Zuletzt aktualisiert am 04.07.17
E-Mail: SV-Lampertswalde@freenet.de
Leichtathletik Archiv 2010/2011 Leichtathletik



11.07.2011 | LA-Kindergartensportfest des TSV BW Gröditz
Auch die Kindergärten Lampertswalde und Schönfeld stellten am 30.06.2011 eine Mannschaft beim Sportfest in Gröditz. In der Pokalwertung belegte das Lampertswalder Knirpsenland-Team Platz vier, knapp vor der Schönfelder Sonnenscheintruppe. Gewonnen hat die zukünftige Kalkreuther Grundschulkonkurrenz, die Mühlenwichtel aus Ebersbach.

Fotos im Foto-Center --> Klick

Weitere Fotos auch auf der Schönfelder Kiga-Seite

Aus Sicht unserer Kigas, präsentierten sich vor allem die Mädchen ganz stark. Im 30m-Lauf und im Weitsprung gab es jeweils einen Dreifacherfolg. Lena Hübsch gewann die 30m in Kiga-Rekordzeit von 6,35s vor Leoni Scheiblich und Anna Brückner. Und auch im Weitsprung war Lena mit 2,58m ganz vorn, gefolgt von Linda Jentsch und Leoni Scheiblich. Im Ballwerfen holte sich Jette Hanisch mit 11,70m Silber, Bronze (und damit Medaille Nummer drei) ging an Leoni Scheiblich.

Das Protokoll, soweit mir die Ergebnisse vorliegen -> Klick

Alle Kiga-Rekorde --> Klick

Im Foto sieht man die Lampertswalder Kiga-Mannschaft. Dazu zählten weiter: Hanna Hausdorf, Cedrik Eckert, Pascal Barth, Lena Bewilogua, Aline Bredemann, Cora Schirrmeister und Miriam Dehmel.


06.07.2011 | "Abschlusstraining" im Bad Ortrand
45 Kinder der Abteilung Leichtathletik besuchten heute zum "Saisonabschlusstraining" das Freibad in Ortrand. Ein dickes Dankeschön geht an das Busunternehmen Stülpner. Herr Stülpner hat uns persönlich sicher nach Ortrand und wieder nach Hause gebracht. Dank gilt auch den Eltern, die sich für die Aufsicht Zeit nehmen konnten.

Fotos im Foto-Center --> Klick

In den drei Badebecken (ja auch das Babybecken wurde genutzt), war dann auch mächtig etwas los. Die Startblöcke und die Rutsche waren ständig besetzt. Und vor allem die Kinder der Klasse 2 wollten natürlich beweisen, was sie in den vergangenen zwei Wochen im Schwimmunterricht gelernt haben.


05.07.2011 | Lampes Grundschüler holen den Pokal --> Das Wettkampfprotokoll
Das Wettkampfprotokoll zeigt, dass wir den Pokalsieg einer ausgeglichenen Mannschaftsleistung zu verdanken haben. Fast alle Kinder kamen an ihre persönlichen Bestleistungen heran und konnten sich im vorderen Feld platzieren. Herausragend dabei der Staffelschulrekord von Frederik, Nico, Tom und Henry mit 30,8 s. Mit dieser Zeit hätten die Jungs bei den Kreismeisterschaften in Radebeul Gold und bei den Bezirksmeisterschaften in Pirna Bronze geholt. Die alte Bestmarke aus dem letzten Jahr, an der auch schon Tom und Henry mitwirkten, wurde um gewaltige 9 Zehntel verbessert.

Wäre es dieses Mal um die Schulmeister gegangen, hätten sich Maxi Brückner und Henry Voß die Pokale gesichert. Sie überboten die Dreikampfschulnorm am weitesten, gefolgt von Laura Bewilogua, Helene Riemer, Frederik Badelt und Tom Ruhner.

Gemessen an der Schulnorm waren folgende Leistungen die wertvollsten:
50 m: 1. Frederik Badelt (AK2/8,2s) | 2. Laura Bewilogua (AK2/8,5 s) | 3. Henry Voß (AK4/7,9s)
Weit: 1. Henry Voß (AK4/4,10m) | 2. Maxi Brückner (AK4/3,76m) | 3. Frederik Badelt (AK2/3,39m)

Ball: 1. Helene Riemer (AK3/27m) | 2. Lara Wenzel (AK2/20m) | 3. Jan Winkler (AK3/35m)

Im Dreikampf wurden bekanntlich die Medaillen verteilt. Zwei davon konnten durch Frederik (Silber AK2) und Henry (Bronze AK4) gewonnen werden. Knapp verpasst haben diese Laura (AK2) und Helene (AK3) auf dem undankbaren vierten Platz, Lara (AK2) und Maxi (AK4) als Fünfte und Elena auf dem sechsten Platz.

In den Einzelwertungen lagen ganz vorn: Frederik (50m/8,2s | Weit/3,39m), Helene (Ball/27m), Jan (Ball/35m) | Auf zweiten Rängen landeten: Laura (50m/8,5s), Henry (Weit/4,10) | Drittplatzierte sind: Lara (Ball/20m), Maxi (Weit/3,76m) und Henry (50m/7,9s)


Alles Weitere gibt es --> Im Wettkampfprotokoll

23.06.2011 | Lampe holt den Grundschulpokal in der Leichtathletik
Glückwunsch unserer 18köpfigen "Nationalmannschaft", die heute im Großenhainer Husarenpark das Kunststück fertig brachte, und bestes Team unter neun teilnehmenden Grundschulen wurde. Als Belohnung gab es dafür den Grundschulpokal aus den Händen von Sportkoordinatorin Kathrin Prokupek.

Rein optisch und vom Gefühl her, sah es zunächst gar nicht nach einem Erfolg aus. Es ist schon gewaltig, welch unentdeckte Talente so in den Schulen schlummern. Auf das Protokoll kann man jedenfalls gespannt sein. Dieses kann sich mit dem der Kinder- und Jugendspiele sicherlich messen.

Im Dreikampf (50m-Weit-Ball) wurden schließlich die Medaillen verteilt. Dabei standen Lampertswalder Grundschüler zweimal auf dem Podest. Frederik Badelt sicherte sich in Klasse 2 den zweiten Platz und Henry Voß holte in Klasse 4 Bronze.

Weitere Medaillen gab es für unsere 4x50m-Staffeln, die sich jeweils in den stärksten Zeitläufen bewähren mussten. Elena Badelt, Celine Mickeleit, Susann Zeiler und Maxi Brückner kamen verdient auf den Bronzeplatz. Noch etwas besser machten es Frederik Badelt, Nico Bredemann, Tom Ruhner und Henry Voß, in Schulrekordzeit liefen sie zu Silber.

Fotos gibt es im Fotocenter der Grundschule --> Klick

Zur Mannschaft gehörten: AK2 Laura Bewilogua, Lara Wenzel, Kristin Mayer, Frederik Badelt, Christoph Sulak, Anthony Michler | AK3 Elena Badelt, Helene Riemer, Sophie Matthes, Jan Winkler, Justin Kutzner, Anthony Thieme | AK4 Susann Zeiler, Maxi Brückner, Celine Mickeleit, Henry Voß, Nico Bredemann, Tom Ruhner

28.06.2011 | Sechs Bezirksmeistertitel für Lampertswalder Talente
Bei den Einzel-Bezirksmeisterschaften am Sonnabend in Pirna, holten die Lampertswalder Leichtathletiktalente sechs Bezirksmeistertitel für den TSV Blau Weiß Gröditz.

Allen voran Frederik Badelt, der sich in der AK8 drei Einzeltitel und den Sieg in der 4x50m-Staffel sicherte. Den Titel im 50m-Lauf holte er sich in 8,23 s, den im 1000m-Lauf in 3:44,99 min. Auf der 1km Strecke blieb Frederik damit nur eine Hundertstel über seinem zuletzt aufgestellten Kreisrekord. Im Weitsprung sprang er beim dritten Wettkampf in Folge 3,70 m weit. Auch diese Leistung bedeutete Gold. Schade, zum Schulrekord von Rudolf Möller fehlen 5 cm.

Zwei Titel holte sich Julia Voigt in der AK11. Eine sensationelle Zeit gelang ihr mit 10,29 s auf der 60m Hürdenstrecke. Das zweite Gold gab es im Weitsprung. Julia segelte auf 4,48 m. Ein weiteres Edelmetall gab es im Hochsprung, 1,29 m - Silber.

Frederik Badelt Henry Voß


Auch Henry Voß startete in der AK11. Sein bestes Ergebnis hatte er im Hochsprung. 1,25 m bedeuten neuer Schulrekord in Klasse 4. Stark auch Henrys Hürdenzeit von 11,69 s und die 4,02 m im Weitsprung.

In der AK10 scheiterte Elena Badelt im Hürdenlauf knapp an den Medaillen. Starke 11,76 s bedeuteten Rang vier. Im Weit- und Hochsprung blieb Elena knapp unter ihren Möglichkeiten.

Das Wettkampfprotokoll --> Klick


22.06.2011 | Kreis- Kinder- und Jugendspiele in Radebeul
Die Trauben hingen hoch am Sonnabend in Radebeul. Dennoch gab es auch für unseren Verein ein paar kleine Erfolge und unsere Talente, die für Gröditz am Start waren, trumpften auch mächtig auf. Und natürlich gab es auch eine ganze Menge persönliche Bestleistungen.

In der AK8 holte sich Frederik Badelt in 8,39 s die Goldmedaille im 50m-Lauf. Mit Max Lenz hatte aber auch unser Verein einen schnellen Läufer am Start. Max gewann in 8,81 s die Bronzemedaille. Somit standen zwei Kinder unserer Grundschule auf dem 50m-Siegerpodest. Frederik sicherte sich auch noch die Titel im Weitsprung und 1000m-Lauf. Mit 3,70 m blieb er nur fünf Zentimeter unter dem Schulrekord. Den Rekord holte er sich aber mit 3:44,98 min über 1000m. Bestleistungen gab es für Paul Hoyer (Ball/26m), Max Lenz (Ball/18m). Justin Hein hatte seine beste Leistung mit 2,75 m im Sprung.
Bei den Mädchen sprang Emily Merdon mit 2,47 m so weit wie noch nie. Leonie Merdon kam mit 16,00 m im Ballwurf nur knapp hinter den Medaillen ein.

Das Protokoll von Radebeul findet man hier --> Klick | Fotos im Foto-Center --> Klick

In der AK9 sprang Lara Wenzel erstmals über 3m und warf erstmals über 20m. Auch Laura Bewilogua warf mit 19,50 m Bestleistung. Ja und selbst die 11m von Sara Lentzsch waren Bestwert, es geht also vorwärts. Am weitesten von unseren Mädels warf aber Josy Eckert. Mit 21m warf sie auch erstmals über 20m und kam damit auf dem undankbaren 4.Platz ein.
Bei den Jungen sprang Christoph Sulak mit 2,98 m so weit wie noch nie. Justin Kutzner erreichte mit 8,74 s den 50m-Endlauf. In der 4x50m-Staffel der AK8/9 gab es für unsere Jungen schließlich eine Medaille. Max Lenz, Justin Hein, Christoph Sulak und Justin Kutzner liefen in 34,89 zu Bronze.

In der Ak10 ersprang sich Elena Badelt mit 1,05m Silber im Hochsprung. Gemeinsam mit Julia Voigt und der Gröditzer AK10/11-Staffel holte sie sich Silber. Julia selbst trumpfte in der AK 11 auf, Gold über die Hürden in 10,59 s, im Hochsprung mit 1,31m und im Weitsprung mit 4,40m. Susann Zeiler sprang übrigens 1,16m hoch und verbesserte damit ihren persönlichen Rekord um 6cm.
Henry Voß sicherte sich vier Medaillen. 41m mit dem Ball reichten überraschend zu Gold. Auf der Hürdenstrecke erlief er Silber. "Nur" Bronze gab es für die neue Schulrekordhöhe der Klasse 4 von 1,24m im Hochsprung. Mit der Gröditzer Staffel lief Henry zu Silber.

Schließlich gab es noch einen dreifachen Silbergewinner in der AK12. Mark Thieme trumpfte auf und errang diese für unseren Verein mit 11,21 im 75m-Lauf, mit 12,21 im Hürdenlauf und mit 4,21m im Weitsprung.


21.06.2011 | Schulsportfest - Elena und Frederik sind Schulmeister 2011
Bereits am 17.06.2011 wetteiferten 163 Kinder beim Schulsportfest der Grundschule im 50m-Lauf, Weitsprung, Ballweitwurf und 800m-Lauf um bestmögliche Ergebnisse. Unter den Teilnehmern die Schulanfänger 2011 und 2012 der Kindergärten Lampertswalde und Schönfeld.

Schulmeister 2011 sind die Geschwister Elena und Frederik Badelt. Beide überboten die Dreikampfschulnorm prozentual am weitesten. Auf den Plätzen folgen Laura Bewilogua, Henry Voß, Helene Riemer und Paul Hoyer. Die sportlichsten Mädchen kommen aus der 3a. Die 4a stellt die sportlichsten Jungen. Die sportlichste Klasse ist die 3a gefolgt von der 4b.

Fotos gibt es im Fotocenter der Grundschule --> Klick

Die wertvollsten Leistungen schafften Frederik Badelt im Weitsprung der AK2 mit 3,70 m, Helene Riemer mit 27,75 m im Ballweitwurf der AK3, Elena Badelt mit 8,2 s im 50m-Lauf der AK3 und Henry Voß mit 4,23 m im Weitsprung der AK4.

Die Schulrekorde blieben allesamt unangetastet. Rekorde gab es aber im Kigawettbewerb. Zwei gehen auf das Konto von Lena Hübsch. Lena gewann den 50m-Lauf in 9,6 s und war damit zwei Zehntel besser als Pauline Dietrich 2007. Über 400 m verbesserte sie die sieben Jahre alte Bestmarke von Annika Möller von 1:47 min auf 1:42 min. Und auch über 400 m der Jungen gibt es einen neuen Rekord. Cedrik Eckert lief die Runde in 1:39 min, zwei Sekunden schneller als Mark Thieme 2006 und Paul Hoyer 2010.

Das Protokoll mit den jeweils ersten zehn Plätzen der Altersklassen --> Klick

Die Sieger in den einzelnen Disziplinen:

  50 m Weit Ball Dreikampf 400/800 m
AK1 Mä Sara Mißbach
10,0
Amy Poneschky
2,57
Lisa Höfer
12,50
Sara Mißbach
503
Sophie Rothe
4:22
AK1 Ju Paul Hoyer
9,8
Paul Hoyer
2,83
Paul Hoyer
22,70
Paul Hoyer
608
Paul Hoyer
3:27
AK2 Mä Laura Bewilogua
8,7
Laura Bewilogua
3,20
Kristin Mayer
21,95
Laura Bewilogua
855
Lara Wenzel
3:28
AK2 Ju Frederik Badelt
8,3
Frederik Badelt
3,70
Anthony Michler
31,40
Frederik Badelt
847
Frederik Badelt
3:07
AK3 Mä Elena Badelt
8,2
Elena Badelt
3,36
Helene Riemer
27,75
Elena Badelt
1030
Elena Badelt
3:17
AK3 Ju Justin Kutzner
8,6
Justin Kutzner
3,33
Jan Winkler
36,40
Jan Winkler
826
Jan Winkler
3:21
AK4 Mä Maxi Brückner
8,3
Lea Engelmann
3,51
Susann Zeiler
26,70
Susann Zeiler
1052
Celine Mickeleit
3:26
AK4 Ju Henry Voß
7,86
Henry Voß
4,23
Max Jarsumbek
42,72
Henry Voß
1031
Henry Voß
3:02
Kiga 30m/50 m Weit Ball Dreikampf 400 m
2010 Mä Lena Hübsch
9,6
Lena Hübsch
2,65
Jette Hanisch
11,05
Lena Hübsch
562
Lena Hübsch
1:42
2010 Ju Erik Thräne
9,9
Frederik Kröner
2,49
Felix Eichhorn
16,50
Pascal Barth
389
Cedrik Eckert
1:39
2011 Mä Liv Joline Galle
7,0
Jessica Förster
2,09
Jessica Förster
10,65
Miriam Dehmel Miriam Dehmel
2:01
2011 Ju Justin Jopke
6,7
Arthur Vetter
2,48
Arthur Vetter
11,85
Arthur Vetter Justin Jopke
1:52



08.06.2011 | Julia Voigt und Frederik Badelt sind Mehrkampfbezirksmeister
Bereits am 28. Mai 2011 waren vier Sportler des SV Lampertswalde für den TSV BW Gröditz bei den Bezirks-Mehrkampfmeisterschaften in Bautzen am Start. Zwei davon, Julia Voigt und Frederik Badelt konnten sogar den Bezirksmeistertitel erringen.
Frederik kam in der AK8 gleich zu drei persönlichen Bestleistungen. Im Weitsprung segelte er bis auf 3,52 m. Seine 3:45,49 min über 1000m und die 1239 Punkte im Vierkampf bedeuten zudem auch noch Schulrekord.
Julia siegte im Fünfkampf der AK11 mit neuer persönlicher Bestpunktzahl von 2198.
Henry Voß wurde in der AK11 Neunter. Auf der 1000m-Strecke war er in 3:44,81 min so schnell wie noch nie.
In der AK10 startete Elena Badelt. Sie hatte ihr bestes Ergebnis mit 3,52 m im Weitsprung. Mit Bruder Frederik hat sie sich also genau auf den Zentimeter abgestimmt.

Das Wettkampfprotokoll findet man auf der Gröditzer Seite --> Klick


Grundschule | Leichtathletik
07.06.2011 | 21 Medaillen und ein toller Schulrekord durch Frederik Badelt

Das Wettkampfprotokoll --> Klick

Auch in diesem Jahr konnte sich die Ausbeute unserer Athleten bei der Gröditzer Stadtmeisterschaft sehen lassen. Es gab viele persönliche Bestleistungen, insgesamt 21 Medaillen und einen tollen 50m-Schulrekord in der Klasse 2 durch Frederik Badelt. Frederik lief die Strecke in 7,78 s. Die alte Bestmarke hielt Mark Thieme mit 8,11 s und das war schon sensationell.

Aus dem Blickwinkel der Schulnorm trumpften folgende Kinder am besten auf:
50 m: 1. Frederik Badelt 7,78 | 2. Elena Badelt 8,21 | 3. Laura Bewilogua 8,53 | 4. Henry Voß 8,00
Weit: 1. Elena Badelt 3,63 | 2. Henry Voß 4,11 | 3. Susann Zeiler 3,64 | 4. Frederik Badelt 3,30
Ball: 1. Henry Voß 44,70 | 2. Paul Hoyer 24,20 | 3. Helene Riemer 25,20 | 4. Lisa Höfer 15,60
Dreikampf: 1. Frederik Badelt | 2. Elena Badelt | 3. Henry Voß | 4. Paul Hoyer

Die Medaillengewinner:
Gold: Lisa Höfer, Julia Voigt (2), Frederik Badelt (2), Lukas Barth, Henry Voß
Silber: Henry Voß (2), Nico Bredemann, Elena Badelt, Helene Riemer, Luise Dietrich, Sara Mißbach
Bronze: Sara Mißbach, Luise Dietrich, Laura Bewilogua, Julia Voigt, Hanka Herrmann, Jonas Wehnert, Paul Hoyer

Grundschule | Leichtathletik
25.05.2011 | Gröditzer Stadtmeisterschaft
40 kleine Leichtathleten starteten heute bei herrlichem Leichtathletikwetter bei den Gröditzer Stadtmeisterschaften im 50m-Lauf, Weitsprung und Ballweitwurf. Natürlich konnten auch einige Medaillen erkämpft werden. Einige davon kann man im Foto-Center bewundern, alle anderen Leistungen dann, wenn das Protokoll eintrifft.

Im Bild sieht man hier Lukas Barth beim Ballweitwurf. Seine Weite reichte zur Goldmedaille und bedeutete persönliche Bestleistung. Ganz stark ist die Wurftechnik, dafür gibt es eine glatte Eins.

Eine Eins haben sich auch wieder alle Eltern verdient, die sich heute Zeit nehmen konnten, um die Kinder an die Wettkampfstätte zu bringen. Insgesamt waren 15!!! Fahrzeuge unterwegs. Danke!


Fotos im Foto-Center --> Klick


13.05.2011 | Neue Bestleistungen für Elena und Frederik

Am 07.05. starteten einige Kinder unserer Grundschule / unseres Vereins für den TSV BW Gröditz beim Mehrkampfmeeting des Dresdner SC.
In der AK8 konnte Frederik Badelt den Sieg erringen. Im Ballweitwurf stellte Frederik mit 26 m eine neue persönliche Bestleistung auf. Elena Badelt zeigte in AK10 mit Platz sechs unter 22 Teilnehmerinnen was in ihr steckt. Über 800 m lief sie in 2:57,25 min erstmals unter 3 min und näherte sich bis auf 9 Sekunden dem Schulrekord der Klasse 3 von Julia Wehnert (Julia selbst belegte in der AK14 Platz zwei). Auch im Weitsprung gelang Elena mit 3,28 m persönlicher Rekord.
In der AK 11 holte sich Julia Voigt mit tollen 2112 Punkten den Sieg. Henry Voß wurde fünfter bei den Jungen.

Frederik Badelt Das Protokoll
von Dresden
--> Klick
Henry Voß Julia Wehnert



01.05.2011 | 33. Raschützlauf des SV Lampertswalde
Der SV Lampertswalde bedankt sich bei 186 Teilnehmern an der 33. Auflage des Raschützlaufes. Auf der langen Strecke über 11,4 km gab es mit 94 Läufern sogar eine Rekordbeteiligung. Dies ist natürlich darauf zurück zu führen, dass der Lauf zum zweiten Mal Bestandteil des
„Meißner Sparkassen-Cups“ war.
Jüngster Teilnehmer war der 29 Monate alte Sören Matthis Krause aus Strießen. Die meiste Lauferfahrung brachte Herrmann Glöckner aus Dresden auf die Strecke. Sportfreund Glöckner feierte im April seinen 83. Geburtstag.
Danke auch den vielen fleißigen Helfern, ohne die die Veranstaltung nicht machbar wäre.

Das Laufprotokoll 2011 --> Klick | Fotos im Foto-Center --> Klick

Den langen Kanten über 11,4 km bewältigte Holger Thieme vom SC Riesa in 41:59 min am schnellsten. Bei den Damen gelang dies Katrin Jeschke vom SV Elbland Coswig-Meißen in 48:47 min. Auf den Rängen folgten bei den Herren Roland Schwarzer (Katzengebirgsläufer/42:43) und Thomas Berndt (SSV Planeta Radebeul/43:03). Die weiteren Podestplätze bei den Damen sicherten sich Kristina Tille (SV Elbland Coswig-Meißen/50:20) und Andrea Franke (Zabeltitz/50:27).
Aus unserer Region wagten sich folgende Freizeitsportler auf die lange Strecke: Thomas Mutzke (16./46:05), Frank Gebhardt (26./49:17), Julia Uschner (59./58:30), Ina Kreße (61./58:35), René Bolz (63./58:59), René Venus (65./59:19), Harry Krause (67./59:23) und Christoph Thiel (71./59:56). PS: Ich bin am Donnerstag mal die Generalprobe gelaufen, Zeit: 1:07:20

Die 4,3 km nahmen 55 Läufer in Angriff. Hier siegte Sven Bennewitz vom Dresdner SC in 15:54 min, vor Stephan Stoppa (SC Riesa) und Rudolf Wirthgen (SV GW Ebersbach). Sven Bennewitz hinterließ seine ersten sportlichen Spuren beim SV Lampertswalde, ehe er in Ebersbach weiter geformt wurde und schließlich zum DSC wechselte. Bei den Damen gewann Patricia Franke vom SV Motor Großenhain in 20:30 min. Auf den Rängen kamen die Geschwister Romy und Sandra Schönbrunn vom SV Eintracht Ortrand ein.

Beim Lauf der Grundschüler über 1400 m (21 Starter), waren Lukas Barth (5:33 min) und Lara Wenzel (5:48 min) die Schnellsten. Beide gehören dem SV Lampertswalde an. Mit Christoph Sulak, Maxi Brückner, Pauline Dietrich, Lisa Hübsch, Justin Hein und Helene Riemer, waren noch sechs weiter Sportler aus unserem Verein in den Top Ten. Nico Bredemann verzichtete auf die Chance im 1400m-Lauf und bewältigte die 4,3 km Strecke in 20:40 min.

Auch beim Kiga-Lauf über 400 m gingen die Medaillen an Sportler aus unserem Verein. Die Sieger heißen Lena Hübsch und Pascal Barth.

Die Strecken


Im Foto-Center kann man sich per Bild auf die 11,4 km und 4,3 km begeben ---> Klick

Streckenüberblick |
Die Streckenführung mit Höhenprofil

Protokolle
| 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001

Fotogalerie ab 2006 | 2005


30.04.2011 | Zwei Kreismeistertitel für Lampertswalder Staffeln
Mit 17 Sportlern war unser Verein heute bei der Kreismeisterschaft "Lange Staffeln" am Start. Diese Meisterschaft war gleichzeitig Bestandteil der Eröffnung des neuen Großenhainer Sportzentrums "Husarenpark". Gratulation und Glückwunsch der Stadt Großenhain zu diesen herrlichen Wettkampfstätten.
Die Starterfelder waren ziemlich überschaubar. Dies war aber bei weitem nicht der alleinige Grund, dass am Ende 14 unserer Starter mit einer Medaille nach Hause fahren konnten. Alle knieten sich in ihre Aufgabe hinein, so dass sogar zwei Kreismeistertitel heraussprangen. Und schließlich stellte Lampertswalde den größten Fanblock, vor dem man sich auf keinen Fall blamieren wollte.

Überlegene Kreismeister über 3x800 m bzw. 3x1000 m wurden unsere D-Staffeln. Zu Gold liefen Luise Dietrich, Helene Riemer und Lara Wenzel bei den Mädchen und Christoph Sulak, Paul Hoyer und Lukas Barth bei den Jungen. Die zweite Jungenmannschaft mit Justin Hein, Hannes Paulick und Justin Kutzner holte sich Bronze.

Ebenfalls Bronze gab es für unsere C-Jungen Nico Bredemann, Jonas Förster und Moritz Stahn. Die Mädchenstaffel mit Pauline Dietrich, Lisa Hübsch und Sophie Matthes kam auf dem undankbaren vierten Platz ein.

Weitere Medaillen holten sich Frederik Badelt (AK D/Silber) und Henry Voß (AK C/Gold). Beide waren für Gröditz am Start.

Fotos im Foto-Center --> Klick | Das Protokoll der Langen Staffeln --> Klick


30.04.2011 | Das Protokoll ist da --> Viele persönliche Bestleistungen

Das Wettkampfprotokoll vom Mehrkampf in Riesa --> Klick

Das Protokoll vom Riesaer Mehrkampf zeigt, dass unsere Athleten viele persönliche Bestleistungen aufstellten. Diese sollen hier genannt sein.
AK 8: Luise Dietrich (Ball/15,50m) | Kristin Mayer (Weit/2,56m | 800m/4:02->24s besser!)
Justin Hein (50m/9,55s | Ball/20,00m)
AK9: Lara Wenzel (50m/9,24s | Weit/2,91m | 800m/3:18min->11s besser)
Sara Lentzsch (Weit/2,99m->29cm besser! | Ball/10,50m | 800m/3:40min->13s besser!)
Helene Riemer (800m/3:32min -> 13s besser!)
| Christoph Sulak (Weit/2,85m -> 10cm besser)
Lukas Barth (Ball/24,50m -> 2,30m besser) | Justin Kutzner (Weit/3,26m -> 11cm besser)
AK10: Pauline Dietrich (Ball/19,00m -> 2m besser) | Nico Bredemann (Weit/3,51m -> 13cm besser)
Jan Winkler (Ball/38,00m -> 4m besser)
AK11: Henry Voß (Weit/4,10m | Ball/41,00m) | Cora Hartmann (800m/3:43min)


Grundschule | Leichtathletik
19.04.2011 | Lampe mit 15 Mehrkämpfern am Start
Die Leichtathleten des SV Lampertswalde stellten heute 15 Teilnehmer beim Schülermehrkampf des SC Riesa im Stadion "Pausitzer Delle". Dazu kamen mit Henry Voß und Julia Voigt noch zwei Vereinsmitglieder, die für Gröditz starteten.
In der AK 8 sicherte sich Justin Hein in seinem ersten großen Wettkampf die Goldmedaille. Luise Dietrich holte sich die Bronzene. Kristin Mayer kam auf Rang fünf ein.
In der AK 9 gab es Silber für Helene Riemer und Bronze für Justin Kutzner. Das Podest knapp verpassten Lara Wenzel (5.), Laura Bewilogua (6.), Christoph Sulak (4.) und Lukas Barth (5.). Und auch Sara Lentzsch lieferte einen tollen Wettkampf ab.
In der AK 10 holte sich Tom Ruhner die Silbermedaille. Weiter starteten Jan Winkler (5.), Pauline Dietrich (6.) und Nico Bredemann (7.).
In der AK 11 holten sich Julia Voigt und Henry Voß Gold. Cora Hartmann belegte den 5. Rang.

Fotos im Foto-Center --> Klick

PS: Ein Dankeschön geht an die Eltern, die die Kinder sicher (teilweise sogar unter Polizeischutz) zum und vom Wettkampfort brachten. Ein Elternteil sprang sogar kurzfristig als Kampfrichter ein.


16.04.2011 | Erfolgreiche Teilnahme am Lößnitzsportfest
Sieben Leichtathleten des SV Lampertswalde starteten heute bei herrlichem Leichtathletikwetter beim Lößnitzsportfest in Radebeul (vier davon für den TSV BW Gröditz).

Am erfolgreichsten waren dabei unsere beiden Teilnehmer in der AK 8, die nach allen Starts (50m, Weit, 800m) auf dem Siegerpodest standen. Frederik Badelt stand dabei sogar stets ganz oben auf dem Treppchen. Am härtesten kämpfen musste Frederik im 1000m-Lauf. Hier konnte er auf den letzten 150 m einen deutlichen Rückstand zum Führenden noch wettmachen.
Luise Dietrich gewann die 50m und den Weitsprung. Über 800m wurde sie Dritte.

In der AK 9 startete Laura Bewilogua. Laura lief für eine Zweitklässlerin mit 8,95 s über 50 m eine starke Vorlaufzeit. Diese reichte leider nicht ganz für den Endlauf.

In der AK 10 bot Pauline Dietrich tolle Leistungen. Mit 8,53 s im 50m-Vorlauf qualifizierte sie sich für den Endlauf. Im Weitsprung erreichte sie mit 3,27 m persönliche Bestleistung. Elena Badelt kam in diesen beiden Wettbewerben auf 8,71 s und 3,03 m.

Henry Voß glänzte in der AK 11 in seiner Paradedisziplin, dem Hochsprung. Mit übersprungenen 1,21 m erreichte er den zweiten Platz. An der neuen Schulrekordmarke von 1,24 m scheiterte er knapp. Auch Julia Voigt glänzte im Sprung. Mit 4,25 m sprang sie zum Sieg im Weitsprung. Über 50 m erreichte sie den Endlauf.

Fotos im Foto-Center --> Klick

Ergebnisse und weitere Fotos gibt es hier -->Klick


15.04.2011 | Lampe stellte das erfolgreichste Team beim Gröditzer Cross
Das Laufprotokoll vom Gröditzer Cross ist da. In der Auswertung zeigte sich, dass das Lampertswalder Team mit 5 x Gold, 2 x Silber und 3 x Bronze das erfolgreichste Team stellte.
Das Protokoll --> Klick

06.04.2011 | 10 Medaillen beim Gröditzer Frühjahrscross
40 kleine Crossläufer aus den Kindergärten Schönfeld und Lampertswalde und aus der Grundschule Lampertswalde, waren heute am Start beim traditionellen Frühjahrscross des TSV Blau Weiß Gröditz. Jeder vierte davon kehrte mit einer Medaille zurück. Dazu gelangen noch viele weitere gute Platzierungen und so mancher war auch stolz darauf, dass der "Motor" wieder ein Stückchen besser lief. Aber wir hatten auch zwei "Pechvögel". Elena Badelt und Lukas Barth stürzten im Startgedränge, womit alle Medaillenträume platzten. Beiden wünschen wir schnelle Genesung, damit sie am Montag beim Schulcross ihre wahre Leistung zeigen können. | Fotos ---> Klick

Hier nun unsere Medaillengewinner:
Gold: Aline Bredemann (AK6), Sara Mißbach (AK7), Luise Dietrich (AK8), Lara Wenzel (AK9), Frederik Badelt (AK8)
Silber: Miriam Dehmel (AK5), Lisa Hübsch (AK10)
Bronze: Hanna Hausdorf (AK6), Lena Hübsch (AK7), Tom Ruhner (AK10)

Ein dickes Dankeschön geht wieder an unsere Eltern. Die Taxikolonne reichte fast von Lampertswalde bis nach Gröditz. Danke Familie Dietrich, Barth, Bewilogua, Mißbach, Wolf, Bredemann, Höfer, Hausdorf, Dehmel, Lentzsch, Scheiblich, Hoyer, Badelt, Wehnert, Ruhner und Eckert.


12.04.2011 | Schulcross
135 Kinder aus den Kindergärten Schönfeld und Lampertswalde und aus der Grundschule Lampertswalde waren gestern beim Crosslauf auf dem Waldsportplatz am Start. Bei herrlichem Frühlingswetter machte das Laufen so richtig Spaß (den meisten) und es wurden tolle Zeiten erzielt.

Durch Cedrik Eckert und Lara Wenzel gab es zwei neue Streckenrekorde. Cedrik verbesserte den Kiga-Rekord von Rudolf Möller aus dem Jahr 2004 um drei Sekunden. Er bewältigte die etwa 600 Meter lange Strecke in 2:46 min. Die Strecke der Grundschüler ist etwa 850 m lang. Lara Wenzel knackte dabei einen der ältesten Streckenrekorde. Lara schraubte die Bestleistung der Klasse 2 auf 3:30 min und hätte damit auch in Klasse 4 vorn gelegen. Die alte Bestmarke stand seit 16 Jahren bei 3:35 min, gehalten von Tina Wunderlich. Lara erhält für diese Leistung den Pokal der Crossmeisterin, da sie somit am weitesten an die bestehenden Rekorde heran kam. Bei den Jungen gelang das Paul Hoyer, der in Klasse 1 mit 3:38 min die bestehende Rekordmarke um nur vier Sekunden verfehlte. In der Pokalwertung folgen Luise Dietrich und Elena Badelt bei den Mädchen und Frederik Badelt und Christoph Sulak bei den Jungen.

Die Crossmeister:
Kiga: Lena Hübsch (2:55), Cedrik Eckert (2:46)
AK 1: Sara Mißbach (4:16), Paul Hoyer (3:38)
AK 2: Lara Wenzel (3:30), Frederik Badelt (3:29)
AK 3: Elena Badelt (3:35), Jan Winkler (3:32)
AK 4: Maxi Brückner (3:30), Tom Ruhner (3:22)

Die Streckenrekorde:
Kiga: Lara Wenzel 2:52 (2009), Cedrik Eckert 2:46(2011)
AK1: Lara Wenzel 3:46 (2010) / Frederik Badelt 3:34 (2010)
AK2: Lara Wenzel 3:30 (2011) / Mark Thieme 3:23 (2008)
AK3: Elisa Böhme 3:28 (2005) / Marvin Luck 3:17 (2004)
AK4: Margret Alm 3:23 (2005) / Stefan Trepte 3:06 (1995)

Das Laufprotokoll der jeweils 10 besten Läufer --> Klick

Protokollarchiv:
2010 | 2009 | Fotos ---> Klick

PS: Leider ist mir in der "Live-Auswertung" auf dem Waldsportplatz ein Fehler unterlaufen. Die Zeit von Paul Hoyer wurde als Streckenrekord verkündet. Diesen hat Paul aber knapp vefehlt. So greifen wir in diesem Jahr zum Kunstgriff, dass es auch eine Crossmeisterin gibt. Lara bekommt ihren Pokal auf alle Fälle nachgereicht.


09.04.2011 | Crosstraining am Rodelberg
Am Montag ermitteln die Grundschüler und Vorschulkinder ihre Crossmeister auf dem Waldsportplatz. Der erste Lauf wird gegen 10.15 Uhr gestartet. Die drei Erstplatzierten erhalten Medaillen. Ein Pokal wartet auf denjenigen, der am dichtesten an den Streckenrekord heran kommt oder einen neuen aufstellt.

Die Streckenrekorde:
Kl.1 Lara Wenzel 3:46 (2010) / Frederik Badelt 3:34 (2010)
Kl.2 Tina Wunderlich 3:35 (1995) / Mark Thieme 3:23 (2008)
Kl.3 Elisa Böhme 3:28 (2005) / Marvin Luck 3:17 (2004)
Kl.4 Margret Alm 3:23 (2005) / Stefan Trepte 3:06 (1995)

Alle haben fleißig dafür geübt. Insgesamt konnte man sein Können im Unterricht auf vier Trainingsstrecken beweisen. In Vorläufen und Zwischenläufen qualifizieren sich die Kinder für die Endläufe.
In den einzelnen Klassen schnitten dabei folgende Kinder am besten ab.
Kl.1 Sara Mißbach, Paul Hoyer | Kl.2a Lara Wenzel, Max Lenz | Kl.2b Laura Bewilogua, Frederik Badelt | Kl.3a Helene Riemer, Jan Winkler | Kl.3b Elena Badelt, Anthony Gansmüller | Kl.4a Pauline Dietrich, Henry Voß | Kl.4b Maxi Brückner, Niklas Wummel

Eine der Strecken führt z.B. über den Rodelberg. In den Fotos im Fotocenter, sieht man die Klasse 3a bei der Rodelbergtrainingsstunde. |
Fotos ---> Klick


23.03.2011 | Hallen Kreismeisterschaft - Das Protokoll ist da ---> Klick
Das Protokoll zeigt viele gute Leistungen unserer Teilnehmer. Die ganz großen Werte waren aber dieses Mal nicht dabei. So blieben auch die Schulrekorde unangetastet.
Persönliche Bestleistungen schafften Sara Lentzsch, Max Opitz und Henry Voß im Dreierhopp. In die Nähe der Rekorde kamen Luise Dietrich und Henry Voß im 30m-Lauf, Moritz Stahn im Ballstoßen, Jan Winkler im Rundenlauf und die 4x1 Runde-Staffel mit Helene Riemer, Emma Hausdorf, Luise Dietrich und Laura Bewilogua.

20.03.2011 | Hallen Kreismeisterschaft - Auch Lampe mit einigen vorderen Plätzen
Mit 25 kleinen Leichtathleten beteiligte sich der SV Lampertswalde an den Hallen-Kreismeisterschaften in der Großenhainer Rödertal-Halle. Eigentlich sollte das Lampertswalder Starterfeld noch um einiges größer sein, krankheitsbedingt fielen aber etwa 15 Starter aus. (Die Grundschule verzeichnete am Freitag 30 Kranke bei 118 Kindern!)

Dennoch gaben unsere Starter natürlich ihr Bestes und konnten auch einige Podestplätze erobern. Am besten schnitten wir dabei wohl beim Medizinballstoßen ab. In den Laufdisziplinen sah es etwas mau aus.
Aber erst das Protokoll wird es ermöglichen, auf einzelne Leistungen einzugehen.

Auf dem Podest haben aber auf alle Fälle folgende Teilnehmer gestanden:
Aline Bredemann, Luise Riemer, Lena Bewilogua, Anna Brückner, Luise Dietrich, Laura Bewilogua, Emma Hausdorf, Helene Riemer, Kevin Raack, Max Opitz, Moritz Stahn, Oliver Posselt und Henry Voß,
die sieht man nämlich hier im Bild.

Fotos im Foto-Center --> Klick


13.03.2011 | Vereinsmeisterschaft der Abteilung Leichtathletik
49 kleine Leichtathleten und 14 freiwillige Kampfrichtereltern! absolvierten am gestrigen Sonnabend die zweite Vereinsmeisterschaft in der Hallen-Leichtathletik.
Das stärkste Starterfeld gab es bei den Vorschulkindern. Hier gingen gleich 16 Kinder an den Start. Den Mehrkampfsieg holten sich Anna Brückner und Cedrik Eckert, gefolgt von Linda Jentsch und Eric Günther.
In der Klasse 1 waren nur drei Kinder am Start. Wenn man aber bedenkt, dass zur Zeit wegen Krankheit nur 10 Kinder in der Schule sind, dann sind das immerhin 30 Prozent. So fehlte auch Paul Hoyer, der im Unterricht den 2Runden-Rekord auf 23,6 s verbesserte. Den alten Rekord hielt Henry Voß mit 23,7 s. Die Sieger in Klasse 1 heißen schließlich Lisa Höfer und Jonas Wehnert.
In Klasse 2 war das Siegen schon wieder schwerer, 14 Kinder mühten sich um Bestleistungen. Lara Wenzel und Lukas Barth setzten sich knapp vor Laura Bewilogua und Max Lenz durch. Lara und Lukas sorgten auch für zwei der besten Tagesleistungen. Im 10-Rundenlauf schafften sie 2:25 min bzw. 2:23 min. Der Schulrekord liegt bei Mädchen und Jungen bei 2:21 min.
In der Klasse 3 heißen die Sieger Helene Riemer, Jan Winkler und Moritz Stahn.
Susann Zeiler und Henry Voß schafften dies in Klasse 4. Hier ist vor allem die Zeit von Henry im 2Runden-Sprint zu nennen. Mit 20,0 blieb er erneut unter dem alten Schulrekord, den er bereits im Unterricht auf 19,8 s drückte. Die alte Bestmarke hielten zwei Blochwitzer Jungen, Marvin Luck und Mark Thieme mit 20,3 s.

Das Wettkampfprotokoll --> Klick | Fotos im Foto-Center --> Klick


17.02.2011 | Mitteldeutsches Schüler Hallensportfest in der Leipzig-Arena

Frederik Badelt
Frederik Badelt siegt über 50 m und 600 m
Julia Voigt stellt Hochsprungrekord ein
950 Kinder aus 8 Bundesländern kämpften am 12. Februar beim Mitteldeutschen Schüler Hallensportfest in der Leipzig-Arena um persönliche Bestleistungen und gute Platzierungen. Drei davon trainieren auch in unserem Verein. Dank dem TSV BW Gröditz war dieser Start bei diesem Großereignis möglich.

Frederik Badelt dominierte über die Laufstrecken der AK 8. Die 50 m gewann er in neuer persönlicher Bestleistung von 8,24 s. Damit kommt er dem bestehenden Schulrekord von Mark Thieme (8,11s) immer näher. Den Lauf über 600 m gewann Frederik in 2:09,09 min. Im Weitsprung ging es dieses Mal bis auf 3,15 m und auf Rang fünf. Schwester Elena Badelt hatte ihr bestes Ergebnis in der AK 10 mit 8,62 s über 50 m. Damit wurde sie 22. von 50 Teilnehmern.
In der AK 11 startete Julia Voigt. Mit 1,30 m egalisierte sie den Vereinsrekord der Klasse 5 und bekam dafür Silber. Zuvor schafften diese Leistung bereits Julia Strauß und Julia Wehnert. Wenn man Julia heißt, sollte man also Hochspringer werden! Auch im Weitsprung ging es für Julia mit 4,15 m auf persönliche Bestleistung.

Das Wettkampfprotokoll --> Klick


09.02.2011 | "Hochsprung mit Musik" - Pokale gehen an Elena Badelt und Henry Voß
Zum 18. Mal hieß es heute in der Turnhalle Lampertswalde "Hochsprung mit Musik". Die Musik kam zwar wie immer etwas kurz, in den Sprüngen steckte aber allemal mächtig Musik drin.

Insgesamt gingen heute 75 Kinder aus vier Grundschulen an den Start. Aus Lampertswalder Sicht war es erfreulich, dass sich genau die Hälfte aller 120 Grundschüler unserer Schule am Wettbewerb beteiligte. Und da der Krankenstand zurzeit ziemlich hoch ist, kann man wohl davon ausgehen, dass es sonst noch ein paar mehr gewesen wären.

Toll waren dann auch die Leistungen, die geboten wurden. Viele Kinder hatten ein persönliches Ziel, da spielte der Platz am Ende gar nicht so die Rolle. Es gab jedenfalls etliche Jubelschreie für persönliche Bestleistungen.

Natürlich gab es aber auch herausragende Ergebnisse. Da sind vor allem die beiden Schulpokalsieger Elena Badelt und Henry Voß zu nennen. Beide überboten sie die Schulnorm unserer Grundschule prozentual am weitesten. Die Schulnorm ergibt sich aus dem Durchschnitt der besten drei Leistungen der letzten 17 Veranstaltungen. Henry setzte seinem Pokal noch ein Sahnehäubchen auf, indem er seinen letzte Woche aufgestellten Schulrekord noch einmal um einen Zentimeter überbot.

Die Sieger in den Klassenstufen:
AK 1: Sophie Rothe (75 cm) | Jonas Rocker (Ponickau) (85 cm)
AK 2: Lara Wenzel, Laura Bewilogua (95 cm) | Frederik Badelt (100 cm)
AK 3: Elena Badelt (110 cm) | Simon Heidrich (GS Am Schacht) (110 cm)
AK 4: Susann Zeiler, Linda Wenzel, Maxi Brückner, Lisa Hübsch, Hanka Herrmann (110 cm)
AK 4: Henry Voß (122 cm/Schulrekord)

Ein dickes Dankeschön geht an die vielen fleißigen Helfer, Eltern, Übungsleiter des TSV BW Gröditz, Hortnerinnen und Lehrerinnen. Man kann sich in etwa vorstellen, wie oft die Latte bei 75 Teilnehmern wieder aufgelegt werden musste.

Das Wettkampfprotokoll 2011 --> Klick | Erste Fotos im Foto-Center --> Klick

Protokolle
2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004
2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999 | 1998
Schulrekorde und Zensurenhöhen

08.02.2011 | Leichtathleten wählten neue Leitung
Am Montag, dem 07.02.2011 wählten die Leichtathleten die neue Abteilungsleitung. Dabei bleibt alles beim Alten.
Abteilungsleiter: Udo Gabrisch | Stellvertreter: Arite Kutzner



Frederik Badelt02.02.2011 | Bezirksmeisterschaften Halle in Senftenberg

Frederik Badelt dreifacher Bezirksmeister
Henry Voß knackt "Jahrhunderschulrekord" im Hochsprung
Julia Voigt Bezirksmeisterin im Hochsprung
Vier der sieben Bezirksmeistertitel, die die Athleten des TSV BW Gröditz am Sonnabend in der Senftenberger LA-Halle errangen, gehen auf das Konto von Lampertswalder Talenten.

Dreifacher Bezirksmeister kann sich Frederik Badelt in der AK8 nennen. Frederik ging dreimal an den Start und siegte jeweils mit großem Vorsprung (50m: 8,38 | Weit: 3,31 | 1000m: 4:05,62).

Einen weiteren Titel steuerte Julia Voigt bei, die den Hochsprung der AK11 mit 1,29 m gewinnen konnte. In ihrer Paradedisziplin, dem 60m-Hürdenlauf, reichte es dieses Mal mit 11,36 s leider nur zu Bronze. "Leider" darf man wohl sagen, da Julia mit 10,46 s Sachsens beste Hürdenläuferin des Jahres 2010 ist.

Henry Voß
Ohne Medaille aber vielleicht mit der wertvollsten Leistung aus Sicht der Grundschule, verließ Henry Voß die Senftenberger Halle. Henry knackte mit übersprungenen 1,21 m im Hochsprung einen "Jahrhundertschulrekord". Seit 1973 stand der Rekord der Klasse 4 bei 1,20 m, gehalten vom eigenen Übungsleiter Udo Gabrisch. Bisher konnte diese Leistung nur zweimal egalisiert werden. Das war vor 10 Jahren durch Conrad Wohlfeld und Marco Schober.

Dies ist auch ein Beweis dafür, dass sich der Weg nach Gröditz zum Training lohnt. Jeden Dienstag und Donnerstag fährt ein "Sonderbus" nach Gröditz. Es sind noch Plätze frei!!!

Das Wettkampfprotokoll --> Klick


21.12.2010 | Itellium Services GmbH sponsert Trainingsanzüge
Beim Jahresabschlusstraining der Leichtathleten und auch der Volleyballer, gab es natürlich auch Weihnachtsgeschenke. Es gab nagelneue Trainingsanzüge. Die überbrachte dieses Mal aber nicht der Weihnachtsmann, sondern das Unternehmen "Itellium Services GmbH" . Leider konnte Geschäftsführer Herr Brückner nicht selbst anwesend sein, das wird aber unbedingt im neuen Jahr nachgeholt. Tochter Anna Brückner "übernahm den Auftrag", Vati das Dankeschön aller Leichtathleten und Volleyballer zu überbringen und ihn dafür einmal kräftig zu drücken.
(Zwei Fotos mit im Foto-Center LA 20.12.10)


21.12.2010 | Remmi Demmi Land in der Turnhalle
Am Montag waren alle drei LA-Trainingsgruppen in die Turnhalle zum Jahresabschlusstraining eingeladen. Etwa 50 Kinder folgten der Einladung ins "Remmi-Demmi-Land". Der Geräteraum war fast leergeräumt und die Geräte dementsprechend in der Halle aufgebaut. Außerdem konnte die Kegelbahn genutzt werden. Danke den fleißigen Helfern, Frau Kutzner, Frau Barth, Frau Wolff und Herr Merdon. Ohne Hilfe, ist so ein Unternehmen schlecht zu bewältigen.

Fotos gibt es wie immer im Foto-Center des Sportvereins --> Klick


Frederik Badelt16.12.2010 | Frederik Badelt ist Bezirksmeister
Vier Leichtathleten des SV Lampertswalde waren am 11. Dezember für den TSV Blau Weiß Gröditz in der Senftenberger LA-Halle bei den Mehrkampfbezirksmeisterschaften am Start. Frederik Badelt holte sich dabei in der AK 8 mit 921 Punkten und fast 200 Punkten Vorsprung auf den Zweitplatzierten!, den Bezirksmeistertitel. Frederik lief die 50 m in 8,61 s, sprang 3,33 m weit und schaffte auf der 1000 m - Strecke 4:04,78 min. Auf Platz neun landeten Julia Voigt und Henry Voß (beide AK11). Frederiks Schwester Elena belegte in der AK10 Platz 14.

Das Protokoll --> Klick


13.11.2010 | Trainingszeiten gewechselt
Zur Absicherung des Trainings aller Leichtathletengruppen, musste jetzt die Trainingszeit der Kindergartengruppe und der Gruppe 1./2. Klasse getauscht werden. Durch die Überschneidung in der "Wechselwoche", hatten am 25.10. beide Gruppen mit über 30 Kindern ein gemeinsames Training.

Ein paar Fotos im Fotocenter des SVL

Insgesamt hat die Abteilung Leichtathletik zur Zeit 62 Mitglieder. Jüngstes Mitglied ist die fünfjährige Hanna Hausdorf, am längsten dabei ist der elfjährige Mark Thieme.

Die Trainingszeiten:
Montag, 14.30-16.00 Kiga ÜL: Arite Kutzner, Jutta Wolff, Lars Ihbe
Mittwoch, 14.30-16.00 Klasse 3 - 5 ÜL: Udo Gabrisch, Lars Ihbe
Donnerstag, 14.30-16.00 Klasse 1 - 2 ÜL: Udo Gabrisch



13.11.2010 | Cross - Bezirksmeisterschaft
Am 7. November waren vier Leichtathleten unseres Vereins für den TSV BW Gröditz bei den Cross-Bezirksmeisterschaften in Freital am Start. Am besten platzieren konnte sich Frederik Badelt, der als Siebenjähriger eine Klasse höher in der AK 8 den sechsten Platz erlief. Schwester Elena kam in der AK 9 auf Rang 21 ein. Julia Voigt und Henry Voß kamen in der AK 10 auf die Ränge 15 und 28. Julia Wehnert aus Schönfeld lief in der AK 13 auf den sehr guten siebenten Platz.

Zum Wettkampfprotokoll --> Klick


21.09.2010 | 4. Schulsporttag der Grundschulen Kalkreuth und Lampertswalde

50m-Endlauf Klasse 3 MädchenMehr als 300 Kinder der Grundschulen Kalkreuth und Lampertswalde trafen sich am 17.09. zum gemeinsamen Schulsporttag. Jeder Teilnehmer hatte dabei die leichtathletischen Disziplinen 50m-Lauf, Ballweitwurf, Weitsprung und 800m-Lauf zu absolvieren und kämpfte um persönliche Bestleistungen.

Die Klassen 1 und 2 waren in Kalkreuth am Start. Für die Klasse 1 war es nach wenigen Schulwochen der erste große Wettkampf. Die Pokale für die besten Mehrkampfteilnehmer holten sich Laura Bewilogua (Lampe) und Nico Marohn (Kalkreuth). Den Pokal knapp verpasst haben Luise Dietrich (Lampe) und Felix Schober (Kalkreuth).

Medaillen für Lampe errangen:
Klasse 1: Lisa Höfer (2), Sara Mißbach (2), Sophie Rothe, Alina Vogler, Paul Hoyer, Hannes Paulick
Klasse 2: Lara Bewilogua (4), Frederik Badelt (3), Luise Dietrich (2), Max Lenz (2), Lara Wenzel, Christoph Sulak

Die Klassen 3 und 4 wetteiferten in Lampertswalde um Meter und Sekunden. Die Pokale für die besten Dreikampfleistungen eroberten sich hier Angie Weser (Kalkreuth) und Henry Voß (Lampe), gefolgt von Helene Riemer (Lampe) und Eric Bruchhold (Kalkreuth).

Medaillen für Lampe errangen:
Klasse 3: Elena Badelt (3) | Helene Riemer (3) | Jan Winkler (2) | Sophie Matthes | Anna Pöhland | Moritz Stahn
Klasse 4: Celine Mickeleit (3) | Susann Zeiler (2) | Maxi Brückner (2) | Henry Voß (2) | Tom Ruhner (2) | Lea Engelmann |
Lisa Hübsch | Max Jarsumbek

Hier die jeweils besten 25 Teilnehmer der Klassen 3 und 4 mit den genauen Leistungen

Fotos vom Tag gibt es wie immer im Foto-Center der Grundschule

Ein großes Dankeschön gilt den fast 40 Helfern (Eltern, Schüler der MS Schönfeld, ÜL des TSV BW Gröditz, Technische Kräfte der Gemeinde, Lehrerinnen), die für einen reibungslosen Ablauf der Wettbewerbe in Lampertswalde sorgten.


18.09.2010 | Henry Voß schafft die E-Kader-Norm
Henry VoßAm 12.09. startete Henry Voß (Schüler unsere Grundschule und Mitglied des SV Lampertswalde) für den TSV Blau Weiß Gröditz beim Mehrkampfmeeting in Rochlitz. Henry hatte sich für diesen Tag ein großes Ziel gestellt, er wollte diese letzte Chance nutzen, um noch die bisher fehlende E-Kader-Norm zu schaffen.

Am Ende lieferte Henry einen tollen Wettkampf ab und schaffte die anvisierte Norm. Seine Leistungen im Einzelnen: 50 m / 8,09 s | 60 m Hürden / 12,19 s (beides neue persönliche Bestleistungen) | Weit / 4,02 m (Einstellung der Bestleistung) | Ball / 35,50 m | 1000 m / 3:55,95



10.09.2010 | Bezirksmeisterschaft - Sechs mal Edelmetall für unsere Region

Julia Voigt holt Gold und Kreisrekord über die Hürden | Henry Voß springt zu Silber

Bei den Bezirksmeisterschaften am 4. September in Riesa waren mit Elena Badelt, Julia Voigt und Henry Voß auch drei Sportler unseres Vereins am Start. Alle kämpften für den TSV Blau Weiß Gröditz um Medaillen. Dazu gesellte sich noch Julia Wehnert aus Schönfeld, die auch das "Lauf-ABC" in Lampertswalde erlernte.

Elena erlief sich mit ihren Vereinskameradinnen in der 4x50 m Staffel der AK 9 die Bronzemedaille. Besonders stolz kann sie auf ihre 800m-Zeit sein. Mit persönlicher Bestzeit von 3:08,37 min lief sie auf Rang sechs.
Henry kam in der AK 10 fast bei allen Starts an seine persönlichen Bestleistungen heran. Lohn waren zwei Medaillen, Silber mit 4,02 m im Weitsprung und Bronze mit 39,50 m im Ballweitwurf. Im 50m-Lauf verpasste Henry mit 8,14 s knapp das Finale. Im Hochsprung fehlen ihm mit übersprungenen 1,15 m noch 5 cm zum bestehenden Schulrekord der Klasse 4.
Julia Voigt hatte sich ganz besonders auf die 60m-Hürden vorbereitet. Aus den Trainingsleistungen war ersichtlich, dass der Kreisrekord geknackt werden könnte. Mit 10,46 s schaffte Julia dieses Ziel und die Leistung reichte sogar zum Bezirksmeistertitel. Auch 3,98 m im Weitsprung und 30,00 m im Ballweitwurf konnten sich sehen lassen.
In der AK 13 schließlich, bewies Julia Wehnert ihr Sprungtalent. Im Weitsprung holte sie mit 4,40 m Silber und im Hochsprung mit 1,36 m Bronze.

Das Wettkampfprotokoll --> Klick

Henry Voß Julia Wehnert Julia Voigt



21.08.2010 | Sechs Mehrkampfmedaillen für unsere Region | Fotos im Foto-Center
Bei den heutigen Kreis-Mehrkampfmeisterschaften im Stadion Pausitzer Delle in Riesa konnten sich sechs der elf Starter aus unserer Region mit Medaillen schmücken. Herausragend dabei die Weitsprungergebnisse, wo oft die meisten Punkte geholt wurden.

Das Wettkampfprotokoll --> Klick

Eine der tollsten Leistungen zeigte dabei Frederik Badelt, der sich als siebenjähriger in der AK 8 die Silbermedaille eroberte. Krönender Abschluss war sein Start-Ziel-Sieg über 1000m in 4:04 min.
Ebenfalls in der AK 8 holte sich Helene Riemer die Bronzene, zu Silber fehlten nur drei Punkte. Ihre wertvollste Leistung, waren 3,11 m im Weitsprung. Recht gut schlugen sich hier auch unsere Zweitklässler Laura Bewilogua und Lara Wenzel als Sechste bzw Neunte. Lara lief über 800 m die drittschnellste Zeit in 3:33 min. Laura hatte mit 2,88 m ihr bestes Ergebnis im Weitsprung.

In der AK 9 startete Elene Badelt (heute erstmals für Gröditz) und erkämpfte sich die Bronzemedaille. Ganze zwei Punkte fehlten zu Silber. Bestes Ergebnis für Elena waren 3,15 m im Weitsprung. Nico Bredemann belegte einen guten fünften Rang und freute sich vor allem über 3,23 m im Weitsprung.

Die Siegerin der AK 10 heißt Julia Voigt aus Quersa. Für glatte 2000 Punkte muss sie nun eigentlich einen ausgeben. Julia freute sich vor allem über die Hürdenzeit. Mit 10,92 s blieb sie erstmals unter 11 s. Auf Rang sechs kam Maxi Brückner ein, bestes Ergebnis, 3,32 m im Sprung. Henry Voß verpasste mit Platz vier knapp das Siegerpodest. Die meisten Punkte sammelte Henry mit 3,80 m im Weitsprung.

In der AK 11 eroberte Mark Thieme den Silberplatz. Besonders stolz war er auf seine 7,61 s im 50m-Lauf und 4,07 m im Sprung. Eine weitere Goldene erkämpfte Julia Wehnert aus Schönfeld in der AK13. Auch Julia zeigte ihre beste Leistung mit 4,54m im Weitsprung.