Zuletzt aktualisiert am 04.07.17
E-Mail: SV-Lampertswalde@freenet.de
Leichtathletik Archiv 2007/2008 Leichtathletik



28.07.2008 | Zum Saisonabschluss ins Wellenspiel nach Meißen
Zum Saisonausklang der Leichtathleten wurde es dieses Mal ziemlich nass. Es ging nämlich ins Wellenspiel nach Meißen. Hier konnte man sich mal so richtig im Wasser austoben. Interessant waren vor allem die neuen Sprung- und Rutschvarianten, die man auch in der Fotoshow bestaunen kann.

23 Fotos im Foto-Center des SV Lampertswalde

06.07.2008 | Pokalsieg mit Rekordpunktzahl | Der Überklick
Unsere Grundschüler konnten den Pokal in diesem Jahr (nach zweijähriger Pause) mit der Rekordpunktzahl von 13019 zum zweiten Mal gewinnen. Unsere Stärke lag dabei weniger in den herausragenden Einzelleistungen, sondern vielmehr in der stark ausgeglichenen Besetzung. Dort, wo andere Schulen ein Loch zu stopfen hatten, hatten wir immer noch einen Trumpf im Ärmel. Man muss aber auch ehlich sagen, wenn der 800 m - Lauf in die Wertung einfließen würde, stände der Pokal jetzt in Kalkreuth. Dies sieht man vor allem am Medaillenspiegel.

In der AK 1 präsentierten sich unsere Jungen ganz stark, alle vier unter den ersten acht Plätzen. Dies deutete sich schon beim Schulsportfest an, wo die Jungen der Klasse 1 in der Schulpokalwertung vorn lagen. Das Gleiche gelang den Mädchen der AK 4. Überhaupt dürfte sich der Wettkampf der Klasse 4 Mädchen auf noch nie dagewesenem Niveau bewegt haben. An der Spitze sehen wir mit Aline Richter, Julia Wehnert, Daisy Hauke und Patricia Franke, durchweg Athleten aus den Leistungszentren des Landkreises. Nur ein Beispiel: 800 m: 1. Aline 2:47,2 | 2. Julia 2:47,5 | 3. Patricia 2:54,8. So ein Rennen gibt es sonst erst auf Bezirksebene.

Das Wettkampfprotokoll --> Klick | All unsere Teilnehmer und Medaillen --> Klick

18.06.2008 | Die "Marienkäferbande" holt sich den Pokal

Die Marienkäferbande holt den PokalBeim heutigen Vergleich der Grundschulen in der Leichtathletik auf der Großenhainer Jahnkampfbahn, gelang es der "Nationalmannschaft" unserer Grundschule, den Pokal für das beste Team zu gewinnen. Allen unseren Teilnehmern herzlichen Glückwunsch dazu. Jeder gab sein Bestes und steuerte wichtige Punkte zum Erfolg bei. In der Geschichte dieses Wettbewerbes gelang uns dies nun zum zweiten Mal. Julia Wehnert und Erik MayWie immer präsentierten sich auch die Kalkreuther ganz stark und belegten hinter uns Rang zwei.
Natürlich wurden auch einige Einzelmedaillen erkämpft. Unsere erfolgreichste Teilnehmerin müsste Julia Wehnert (AK4) gewesen sein. Mehrere Medaillen errangen auch Lea Engelmann (AK1), Henry Voß (AK1), Julia Voigt (AK2) und Mark Thieme (AK2). Weitere Medaillen gingen an Hanka Herrmann, Tobias Leuschner, Max Jarsumbek (alle AK1), Sarah Radeck (AK3), Jenny Hanisch, Annika Möller und Julia Strauß (alle AK4).
Weitere Infos dann mit dem Protokoll.

48 Fotos im Foto-Center - Klick


25.06.2008 | Bezirksmeisterschaft in Pirna | Zum Wettkampfprotokoll --> Klick

Julia Voigt vierfache Medaillengewinnerin
Julia Wehnert stürmt mit Schulrekord zum Bezirksmeistertitel
Bei den Bezirksmeisterschaften am 21.06. in Pirna waren auch wieder ein paar Lampertswalder Talente für den TSV BW Gröditz am Start. In der AK 8 war Julia Voigt viermal bei der Medaillenvergabe beteiligt. Im Ballweitwurf holte sie sich mit 21,66 m den Bezirksmeistertitel. Auf der 50 m Strecke (8,62 s), im Weitsprung (3,21 m) und im 800 m Lauf (3:07,15 min) gab es jeweils Silber. Herausragend dabei die Zeit über die zwei Runden. Julia steigerte ihre persönliche Bestleistung um über acht Sekunden und blieb nur zwei Sekunden über Julia Wehnerts Schulrekord. Julia Wehnert selbst stürmte in der AK 11 mal wieder mit einem neuen Schulrekord zum Bezirksmeistertitel. Mit 2:43,98 min verbesserte sie den eigenen 800 m Rekord der Klasse 4 um fast zwei Sekunden. Auch die 10,50 s auf der 60 m Hürden Strecke bedeuten Schulrekord. Als Belohnung dafür gab es die Bronzene. Im Hochsprung verpasste Julia mit 1,23 m knapp das Podest.
Julia Voigt Julia Wehnert Henry Voß Tobias Gebhardt

Einen weiteren Schulrekord erlief Henry Voß in der AK 8 über 1000 m. In 4:08,34 min landete er auf einem guten fünften Platz. Noch knapper an den Medaillen vorbei ging es im Ballweitwurf. Henry verbesserte seine persönliche Bestleistung um über drei Meter auf 26,37 m und wurde Vierter. Eine weitere Medaille gab es für Tobias Gebhardt in der AK 12 im Hochsprung. Mit übersprungenen 1,38 m holte er Silber.

Zum Wettkampfprotokoll --> Klick


16.06.2008 | Schulsportfest - Julia und Max holen sich die Pokale
Bereits am Freitag ermittelten die Grundschüler und die große Kindergartengruppe ihre Besten im 50-m-Lauf, Ballweitwurf, Weitsprung und 800-m-Lauf. Erstmals starteten die Kinder dabei nicht im Klassenverband, sondern in den Nationen, die wir vor 14 Tagen schon in der fächerverbindenden Woche hatten. Irgendwie war es schon genial anzusehen, wie die "Nationalmannschaften" stolz mit ihren selbst gebastelten Nationenschildern, Olympiabeuteln und Sonnenblenden einmarschierten. In der Sportplatzmitte fackelte dazu das Olympische Feuer. Die Pokale für Schulmeisterin und Schulmeister holten sich in diesem Jahr Julia Wehnert (Kl.4) und Max Jarsumbek (Kl.1b). Hier zählte, wer die Schulnorm des Dreikampfes prozentual am weitesten übertrifft. Auf den Plätzen folgten mal wieder unsere anderen beiden Julias, nämlich Julia Strauß (Kl.4) und Julia Voigt (Kl.2). Bei den Jungen gingen die nächsten Platzierungen (vor allem wegen der starken Ballwurfleistungen) allesamt an die Klasse 1. Platz zwei geht an Henry Voß und Platz drei an Tom Ruhner (beide 1a). Auch die beiden einzigen Rekorde wurden im Ballweitwurf erzielt. Moritz Stahn verbesserte den Kindergartenrekord auf 20,83 m. Der Knaller des Tages geht aber auf das Konto von Max Jarsumbek. Er verbesserte den 20 Jahre alten Uraltrekord von Cornell Lange (28,50 m) auf 31,10 m.

Das Wettkampfprotokoll --> Klick
41 Fotos im Foto-Center - Klick

Die "Olympiasieger"
  50 m Weit Ball Dreikampf 400/800 m
Kiga Mä Helene Riemer
10,6
Lisa Wiedemann
2,33
Lisa Wiedemann
11,00
Lisa Wiedemann
471
Helene Riemer
1:59
Kiga Ju Moritz Stahn
10,4
Justin Kutzner
2,38
Moritz Stahn
20,83
Moritz Stahn
468
Moritz Stahn
1:51
AK1 Mä Lea Engelmann
9,3
Celine Mickeleit
2,72
Lea Engelmann
19,15
Lea Engelmann
735
Lisa Hübsch
3:52
AK1 Ju Tom Ruhner
9,0
Henry Voß
3,02
Max Jarsumbek
31,10
Max Jarsumbek
634
Tom Kniebel
3:37
AK2 Mä Julia Voigt
8,9
Julia Voigt
3,11
Julia Voigt
21,87
Julia Voigt
901
Julia Voigt
3:31
AK2 Ju Mark Thieme
8,7
Michael Zschunke
3,20
Michael Zschunke
24,80
Michael Zschunke
733
Mark Thieme
3:19
AK3 Mä Sarah Radeck
8,5
Sarah Radeck
3,22
Sarah Radeck
25,29
Sarah Radeck
1005
Sarah Radeck
3:30
AK3 Ju Felix Guder
8,5
Dennis Scholtissek
3,31
Marvin Purl
25,30
Felix Guder
722
Tom Kornau
3:32
AK4 Mä Julia Wehnert
7,9
Julia Wehnert
4,00
Julia Wehnert
34,10
Julia Wehnert
1228
Julia Wehnert
2:54
AK4 Ju Rudolf Möller
8,3
Rudolf Möller
Sebastian Rothe
3,65
Sebastian Rothe
35,65
Rudolf Möller
941
Rudolf Möller
3:17

12.06.2008 | Julia Strauß knackt Ballweitwurf - Rekord
Julia StraußAcht Jahre lang behauptete Laura Arnhold mit 36,70 m den Ballweitwurfrekord der Grundschule Lampertswalde. Seit heute gibt es nun eine neue Bestmarke. Bei der heutigen Leistungskontrolle im Unterricht warf Julia Strauß den Ball auf 37,20 m. Damit steigerte sich Julia innerhalb weniger Wochen um knapp 10 Meter. Nicht viel schlechter warf Julia Wehnert mit 33,70 m. Und auch die anderen Mädels staunten nicht schlecht, dass es bei 21 Metern schon eine Eins gibt. Denn auch diese Leistungen können sich sehen lassen: Jenny Hanisch und Sarah Radeck 28,70 m | Annika Möller 28,60 m | Janine Colditz 28,00 m | Lilly Aust 27,10 m | Aline Kalex 26,80 m. Bester Junge war Sebastian Rothe mit 38,10 m. Hier liegt der Rekord aber bei 52,58 m und liegt doch ein ganzes Stückchen weg.


08.06.2008 | Unsere drei Julias glänzen bei den Kinder- und Jugendspielen

Das Wettkampfprotokoll --> Klick

Bei den Kinder- und Jugendspielen in den Einzeldisziplinen der Leichtathletik glänzten vor allem mal wieder "unsere drei Julias", namens Strauß, Voigt und Wehnert. Bei sommerlichen Temperaturen im Riesaer Stadion "Pausitzer Delle", holte sich Julia Voigt in der AK 8 vier Einzelmedaillen bei vier Starts. Drei davon glänzten am Ende golden. Julia gewann die 50 m in 8,4 s, den Weitsprung mit 3,48 m und den 800m-Lauf in 3:22,6 min. Im Ballweitwurf gab es für 17,56 m die Bronzene. Henry Voß holte sich in der gleichen Altersklasse mit 3,06 m Bronze im Weitsprung. Tobias Leuschner verpasste mit 23,09 m im Ballweitwurf knapp die Medaillenränge. Stark verbessert zeigte sich Cora Hartmann, landete aber stets knapp hinter den Medaillen.

Herausragendes Ergebnis in der AK 9 ist der neue 50 m - Schulrekord der Klasse 2 durch Mark Thieme. Mark lief die Strecke in 8,1 s und löste damit das Quartett Andreas Hausmann, Robert Schröter, Rudolf Möller und Felix Guder, die allesamt die Rekordmarke von 8,2 s hielten, von der Spitzenposition ab. Schade, dass Mark anschließend seine Medaillenchance über 1000 m nicht wahrnahm.
Die Jungenstaffel der AK8/9 erkämpfte sich mit Tobias Leuschner, Henry Voß, Felix Guder und Mark Thieme die Bronzemedaille.

Sensationelles vollbrachte mal wieder Julia Strauß in der AK 10. Sie schraubte den Schulrekord im Hochsprung der Klasse 4 auf gewaltige 1,29 m. (Wir erinnern uns: 12 Jahre lang schienen die 1,18 m von Silvana Reißig nicht zu knacken zu sein. Nun sind es gleich 11 cm mehr.) Der letzte Bezirksmeistertitel wurde übrigens bei 1,18 m vergeben. Julia holte sich außerdem die Bronzene im Ballweitwurf (27,55 m). Im Weitsprung gab es den undankbaren vierten Platz. Erfreulich, dass sich Sarah Radeck zwei Bronzene erkämpfen konnte, Ball/24,93 m und Hoch/1,14 m.
Die 4x50m Mädchenstaffel der AK10/11 mit Janine Colditz, Annika Möller, Jenny Hanisch und Julia Strauß lief mit 31,9 s bis auf zwei Zehntel an den aus dem Jahr 1981 bestehenden Schulrekord (Trobisch, Kossa, Panthke, Schröter) heran und dennoch blieb der Lohn aus, Platz vier. Diesen Rekord sollten sich die Mädchen für den 18. Juni noch einmal vorknöpfen, dann auch mit Julia Wehnert im Team, die dieses Mal vereinsbedingt für Gröditz am Start war. Julia wurden gestern insgesamt sechs Medaillen überreicht (800m/Gold, Staffel, Weit/Bronze, Ball/Bronze, Hoch/Bronze, Hürden). Herausragend aus unserer Sicht die 4,09 m im Weitsprung (mit Gegenwind). Diese Weite liegt nur zwei Zentimeter unter ihrem eigenen Schulrekord. Auch Tobias Gebhardt (jetzt TSV Gröditz) holte sich mehr als einen Medaillensatz. Klasse aus meiner Sicht, die 4,44 m im Weitsprung.
Ein Lob auch für unsere Volleyballer Elisa Böhme, Nathalie Gabrisch und Virginie Kutzner, die es noch einmal bei den Leichtathleten wissen wollten. Auch wenn der Abstand doch teilweise beträchtlich war, hat es dennoch Spaß gemacht.

32 Fotos im Foto-Center des SV Lampertswalde --> Klick

03.06.2008 | Julia Voigt holt sich den Vizebezirksmeistertitel im Mehrkampf
Am Sonnabend holte sich Julia Voigt in Hoyerswerda den Vizebezirksmeistertitel im Mehrkampf der AK8. Julia ist Schüler der Grundschule Lampertswalde, aktives Mitglied des SV Lampertswalde und ging für den TSV Blau-Weiß Gröditz an den Start. Julia kam mit 1207 Punkten auf etwa die gleichen Werte wie beim Kreismeistertitel eine Woche zuvor und musste sich nur Lena Seeger vom Post SV Dresden geschlagen geben.
Kreismeisterin Julia Wehnert (AK11) fehlten vor allem die Punkte im Ballweitwurf und belegte am Ende Rang neun. Im Weitsprung kam sie mit 4,05 m bis auf sechs Zentimeter an den eigenen Schulrekord heran. Und auch die 2:49 min über 800 m sind "Weltklasse".
Tobias Gebhardt AK12 landete mit 1763 Punkten genau in der Mitte des Feldes und belegte Rang 17 bei 34 Teilnehmern.

Das Wettkampfprotokoll --> Klick


03.06.2008 | 21 Medaillen bei den Gröditzer Stadtmeisterschaften
ErwärmungBereits letzten Mittwoch startete unsere Grundschule mit knapp 30 Kindern (1/3 der Schule) bei den Gröditzer Stadtmeisterschaften in der Leichtathletik. Sebastian und Johannes beim 50 m-LaufInsgesamt konnten dabei 21 Medaillen gewonnen werden. Auf dem Podest standen: Celine Mickeleit, Pauline Dietrich, Tom Ruhner, Tobias Leuschner, Henry Voß, Julia Voigt, Cora Hartmann, Mark Thieme, Tom Kornau, Sarah Radeck, Julia Strauß, Julia Wehnert und Sebastian Rothe. Für alle war es eine große Ehre, die Medaillen von Romy Logsch überreicht zu bekommen. Julia Voigt und Cora HartmannRomy ist Weltmeisterin im Zweierbob und hat das "Lauf-ABC" einmal in Gröditz erlernt. Viele Kinder nutzten die Chance und holten sich ein Autogramm, manche sogar auf Armen und Beinen. Angeblich haben einige Kinder diese Stellen bis heute nicht gewaschen?! Ein großes Dankeschön gilt wie immer den Taxi-Eltern und natürlich den Gröditzer Gastgebern, die diesen Wettkampf organisitorisch im Griff hatten.

26 Fotos im Foto-Center der Grundschule --> Klick

Das Wettkampfprotokoll ---> Klick


28.05.2008 | Kinder- und Jugendsportspiele 2008

Das Wettkampfprotokoll --> Ein Klick für den Überblick

Fünf Mehrkampfmedaillen für Kinder des SV Lampertswalde
Julia Voigt
Bei den Merkampfmeisterschaften der Kreise Meißen-Riesa-Großenhain gab es fünf Medaillen für Kinder aus unserem Verein. Bei den Kleinsten der AK8 holte sich Julia Voigt den Sieg. Ihre 1252 Punkte bedeuten Schulrekord der Klasse 2. Auch im Weitsprung ging es mit 3,32 m wieder weit hinaus. Cora Hartmann belegte den guten 4. Platz. Sie glänzte vor allem mit 8,87 s im 50m-Lauf. In der gleichen Altersklasse holte sich Henry Voß bei seinem ersten großen Wettkampf die Bronzemedaille. Sehr gut sind seine 3,18 m im Weitsprung und 21,58 m im Ballweitwurf. 923 Punkte bedeuten am Ende Schurekord in der Klasse 1.
In der AK9 verpasste Mark Thieme mit Platz vier knapp die Medaillenränge. Mark fehlen vor allem die Punkte im Ballweitwurf. Bronze für Henra Voß
Seine anderen Leistungen können sich sehen lassen: 50 m/8,32 s, Weit/3,38 m, 1000 m/3:50,74. Die 1000m-Zeit und die 1176 Punkte im Vierkampf bedeuten Schulrekord in Klasse 2. Bestes Mädchen wurde Mandy Schrimpf, gefolgt von Lena Sommer und Tessa Hanisch.
In der AK10 erkämpfte sich Julia Strauß die Bronzemedaille. Julia kann mit allen Ergebnissen zufrieden sein. 50 m/8,2 s, 60m Hü/11,56 s, Weit/3,63 m, Ball/30,01 m, 800 m/3:03,06 min. Auf die 800m-Zeit war Julia besonders stolz. Emily Lienerts bestes Ergebnis sind 24,15 m im Ballweitwurf.
Die absoluten Glanzlichter setzte Julia Wehnert (für Gröditz am Start) in der AK11. Sie holte sich die Goldene mit durchweg tollen Leistungen: 50 m/7,97 s, 60m Hü/10,54 s, Weit/3,91 m, Ball/33,36 m, 800 m/2:45,33 min. Eine 800m-Zeit in diesen Regionen hat es in der Lampertswalder Grundschule noch nie gegeben. Diese, die Hürdenzeit und die 2210 Punkte im Fünfkampf sind neue Schulrekorde. Und hier gute Leistungen der anderen Mädchen dieser AK: Janine Colditz 50 m/8,58 s, Aline Kreße 800 m/3:05,59 min, Annika Möller Weit/3,36 m, Jenny Hanisch Ball/25,60 m.
Eine weitere Medaille holte Tobias Gebhardt (für Gröditz am Start). In der AK12 erreichte er Bronze.

62 Fotos im Foto-Center des SV Lampertswalde --> Klick


22.05.2008 | Julia Wehnert mit phantastischem Schulrekord über 800 m
Tobias im ZielAm Sonnabend, dem 17. Mai 2008, gelang Julia Wehnert (für Gröditz am Start) bei der Stadtmeisterschaft Finsterwalde ein phantastischer Schulrekord in der Klasse vier. Sie lief die 800 m der AK 11 in 2:51,0 min. Welch starkes Feld am Start war, sieht man daran, dass diese Zeit "nur" Platz zwei bedeutete. Julia verbesserte die alte Rekordmarke von Carolin Müller aus dem Jahr 2000 um 1,4 s. Auch im Ballwerfen legte Julia zu. Mit 31 m erkämpfte sie sich die Bronzemedaille. Auch für zwei weitere ehemalige Lampertswalder Leichtathleten gab es Medaillen. Tobias Gebhardt gewann die 1000 m der AK 12 in 3:35,35 min und Eva Möller (B-Jugend) wurde Zweite im 800 m Lauf. In Dresden war hingegen Benjamin Sachse am Start. Er gewann den Weitsprung der Jugend B mit 6,04 m.
Die Protokolle dazu habe ich leider nicht gefunden. Vielleicht schickt mir mal jemand einen Link?


13.05.2008 | Rückblick - Ehemalige Lampertswalder in Radebeul am Start
Beim Lößnitzsportfest am 19. April 2008 in Radebeul, waren auch einige "ehemalige" Lampertswalder am Start. In der AK12 holte sich Tobias Gebhardt mit 1,30 m Silber im Hochsprung. Sven Bennewitz konnte den 1000m-Lauf der AK14 in 3:11 min für sich entscheiden. In der Männlichen Jugend B rannte Benjamin Sachse über 200m in 24,99 s zu Bronze. Sein Bruder Robert übersprang 1,60 m im Hochsprung. Das bedeutete Silber der Männlichen Jugend A.

Der komplette Überblick auf der Seite des SSV Planeta Radebeul --> Klick


08.05.2008 | Helene und Moritz siegen beim Kindergartencross
Start der MädchenHeute nun endlich wurde der Cross für die Kindergartenkinder nachgeholt. Bei herrlichem Sonnenschein und relativ warmen Temperaturen folgten 19 Kinder dem Aufruf des SV Lampertswalde, sich an diesem Lauf auf dem Waldsportplatz zu beteiligen. Bei den Mädchen gewann Helene Riemer vor Josy Eckert und Lisa Wiedemann. Schnellster Junge war Moritz Stahn. Auf den Plätzen folgten Justin Kutzner und Karl Deutschbein.

Der komplette Überklick | 13 Fotos im Foto-Center der Grundschule --> Klick


Leichtathletik
07.05.2008 | Ergebnisnachtrag - Neun Medaillen beim Gröditzer Cross
Am 09.04.2008 starteten etwa 40 Kinder des Kindergartens und der Grundschule beim Gröditzer Cross. Hier der komplette Überklick --> Das Wettkampfprotokoll


06.05.2008 | Markus Schäfer beim Jedermann-Duathlon am Start
Markus Schäfer aus Lampertswalde (letzte Woche noch auf der langen Raschützstrecke unterwegs) versuchte sich am Wochenende beim Jedermann-Duathlon am Brettmühlenteich. Für die insgesamt
8 km Lauf und 18 km
auf dem Fahrrad benötigte er 1:22:11 h. Weiterhin am Start Jens Krause aus Schönborn und Thomas Mutzke aus Weißig.

Das Wettkampfprotokoll --> Klick

27.04.2008 | 153 Teilnehmer beim 30. Raschützlauf

Das Laufprotokoll 2008 | 43 Fotos im Foto-Center | Die Strecken im Bild

Start Kiga-LaufBei herrlichem Laufwetter beteiligten sich am Freitagabend 153 Freizeitsportler am 30. Raschützlauf des SV Lampertswalde.
42 Läufer begaben sich auf die längste Strecke über 11,4 km. Oliver Tzschoppe vom TSV Blau Weiß Gröditz überquerte nach 43:38 min als Sieger die Ziellinie. Auf den Plätzen folgten Torsten Schuster aus Hirschfeld (45:20) und Hendryk Wetzel von Robotron Dresden (45:35). Bei den Damen siegte Dorothea Binding vom SC Riesa in sehr guten 48:21 min. Platz zwei und drei gingen an Kristina Tille (SV Elbland / 50:06) und Angelika Schurig (Brößnitz / 53:23). Für die beste Lampertswalder Leistung sorgte erneut Michael Simon. Michael lief in 46:23 min auf Rang fünf. Der zwölfjährige Tobias Gebhardt war in 54:47 min der jüngste auf der Strecke. Bernd Seitz vom KC Regensburg brachte mit seinen 68 Jahren die meiste Lauferfahrung auf die Strecke. Start 11,4 km
Weitere Lampertswalder Starter auf der langen Strecke waren Frank Gebhardt (8./47:17), Andreas Posselt (18./53:24), Rene Bolz (19./53:27), René Venus (25./56:27), Julian Gebhardt (26./56:56), Ina Kreße (33./59:52), Udo Gabrisch (35./63:50), Markus Schäfer und Sandro Eisemuth (beide 36./65:03).
Auf der 4,3 km Strecke waren 31 Läufer unterwegs. Hier siegten die zwölfjährige Elisa Böhme (SV Lampertswalde / 19:54) und Stephan Stoppa (SC Riesa / 15:14).
Die Strecken
Erfreulich ist die Teilnehmerzahl am Schülerlauf über 1700 m. Insgesamt waren 46 Kinder am Start. Die Grundschulsieger heißen Anne Hüller (GS Kalkreuth) und Jonas Engelskircher (SG Grüne Eiche Großthiemig). Bei den größeren Schülern ging der Sieg an Mandy Engelskircher (Großthiemig) und Toni Kösterke (GW Ebersbach).
Unter den 28 Läufern auf der 400 m Kindergarten Strecke waren am Ende Helene Wunsch (Kalkreuth) und Nick Hoffmann (Tauscha) die Schnellsten.
Schließlich beteiligten sich sechs Nordic Walker am Schnupperwalken über 4,3 km.

Allen Organisatoren und Helfern gilt wie immer ein großes Dankeschön. Auch wenn nicht alles ganz rund lief, war es doch eine gelungene Veranstaltung.

Laufarchiv: 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001
Fotoarchiv: 2007 | 2006 | 2005


Klasse 2 - rechts Mark Thieme24.04.2008 | Schulcross - Mark Thieme mit neuem Streckenrekord
Heute konnte nun endlich der Schulcrosslauf nachgeholt werden. Der Waldsportplatz empfing alle Läufer mit herrlichem Sonnenschein. Die allerschnellste Zeit des heutigen Tages lief Mark Thieme. Mit 3:22,3 min stellte er einen neuen Streckenrekord für die Klasse 2 auf. Die alte Bestmarke stammte aus dem Jahr 1999, gehalten von Steve Schneider. Paula GruhlDie zweitschnellste Zeit erlief Paula Gruhl aus der Klasse 4. Sie stellte mit 3:23,3 min den Streckenrekord von Elisa Böhme ein.

Die Sieger: |
Der komplette Überblick --> Klick
Klasse 1: Lisa Hübsch (4:06), Tom Ruhner (3:52)
Klasse 2: Julia Voigt (3:45), Mark Thieme (3:22)
Klasse 3: Linda Enger (3:40), Johannes Alm (3:31)
Klasse 4: Paula Gruhl (3:23), Rudolf Möller (3:28)

40 Fotos im Foto-Center der Grundschule ---> Klick

Das Schulcrossarchiv | 2007 | 2006 | 2005 | 2004

23.04.2008 | Zwei Siege beim Mehrkampf des SC Riesa | 42 Fotos im Foto-Center - Klick
Sieger Mark Thieme14 kleine Leichtathleten beteiligten sich gestern an den Mehrkampfwettbewerben des SC Riesa. Aus Lampertswalder Sicht beeindruckten dabei vor allem die Allerkleinsten. So konnten Julia Voigt und Mark Thieme die Wettbewerbe der Altersklasse D gewinnen. Dabei ragt noch der neue Weitsprungschulrekord durch Julia heraus. Sie sprang 3,63 weit und überbot die alte Bestmarke der Klasse zwei um satte 23 Zentimeter. Julia hebt ab zum RekordDer alte Rekord stand seit zwei Jahren bei 3,40 m, gehalten von Julia Strauß und selbst diese Weite war damals schon sensationell. Mark Thieme lief mit 4:15,3 min eine tolle 1000m-Zeit. Michael Zschunke fehlten in der gleichen Altersklasse am Ende nur drei Punkte zu Platz drei in der Mehrkampfwertung. Auch Cora Hartmann und Felix Guder plazierten sich mit Rang fünf weit vorn. Tessa Hanisch war vor allem mit ihren 18,34 m im Ballweitwurf zufrieden. Für Lena Sommer und unsere Erstklässler Henry Voß und Oliver Posselt war es der erste große Wettkampf, alle machten ihre Sache gut.
Unsere C- Mädchen mussten sich einem großen Starterfeld (21 Teilnehmer) stellen und waren am Ende vor allem mit den Leistungen im Ballweitwurf zufrieden. Die viertbeste Weite erreiche Janine Colditz mit 30,63 m. Beste Mehrkämpferin wurde Julia Strauß auf Platz acht.

Das Wettkampfprotokoll --> Klick


Sieg für Helene, Dritte wird Lisa
09.04.2008 | Neun Medaillen beim Gröditzer Cross
Die kleinen Leichtathleten des SV Lampertswalder erliefen heute beim Gröditzer Cross insgesamt neun Medaillen. Luise Dietrich war dabei die Allerkleinste. Sie holte in der AK 5 die Bronzemedaille. Siegerin in der AK 6 wurde Helene Riemer. Justin Kutzner und Lisa Wiedemann machten in dieser Altersklasse den Medaillensatz komplett, Justin holte Silber, Lisa Bronze. Tom RuhnerDie nächste Goldene holte Tom Ruhner in der AK 7. Klassenkameradin Celine Mickeleit erlief sich die Bronzene. Julia Voigt freute sich heute, dass sie auch einmal beim Cross ganz mit vorn war. Sie erlief sich in der AK 8 Silber. In der AK 11 gab es schließlich die Wiederholung des Doppelsieges aus dem vergangenen Jahr. Dieses Mal lag aber Julia Wehnert vor Aline Kreße. Auch alle anderen Lampertswalder Starter gaben ihr Bestes und bei vielen war eine Steigerung zu erkennen. Medaillen gibt es aber leider nur für die ersten Drei. Eine Medaille haben sich auch wieder alle Eltern verdient, die heute mit ihrem Taxi zur Verfügung standen.

19 Fotos im Fotocenter des SVL --> Klick | Das Wettkampfprotokoll

05.04.2008 | Zweimal Bronze beim Cross der Schulen | Das Laufprotokoll --> Klick
Julia WehnertBeim heutigen Cross der Schulen im Großenhainer Stadtpark hingen die Trauben ziemlich hoch. Die Kinder unserer Grundschule gaben ihr Bestes, für einen vorderen Platz in der Pokalwertung dürfte es dieses Mal aber nicht gereicht haben. Die besten Einzelleistungen erreichten Michael Zschunke (Klasse 2) und Julia Wehnert (Klasse 4), beide erliefen sich die Bronzemedaille. Ein dickes Lob verdienten sich Henry Voß, Michael Zschunke, Phil Bellmann, Erik May und Nico Scheiblich, die heute die Doppelbelastung Cross und Fußball auf sich nahmen. Start Klasse 1Viele Fußballer fehlten uns leider heute. Weitere Punkte fehlten auch durch Krankheit. So fielen mit Mandy Schrimpf, Emily Lienert, Sarah Radeck und Julia Strauß sichere Punktgaranten aus. Allen wünschen wir schnelle Genesung.
Aus Sicht des SV Lampertswalde und der ehemaligen Grundschüler gab es auch in den oberen Klassen Erfreuliches zu sehen. Medaillen habe ich gesehen bei Aline Kreße , Elisa Böhme, Lisa Enger, Markus Zschunke, Marvin Luck, Sven Bennewitz, Tobias Krille und .... Den kompletten Überblick gibt es wie immer im Laufprotokoll.
Zum Schluss wie immer ein dickes Lob für alle "Betreuer" (Eltern), die uns beim Transport der Kinder unterstützten.


5 Fotos im Foto-Center --> Klick


08.03.2008 | Julia Strauß mit "Jahrhundertrekord"
In den vergangenen zwei Wochen stand im Schulsport Hallenleichtathletik auf dem Programm. Dabei wurden auch wieder einige Rekorde geknackt. Herausragend dabei der Rekord im Dreierhopp der Klasse 4 durch Julia Strauß. Mit gesprungenen 6,03 m überbot sie einen der ältesten Rekorde. Dieser stammte aus dem Jahr 1986 und wurde mit 5,92 m durch Astrid Raschowski gehalten. Nicht viel schlechter ist Julias neue Bestmarke im Medizinballstoßen. Mit 7,71 m überbot sie die Leistung von Nicole Röder aus dem Jahr 1998 um 21 cm. Weitere Rekorde gab es im 2-Runden-Sprint durch Henry Voß (Kl.1/23,7s), Mark Thieme (Kl.2/21,1s), Felix Guder (Kl.3/21,9s) und Julia Strauß (Kl.4/21,2s). Tobias Leuschner aus der Klasse 1 stieß den Medizinball auf 5,87 m.

08.03.2008 | Hallensportfest des SV Motor Großenhain
6x Erster | 7x Zweiter | 7x Dritter
Heute nun endlich der Rückblick auf das Hallensportfest des SV Motor Großenhain, das am 24.02. stattfand.
Leider führten ja einige Umstände dazu, dass wir dieses Mal eine kleinere Mannschaft hatten und somit auch nicht alle Altersklassen besetzt hatten.
Julia und Cora
Unsere Jüngsten waren mit Julia Voigt und Cora Hartmann in der AK 8 am Start. Julia beherrschte dabei das Feld und konnte alle vier Disziplinen gewinnen. Cora wurde Zweite im Ballstoßen und Dritte im 30m-Lauf. In der AK 9 siegte Felix Guder im Ballstoßen. Im Sprint wurde er Zweiter. Mandy Schrimpf holte sich Platz drei im 4-Rundenlauf. Mandy wurde außerdem gemeinam mit Sophie, Julia und Cora Zweite in der Staffel. In der AK 10 wurde Emily Lienert Dritte im Hochsprung. Tom Kornau holte sich die Plätze zwei und drei im Hochsprung und Ballstoß. Die beste Leistung gab es wie schon gesagt, in der AK 11 durch Julia Wehnert. Mit 1,25 m stellt sie eine Schulbestmarke, die über Jahre Bestand haben könnte. Oder unsere Julias (Wehnert und Strauß) greifen in dieser Saison selbst noch einmal an. Julia Wehnert holte sich noch zwei weitere Podestplätze, sie wurde Zweite im Ballstoß und Dritte im 6-Rundenlauf. Erik May holte sich Platz zwei im Ballstoß und jeweils den dritten Platz im Hochsprung und 6-Rundenlauf. In der Staffel gelang unseren Jungen der zweite Platz.

Das Wettkampfprotokoll --> Klick

31 Fotos im Foto-Center des SV Lampertswalde --> Klick

05.03.2008 | Vereinsmeisterschaft | Der Überklick
Vergangenen Mittwoch (27.02.08) führten die Leichtathleten ihren traditionellen Hallenwettkampf durch. Eigentlich diente dieser immer als Generalprobe für den Wettbewerb in der Rödertalhalle, der von Motor Großenhain ausgetragen wird. Da dieser aber vorgezogen wurde, fand unser Testwettkampf erst nach der Kür statt.
Gute Ergebnisse gab es im Zwei-Runden-Sprint durch Mark Thieme (AK9/21,5), Felix Guder (AK9/21,9), Julia Strauß (AK10/21,2) und Annika Möller (AK11/22,0). Im Medizinballstoßen ragten die Leistungen von Julia Strauß (AK10/7,50) und Jenny Hanisch (AK11/7,20) heraus. Im Dreierhopp sah es nicht so rosig aus. Am besten waren noch die 4,90 von Julia Voigt (AK8). Für schnelle 10-Runden Zeiten sorgten Mark Thieme (AK9/2:23,3) und Aline Kreße (AK11/2:20,2).

01.03.2008 | René Bolz in der Kreisrangliste | Die Rangliste im Überklick
René Bolz aus Lampertswalde belegt in der Kreisrangliste 2007 auf der langen Strecke der Läufer mit 292 Punkten Rang 33 und mit 59 Punkten Rang vier in seiner Altersklasse.

24.02.2008 | Hochsprung - Rekord durch Julia Wehnert
Mit elf Kindern startete der SV Lampertswalde beim heutigen Hallensportfest des SV Motor Großenhain. Damit war die Beteiligung nicht ganz so groß wie in den vergangenen Jahren. Dies war aber auch darin begründet, dass viele Leichtathleten heute auch beim Fußball und Volleyball ihren Einsatz hatten. Unverständlich ist, dass aber auch einige Wenige ganz zu Hause blieben.

Für die beste Leistung aus Lampertswalder Sicht, sorgte Julia Wehnert in der AK 11. Mit übersprungenen 1,25 m verbesserte sie ihren eigenen Schulrekord der Klasse 4 im Hochsprung noch einmal um drei Zentimeter. Auch in den anderen Disziplinen lag Julia immer weit mit vorn. Sehr erfolgreich war auch unsere andere Julia, nämlich Julia Voigt in der AK 8. Meist stand auch Cora Hartmann in dieser Altersklasse mit auf dem Treppchen.
Da ich selber nur Zeit für einen kurzen Abstecher nach Großenhain hatte, kann ich nicht genau sagen, wer alles erfolgreich war. Das klären wir dann später mit dem Protokoll. Urkunden erkämpften auf alle Fälle auch Erik May, Nico Scheiblich, Tom Kornau, Felix Guder, Mandy Schrimpf, Sophie Fischer und Emily Lienert.

Ein großes Dankeschön gilt allen Eltern, die heute als Betreuer tätig waren.

31 Fotos im Foto-Center des SV Lampertswalde --> Klick

30.01.2008 | So hoch ging es noch nie | Erneut zwei Schulrekorde | Protokoll --> Klick
2x Julia und MichaelZum 15. Male hieß es heute in der Lampertswalder Turnhalle "Hochsprung mit Musik". 67 kleine Hochspringer sorgten für wahrhafte Musik über der Hochsprunglatte. Jedenfalls gab es noch nie eine Veranstaltung auf diesem Niveau.
Erneut gab es zwei Schulrekorde. Michael Zschunke (AK2) überbot seine eigene Bestmarke um einen Zenimeter.
Der neue Rekord steht jetzt bei 1,07 m. Zum Schluss folgte dann der Paukenschlag durch die Klasse 4. Julia Strauß und Julia Wehnert sprangen 1,22 m, so hoch, wie noch nie ein Grundschüler in Lampertswalde. Für diese Rekorde gab es am Ende auch die Pokale für die Schulmeister. Es ging aber noch höher hinaus. Franz Wirthgen (GS Kalkreuth) überquerte die Latte bei 1,24 m. Das liegt vier Zentimeter über dem Lampertswalder Schulrekord.

Die Sieger:
AK 1: Hanka Herrmann, Lea Engelmann (85 cm) | Henry Voß (90 cm)
AK 2: Elisabeth Baier (Kal) (95 cm) | Michael Zschunke (107 cm)
AK 3: Sarah Radeck (110 cm) | Nico Adler (Kal), Marvin Purl (100 cm)
AK 4: Julia Strauß, Julia Wehnert (122 cm) | Franz Wirthgen (Kal) (124 cm)


39 Fotos im Foto-Center --> Klick

Schulrekorde | Zensurenhöhen
Protokolle
2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999 | 1998

Julia Strauß überspringt 1,21 m23.01.2008 | Julia schreibt Geschichte
Beim heutigen Training der Leichtathleten schaffte Julia Strauß eine historische Leistung. Mit übersprungenen 1,21 m sprang sie so hoch, wie noch nie ein Lampertswalder Grundschüler hoch gesprungen ist, dabei ist auch die Zeit vor der Wende inbegriffen. 1,21 m bedeuten natürlich gleichzeitig Schulrekord in Klasse 4. Julia knackte damit auch einen der ältesten Rekorde der Hochsprungbestentafel. Die alte Bestmarke hielt 12 Jahre stand. Damals, 1996, überquerte Silvana Reißig die Latte be 1,18 m.

Die herausragenden Ergebnisse des heutigen Tages:
AK 2 | Julia Voigt 1,00 m | Mark Thieme 95 cm
AK 3 | Sarah Radeck 1,10 m
AK 4 | Julia Strauß, 1,21 m | Julia Wehnert 1,15 m | Elisa Griesche 1,05 m
AK 5 | Aline Kreße 1,10 m


Schulrekorde | Zensurenhöhen
Protokolle
2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999 | 1998

10.01.2008 | Dreimal Bronze bei Hallen-Bezirksmeisterschaft
Am Sonnabend gab es für zwei Lampertswalder Gewächse drei Bronzemedaillen bei den Hallen-Bezirksmeisterschaften in Dresden. Julia Wehnert (AK11) und Tobias Gebhardt (AK12) waren dabei für den TSV BW Gröditz am Start. Julia erkämpfte sich zwei der Podestplätze mit 3,77 m im Weitsprung und mit 31,66 s in der 4x50m Staffel. Gute 11,68 s über 60m Hürden langten leider nur zum undankbaren vierten Platz. Über 800m knackte Julia in 2:56,02 min endlich mal wieder die Drei-Minuten-Marke. Nun geht es sicherlich weiter aufwärts. Tobias holte sich die dritte Bronzene mit 1,25 m im Hochsprung.
Das Wettkampfprotokoll --> Klick

19.12.2007 | Die Suche nach dem Turnhallenschatz
Am Mittwoch hatten die Leichtathleten beim letzten Training des Jahres noch einmal knifflige Aufgaben zu lösen. Dies war notwendig, um den Turnhallenschatz zu bergen, der nun schon "Jahrhunderte" im Verborgenen lag. In der gesamten Turnhalle (auch Sauna, Kegelbahn, Umkleideräume), waren Hinweise zu finden und Aufgaben zu lösen. Alles wurde aber gemeistert und die Schatzkiste gefunden.

17 Fotos im Foto-Center des SVL --> Klick

18.12.2007 | Julia Wehnert verpasst knapp die Medaillenränge
Bei den Bezirks-Hallen-Mehrkampfmeisterschaften in der DSC-Halle verpasste Julia Wehnert (Mitglied des SV Lampertswalde und Schülerin der GS Lampertswalde) in der AK 11 mit nur vier Punkten Rückstand auf den Bronzeplatz knapp die Medaillenränge. Julia lief die 50 m in 8,42 s, sprang 3,66 m weit und lief die 800 m in 3:03,52 min. In der AK 12 war Tobias Gebhardt am Start. Er belegt Platz 14 bei 24 Teilnehmern. In der AK 13 fiel mir noch der Name Dennis Lotzmann auf. Dennis, für Ebersbach am Start, dürfte mit großer Sicherheit der Dennis sein, der auch einmal in Lampertswalde zur Schule ging. | Das Protokoll

28.11.2007 | Leichtathleten probten den "Ernstfall"
Beim heutigen Training probten die Leichtathleten noch einmal für den morgigen Athletikwettkampf. Dabei ging es schon einmal darum, die Schulnorm prozentual so weit wie möglich zu überbieten, denn dafür gibt es dann morgen die Pokale für die Schulmeister. Heutiger Testsieger wurde Oliver Posselt aus der Klasse 1 mit 171%. Auf den Plätzen folgten Julia Voigt (159%), Mark Thieme (153%), Hannah Scholz (151%) und Sarah Radeck (148%).


11.11.2007 | Tobias erhält Kaderberufung |
Ergebnisse --> Klick
Bei den Überprüfungswettkämpfen im Oktober in Dresden, schaffte auch Tobias Gebhardt aus Oelsnitz die anspruchsvolle E-Kader Norm. Tobias ist aktiver Fußballer im Sportverein Lampertswalde und trainiert außerdem im Talentestützpunkt Gröditz in der Leichtathletik.

06.11.2007 | Julia startet beim Windberglauf

Julia Wehnert startete am Wochenende beim Cross rund um den Windberg in Freital. Sie belegte bei diesem Bezirksranglistenlauf, der bereits zum 57. Mal ausgetragen wurde, den 21. Platz in ihrer Altersklasse. | Zum Protokoll --> Klick

Leichtathletik
21.10.2007 | Tobias und Steffen starten beim Dresden-Marathon
979 Läufer gingen heute auf die 10 km Strecke beim Dresden-Marathon. Dabei auch der 11jährige Tobias Gebhardt aus Oelsnitz, der gemeinsam mit Vater Steffen dem schlechten Wetter trotzte. Tobias lag am Ende mit 52:33 min auf Rang 25 seiner Altersklasse.

Das Protokoll gibt es hier --> Klick

Hier gibt es alle Infos rund um den Dresden - Marathon

03.10.2007 | Lampe beim Stadtsportfest in Pulsnitz viermal auf dem Treppchen
Die PfefferkuchenbandeBei phänomenalem Leichtathletikwetter gingen heute 12 kleine Sportler des SV Lampertswalde beim Pulsnitzer Stadtsportfest an den Start. Vor allem bei den Jüngsten waren die Starterfelder riesengroß. So gab es bei den Mädchen D zwölf Vorläufe über 50 m, das bedeutete knapp 50 Starterinnen. Um so erfreulicher, dass sich hier Julia Strauß in den Endlauf kämpfte und in 7,98 s den Silberrang erlief. Auch im Ballweitwurf (23,60m) und Weitsprung (3,51m) lag Julia in Medaillennähe. Emily Lienert hatte mit 21,80 m (Platz sieben) im Ballweitwurf ihr bestes Ergebnis. Auch Sarah Radeck und Cora Hartmann waren mit ihren Leistungen nicht ganz unzufrieden.
Julia Strauß holt Silber über 50 m
Bei den Mädchen C lief Aline Kreße über 800 m in sehr guten 2:57,43 min auf den Silberrang. Julia Wehnert holte sich mit 3,93 m den dritten Rang im Weitsprung. Im Ballweitwurf gelang ihr mit 28,60 m eine prima Steigerung. Jenny Hanisch und Elisa Griesche hatte mit 8,32 sbzw 8,88 s über 50 m ihr bestes Ergebnis. Janine Colditz lief über 800 m in 3:22,84 min eine tolle Zeit.
Bei den Jungen C holte sich Tobias Gebhardt über 1000 m in 3:35,8 min den Silberrang. Philipp Lienert lief die 50 m in 8,1 s und für Pascal Hartmann sind 3,42 m im Weitsprung nennenswert.
Natürlich durften auch die Pulsnitzer Pfefferkuchen nicht fehlen. Für jeden tapferen Teilnehmer an der langen Laufstrecke, gab es einen als Preis.

Das Wettkampfprotokoll mit unseren Teilnehmern --> Klick

28 Fotos im Foto-Center --> Klick

28.09.2007 | Erster Schulsporttag der GS Kalkreuth, Lampertswalde und Ponickau
Ja, wer heute morgen die Busse vom Thiendorfer Busunternehmen Stülpner gesehen hat, der hat beobachten können, dass da im östlichen Kreisgebiet mächtig viele Grundschüler unterwegs waren. Knapp 400 Kinder der Grundschulen Kalkreuth, Lampertswalde und Ponickau führten nämlich heute ihren ersten gemeinsamen Schulsporttag durch. Ein Dank gilt den vielen fleißigen Helfern für die Organisation und Herrn Kachelmann mit seiner Wetterseite. Ihm wurde vollstes Vertrauen geschenkt und er hatte Recht. Genau zwischen 8.30 und 11.30 Uhr fiel kein einziger Regentropfen.
Die Klassen 1 und 2 trafen sich in Kalkreuth, die Klassen 3 und 4 in Ponickau.
Alle Kinder starteten beim Leichtathletikdreikampf in den Disziplinen 50m, Weisprung und Ballweitwurf. In Ponickau hatten die Größeren viel Spaß beim Völkerball und Fußball. Die Kleineren hatten in Kalkreuth außerdem viele lustige Stationen zu bewältigen. Zur Unterstützung war hier auch das Sportmobil des Kreissportbundes angereist. Eine ganz tolle Sache war, dass alle Riegen und Mannschaften gemischt am Start waren. In jeder Gruppe waren Kinder aus allen drei Schulen vertreten und es wurde schnell Freundschaft geschlossen. Den Abschluss bildete die "Schulsporttagsmeile", die alle gemeinsam absolvierten. Im kommenden Schuljahr soll es nun auf alle Fälle den zweiten gemeinsamen Schulsporttag geben.

36 Fotos im Foto-Center

15.10.2007 | Erster Schulsporttag der GS Kalkreuth, Lampertswalde und Ponickau
Vom Schulsporttag am 28. September liegen nun die Ergebnisse von allen 352 Kindern vor. Auch wenn es keine Sieger und Verlierer gab, ist die inoffizielle Dreikampfwertung doch ganz interessant.
In der Klasse 1 waren 59 Mädchen und 64 Jungen am Start. Ganz prima platzierten sich hier Lea Engelmann und Susann Zeiler auf den Plätzen drei und vier. Nico Panitz und Tobias Leuschner belegten bei den Jungen die Plätze zwei und drei.
In der Klasse 2 landeten unsere Favoriten auch am weitesten vorn.
Julia Voigt und Michael Zschunke wurden Zweite, Mark Thieme Dritter.
Die Mädchen der Klasse 3 schlugen sich recht wacker und belegten in der Reihenfolge Elisa Griesche, Emily Lienert, Annemarie Stahn und Emely Haupt die Plätze vier bis sieben. Bei den Mädchen der Klasse 4 gab es sogar einen Doppelerfolg durch Julia Strauß und Annika Möller. Insgesamt landeten hier gleich sieben unserer Mädels unter den besten 15. Und auch bei den Jungen gab es einen Sieg. Felix Guder führt das Feld der Klasse 3 an. Unser bester Mann in Klasse 4 ist Rudolf Möller auf Platz drei.

Hier die jeweils 20 Besten jeder Klasse --> Klick


26.09.2007 | Mannschaftsmeisterschaft mit Julia, Eva, Tobias und Benjamin
Am vergangenen Sonnabend fanden Riesa die Bezirks-Mannschaftsmeisterschaften statt. Dabei waren auch zwei Lampertswalder und zwei Mitglieder des SV Lampertswalde am Start.
Die Ergebnisse: Schüler C:
Julia Wehnert | 800m 2:59,44 | Weit 3,86 | 4x50m 31,76
Tobias Gebhardt | 1000m 3:29,20 | Hoch 1,24 | Ball 36,62
Schüler A:
Eva Möller | 800m 2:53,68
Benjamin Sachse | 80m Hü 13,00 | Hoch 1,55 | Weit 5,17

Zum Protokoll - Klick

18.09.2007 | Julia Wehnert springt mit 4,11 m erneut Schulrekord
Gleich zu Beginn des neuen Schuljahres, geht Julia Wehnert erneut auf Schulrekordjagd. Beim Sportfest des Postsportvereins Dresden am 15.09.2007 im Heinz-Steyer-Stadion sprang sie 4,11 m weit. Damit verbesserte sie die alte Bestmarke der Klasse 4, aufgestellt von Stefanie Heilmann im Jahr 1996, um 22 cm. Sie überbot damit gleichfalls den Rekord der fünften Klasse. Dieser steht bei 4,08 m und wird seit 26 Jahren von Daniela Handrich gehalten. Am Ende reichte diese Leistung in der AK 10 zu Platz drei. Mit 3:00,33 erreichte Julia auch im 800 m Lauf den dritten Rang.
Tobias Gebhardt belegte in der AK 11 Rang vier über 1000 m und im Ballweitwurf und Rang fünf über 50 m. Weitere Lampertswalder Starter waren Benjamin und Robert Sachse.

Zum Ergebnisprotokoll --> Klick

18.09.2007 | Ina Kreße beim Löbsaler Weinberglauf auf Platz drei
Am 9. September veranstaltete der TuS Röderau in Löbsal den 22. Löbsaler Weinberglauf. Unter den vielen Startern waren auch einige Teilnehmer aus Lampertswalde. Die beste Platzierung erreichte dabei Ina Kreße, die auf der 13 km Strecke in 1:09:27 den dritten Platz bei den Frauen belegte. Im gesamten Feld bedeutete diese Zeit Platz 25. Etwas schneller lief René Bolz, der in 1:04:28 Platz 20 belegte. Auf der 6 km Strecke war Pierre Bolz unterwegs. In 31:22 kam er auf Rang 13 ein.

Direkt zum Protokoll - Klick | Zur Seite des Löbsaler Weinberglaufes