ulbricht, die alle Ergebnisse fehlerlos als Datei erfasste, an den SV Lampe für das Sportlerheim, an die Mittelschule Schönfeld, die unsere Leichtathleten als Kampfrichter freistellte und an alle die ich vergessen haben sollte.

23.06.2013 | Schulmeisterschaft im Gerätturnen
Im April und Mai stand auf dem Schulsportplan neben Crosslauf in vielen Stunden auch das Gerätturnen.
An fünf Geräten (Boden, Sprung, Barren, Reck, Balken) mussten je drei altersgerechte Elemente geübt und gezeigt werden. Für jedes Element konnte man drei Punkte, insgesamt also 45 Punkte erhalten.

Hier das Protokoll der BESTEN --> Klick

Die Turnmeister 2013:
Klasse 1: Liv Galle, Tim Weidelhofer
Klasse 2: Leoni Scheiblich, Pascal Barth
Klasse 3: Lisa Höfer, Paul Hoyer
Klasse 4: Johanna Witschaß, Lara Wenzel, Frederik Badelt


22.06.2013 | Gröditzer Stadtmeisterschaft - 18 Medaillen und 36 persönliche Rekorde
Das Protokoll ist da - Insgesamt konnten unsere Teilnehmer 18 Medaillen gewinnen (immerhin 10 weniger als im letzten Jahr). Dem gegenüber stehen aber 36 persönliche Bestleistungen. Das zeigt, dass wir doch in den letzten Wochen recht gut geübt haben. Die Rekorde habe ich im Protokoll gekennzeichnet.

Das Wettkampfprotokoll --> Klick

In der AK7 schnitten wir am erfolgreichsten ab. Justin Jopke holte sich Gold im Ballweitwurf und Weitsprung, dazu kam noch Silber über 50 m. Auch Liv Galle holte drei Medaillen. Zu zwei Goldenen über 50m und im Weitsprung, kam noch überraschendes Bronze im Ballweitwurf. Miriam Dehmel sicherte sich im Weitsprung die Bronzemedaille

In der AK8 sicherte sich etwas überraschend Frederik Kröner zwei Silberne im Ballweitwurf und mit tollen 3,15 m im Weitsprung. Linda Jentsch gewann Bronze im 50m-Lauf.

In der AK9 lief Lena Bewilogua im 50m-Lauf tolle 8,72 s und holte Silber

In der AK10 gewann Frederik Badelt den 50m-Lauf, dazu kam noch Silber im Weitsprung. Weitsprungbronze gab es für Luise Dietrich mit 3,34 m im Weitsprung.

In der AK11 hatte Christoph Sulak Pech. Mit echt tollen Leistungen landete er dreimal auf dem undankbaren vierten Platz. Laura Bewilogua war drauf und dran mit 8,00 s im 50m-Lauf erstmals eine 7er-Zeit zu schaffen. Es klappte noch nicht ganz, die Zeit reichte aber zu Silber. Laura schaffte auch im Weitsprung mit 3,68 persönlichen Rekord - der Lohn - Silber. Helene Riemer kratzte mit dem Ball an der 40m-Marke. Mit 38,90 holte sie Gold.

17.06.2013 | Staffelsieg und Platz zwei in der Schulwertung in Gröditz
Am Mittwoch (12.06.) starteten 30 kleine Leichtathleten unserer Grundschule bei den Gröditzer Stadtmeisterschaften. In der Schulwertung belegten wir in diesem Jahr Platz zwei hinter Gröditz. Einen Pokal konnten unsere Teilnehmer dennoch aus Gröditz entführen, nämlich den in der Staffel. Dabei mussten je zwei Mädchen und zwei Jungen der AK 7/8 und AK 9/10/11 folgende Strecke absolvieren - 50/50/50/75/75/100/100/800m. Auch einige Einzelmedaillen konnten errungen werden. Begehrt waren auch die Sachpreise.

Ein dickes Dankeschön geht wieder an die Eltern, die sich für Transport und Wettkampfbetreuung der Kinder Zeit nehmen konnten.

Fotos im Foto-Center --> Klick


02.06.2013 | Auf den Spuren des Bibers
Am Freitag begaben sich die Klassen 2a und 2b auf die Suche nach den Spuren der "Familie Biber" in der Königsbrücker Heide. Manch eine kleine Dame hätte natürlich auch gern Justin Bieber getroffen, der stand aber nicht wirklich mit auf dem Plan. Vielmehr konnte man auf dem Biberlehrpfad mit Start in Glauschnitz viel Interessantes über das Leben der Biber erfahren. Alle Kinder, Eltern und Lehrer bedanken sich für die tolle Führung durch Mitglieder des Naturschutzvereins.

Fotos im Foto-Center --> Klick


16.05.2013 | Pyramidenbau in Klasse 1 und Klasse 2

In Klasse 1 und 2 wurde heute fleißig der "Pyramidenbau" geübt. Dabei kann sich so manches Bauwerk durchaus sehen lassen und man könnte überlegen, ob man dafür extra bis nach Ägypten reisen muss :-)


Fotos im Foto-Center --> Klick


14.05.2013 | Teichwanderung im Raschütz
Während ein Teil der Kinder eine Woche in der Partnerschule in Verovice verbringt, nutzten die "Daheimgebliebenen" --> 32 Kinder der Klassen 2a, 2b und 3 das herrliche Wanderwetter für Entdeckungen im Raschütz. Dieses Mal stand das ehemalige Teichgebiet auf dem Wanderplan. Durch den vielen Regen der vergangenen Tage war unser Elligastbach und der ehemalige "Obere Teich" tatsächlich gut gefüllt. Und auch an vielen anderen Orten im Wald --> wo man sonst einfach wandernd voran kommt, musste man heute dem Wasser ausweichen.

Fotos im Foto-Center --> Klick


11.05.2013 | Crosslauf der Grundschulen --> Das Protokoll ist da --> Klick
Das Protokoll bestätigt das tolle Abschneiden unserer Schule. Zuletzt waren wir 2006 so erfolgreich. Damals schafften wir nach alter Rechnung (1./10 Punkte - 2./9 Punkte ...) 97 Zähler, diese hätten wir in diesem Jahr auch erlaufen.
Das Protokoll bestätigt auch, dass vier unserer Starter auf dem undankbaren vierten Platz einliefen, das sind Justin Jopke (AK1), Lena Bewilogua (AK2), Hannes Paulick (AK3) und Christoph Sulak (AK4).


02.05.2013 | Crosslauf der Grundschulen --> Zweiter Platz in der Pokalwertung

Lampertswalder Kinder gewinnen drei der acht Läufe, dazu 1x Silber und 2x Bronze
35 Kinder der Grundschule Lampertswalde (30 % aller Schüler) starteten heute beim Crosslauf der Grundschulen im Großenhainer Stadtpark. Alle "knieten" sich mächtig rein, um möglichst weit vorn zu landen. Denn, für die ersten fünf Plätze gab es Punkte für die Schule und für die ersten Drei gab es natürlich eine Medaille.
Auch unsere Eltern "knieten" sich mächtig rein. Insgesamt waren heute 15 Autos Richtung Großenhain unterwegs, EIN DICKES DANKESCHÖN dafür - das ist SCHULREKORDVERDÄCHTIG!

Am Ende schnitten die Lampertswalder Läufer recht erfolgreich ab. Drei der acht Läufe konnten gewonnen werden. Dazu gab es einmal Silber und zweimal Bronze. In der Pokalwertung sammelten unsere Starter 33 Punkte. Dies bedeutete zweitbeste Schule hinter Kalkreuth und vor Nünchritz. Insgesamt waren wohl neun Schulen am Start.

Für mich war es auch eine Bestätigung der Schulcrosspokalwertung (die oft schwer verstanden wird). Die drei Siege holten sich die drei Erstplatzierten der Schul-Pokalwertung, das sind Paul Hoyer (Kl.3), Cedric Eckert (Kl.2) und Lara Wenzel (Kl.4). Die Silbermedaille erlief sich der Vierte der Schulwertung - Frederik Badelt (Kl.4). Bronze ging an Hanna Hausdorf (Kl.2) und Laura Bewilogua (Kl.4).
Das sind 25 Punkte, fehlen also noch acht zu unseren 33 Punkten in der Pokalwertung.
Somit lagen also noch mindestens vier weitere Kinder unter den fünf Erstplatzierten. Genaues wird das Protokoll zeigen.

Fotos im Foto-Center --> Klick

PS: Im letzten Jahr reichten übrigens bereits 26 Punkte zum Pokalsieg. Und auch Kalkreuth und Nünchritz lagen damals mit uns auf den Podestplätzen.

Archiv:
2012 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004


09.05.2013 | 400 Kinder beim Ballspieltag in Bewegung!

Das gibt es nicht alle Tage - 400 Grundschulkinder waren am Mittwoch gemeinsam sportlich aktiv. Beim Ballspieltag der Grundschulen Kalkreuth, Ponickau und Lampertswalde waren alle Kinder in einer Mannschaft (Fußball, Ball über die Leine und Völkerball) integriert. Dank vieler fleißiger Helfer konnte dies organisatorisch realisiert werden. Es ist aber unmöglich, hier alle fleißigen Wichtel zu nennen. Hilfe kam von Eltern, Sportvereinen, Busunternehmen, Gemeindeangestellten usw. -- Danke!

Die Klasse 1 absolvierte ihre Spiele in Lampertswalde. Sechs Fußball- und acht Ball-über-Leine-Teams spielten um den Sieg. Beim Ball über die Leine siegte eine Ponickauer Mannschaft. Beim Fußball ging der Turniersieg ohne Gegentor (21:0) und mit fünf Siegen überlegen an eine Kalkreuther Mannschaft. Die Lampertswalder Jungen mit Lukas, Justin, Vincent, Felix, Leon, Eric und Julian wurden Turnierzweiter. Das beste Mädchen-Team stellten Elisabeth, Lilli, Sophie, Lia und Liv-Joline, die auf dem dritten Platz landeten.

Alle Ergebnisse auf einen Blick --> Klick

Fotos im Foto-Center --> Klick

Die Klasse 2 war in Ponickau. Hier kämpften 13 Mädchenteams um den Ball-über-Leine-Sieg. Toll, dass zwei Lampertswalder Teams auf den Podestplätzen standen. Den Sieg errangen Maxime, Lena H., Lena B. und Chayenne. Auf Rang drei kam das Team mit Sara, Leoni, Hanna und Johanna. Unsere Jungen stellten ein gemeinsames Team und wurden toller Dritter.

Die Klasse 3 und 4 traf sich in Kalkreuth.
In Klasse 3 eroberten die Jungen Platz vier im Fußballturnier. Für die Mädchen reichte es beim Völkerballturnier leider nur zum sechsten Platz.
In Klasse 4 holte das ersteLampertswalder Fußballteam den Silberplatz. Die Mädchen platzierten sich recht ordentlich im Völkerballturnier. Bei sechs teilnehmenden Mannschaften konnte der Sieg und der Bronzeplatz erobert werden.


24.04.2013 | Inline Event in Großenhain

Laura und Lena Bewilogua siegen
3. Platz in der Schulwertung

13 Kinder unserer Grundschule beteiligten sich am heutigen Inline Event des Großenhainer Rollsportvereins. Bei tollem Wetter und guter Piste, gab es auch ein paar Erfolge für Lampe.

Obwohl wir mit Erik Thräne nur einen Jungen am Start hatten und somit drei Jungenrennen nicht besetzen konnten, belegte unsere Schule den dritten Platz in der Schulpokalwertung.

In Klasse 1 gingen Liv Joline Galle und Miriam Dehmel an den Start. Schade, Liv war zur Siegerehrung leider verhindert, sie erlief sich nämlich den Bronzeplatz.
In Klasse 2 holte sich Lena Bewilogua den Sieg, gegen ihren Antritt war kein Kraut gewachsen. Erik Thräne erlief bei den Jungen den Silberplatz. Noch am Start waren Maxime Opitz, Leoni Scheiblich und Luise Riemer.
In Klasse 3 belegte Alina Vogler einen tollen vierten Platz. Die 200m bewältigte sie noch etwas zaghaft, zeigte dann aber über 400m was sie drauf hat, da lag Alina mit ganz vorn. Ihr Bestes gab hier auch Sara Mißbach.
In Klasse 4 siegte Laura Bewilogua. Den 200m-Lauf gewann Laura überlegen. Im 400m-Lauf stürzte Laura nach etwa 20 m und lag zunächst hinten. Meter um Meter kämpfte sie sich wieder nach vorn, nach 350 m war Laura wieder ganz vorn und überquerte als Erste die Ziellinie. Weiter starteten hier Leonie Merdon, Janine Illmann und Leoni Giesecke.

Fotos im Foto-Center --> Klick

Bei der abschließenden 3x1Runde-Staffel erliefen Laura Bewilogua, Leonie Merdon und Lena Bewilogua einen überlegenen Start-Ziel-Sieg für unsere Schule.


21.04.2013 | Schulcross mit herausragenden Leistungen | Das Protokoll --> Klick | Kiga

Unsere Waldparkarena wurde am Freitag Zeuge einer der besten Crossläufe aller Zeiten. Gleich sechs Kinder blieben unter den bestehenden Streckenrekorden.

Beim Berechnen des "Schul-Crossmeisters" ging es dann auch ziemlich knapp zu. Den Titel holte sich in diesem Jahr Paul Hoyer aus der Klasse 3. Paul unterbot die Schulnorm prozentual am weitesten. Ganz knapp dahinter platzierten sich Cedric Eckert (2b) und Vorjahressiegerin Lara Wenzel (4a).

Auch in den einzelnen Klassenstufen gab es zum Teil mächtig knappe Einläufe und tolle Zeiten.
In Klasse 1 blieb Justin Jopke als Sieger noch acht Sekunden über dem Streckenrekord.
In Klasse 2 wackelte dann der erste Rekord schon mächtig gewaltig. Cedric Eckert verpasste diesen nur um eine Sekunde.

In Klasse 3 war es dann aber so weit. Paul Hoyer trat trotz großem Vorsprung bis zum Zielstrich auf das "Gaspedal" und stellte einen neuen Streckenrekord auf. Am Ende war er vier Sekunden schneller als Frederik Badelt bei seinem Rekordlauf im letzten Jahr.

Bei den Läufen der Klasse 4 strahlten dann schließlich auch alle Bäume des Raschützwaldes über alle Blätter und alle Nadeln. Zunächst knackte Lara Wenzel den sieben Jahre alten Rekord von Margret Alm und Paula Gruhl, gleich acht Sekunden war Lara schneller. Damit hält Lara jetzt alle
Cross-Streckenrekorde, auch den vom Kindergarten.

Schließlich kam der tollste Lauf des Tages. Frederik Badelt, Christoph Sulak und Justin Hein trieben sich wohl gegenseitig über die Strecke. Am Ende kamen sie fast zeitgleich über die Ziellinie und lagen alle drei unter dem bestehenden Streckenrekord. Und das war nicht irgendein Rekord. Es war ein 18 Jahre alter Rekord, damals lief Stefan Trepte 3:06 Minuten. Alle Jahre wieder habe gezweifelt, haben wir uns damals vermessen? Denn, es kam kaum mal ein Junge in die Nähe dieser Leistung. Nur Sven Bennewitz kam 2004 mal ganz nahe ran.

Alle Crossmeister seit 1994 --> Klick | Schulrekorde | Fotos im Foto-Center --> Klick

Die Crossmeister der einzelnen Klassen (etwa 850 m):
Das Protokoll --> Klick
Klasse 1: Yasmin K. (4:03), Justin Jopke (3:39)
Klasse 2: Lena Hübsch (3:39), Cedric Eckert (3:20)
Klasse 3: Sophie Rothe (3:43), Paul Hoyer (3:07,8)
Klasse 4: Lara Wenzel (3:14,7), Frederik Badelt (3:03,5)

Den Auftakt machten aber die Kindergarten-Crossläufer aus Lampertswalde und Schönfeld. Auch hier gab es einen neuen Streckenrekord durch Lena Grimm bei den Vorvorschulkindern.

Die Crossmeister des Kindergartens (etwa 600 m):
Kiga
Schulanfänger 2014: Lena Grimm (3:07), Willy Richter (3:27)
Schulanfänger 2013: Elenor Mammitzsch (3:22), Janek Bachmann (2:52)



19.04.2013 | Liv Joline siegt bei der Matheolympiade | Das Protokoll --> Klick
Am Mittwoch trafen sich die besten Mathematiker der Grundschulen Kalkreuth, Lampertswalde und Ponickau zur diesjährigen Matheolympiade in Ponickau.
Liv Joline Galle aus der Klasse 1 konnte dabei für unsere Schule den Sieg einfahren. Luise Riemer belegte in Klasse 2 den sehr guten zweiten Platz. Jakob Fietense (Klasse 3) und Christoph Sulak (Klasse 4) verpassten mit Platz vier knapp das Siegerpodest.
Ihr Bestes für Lampe gaben auch Alexander Locke, Vincent Johne und Max Lenz. Glückwunsch!

19.04.2013 | Gröditzer Frühjahrscross --> 15 Medaillen für Lampe
Zum 20. Jubiläumscross des TSV BW Gröditz wurde extra eine neue "Piste" im "Tele-Tubbie-Land" angelegt. Diese präsentierte sich bei herrlichem Wetter in einem Top-Zustand, verlangte von den Läufern aber Einiges, da es bei den Tele-Tubbies ja recht hüglig ist und es dadurch ständig auf und ab ging.

Das Laufprotokoll --> Klick

Fotos im Foto-Center des SV Lampe

Für Lampertswalde waren heute 28 Freiwillige am Start. 15 von ihnen konnten sich nach den Läufen über eine Medaille und tolle Jubiläumspreise freuen. Aber auch alle anderen gaben natürlich ihr Bestes und waren mit der Leistung nicht unzufrieden.

Bei den Kleinsten in der AK 5 stand Eric Jentsch auf dem Siegerpodest. In der AK 7 gab es einen kompletten Medaillensatz. Justin Jopke holte Gold, Liv Joline Galle Silber und Tim Weidelhofer Bronze.
In der AK 8 holte sich Hanna Hausdorf die Goldene. Cedric Eckert (Gold), Lena Hübsch (Silber) und Lisa Höfer (Bronze), sorgten in der AK 9 wieder für einen kompletten Medaillensatz.
Den gab es dann auch in der AK 10. Frederik Badelt und Justin Hein landeten einen Doppelsieg und Sophie Rothe strahlte über die erlaufene Bronzene.
In der AK 11 gewann Lara Wenzel mit sehr großem Vorsprung. Auch Gold gab es für Lisa Hübsch und Nico Bredemann in der AK 12. Pauline Dietrich sicherte sich hier die Silbermedaille.

Ein dickes Dankeschön geht wie immer an die vielen Eltern-Taxis. Ohne diese wäre die Teilnahme nicht abzusichern.

29.03.2013 | Floorball
Am Donnerstag fand ins unserer Turnhalle ein Floorballturnier (Hallenhockey) der Förderschulen statt. Als Dankeschön für die Hallennutzung darf unsere Grundschule die Floorballanlage für eine Weile behalten.

Die Klasse 4a hat gestern schon mal probiert.

Fotos im Foto-Center der Grundschule --> Klick


29.03.2013 | Verdiente Osterferien
Unser guter alter Sportplatz erwartet eigentlich sehnsüchtig seine Sportler. Viel zu lange haben die sich nun schon in der Turnhalle versteckt. Andererseits lässt die Witterung noch keinen richtigen Sportunterricht zu.

Die Klasse 2b war nun gestern doch zu einem ersten Wettbewerb im Sportgelände. Es ging darum, sein Osterkörbchen am schnellsten zu finden.
Dabei waren die Kinder natürlich schon mächtig in Form.

Nun geht es aber erst einmal in die verdienten Osterferien. Am 8. April hoffen dann alle auf einen Start des Sportunterrichts im Sportgelände. Schließlich sollen ja die Crossläufe nachgeholt werden und auch die ersten LA-Wettkämpfe sind nicht mehr fern.

Fotos im Foto-Center der Grundschule --> Klick

21.03.2013 | 7. Platz beim Regionalfinale der Grundschulen in der Leichtathletik
Beim heutigen Leichtathletik-Regionalfinale der Grundschulen in der Dresdener Margonarena, belegte unser Team den 7. Platz. Für dieses Finale hatten sich unsere Kinder beim Vorausscheid in Großenhain qualifiziert. Heute waren nun die jeweils besten zwei Schulen aus jedem Schulkreis am Start.

Alle gaben ihr Bestes, mehr war aber heute nicht drin. Unser bester Wettbewerb war erneut der Ausdauerlauf. Hier schafften wir die meisten Punkte. Ansonsten hatten wir mit den zu benutzenden Geräten (Rollerbrett, Wurfsäckchen, Kriechschlauch, Hüpfsack) doch so unsere liebe Mühe.

Manchmal hätte ich mir gewünscht, dass die Kinder besser nachvollziehen können, wie es zur Platzierung/Punktvergabe kommt. Da hat der Veranstalter noch Reserven. So lagen wir bei der Abschlussstaffel im kleinen Finale um Platz sechs deutlich vorn. Wahrscheinlich schafften unsere Mittbewerber aber mehr Zusatzpunkte mit den Wurfsäckchen, wodurch wir noch auf Rang sieben rutschten. Das müsste den Kindern einfach irgendwie "vor Augen" geführt werden.


Das Wettkampfprotokoll --> Klick | Fotos im Foto-Center der Grundschule --> Klick

Protokoll-Archiv
--> 2012 l 2011 | 2010

Für Lampertswalde waren am Start: Aline Bredemann, Leoni Scheiblich, Lena Bewilogua, Jakob Bachmann, Erik Thräne, Sophie Rothe, Anne Seifert, Paul Hoyer, Julian Kurz, Laura Bewilogua, Lara Wenzel, Justin Hein, Christoph Sulak


Schulrekorde

15.03.2013 | 10-Runden-Rekord durch Cedric
Unser Crosstraining zahlt sich aus. In Klasse 2 fiel ein weiterer 10-Runden-Rekord. Cedric Eckert lief die etwa 550 m lange Strecke in 2:16,42 min. Die alte Bestmarke war immerhin sieben Jahre alt. Im Jahr 2006 lief Rudolf Möller 2:21 min.

13.03.2013 | Weitere Rekorde durch Justin, Cedric, Sophie und Lara
Im Unterricht purzeln weiter Rekorde. In Klasse 1 sprintete Justin Jopke die 21 m in 4,23 s und war damit 7 Hundertstel schneller als Marvin Luck im Jahr 2001.
Im 21m-Sprint gab es noch zwei weitere Rekordeinstellungen. Cedric Eckert lief in Klasse zwei 4,0 s und war so schnell wie Robert Schröter im Jahr 2003. In Klasse 3 egalisierte Sophie Rothe mit 3,89 s den Rekord von Laura Bewilogua aus dem letzten Jahr.
Einen weiteren Rekord holte sich Lara Wenzel im 2-Runden-Sprint. Mit 20,6 s war sie sechs Zehntel schneller als Julia Strauß im Jahr 2008.


07.03.2013 | Weitere Rekorde durch Leoni Scheiblich
Heute fielen zwei weitere Schulrekorde durch Leoni Scheiblich aus der Klasse 2b. Einer davon ist richtig, richtig wertvoll, nämlich der im Dreierhopp. Leoni sprang 5,40 m und damit 22 cm weiter als Julia Wehnert im Jahr 2006. Den zweiten Rekord holte sich Leoni im 21m-Sprint mit 3,95 s.

05.03.2013 | Lara Wenzel läuft Schulrekord
In der gestrigen Sportstunde der Klasse 4a gelang Lara Wenzel die Schulrekordeinstellung im 10-Runden-Lauf. Mit 2:12,9 min war sie genau so schnell wie Aline Kreße im Jahr 2007.


09.03.2013 | 59 Kinder bei der Vereinsmeisterschaft der Abteilung Leichtathletik
59 Kinder starteten heute bei der Vereinsmeisterschaft der Leichtathleten. Der Wettkampf war offen für alle Kinder und so waren auch Gäste aus Schönfeld und Gröditz am Start.
Alle Kinder und auch Kampfrichter (Eltern) gaben ihr Bestes und so mancher persönliche Rekord wurde geknackt. Jüngste Teilnehmerin war Selma Päpscheck aus Schönfeld. Selma wird im April drei Jahre alt. Aber auch unsere Großen ließen sich nicht lumpen und so waren mit Lisa, Pauline und Nico auch drei Sechstklässler am Start.

Drei neue Schul-/Vereinsrekorde wurden aufgestellt. Linda Dietze lief die 6 Runden in 1:45 min und verbesserte damit den Kiga-Rekord um drei Sekunden. Justin Hein aus der Klasse 4 knackte nach großer kämpferischer Leistung den 10-Runden Rekord von Marvin Luck aus dem Jahr 2005. Mit 2:10,95 min steht Justin jetzt in der Bestentafel. Schließlich stieß Helene Riemer mit dem Medizinball die Schnapszahl von 8,88 m. Dies bedeutet Rekord in Klasse 5. Die alte Bestleistung war 9 Jahre alt, damals stieß Julia Eifler 8,64 m.

Hier die Mehrkampf-Siegerparade: Selma Päpscheck, Bruno Lienert, Anika Jaeschke, Nik Ulbricht, Larissa Johne, Ronny Illmann, Miriam Dehmel, Leon Unger, Nino Kirschner, Leoni Scheiblich, Cedric Eckert, Lisa Höfer, Edgar Kunath, Laura Bewilogua, Dominik Sachse, Emma Hausdorf, Helene Riemer, Lisa Hübsch und Nico Bredemann.

Das komplette Protokoll gibt es hier --> Klick | Fotos --> Klick

Protokoll-Archiv
| 2012 | 2011 | 2010 | Schulrekorde

Was man noch wissen sollte:
In diesem Jahr lief unsere Veranstaltung unter dem Motto "Kinder stark machen"
Mit dieser Veranstaltung beteiligt sich der SV Lampertswalde an der gleichnamigen bundesweiten Kampagne der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).
Sie richtet sich an Erwachsene, die Verantwortung für Kinder und Jugendliche tragen. Ziel ist eine frühe Suchtvorbeugung. Durch die Stärkung des Selbstvertrauens und die Förderung ihrer Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit sollen Kinder und Jugendliche lernen, auch gegen Gruppendruck „Nein" zu Suchtmitteln aller Art sagen zu können.

Neben dem Elternhaus und der Schule können Sportvereine dabei einen wichtigen Beitrag leisten. Denn Trainerinnen und Trainer sind häufig Vorbilder und Vertrauenspersonen. Im Sportverein lernen Kinder und Jugendliche, ihre Fähigkeiten und Grenzen auszuloten, mit Erfolg und Misserfolg umzugehen, anderen zu vertrauen und gemeinsam Konflikte zu lösen. All das trägt dazu bei, Kinder stark zu machen. Weitere Informationen unter www.kinderstarkmachen.de.


28.02.2013 | Völkerballturnier der Grundschulen - Lampe auf Platz sieben
Am heutigen Völkerballturnier der Grundschulen in der Großenhainer Rödertalhalle beteiligten sich neun Mannschaften. Im System "Jeder gegen Jeden" wurden insgesamt 36 Begegnungen zu je sechs Minuten auf den drei Spielfeldern ausgetragen. Dabei benötigten die Kinder natürlich ganz schön Kondition aber auch Konzentration, um die anstehenden Begegnungen erfolgreich zu bestehen.

Unserem Team gelangen dabei zwei Siege und ein Unentschieden. Mit fünf Punkten rangiert man damit in der Tabelle auf Rang sieben. Sicherlich hatten sich die Kinder etwas mehr versprochen, am Ende entsprach der Platz aber dem Leistungsvermögen. Jeder hat sein Bestes gegeben und es war im Turnierverlauf eine deutliche Steigerung zu erleben.

Fotos im Foto-Center --> Klick

Gleich im ersten Spiel hatte Lampe einen schweren Stand gegen den späteren Bronze-Gewinner, die Schacht-Schule. Nicht einen Treffer konnten wir landen und unterlagen deutlich mit 2:8. Dann folgten die Spiele gegen Priestewitz und Zabeltitz, die man nach einer Führung noch aus der Hand gab. Dann kam unsere starke Phase, drei Spiele in Folge ohne Niederlage, knappe Siege gegen Ponickau und die 1.GS Großenhain, dazu ein unnötiges Unentschieden gegen die Bobersberg-GS Großenhain. Das war es dann aber auch mit der Herrlichkeit. In den zwei noch ausstehenden Begegnungen gegen die späteren Gold- und Silbermedaillengewinner aus Riesa und Gröditz, kämpfte man tapfer, hatte unter dem Strich aber keine Chance.

Lampe spielte mit: Laura Bewilogua, Kristin Mayer, Leoni Merdon, Lara Wenzel, Frederik Badelt, Justin Hein, Pascal Krieg, Max Lenz

Alle 36 Ergebnisse und die Abschlusstabelle --> Klick

Archiv
2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007


21.02.2013 | Lampe siegt bei der Hortolympiade
Bereits am 5. Februar fand in der Großenhainer Rödertalhalle die diesjährige Hortolympiade statt.
Unsere Hortkinder konnten dabei den Sieg erringen und den Wanderpokal in Empfang nehmen.

Insgesamt waren 9 Horte aus dem alten Kreisgebiet am Start. An vier Stationen wurde um Medaillen gewetteifert (Ballprellen oder Balljonglieren, Dart, Ballzielwurf, Seilspringen). Justin Hein gelangen dabei 84 Seilsprünge in 30 s und steigerte damit seine Bestleistung vom Athletikwettkampf noch einmal um 8 Durchschläge. Anschließend gab es noch einen Staffelwettbewerb.


05.02.2013 | Zeugnis - Paul Hoyer hat eine glatte 1
Am Freitag gab es bekanntlich Zeugnisse. Sportnoten gibt es aber nur in Klasse 3 und 4. Von den knapp 60 Kindern der dritten und vierten Klassen konnten sich 12 über eine 1 auf dem Zeugnis freuen. Doch diese Einsen unterscheiden sich auch noch einmal gewaltig. Da stellt sich die Frage - Wer schnitt eigentlich am aller-allerbesten ab?

Dies schaffte Paul Hoyer aus der Klasse 3. Paul hat eine glatte 1, also eine 1,00! Dies ist bemerkenswert, wenn man bedenkt, dass es knapp 30 Noten gab, also alles Einser.

Auf den Plätzen folgen: Christoph Sulak (4b/1,15) | Justin Hein (4a/1,16) | Luise Dietrich (4a/1,19) | Frederik Badelt (4b/1,19) | Laura Bewilogua (4b/1,20) | Lara Wenzel (4a/1,24).

Und wenn es in Klasse 1 und 2 Zensuren geben würde? An der Spitze liegt Justin Jopke aus der Klasse 1. Auf den Plätzen folgen: Leoni Scheiblich (2b), Eric Günther (2a), Sara Bennewitz (2b), Aline Bredemann (2a) und Lena Hübsch (2a).


05.02.2013 | Klasse 2b - Zeugnisse - Ferien!
Am Freitag war es so weit, erstmals standen auf den Zeugnissen der Klasse 2b Zensuren. In Klasse 1 gibt es ja noch keine. Alle Kinderaugen schauten gespannt, welche "Größe" denn die Zahlen annehmen würden. Denn dieses Mal ging es ja nicht wie im Sport darum, eine möglichst große Note zu erreichen. Aber eigentlich wussten alle, was sie erwartet.
Aber damit waren auch die Ferien nahe und das Stillsitzen fiel zunehmend schwer. Sicher hat jeder nun schon die ersten Ferien- und Schneeerlebnisse hinter sich, die er dann in 14 Tagen erzählen kann.
| Fotos --> Klick


05.02.2013 | "Oma - Opa - Tag" Der war cool!
Strahlende Oma- und Opa-Gesichter! Die gab es am 29. Januar auf dem Saal des Dorfgemeinschaftshauses. Die Klasse 2 führte noch einmal ihr Programm der Schönfelder Schlossweihnacht auf. Den Großeltern hat es bei Programm, Kaffee und Kuchen mächtig gefallen. Jedenfalls habe ich nur Positives gehört. Und die "Spendenmütze" für die Klassenkasse war mächtig gefüllt - Danke!
Nach der Veranstaltung machten viele Omas und Opas noch einen Abstecher in die Grundschule und schauten mal, unter welchen Bedingungen heute so gelernt wird.
| Fotos --> Klick


30.01.2013 | Hochsprung mit Musik - Pokale für Linda, Leoni und Eric
Auch die 20. Auflage von "Hochsprung mit Musik" der Grundschule Lampertswalde hatte wieder einen großen Zuspruch. Insgesamt waren 95 Kinder am Start.

Das Protokoll --> Klick | Die Flug-Show im Foto-Center --> Klick

Es waren mal wieder tolle "Flüge" zu sehen. Die Schulrekorde blieben aber alle unangetastet. Dennoch konnten sich viele Kinder zur Leistungskontrolle im Unterricht noch einmal steigern.

In der Pokalwertung ging es mal wieder ganz knapp zu. Leoni Scheiblich und Linda Jentsch aus der Klasse 2 konnten ihren Pokalsieg aus dem vergangenen Jahr verteidigen. Sie überboten die Schulnorm am weitesten. Ganz knapp dahinter lag Sophie Rothe aus der Klasse 3. Auch der Pokal bei den Jungen geht in die Klasse 2. Sieger ist in diesem Jahr Eric Günther. Auf Rang zwei folgt Frederik Badelt aus der Klasse 4.

Die Sieger in den Klassenstufen:
AK 1: Miriam Dehmel (Lampe), Leonie Scholz (Pon) (80 cm) | Felix Mai (Lampe) (85 cm)
AK 2: Linda Jentsch, Leoni Scheiblich (95 cm) | Eric Günther (100 cm) (alle Lamp.)
AK 3: Sophie Rothe (105 cm) | Paul Hoyer (105 cm) (beide Lampe)
AK 4: Hanna Jirouschek (Schacht) (110 cm) | Frederik Badelt (Lampe) (115 cm)
AK 5: Lydia Taubenheim, Emma Hausdorf (105 cm) | Maximilian Baum (115 cm) (alle Lampe)

Ein dickes Dankeschön geht an Frau Scheiblich, Galle, Jopke und Trobisch, sowie an Herrn Merdon, die recht fleißig beim Latte-Auflegen waren und dies morgen sicherlich "spüren" werden. Danke auch allen weiteren Helfern der Schulen und des Hortes.


16.01.2013 | Das Hochsprungfieber ist wieder ausgebrochen
Seit drei Tagen macht es nun wieder die Runde, es breitet sich erschreckend schnell aus - das Hochsprungfieber. Alle Klassen sind inzwischen infiziert, nur ganz wenige Kinder sind dagegen immun.

Der Höhepunkt der Epidemie ist dann in 14 Tagen, am 30. Januar 2012 zu erwarten, wenn es zum 20. Mal heißt - "Hochsprung mit Musik".

Aktuelle Trainingsfotos im Foto-Center --> Klick

Schulrekorde, die neue Schulnorm und Zensurenhöhen

Protokollarchiv
2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 |
2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999 | 1998


17.01.2013 | Lampe holt sich den Staffelsieg
Beim heutigen Staffelwettbewerb der Grundschulen in der Großenhainer Turnhalle "Am Schacht", sicherte sich das Team unserer Grundschule den Sieg. Der Staffelmotor lief zwar nicht immer ganz rund, jeder kämpfte aber für jeden, so dass so manche kleine Panne wieder ausgebügelt werden konnte. Am Ende konnten fünf der acht Wettbewerbe gewonnen werden, bei den anderen lag unsere Mannschaft auf Rang zwei. Auf den Podest-Plätzen folgten die GS Bobersberg Großenhain und die GS Priestewitz.

Damit qualifizierte sich unsere Schule zum vierten Mal in Folge für das Regionalfinale ("Bezirksmeisterschaft"), das am 21. März in der Margonarena Dresden ausgetragen wird.

Für Lampe waren am Start: Aline Bredemann, Lena Bewilogua, Erik Thräne, Jakob Bachmann, Sophie Rothe, Lisa Höfer, Paul Hoyer, Franz Schrön, Lara Wenzel, Laura Bewilogua, Christoph Sulak, Justin Hein

Fotos im Foto-Center --> Klick | Das Wettkampfprotokoll -> Klick

Archiv: 2012 | 2011 | 2010


22.12.2012 | Hänsel und Gretel | Fotos - Klick
Auch das Weihnachtssingen am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien ist zu einer schönen Tradition der Grundschüler geworden. Dieses Mal hatten wir aber Gäste auf den Saal des Dorfgemeinschaftshauses eingeladen, die den Großteil des Singens übernahmen. Nur als Gretel den Hänsel am frühen Morgen im Wald nicht wecken konnte, durften alle Kinder mal mit helfen. "Wachet auf, es krähte der Hahn ..." schallte lautstark durch den Saal. Dafür wurde es dann etwas ruhiger, als die Hexe ihren Auftritt hatte.
Insgesamt eine gelungene Sache. Den Kindern hat es sichtlich Spaß gemacht.

21.12.2012 | Volleyball für Anfänger

Traditionell stand in der Woche vor den Weihnachtsferien "Volleyball für Anfänger" auf dem Programm der Grundschüler. Fiel den Erstklässlern das Zählen der Punkte noch mächtig schwer, so wurde in Klasse 4 bereits das Spiel 2:2 getestet. Erstklässler durften natürlich noch Werfen und Fangen, in Klasse 3 und 4 wurde nach Anwerfen aber bereits gepritscht. Insgesamt musste man staunen, welche Fortschritte in den vier bis fünf Sportstunden erzielt wurden.

Fotos von allen Klassen und allen Finalbegegnungen

Den Abschluss bildete wie immer ein Turnier im Spiel 1:1.

Hier die Finalbegegnungen:
1a: Miriam Dehmel - Justin Jopke 5:2 | um Platz 3: Jessica Förster - Felix Mai 8:8
1b: Liv Galle - Cora Schirrmeister 8:7 | um Platz 3: Lukas Eisemuth - Lia Schneider 9:5
2a: Jakob Bachmann - Maxime Opitz 6:1 | um Platz 3: Vanessa Simsohn - Aline Bredemann 6:4
2b: Pascal Barth - Leoni Scheiblich 5:2 | um Platz 3: Niels Schumacher - Cedric Eckert 5:0
3: Hannes Paulick - Paul Hoyer 1:1 | um Platz 3: Melvin Krause - Julian Kurz 4:3
4a: Lara Wenzel - Justin Hein 15:10 | um Platz 3: Lydia Taubenheim - Leonie Merdon ?:?
4b: Franz Hinzmann - Kristin Mayer 3:1 | um Platz 3: Frederik Badelt - Pascal Krieg ?:?


20.12.2012 | Athletikmeisterschaft der Grundschulen - Das Protokoll ist da --> Klick

Tolle Mannschaftsleistung
Das Protokoll zeigt, dass unsere Teilnehmer einen tollen Wettkampf ablieferten. Da man nicht an den gewohnten "Heimgeräten" startet, ist es logisch, dass nicht immer an die Leistungen von der Schulmeisterschaft heran gekommen wird.

Schade! Bei 100 Punkten war Schluss ... / Laura mit tollem Schulrekord
Einen tollen Schulrekord schaffte Laura Bewilogua im Hockwenden der Klasse 4. Laura verbesserte den 14 Jahre! alten Rekord von Susann Uschner von 55 auf jetzt 58 Sprünge. Leider wurde Laura dafür nicht belohnt. Die offizielle Punktliste endet bei 53 Sprünge=100 Punkte. Somit erhielt Laura auch nur 100 Punkte, obwohl sie fünf Sprünge mehr schaffte als andere Kinder die die gleiche Punktzahl erhielten. Bei der Schulmeisterschaft haben wir die Punktliste bereits vor Jahren erweitert. Hier bedeutet jeder weitere Sprung fünf Punkte - das wären 125 Punkte gewesen.

"Hätte, Wenn und Aber" - Gold weg, Pokal weg ...
Jetzt könnte man dieses "Hätte, Wenn und Aber ..." noch weiter führen. Laura hätte nach den Lampertswalder Regeln die Goldmedaille gewonnen, so blieb sie leider ohne Medaille ... und, unser Team wäre sogar mit dem Pokal nach Hause gefahren! Aber, wie gesagt, das sind die Lampertswalder Regeln, nicht die offiziellen, auch wenn mir diese persönlich logischer erscheinen.

Geringfügig weitere Punktabweichungen
Geringfügig weitere Punktabweichungen gibt es auch im Klettern und im Bumerabglauf. In Lampe nehmen wir die Leichtathletik-Regel, dass man eine Punktzahl erst erhält, wenn man die entsprechende Leistung auch geschafft hat, ansonsten wird bei der nächstschlechteren Leistung abgelesen. Im Protokoll habe ich mal ergänzt, wie wir in Lampe "gezählt" hätten.

Interessant vielleicht noch das (nicht offizielle) Abschneiden der einzelnen Klassenstufen
--> Klick


13.12.2012 | Athletikmeisterschaft der Grundschulen

Lampe holt Mannschaftssilber und fünf Einzelmedaillen
Sieben Grundschulen waren heute in der Großenhainer Rödertalhalle beim Athletikvierkampf am Start. Alle Teams bestanden dabei aus je zwei Mädchen und zwei Jungen der Klassen 2, 3 und 4. Diese hatten sich zuvor im Schulausscheid für diesen Wettbewerb qualifiziert.

Unser Team holte sich mit 2896 Punkten die Silbermedaille hinter den Siegern aus Kalkreuth. Bronze ging an Priestewitz.
Fünf unserer 12 Starter konnten auch eine Einzelmedaille gewinnen. Eine davon glänzte golden, nämlich die von Aline Bredemann (235 Pkt) in der Klasse 2. Ganz stark in dieser AK auch die Silbermedaille von Erik Thräne (221 Pkt). In Klasse drei freute sich Sophie Rothe über die Bronzemedaille (230 Pkt). Schließlich gab es in Klasse 4 noch zwei Silberne für Schulpokalsiegerin Lara Wenzel (315 Pkt) und Justin Hein, der heute die höchste Lampertswalder Punktzahl (336) erreichte.
Wie die einzelnen Leistungen aussahen, wird dann das Protokoll zeigen. Wenn es stimmt, gab es z.B. durch Laura Bewilogua einen tollen Schulrekord im Hockwenden der Klasse 4.

Fotos gibt es wie immer im Foto-Center der Grundschule --> Klick

Aus dem Protokollarchiv
2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 l

09.12.2012 | Athletikmeisterschaft der Grundschule am Nikolaustag

Die Schulmeister 2012 heißen Lara Wenzel und Justin Jopke
Lara Wenzel (Kl.4a) und Justin Jopke (Kl.1) sind die Athletikmeister der Grundschule Lampertswalde 2012. Lara brachte das Kunststück fertig, sich den Titel zum vierten Mal in Folge zu sichern. Der diesjährige Sieg fiel mächtig knapp aus. Dicht auf den Fersen lagen Laura Bewilogua (4b) und Aline Bredemann (2a). Justin gewann dagegen mit großem Vorsprung. Auf den Plätzen folgten Justin Hein (4a) und Christoph Sulak (4b). Auch die Klasse 2a konnte ihren Titel "Sportlichste Klasse" verteidigen. Es folgen die 4a und die 4b.

Die Athletikmeister der einzelnen Klassenstufen
AK 1: Liv Galle und Justin Jopke
AK 2: Aline Bredemann, Erik Thräne
AK 3: Sophie Rothe, Paul Hoyer
AK 4: Lara Wenzel, Justin Hein


Das Protokoll der "Besten" - Kinder, die die Schulnorm zu 70 oder mehr % geschafft haben

Wettkampfprotokolle aus dem Archiv
2011 | 2010 | 2009 | 2008| 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003

Neue Schulrekorde | Die aktuellen Schulrekorde --> Klick | Schulrekorde komplett
Annemarie beim BumeranglaufAuch an den Rekorden wurde "geschraubt". Justin Jopke knackte mit 7,78 s den acht Jahre alten Kletterrekord der Klasse 1. 2004 kletterte Rudolf Möller 8,1 s. In Klasse 4 stellte Laura Bewilogua den Rekord im Hockwenden ein. Es ist bereits 14 Jahre her, als Susann Uschner ebenfalls 55 Sprünge schaffte. Justin Hein unterbot seine eigene Bumerang-Bestmarke auf sensationelle 11,28 s.

Weitere Rekorde fielen beim Nachmittagstraining der Leichtathleten. Die Kinder versuchten sich einfach mal an den Seilsprungrekorden mit 60 s Sprungdauer. Justin Hein sprang dabei 147 und Laura Bewilogua 155 Durchschläge. Die alten Rekorde hatten mehr als 20 Jahre Bestand, einfach auch deshalb, da sich keiner mehr daran probierte. 1990 sprang Sandro Wunderlich 136 und 1991 Kathrin Bachmann 147 Durchschläge.

Schulnorm klettert weiter | Die Entwicklung der Schulnorm --> Klick
Die Kinder waren wieder so gut, dass die Schulnorm, die für die Pokalwertung gilt, weiter steigt. Für die Schulnorm zählt der Schnitt der ersten sechs Plätze jeder Altersklasse. Der Schnitt der Klasse 4 war dabei so hoch, wie noch nie in allen 19 gemessenen Jahren. Und auch in Klasse 2 gibt es eine kräftige Steigerung. Die Jungen schafften den zweit- die Mädchen den dritthöchsten je gemessenen Durchschnitt. Nur die Jungen der Klasse 3 lagen so niedrig, dass hier die Norm abfällt.

Tolle Leistungen beim Nebenwettbewerb
Auf dem Programm standen in diesem Jahr auch vier Grundübungen - Aufrichten aus der Rückenlage, Klimmziehen, Liegestütz und Schlussweitsprung. Bei diesem Nebenwettbewerb setzten sich folgende Kinder als Sieger durch.
AK 1: Y. Klohr, Justin Jopke
AK 2: Leoni Scheiblich, Erik Thräne
AK 3: Sophie Rothe, Paul Hoyer
AK 4: Kristin Mayer, Max Opitz

Danke, Danke ...
Ein dickes Dankeschön geht an die vielen freiwilligen Helfer ohne die dieser Wettbewerb mit 120 Kindern und acht Wettkampfstationen nicht möglich gewesen wäre. So mancher Sportlehrer wird jetzt neidisch auf die vielen gemessenen Werte sehen ...

Fotos im Foto-Center


15.11.2012 | Lydia und Justin siegen beim Federballwettbewerb in Großenhain
Mit 10 Kindern startete unsere Grundschule heute beim Federballwettbewerb der Klassen 3 und 4 in der Großenhainer Turnhalle "Am Schacht". Leider war Kevin Raack unser einziger Drittklässler unter den 10 Startern. Kevin machte seine Sache aber sehr gut und holte sich im Federballdreikampf (Hindernislauf, Jonglieren, Weitaufschlag) die Bronzemedaille.
Noch besser lief es in Klasse 4. Justin Hein holte sich die Goldene im Dreikampf und die Silberne im Federballturnier. Strahlende Turniersiegerin wurde Lydia Taubenheim. Im Dreikampf verpassten Pascal Krieg und Max Opitz mit den Plätzen vier und fünf knapp die Medaillenplätze. Weitere Starter waren Leonie und Emily Merdon, Luise Dietrich, Madelaine Schrimpf und Janine Illmann.

Fotos im Foto-Center --> Klick | Das Dreikampfprotokoll --> Klick


11.11.2012 | Federball
In der ersten Schulwoche nach den Ferien stand in der Grundschule Federball auf dem Programm. Bei Hindernisstrecke, Jonglieren, Weitschlagen und Mattentreffer war Können gefragt. Für die Größeren gab es am Ende ein kleines Turnier. Hier die Finalspiele:
Klasse 2a: Aline Bredemann - Erik Thräne
KLasse 3: Paul Hoyer - Melvin Krause
Klasse 4a: Justin Hein - Lara Wenzel
Klasse 4b: Frederik Badelt - Max Opitz

Fotos im Foto-Center --> Klick


24.10.2012 | Wissenswertes rund um den Schulsport
Wie ist der Schulsport in Sachsen eigentlich aufgestellt? Welche Rechtsgrundlagen, Verwaltungsvorschriften, Wettbewerbe schulübergreifend usw. gibt es eigentlich? Wie ist das mit der Sicherheit im Schulsport? Wer darf eigentlich Sport unterrichten?

Das und noch Vieles mehr, kann man hier nachlesen: --> Sachsen.de --> Schulsport

21.10.2012 | speed4-Schulmeisterschaft - Miriam Dehmel holt Bronze beim Stadtfinale
Das gibt es nicht alle Tage! In der Altmarkt-Galerie in Dresden ging es am Sonnabend um Gold, Silber und Bronze beim Finale der speed4-Schulmeisterschaft.
Eine der tollen Medaillen erlief sich Miriam Dehmel aus der Klasse 1. In 6,09 s sicherte sie sich die Bronzemedaille. Herzlichen Glückwunsch!
Prima, dass ich auch weitere Kinder auf den Weg nach Dresden gemacht haben. Auf den Fotos habe ich auf alle Fälle noch Maxime Opitz und Linda Jentsch erkannt. Sicher hat es allen großen Spaß gemacht.
Interessant auch, was unsere Bestzeiten vom Schulwettbewerb am 01.10. wert gewesen wären. Paul Hoyer hätte in Klasse 3 klar gewonnen. Und auch die Zeit von Justin Hein in Klasse 4 hätte knapp zum Sieg gereicht. Laura Bewilogua läge in Klasse 4 immerhin auf dem Silberplatz.

08.10.2012 | speed4-Schulmeisterschaft - Miriam Dehmel siegt in Radeburg
Schön, dass sich doch ein paar Eltern mit ihren Kindern zum Stadtteilfinale nach Radeburg auf den Weg machten.
Miriam Dehmel aus der Klasse 1 war in ihrer Altersklasse am Ende sogar die Schnellste des Tages und nahm stolz Medaille und Urkunde in Empfang.

01.10.2012 | speed4-Schulmeisterschaft
Bei der speed4-Schulmeisterschaft gaben heute alle Kinder der Grundschule ihr Bestes. Auf der kurzen Hindernisstrecke wurden Reaktionszeiten und Tempo gemessen. Bei mehreren Durchläufen gelang eigentlich jedem Kind eine Steigerung der Laufzeit. Das Team von speed4 führte sehr kinderfreundlich durch den Wettbewerb. Allen hat es sichtlich Spaß gemacht.

Natürlich gab es auch wieder absolute Bestzeiten. Paul Hoyer aus der Klasse 3 war der Schnellste der gesamten Schule, seine Zeit: 5,132 s.

Hier die Klassenmeister:
Klasse 1 Gruppe A: --> Justin Jopke ----- 6,114 s
Klasse 1 Gruppe B: --> Liv Joline Galle --- 6,269 s
Klasse 2a: ----------> Jakob Bachmann - 5,704 s
Klasse 2b: ----------> Leoni Scheiblich -- 5,832 s
Klasse 3: -----------> Paul Hoyer ------- 5,132 s
Klasse 4a: ----------> Justin Hein ------- 5,152 s
Klasse 4b: ----------> Laura Bewilogua -- 5,366 s

Fotos im Foto-Center --> Klick




19.10.2012 | Klasse 2 ist herbstlich aktiv | Fotos im Foto-Center --> Klick

Die letzte Schulwoche vor den Ferien stand in der Klasse 2 im Zeichen von herbstlichen Aktivitäten.
Am Dienstag wurden im Kunstunterricht aus bunten Blättern "Kunstwerke" gestaltet. Am Mittwoch trafen sich viele Kinder mit ihren Eltern zum Drachenfest in Schönborn. Und am heutigen Freitag ging es quer durch den Raschützwald, wobei es so allerhand zu entdecken gab. Auch der Schatz vom wüsten Dorf Rasewicz, der sich nur alle 100 Jahre zeigt, wurde natürlich gehoben.


13.10.2012 | 6. Schulsporttag - Protokoll jetzt komplett - Kalkreuth liegt knapp vorn
Jetzt sind nun alle Werte beisammen und auch die restlichen Urkunden können am Montag verteilt werden. Im Protokoll kann man sich die jeweils besten 30 Dreikämpfer jeder Klasse anschauen. Die allerbesten Leistungen schafften Laura Bewilogua (Lampe) und Elias Meinert (Kalkreuth). Beide gehen in die vierte Klasse und überboten die Schulnorm der GS Lampertswalde am weitesten.
In der Dreikampf-Schulwertung liegt Kalkreuth knapp, nach Medaillen aber deutlich vorn - Glückwunsch. |
Das Protokoll -> Klick

30.09.2012 | 6. Schulsporttag der Grundschulen Kalkreuth, Lampertswalde und Ponickau
Alle (knapp 400) Kinder der Grundschulen Kalkreuth, Lampertswalde und Ponickau trafen sich gestern zum gemeinsamen Schulsporttag. Jetzt schon traditionell, wurden zum sechsten Mal die Leistungen im Werfen, Laufen und Springen gemessen und verglichen. Natürlich kamen auch andere sportliche Tätigkeiten nicht zu kurz. Beim Ball über die Leine, Federball, Fußball, Schwungtuch u.a. kam viel Freude auf. Das alles geht natürlich nur mit der fleißigen Unterstützung aller Kolleginnen, vieler Eltern, Großeltern, Sekretärinnen, Gemeindearbeiter usw. - DANKE! Danke auch dem Wettergott, nur in Ponickau soll es wohl etwas kühl gewesen sein.

In Lampertswalde waren etwa 130 Kinder aktiv, die gesamte Klasse 1 und die Mädchen der Klasse 4.

Bei den Mädchen der Klasse 1 schafften Miriam Dehmel und Lia Schneider, dank toller Ballweitwurfleistungen für Lampertswalde die ersten beiden Plätze in der Dreikampfwertung. Viele Medaillen gingen nach Kalkreuth. Leonie Mocker gewann im Weitsprung und 800m-Lauf, Nele Brunnert im 50m-Lauf.

Das Protokoll -> Klick | Fotos aus Lampe --> Klick

Bei den Jungen der Klasse 1 bestimmten drei (Justin Jopke aus Lampe, Gregor Bennewitz und Johann Rohm aus Kalkreuth) das Geschehen. Justin holte sich Gold im Ballweitwurf und im 50m-Lauf, dazu kam noch Silber auf der Sportplatzrunde von 400m. Gregor gewann den Weitsprung und holte Silber mit dem Ball. Johann war der Schnellste über 400m und holte sich Silber im Weitsprung und im 50m-Lauf.

In der Klasse 2 bestimmten die Lampertswalder Mädchen die Dreikampfwertung, ganz vorn weg Lena Bewilogua und Linda Jentsch. Lena holte sich Gold mit dem Ball, Linda im Weitsprung. Bei den Jungen gewann Eric Günther das Weitspringen. Niels Schumacher und Jakob Bachmann zählten zu den schnellsten 50m-Läufern.

Auch bei den Mädchen der Klasse 4 bestimmten drei jungen Damen den Wettbewerb. Laura Bewilogua (Lampe) siegte in 8,29 im 50m-Lauf und im Weitsprung mit neuer persönlicher Bestleistung von 3,61m. Im Ballweitwurf gab es für 23,70 m Bronze. Lara Wenzel (Lampe) sammelte einen kompletten Medaillensatz, Gold über 800m, Silber im Weitsprung (starke 3,53m) und Bronze im 50m-Lauf. Sarah Kietz (Kalkreuth) gewann mit großem Vorsprung den Ballweitwurf. In den Laufdisziplinen holte sie zwei Silberne.

Aus dem Archiv, die jeweils besten Leistungen der Schulsporttage:
2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011


17.09.2012 | Mehrkampfkreismeisterschaft - Justin Hein holt Bronze
Mit acht Kindern beteiligte sich unser Verein am Sonntag bei herrlichem LA-Wetter an den Mehrkampfmeisterschaften des Landkreises Meißen im Lößnitzstadion Radebeul.

Die herausragende Leistung erbrachte dabei Justin Hein, der in der AK9 die Bronzemedaille erobern konnte. Zu Silber fehlten nur 17 Punkte. Justin konnte gleich in drei der vier Disziplinen persönliche Bestleistungen aufstellen. Im 50m-Lauf lief er 8,62 (0,14 verbessert), im Weitsprung ging es 13 cm weiter auf 3,41 m und im 800m-Lauf war er vier Sekunden schneller - 2:55,74 min. Die Vierkampfpunktzahl von 1157 ist Schul-/Vereinsrekord. Nicht viel schlechter präsentierte sich Max Opitz auf dem undankbaren vierten Platz. Auch Max lief eine tolle 800m-Zeit mit 3:04,46 min, die persönliche Bestleistung um 16s verbessert.

Fotos im ---> Foto-Center | Protokoll Ju |

In der AK8 waren Cedric Eckert, Jakob Bachmann und Jonas Wehnert am Start. Cedric erreichte eine gewohnt tolle 800m-Zeit. Jakob warf mit 15,50 m so weit wie noch nie und stellte seinen 800m-Rekord ein. Auch Jonas warf mit 13,00 m neue persönliche Bestleistung. Über 800m lief er in 3:39 erstmals unter 4 Minuten, eine Verbesserung um gewaltige 33 s!

Allen fünf Jungen Glückwunsch zum Silberplatz in der Mannschaftswertung.

Bei den Mädchen hatten wir dieses Mal nur drei Starterinnen. Josy Eckert (AK10) lief persönlichen Rekord über 800m. Lena Hübsch wurde in der AK8 sehr gute Fünfte. Zu Bronze fehlten nur 55 Punkte. Erstmals sprang sie mit 3,02 m über die 3m-Marke. Auch Aline Bredemann (auch AK8) sprang so weit wie noch nie (2,66) und kann sich vor allem über ihren Ballweitwurf von 16,00 m freuen, das ist eine Steigerung um 5 Meter! zur alten Bestleistung.

Für Gröditz starteten Julia Voigt (AK12), Henry Voß (AK12) und Nico Bredemann (AK11). Julia schmückte sich am Ende mit Gold, Nico mit Bronze. Beide erreichten Schul-/Vereinsrekorde im 60m-Hürdenlauf