Zuletzt aktualisiert am 04.07.17
E-Mail: SV-Lampertswalde@freenet.de
Leichtathletik Archiv 2011/2012 Leichtathletik

Startseite
Leichtathletik
Kontakt
Archiv
2001/2002
2002/2003

2003/2004
2004/2005
2005/2006
2006/2007
2007/2008
2008/2009
2009/2010
2010/2011
2011/2012
2012/2013
2013/2014
2014/2015
2015/2016
2016/2017

 
Raschützlauf
des
SV Lampertswalde

Streckenführung

Strecken im Bild

Nathalie (9) und Wolfgang (69) beim Zielspurt
Protokolle
2012 | 2011
2010 | 2009
2008 | 2007
2006 | 2005
2004 | 2003
2002 | 2001

Fotogalerie
2005
| ab 2006

 
Das Fotocenter
des SVL
Fotos des SV Lampertswalde
 
Trainingszeit
Montag
14.30 - 16.00
Kindergarten


Übungsleiter
Sabine Friedrich
Arite Kutzner
Jutta Wolff
Lars Ihbe

Mittwoch
14.30 - 16.00
Klasse 3 bis 6


Übungsleiter
Udo Gabrisch
Lars Ihbe

Donnerstag
14.30 - 16.00
Klasse 3,4


Übungsleiter
Udo Gabrisch

Freitag
13.30 - 15.00
Klasse 1,2

Übungsleiter
Lars Ihbe
Holger Seifert
 


23.07.2012 | Was war gewesen? --> Was liegt an?

Wann Wo Was Protokoll
17.09.11 10:00 Riesa LA Mehrkampfkreismeisterschaft Protokoll
27.09.11 08:00 Lampe Kl.1
Ponickau Kl.2
Kalkreuth Kl.3,4
Schulsporttag der Grundschulen Kalkreuth,
Lampertswalde und Ponickau
50 m, Ballweitwurf, Weitsprung, 800 m
Protokoll der
jeweils
besten 30
12.01.12 14:00 Großenhain Staffelwettbewerb der Grundschulen Protokoll
08.02.12 12:30 Lampe Hochsprung mit Musik Protokoll
11.03.12 09:00 Großenhain LA Hallenkreismeisterschaft Protokoll
17.03.12 09:00 Lampe LA Vereinshallenmeisterschaft Protokoll
28.03.12 16:00 Gröditz Crosslauf der Schulen Protokoll
30.03.12 10:00 Lampe Schulcrosslauf auf Waldsportplatz Protokoll
04.04.12 16:00 Großenhain Crosslauf der Grundschulen Protokoll
19.04.12 10:00 Dresden Regionalfinale Bezirk Dresden LA Staffeln Protokoll
21.04.12 09:30 Radebeul LA | Lößnitzsportfest Protokoll
24.04.12 17:00 Riesa LA | Schülermehrkampf Protokoll
27.04.12 17:45 Lampe 34. Raschützlauf Protokoll
15.05.12 09:00 Waldsportplatz Crosslauf der Kindergärten Schönf u. Lampe Protokoll
09.06.12 10:00 Riesa Kreis- Kinder- und Jugendsportspiele Protokoll
13.06.12 15:00 Gröditz Stadtmeisterschaft Protokoll
29.06.12 08:00 Lampe Schulsportfest Protokoll
05.07.12 15:00 Großenhain LA-Grundschulpokal AUSFALL
14.07.12 09:30 Großenhain Bambinisportfest des SV Motor Großenhain Protokoll



22.07.2012 | Bambinisportfest in Großenhain
Tolle Idee des SV Motor Großenhain, ein Bambinisportfest für die Allerkleinsten - Geb.jahre 2008 bis 2004. Gleichzeitig Glückwunsch vom SV Lampe zum Geburtstag (60 Jahre SV Motor) und Glückwunsch zur gelungenen Veranstaltung, die am 14. Juli 2012 auf den neuen Sportanlagen im Husarenpark durchgeführt wurde. Alle Kinder führten einen Dreikampf durch (50m-Weit-Ball). Wer dabei in der Summe die meisten Punkte erkämpfte, stand auf dem Siegerpodest.

Lampe war mit insgesamt 24 Kindern am Start, und ich muss gestehen, dass ich einige von unseren Sportlern noch gar nicht kannte. Anhand der gemachten Fotos habe ich nun versucht, Platzierungen zuzuordnen. Ein Protokoll liegt mir noch nicht vor, das kommt aber sicherlich bald.


Alle Lampertswalder Teilnehmer:
AK 4: 2.(?) Lexa Kirschner
AK 5: 1. Annika Heinrich | 3.(?) Anika Jaeschke
AK 6: 1. Miriam Dehmel | 2. Elenor Mammitzsch | 3. Liv-Joline Galle | ?. Jasmin Ramm
AK 7: 2. Aline Bredemann | 3. Linda Jentsch | 4. Hanna Hausdorf | 5. Chayenne Bothur
AK 8: 3. Leoni Scheiblich | 5. Janina-Maxime Opitz

AK 4: 1. Ben Bothur
AK 5: 1. Ronny Illmann | 2. Janek Bachmann
AK 6: ?. Justin Ramm
AK 7: 1. Jakob Bachmann | 4. Ferderik Kröner | ?. Vincent Hein
AK 8: 3. Cedric Eckert | 4. Jonas Wehnert | 5. Pascal Barth | 6. Julian Kurz


Weitere Fotos im ---> Foto-Center


Den Abschluss bildete eine 8x50m Staffel. Lampe war dabei mit drei Mannschaften am Start. Das erste Team, unsere "Großen" von den "Allerkleinsten" (Leoni, Hanna, Linda, Aline, Frederik, Jonas, Jakob, Cedric), liefen dabei den Sieg heraus



21.07.2012 | Abschlusstraining in Ortrand
33 kleine Leichtathleten des SV Lampe verbrachten die letzte Trainingseinheit der Saison am 18.07.2012 im Freibad Ortrand. Extra für uns schob der Wettergott die dunklen Wolken für drei Stunden beiseite, sodass bestes Badewetter herrschte. Zwischen den zwei Badegängen gab es für jedes Kind ein leckeres Eis, dazu konnten auch noch Eierkuchen verdrückt werden.
Allen hat es mächtig Spaß gemacht.

Ein Dankeschön geht an die Eltern, die zur Aufsicht da sein konnten, sowie an das Busunternehmen Thiendorf, das für einen sicheren Transport sorgte.

PS: Im Foto sieht man Übungsleiter Holger Seifert beim Ablegen des Frühschwimmerzeugnisses "Seepferdchen". :)
Weitere Fotos im ---> Foto-Center


21.07.2012 | Julia Voigt holt zweimal Bronze bei den Landesmeisterschaften
Bei den Sachsenmeisterschaften am 15.07.2012 in Bautzen holte die Quersaerin Julia Voigt für den TSV BW Gröditz und natürlich auch ganz persönlich für sich zwei Bronzemedaillen. Damit wurde das intensive Training der letzten Wochen, das Julia sowohl in Gröditz als auch in Lampertswalde absolvierte, belohnt.
Die Podestplätze holte sich Julia in ihren Schokoladendisziplinen, dem Hürdensprint und dem Hochsprung. Mit 10,19 s über die 60m-Hürden, verbesserte sie in dieser Saisin bereits das fünfte Mal den Vereins-/Schulrekord (19.05./11,14 | 02.06./10,97 | 09.06./10,66 | 30.06./10,41). Im Hochsprung war verletzungsbedingt bei 1,41 m Schluss, doch da stand der Bronzeplatz bereits fest.

Julia, Glückwunsch von uns allen zu diesem tollen Erfolg und deiner tollen Leistungsentwicklung. Vielleicht motivierst du damit ja andere Talente, ein Probetraining in Gröditz zu absolvieren. Die Einladungen dazu sind bereits verteilt, jetzt liegt es an euch.

Schulrekorde | Das Protokoll von Bautzen --> Klick


06.07.2012 | Blitz, Donner und Regen verhindern die Vergabe des Grundschulpokals
Der Leichtathletik Wettbewerb der Grundschulen konnte am gestrigen Donnerstag wegen eines länger anhaltenden Gewitters nicht ausgetragen werden. Eine Verlegung ist aus organisatorischen Gründen leider nicht möglich. Dann also im nächsten Schuljahr auf ein Neues.

01.07.2012 | Julia Voigt ist Bezirksmeister im 60m Hürden-Lauf
Bei den gestrigen Bezirksmeisterschaften in den Einzeldisziplinen der Leichtathletik in Pirna, wurde Julia Voigt in sehr guten 10,41 s Berzirksmeisterin im 60m-Hürdenlauf. Eine weitere Medaille sicherte sich Julia im Hochsprung. Für gewaltige 1,43 m (mit Schere) gab es Silber. Beide Leistungen bedeuten Vereinsrekord der Klassenstufe sechs. Glückwunsch!
Den Hürdenrekord hielt Julia bereits selbst. Der Rekord im Hochsprung lag seit 11 Jahren bei 1,40 m, gehalten von Claudia Döring. |
Schulrekorde

30.06.2012 | Schulsportfest - Lena Hübsch und Eric Günther sind die Schulmeister 2012
169 Kinder, darunter die Schulanfänger 2012 und 2013, beteiligten sich an der Schulsportfesthitzeschlacht am gestrigen Freitag. Dabei wurden mal wieder tolle Leistungen erzielt. Fast sensationell waren die Ergebnisse in der Weitsprungrube. Dort und auch teilweise beim Ballwerfen, gab es tolle Leistungssteigerungen.

Die Pokale für Schulmeisterin und Schulmeister gingen in diesem Jahr an Lena Hübsch und Eric Günther, beide gehen in die Klasse 1a. Dicht dahinter folgten Laura Bewilogua (3b) und Hannes Paulick (Kl2). Den Titel "Sportlichste Klasse", konnte die 4a verteidigen.

Fotos gibt es im Fotocenter der Grundschule --> Klick

Die Schulrekorde blieben allesamt unangetastet. "Weltklasse" sind 2,98 im Weitsprung von Lena Hübsch und auch ihre 800m-Zeit von 3:31. Auch die 3,19 (Weit) von Eric Günther rangieren sich dort ein.
In der Klasse 2 siegte Sophie Rothe mit beachtlichen 3,31 im Weitsprung. Sophie hatte damit 40 cm Vorsprung vor der Zweiten. Bei den Jungen der Klasse 2 fiel Hannes Paulick durch eine wahre Leistungsexplosion auf. Im Weitsprung lag er mit 3,56 nur 19 cm unter Schulrekord. Hannes katapultierte sich damit auf Rang zwei in der Pokalwertung.
In der 3. Klasse lieferten Laura Bewilogua und Christoph Sulak ein Top-Wettkampf. Laura fehlen im 50m-Lauf (8,2) nur 1,8 Zehntel zum Schulrekord. Im Ballweitwurf ging es bis auf tolle 27,41. Christoph konnte erstmals Frederik Badelt im Dreikampf hinter sich lassen. Beide lieferten sich einen tollen Wettbewerb mit Spitzenleistungen. Christoph segelte erstmals auf 3,70 m.
In Klasse 4 verfehlte Elena Badelt im Weitsprung nur um 3 cm die 4-Meter-Marke. Der Schulrekord liegt bei knackbaren 4,11 m. Helene Riemer bezwang mit dem Ball erneut die 30m-Marke. Und auch die 42,50 mit dem Ball von Jan Winkler können sich sehen lassen.

Das Protokoll der Besten jeder Altersklasse --> Klick

Zwei Rekorde gab es bei den Kiga-Sportlern. Miriam Dehmel warf den Ball auf sensationelle 15,20 m. Das würde selbst in Klasse 1 zu Gold und in Klasse 2 noch zu Bronze reichen. Und auch Jessica Förster lag mit 14,10 m noch über der alten Bestmarke von Lena Sommer aus dem Jahr 2006. Ein weiterer Rekord geht auf das Konto von Ronny Illmann, er lief die 30m in 6,4 s.

Schulrekorde

Ein dickes Dankeschön geht an die vielen helfenden Eltern, an Lars und Holger vom TSV, an Frau Sommer, die nicht nur für den Sommertag, sondern auch für tolle Wettkampfstätten sorgte, an Frau Ulbricht, die alle Ergebnisse fehlerlos als Datei verfasste, an den SV Lampe für das Sportlerheim und an alle die ich vergessen haben sollte.

19.06.2012 |Schulrekord durch Lena Hübsch | Schulrekorde
Lena Hübsch aus der Klasse 1a gelang im Unterricht eine Schulrekordeinstellung im 50m-Lauf. Mit 8,6 s siegte sie (gemeinsam mit Jakob Bachmann) im Klassenfinale am 15.06.2012. Seit 19 Jahren ist keine Erstklässlerin mehr so schnell gelaufen. Damals lief Stefanie Heilmann die gleiche Zeit. Bereits am 13.06. in Gröditz deutete Lena mit 8,73 an, dass sie den Rekord erreichen kann. Glückwunsch!


19.06.2012 |28 Medaillen und viele persönliche Bestleistungen
Das Protokoll zeigt, dass der Pokalsieg mächtig knapp ausfiel. Lampe war zwar in allen drei Disziplinen vorn, Gröditz lag uns aber immer mächtig auf den Fersen.
Insgesamt konnten mit der Staffelmedaille 28 Medaillen erkämpft werden. Dazu kamen wieder viele persönliche Bestleistungen, diese sind im Protokoll gelb hervorgehoben. Daran sieht man, dass durchaus auch ein Platz im hinteren Feld persönlich eine tolle Leistung sein kann.

Das Wettkampfprotokoll --> Klick

14.06.2012 | Lampe holt den Pokal bei der Gröditzer Stadtmeisterschaft
Mit einer zahlenmäßig großen Mannschaft (43 Kinder) beteiligte sich unsere Grundschule an der 20. Gröditzer Stadtmeisterschaft. Zum Jubiläum hatten sich die Gastgeber einiges einfallen lassen. Es ging um viele tolle Preise und erstmals gab es eine Staffel und eine Mannschaftswertung.

Am Ende stellte unsere Grundschule das beste Team und konnte dafür den Siegerpokal in Empfang nehmen. Einen weiteren Pokal gab es für die Staffel, wo unsere Läufer vom Start an in Führung lagen. Gelaufen wurden 3x50, 2x75, 2x100 und 1x800 m.
Dazu kamen viele Einzelmedaillen und erneut viele, viele persönliche Bestleistungen. Auf das Leistungsprotokoll sind wir also schon gespannt.

Toll war natürlich auch, dass einem die Medaillen von einer Weltmeisterin und Olympiateilnehmerin umgehängt wurden. Romy Logsch, Weltmeisterin im Zweierbob und in Kinderjahren für den TSV BW Gröditz im Einsatz, war nämlich als Ehrengast geladen. Und Romy war sich auch nicht zu schade, als Kampfrichter beim Ballwerfen zu fungieren.

164 Fotos im Foto-Center --> Klick

Eine Super-Leistung vollbrachte auch das Lampertswalder Taxi-Geschwader. Ohne den Einsatz der vielen Eltern, wäre der Start nicht möglich gewesen und der Pokal würde heute in einer anderen Schule stehen.


12.06.2012 | 15 x Edelmetall für Lampe bei den Kinder- und Jugendspielen
Mit 15 Leichtathleten beteiligte sich unser Verein an den Kinder- und Jugendspielen in Riesa. Am Ende waren 10 mit Edelmetall geschmückt. Insgesamt konnten 15 Medaillen erkämpft werden. Dazu kamen noch viele persönliche Rekorde, auf die die Kinder sichtlich stolz waren.

Das Protokoll | Persönliche Bestleistungen | Fotos im Foto-Center

Unser erfolgreichster Teilnehmer war mit fünf Medaillen Frederik Badelt. In der AK9 sicherte er sich Gold im 50m-Lauf (8,46), 800m-Lauf (2:57,73) und im Weitsprung (3,77). Dazu kamen Bronze im Ballweitwurf (29,00) und der 4x50m-Staffel.
Die AK 9 war überhaupt unsere erfolgreichste Altersklasse. Auch Luise Dietrich sicherte sich hier zwei Podestplätze. Luise holte sich jeweils Silber im 800m-Lauf (3:15,35) und im Weitsprung (3,38). Auch Justin Hein hatte am Ende zweimal Edelmetall. Über 800 m lief er erstmals unter 3 Minuten (2:59,75), dafür gab es Bronze. Die zweite Bronzene gab es in der Staffel. Eine weitere Silberne erwarf sich mit 21,00 m Kristin Mayer.

In der AK 8 bestätigte Cedric Eckert mit 3:08,94 min seinen Schulrekord im 800m-Lauf. Er holte damit Silber.

In der AK10 hatten wir vier Kinder am Start. Jedes konnte in seiner Spezialdisziplin eine Medaille erkämpfen. Das sind Laura Bewilogua (50m/8,26/Bronze), Lara Wenzel (800m/3:02,78/Bronze), Helene Riemer (Ball/32,50/Gold) und Lukas Barth (800m/3:03,94/Bronze).

Die 15. Medaille sicherte sich schließlich Elena Badelt in der AK11. 1,18 m im Hochsprung waren persönliche Bestleistung, dafür gab es Silber.

Weitere Lampertswalder Talente errangen für den TSV BW Gröditz Medaillen. Herausragend dabei wieder Julia Voigt, die sich trotz Trainingsrückstands drei Goldene und eine Silberne sicherte. Über die Hürden war sie erneut so schnell wie noch nie. Mit 10,66 s kann man jetzt sogar optimistisch auf die Landesmeisterschaft blicken. Weitere Medaillen errangen Henry Voß, Nico Bredemann und Julia Wehnert.


11.06.2012 | Kreisrekorde | Die Kreisrekordliste mit Stand 31.12.2011 --> Klick

03.06.2012 | Julia knackt die E-Kader Norm
Nachdem in Dresden ein Punkt an der Fünfkampf - E-Kader-Norm gefehlt hatten, hat es Julia am Sonnabend in Zittau geschafft. Mit 2121 Punkten schaffte sie die Norm und belegte damit Platz fünf bei der Mehrkampfbezirksmeisterschaft. Zu Bronze fehlten 50 Punkte.

Herausragend wieder die Hürdenleistung. 10,97 s sind erneut Vereins-/Schulrekord.
Rekordliste Schule/Verein

Henry Voß
Weiter für Gröditz am Start waren Nico Bredemann und Henry Voß.


Alle Leistungen im Foto-Center --> Klick

Das Gesamtprotokoll --> Klick

25.05.2012 | LA Meeting des TSV Dresden
Julia WehnertAm 19. Mai starteten Julia Wehnert, Julia Voigt und Henry Voß für den TSV BW Gröditz beim Meeting des TSV Dresden. Alle drei sieht man gelegentlich auch noch auf dem Lampertswalder Sportgelände beim Training, wo sie eins das "Laufen" lernten.

Herausragend vor allem die Hürdenleistungen beider Julias. Beide Werte konnten in der
Rekordliste Schule/Verein erfasst werden.

Wer alles ganz genau wissen will, zieht sich den
Bericht von Lars rein und kann sich hier und hier alle Ergebnisse im Überblick anschauen.

15.05.2012 | Crosslauf der Kindergärten Schönfeld und Lampe
Bei herrlichem Crosslaufwetter ermittelten heute die Kinder der Kindergärten Lampertswalde und Schönfeld ihre schnellsten Crossläufer. Der Raschütz hatte sich extra dafür besonders hübsch gemacht. Alle 55 Kinder zeigten tolle Leistungen, nicht Einer hat vorzeitig "die Flinte in den Raschütz geschmissen". Das ist wirklich ganz prima. Medaillen gab es natürlich nur für die Besten, die Kindergärtnerinnen hatten aber für jedes Kind noch eine kleine Überraschung parat.

Die Crossmeister:
Schulanfänger 2012: Miriam Dehmel und Justin Jopke
Schulanfänger 2013: Elenor Mammitzsch und Janek Bachmann

Hier das Protokoll der jeweils 10 besten Läufer
Fotos im Foto-Center --> Klick
Alle Crossmeister ab 1994 --> Klick


03.05.2012 | Nico holt Bezirksmeisterschafts-Bronze | Das Protokoll --> Klick
Am 1. Mai starteten Nico Bredemann und Henry Voß für den TSV BW Gröditz beim Schülersportfest in Pirna. Gleichzeitig wurde die Bezirksmeisterschaft der langen Staffeln ausgetragen.
Gemeinsam mit seinen Vereinskameraden konnte dabei Nico Bredemann in der 3x800m Staffel der U12 die Bronzemedaille erlaufen.
In den Einzeldisziplinen hatten Henry und Nico ihre besten Ergebnisse im Weitsprung - 3,75 m und 3,82 m.


01.05.2012 | Vierfacherfolg für unsere Jungen AK 9 beim Mehrkampfsportfest des SC Riesa
Mit 16 Kindern war unser Verein am 24. April beim Mehrkampfsportfest des SC Riesa am Start. Wie schon zuvor in Radebeul, wurden dabei viele persönliche Bestleistungen erzielt.

Das Protokoll --> Klick | Im Foto-Center ein paar Fotos

Das Protokoll ist aber etwas differenziert zu lesen. In den AK 9, 10 und 11 wurden fälschlicherweise 60 m statt 50 m gelaufen. Einige E-Kader Kandidaten durften danach noch die 50 m laufen. Im Protokoll sieht es für mich nun so aus, dass diese 50m-Zeiten und die übrigen 60m-Zeiten eingeflossen sind. Dadurch ist dann vielleicht auch so manche bessere Platzierung verloren gegangen. Ich denke dabei vor allem an Laura Bewilogua und Elena Badelt.

Podestplätze belegten: AK8 Anna Brückner (Silber), Jakob Bachmann und Lena Bewilogua (Bronze) | AK9 Vierfacherfolg durch Frederik Badelt, Max Opitz, Max Lenz und Justin Hein. | AK11 Nico Bredemann (Silber für Gröditz).

Als Tagesbestleistung würde ich die 47 m von Jan Winkler im Ballweitwurf werten. Ich müsste lange suchen, um herauszufinden, wann letztmalig ein Lampertswalder Grundschüler so weit geworfen hat.

Persönliche Bestleistungen: (ohne 60m, 60m Hü, Vier- und Fünfkampf)
Kl.1 Anna Brückner 50m/9,8 | 800m/4:03,68 | Weit/2,70 | Lena Bewilogua 800m/3:56,56 | Aline Bredemann Ball/11,00 | Jacob Bachmann 800m/3:32,03 | Ball/14,60 | Weit/3,00 | Eric Günther Ball/16,60 | Weit/3,00
Kl.3 Laura Bewilogua 800m/3:26,27 | Ball/23,00 | Weit/3,35 | Sara Lentzsch 800m/3:31,77 | Frederik Badelt Ball/28,20 | Max Opitz 800m/3:17,36 | Ball/29,30 | Weit/3,25 | Max Lenz 800m/3:26,51 | Ball/28,40 | Weit/3,49 | Christoph Sulak Ball/34,00 | Weit/3,30
Kl.4 Elena Badelt Ball/29,30 | Lukas Barth Weit/2,90 | Jan Winkler Ball/47,00
Einen Klasse-Wettkampf lieferte Nico Bredemann ab. Erstmalig lag er mit seinen Leistungen vor Henry Voß.


28.04.2012 | 34. Raschützlauf des SV Lampertswalde | ---> Protokoll | Fotos

Der SV Lampertswalde bedankt sich bei 209 Teilnehmern am traditionellen Raschützlauf. Damit wurde in der 34jährigen Geschichte zum zweiten Mal die 200er Teilnehmermarke geknackt.

81 Starter wurden auf der 11,4 km Strecke verzeichnet. Den Siegerpokal holte sich in 42:47 min Tino Sickert vom Dresdner SC. Nur sieben Sekunden dahinter überlief Jan Fiebig von der LG Priestewitz den Zielstrich. Platz drei ging an Jörg Scholtz aus Zeithain. Bei den Damen war Dorothea Hammer vom SC Riesa am schnellsten. Sie siegte in 47:48 min mit über drei Minuten Vorsprung vor Andrea Franke aus Zabeltitz. Den Bronzepokal holte sich Silke Dewitz vom ESV Lok Döbeln.
Unter den vielen beachtlichen Leistungen sei vielleicht die von Jürgen Winter genannt. Jürgen, der sich auch emsig um die Cup-Wertung des Sparkassencups kümmert, war mit Geburtsjahr 1948 der an Jahren erfahrenste Läufer auf der Strecke.

Bester Starter aus unsere Region war Thomas Mutzke aus Weißig a.R.. Thomas lief in 47:09 min auf Rang 14 ein. Frank Gebhardt aus Lampertswalde erreichte tolle 52:44 min. Genau eine Minute dahinter kam Steve Schneider ins Ziel. Auch Harry Krause blieb in 59:32 min unter einer Stunde Laufzeit. Sichtlich stolz war auch Linda Deutschbein aus Brößnitz, die mit 62:54 min eine tolle Zeit schaffte. Nur wenige Sekunden dahinter kamen Christoph Thiel und Sandro Eisemuth über den Zielstrich.

69 Sportler wählten die 4,3 km Strecke. Hier siegte bei den Herren Marvin Schilling vom SC Riesa in 16:49 min vor den beiden Grün-Weißen Willi Claus und Kurt Wunsch aus Ebersbach. Bei den Damen ging der Sieg in 19:10 min an Juliane Hausmann vom TSV BW Gröditz. Die Plätze belegten Patricia Franke vom SV Motor Großenhain und Sandra Schönbrunn vom SV Eintracht Ortrand. Bester Lampertswalder auf dieser Strecke war Robert Schröter auf Rang zehn, knapp vor Pierre Bolz.
Jüngste Teilnehmerin war die 9jährige Luise Dietrich vom SV Lampertswalde. Gemeinsam mit Mutti Katrin, kam sie nach 25:58 min ins Ziel. Und auch er, Gerhard Rode aus Großenhain, muss wieder genannt werden. Gerhard wird im kommenden Jahr 80 und lief 27:47 min. Nur ein Jahr jünger sind die Teilnehmer Günther Schwarz (Weinböhla), Dr. Harald Wagner (Hainsberg) und Armin Zosel (Radeburg). Beachtlich die Zeit von Armin Zosel, 21:42 min, Platz 29!

Auf der Schnupper-Strecke der Grundschüler von 1,4 km waren 38 Kinder unterwegs. Die Siegerpokale holten sich Franz Peterle (GW Ebersbach) und Lara Wenzel (SV Lampertswalde). Beide waren somit auch Sieger der AK-Wertung Klasse 3/4. Auf den Plätzen folgten Konrad Wirthgen (GW Ebersbach), Lukas Barth (SV Lampertswalde) und Laura Marie Bewilogua. In der Wertung Klasse 1/2 siegten Luise-Marie Pietsch (SV Elbland Coswig Meißen) und Paul Hoyer (SV Lampertswalde), gefolgt von Cedric Eckert (SV Lampe), Hannes Paulick (SV Lampe), Jette Förster (SV Chemie Nünchritz) und Lisa Marie Finsterbusch (SV Elbland).

Die Sieger unter den 21 Kindern auf der 400m-Strecke sind Emma Lan vom SV Chemie Nünchritz und Justin Jopke vom SV Lampertswalde.

Streckenführung | Strecken im Bild | Foto-Archiv

PS: Wie kam es zu den kleinen Schwierigkeiten bei der Siegerehrung? Auf der 1,4 km und 11,4 km Strecke waren Läufer mit einer anderen Nummer unterwegs, als sie in der Meldeliste standen. Durch irgend welche unglücklichen Umstände kam es zu einem Tausch der Nummern. Zum Glück konnte anhand von Fotos alles wieder in die richtige Reihenfolge gerückt werden. Medaillen und Urkunden werden auf alle Fälle nachgereicht.

Ein dickes Dankeschön geht noch an die vielen fleißigen Helfer aus allen Abteilungen des Vereins. Es dürften so um die 30 gewesen sein. Ohne euch ist die Veranstaltung nicht machbar.


23.04.2012 | Cedric Eckert knackt 24 Jahre alten 800m-Schulrekord
Cedric Eckert aus der Klasse 1b knackte am Sonnabend beim Lößnitzsportfest in Radebeul einen der ältesten Schulrekorde. Er lief die 800m Strecke in 3:08,33 min und war damit besser als Cornell Lange im Jahr 1988, der damals 3:09,9 min lief. Diese Leistung hatte also 24 Jahre Bestand und wurde nur 1998 durch Steve Schneider eingestellt.

Schulrekorde


21.04.2012 | Lößnitzsportfest in Radebeul
14 Leichtathleten des SV Lampertswalde waren heute beim traditionellen Lößnitzsportfest des SSV Planeta Radebeul am Start (zwei davon für Gröditz). Bei herrlichem Wettkampfwetter gab es auch für die Lampertswalder Athleten ein paar kleine Erfolge und vor allem viele tolle Bestleistungen.

Das Wettkampfprotokoll --> Klick

In der AK8 bewies Cedric Eckert seine Laufstärke und siegte im 800m-Lauf. Lena Hübsch erlief sich auf dieser Strecke den Silberplatz. Lena erreichte zudem das 50m-Finale. Und auch Aline Bredemann und Eric Günther zeigten Wettkampfhärte.
In der AK9 war Frederik Badelt in allen drei Disziplinen auf dem Siegerpodest. Er siegte im 800m-Lauf und wurde im 50m-Lauf und Weitsprung jeweils Zweiter. Justin Hein lag jeweils nicht weit hinter den Medaillenplätzen.
In der AK 10 lief Lara Wenzel im 800m-Lauf als Vierte knapp am Podest vorbei. Christoph Sulak ersprang sich mit neuer persönlicher Bestleistung von 1,10 m den Bronzeplatz im Hochsprung. Josy Eckert hatte ihr bestes Ergebnis im Weitsprung.
In der AK 11 erreichte Elena Badelt das 50m-Finale und wurde hier undankbare Vierte. Pauline Dietrich und Lisa Hübsch waren stolz auf ihre Weitsprungergebnisse.
Für Gröditz starteten Nico Bredemann und Henry Voß. Henry konnte für 1,28 m im Hochsprung eine Urkunde in Empfang nehmen.

Im Foto-Center ein paar (nicht gerade gelungene) Fotos
(hatte heute leider nur das Handy dabei)

Persönliche Bestleistungen: (Herausragend die 800m-Zeiten. Wir hatten noch zu keiner Zeit so viele Kinder im Grundschulalter, die die 3-Minuten Schallmauer knacken können!)
Kl.1 Lena Hübsch 50m/9,34 | 800m/3:28,68 | Aline Bredemann 800m/4:03,18 | Cedric Eckert 50m/9,6 | 800m/3:08,33 | Weit/2,52 | Eric Günther 50m/9,71 | 800m/3:33,35 | Weit/2,91
Kl.3 Lara Wenzel 800m/3:04,4 | Justin Hein 50m/8,91 | 800m/3:01,32 | Weit/3,28 | Frederik Badelt 800m/2:54,3 | Christoph Sulak 50m/8,59 | 800m/2:54,83 | Hoch/1,10 | Weit/3,29
Kl.5 Lisa Hübsch 800m/3:20,85 | Weit/3,46 | Pauline Dietrich Weit/3,35


19.04.2012 | 6. Platz beim Regionalfinale der Grundschulen in der Leichtathletik
Beim heutigen Leichtathletik-Regionalfinale der Grundschulen in der Dresdener Margonarena, belegte unser Team einen guten 6. Platz. Für dieses Finale hatten sich unsere Kinder beim Vorausscheid in Großenhain qualifiziert. Heute waren nun jeweils die besten zwei Schulen (insgesamt 10) aus jedem Schulkreis am Start.
Unsere Leistungen waren heute breit gestreut. Man kann nicht sagen, dass uns Hindernisse oder das Laufen bersonders gut lagen. Manchmal klappte es echt super und wir zählten zu den Besten, dann wieder lief es nur mit Sand im Getriebe.

Den meisten "Sand" verloren wir gleich in der ersten Staffel. Jeder musste eigentlich nur eine Runde (mit frontaler Stabübergabe) laufen. Leider gelang uns dreimal die Stabübergabe nicht und wir starteten mit dem 10. Platz und nur einem Punkt in den Wettbewerb.
Dass wir das eigentlich besser bringen, bewiesen wir dann in der 4. Runde. Dieses Mal eine Pendelstaffel mit Stabübergabe wie in der richtigen Leichtathletik. Hier wurden wir Zweiter und erhielten satte neun Punkte.
Am allerbesten waren wir beim Ausdauerlauf (Wettbewerb 8). Hier liefen wir allen davon und stellten mit 10 Punkten das beste Team.

Das Wettkampfprotokoll --> Klick | Fotos im Foto-Center der Grundschule --> Klick

Für Lampertswalde waren am Start: Lena Hübsch, Lisa Höfer, Sara Mißbach, Eric Günther, Paul Hoyer, Julian Kurz, Laura Bewilogua, Lara Wenzel, Frederik Badelt, Justin Hein, Elena Badelt, Helene Riemer, Lukas Barth, Christoph Sulak


05.04.2012 | Schulcross - Foto Show auf YouTube --> Klick


04.04.2012 | Knapper Pokalsieg beim Frühjahrscrosslauf der Grundschulen

Der heutige Lampertswalder Pokalsieg beim Crosslauf der Grundschulen im Großenhainer Stadtpark kam doch etwas überraschend. Aus verschiedenen Gründen fiel ein Topläufer nach dem anderen aus (Cedric Eckert, Eric Günther, Lara Wenzel, Christoph Sulak, Justin Kutzner). Umso mehr knieten sich die anderen 37 Kinder in ihre Aufgabe.

Am Ende fiel der Sieg mächtig knapp aus. Schon bei den Siegerehrungen hörte man die Favoriten heraus. Sehr oft standen Kinder aus Nünchritz, Kalkreuth und Lampertswalde auf dem Podest.


A
lles begann mit Silber und damit 4 Punkten durch Lena Hübsch in Klasse 1. In Klasse 2 holte dann Paul (auf halber Strecke noch auf Rang 7) auf der Ziellinie den Sieg. Damit waren 9 Punkte eingefahren. Viele unserer Hoffnungen lagen nun auf der Klasse 3 (auch wenn wir hier die meisten Krankheitsausfälle hatten). Zunächst liefen unsere Mädels Luise Dietrich und Laura Bewilogua in der Spitze mit, sie holten mit Platz vier und fünf 3 weitere Punkte. Dann kam unser Top-Ergebnis des Tages. Frederik Badelt und Justin Hein liefen einen Doppelsieg heraus, das waren stolze 9 Punkte. Wer mitgerechnet hat: Punktestand 21.

Dies war auch nach dem Mädchenlauf der Klasse 4 so. Unsere Schulcrosssiegerin Elena Badelt stürzte leider auf halber Strecke und konnte nicht mehr in die Punkte laufen. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Pokal das Reiseziel Kalkreuth. Dieser hatte aber nicht mit Jan Winkler gerechnet, der in Klasse 4 einen weiteren Sieg und damit fünf Punkte erlief.

Endstand (10 Schulen am Start) |
Das Protokoll --> Klick
1. Lampertswalde - 26 Punkte | 2. Kalkreuth - 25 Punkte | 3. Nünchritz - 23 Punkte

Ein paar Fotos im Foto-Center der Grundschule --> Klick


31.03.2012 | Schulcrosslauf auf hohem Niveau - Vier Streckenrekorde!
Einen Grundschulcrosslauf auf so hohem Niveau hat unser Waldsportplatz samt Raschütz noch nie gesehen. Gleich auf vier der acht Strecken fielen die Schulrekorde. Das heißt, dass von den bisher etwa 150 Crosslaufsiegern seit Mitte der 90er Jahre, gestern vier in ihren Altersklassen so schnell waren, wie noch nie ein Kind zuvor. Die tolle Form einiger unserer Kinder zeigte sich ja bereits am Mittwoch in Gröditz. Dort konnte man das Ganze aber noch nicht so richtig einordnen, da nur wenige Schulen am Start waren.

Dabei sah es laut Wettergott zunächst gar nicht nach Crosslauf aus und den Kids aus den Kindergärten wurde vorsorglich abgesagt. Gegen 10.00 Uhr stellte sich dann doch perfektes Crosswetter ein.

Gleich in der Klasse 1 gab es den ersten Paukenschlag. Zunächst blieb Lisa Hübsch noch sechs Sekunden über dem Streckenrekord. Cedric Eckert markierte dann im Jungenlauf aber eine neue Bestmarke. Er unterbot den Rekord von Frederik Badelt aus dem Jahr 2010 um 2 Sekunden.

In der Klasse 2 war es dann Paul Hoyer, der zum nächsten Paukenschlag ausholte. Paul verbesserte die Laufzeit von Mark Thieme aus dem Jahr 2008 um etwa 4 Sekunden.

Noch gewaltiger machte es dann die Klasse 3. Lara Wenzel (die seit dem Kiga, jedes Jahr Streckenrekord lief), lief die etwa 850 m lange Strecke in 3:15,9 min und war damit so schnell, wie noch nie ein Mädchen auf dieser Strecke, auch noch keine Viertklässlerin. Die alte Bestmarke war bereits 7 Jahre alt. Damals lief Elisa Böhme 3:28 min. Den nächsten Rekord schaffte dann in einem packenden Endkampf mit Christoph Sulak, Frederik Badelt. Frederik lief 3:11,6 min. Und auch die 3:13 min von Christoph lagen unter dem alten Rekord von Marvin Luck aus dem Jahr 2004/3:17min.

Dagegen verblassten dann die Zeiten der Klasse 4, obwohl auch hier alles gegeben wurde. Vielleicht war auch der einsetzende Regen Schuld, dass keine Topleistungen mehr möglich waren.

Die Crossmeister:
AK 1: Lena Hübsch (3:46), Cedrik Eckert (3:31,3)
AK 2: Sophie Rothe (3:59), Paul Hoyer (3:18,7)
AK 3: Lara Wenzel (3:15,9), Frederik Badelt (3:11,6)
AK 4: Elena Badelt (3:41), Jan Winkler (3:25)

Den Crossmeisterpokal erhielt Lara Wenzel. Sie unterbot die Schulnorm am weitesten, dicht gefolgt von Paul Hoyer und Cedric Eckert. Beste Klasse wurde die 3b

Das Laufprotokoll der BESTEN --> Klick | Alle Crossmeister ab 1994 --> Klick

Ein paar Fotos im Foto-Center der Grundschule --> Klick


28.03.2012 | Lampertswalde auf Medaillenjagd in Gröditz

35 kleine Leichtathleten des SV Lampertswalde starteten heute beim Cross des TSV BW Gröditz.
Unsere Sportler gingen in 12 Altersklassen auf die Strecke und starteten eine wahre Medaillenjagd. Etwas überraschend standen Lampertswalder Kinder in 10 Altersklassen auf dem Siegerpodest und konnten insgesamt 14 Medaillen gewinnen.

Das Protokoll --> Klick

AK 5: Annika Heinrich (Bronze)
AK 6: Miriam Dehmel (Silber)
AK 7: Linda Jentsch (Gold), Hanna Hausdorf (Silber)
AK 8: Cedric Eckert (Gold), Lena Hübsch (Silber)
AK 9: Luise Dietrich (Gold), Frederik Badelt (Gold), Paul Hoyer (Bronze)
AK 10: Lara Wenzel (Gold), Christoph Sulak (Gold), Justin Kutzner (Silber)
AK 11: Elena Badelt (Gold), Pauline Dietrich (Bronze)

Ein paar Fotos im Foto-Center der Grundschule --> Klick


19.03.2012 | Noch mal zur Hallenkreismeisterschaft in der Leichtathletik
Knapp 180 Kinder aus acht Vereinen beteiligten sich an den diesjährigen Hallenkreismeisterschaften der AK 6-11 in der Großenhainer Rödertalhalle.
Mit 15 Kreismeistertiteln, 10 Silber- und 11 Bronzeplätzen, stellte dabei der SV Lampertswalde das erfolgreichste Team. Knapp dahinter rangierte der gastgebende SV Motor Großenhain mit 14 Titeln.
Für Lampertswalde waren insgesamt 37 Kinder am Start, 21 von ihnen kamen zu Medaillenehren. Als wahre Goldhamster erwiesen sich Jakob Bachmann und Linda Jentsch in der AK 7. Jakob konnte alle vier Disziplinen (Sprint, Sprung, Medizinball und Rundenlauf) für sich entscheiden. Linda holte durch die Staffel noch eine Medaille mehr und kam zu vier ersten und einem dritten Platz. Nicht viel schlechter präsentierten sich Miriam Dehmel in der AK 6 (2 Gold, 2 Silber) und Frederik Badelt AK 9 (3 Gold, 2 Silber).
Für das herausragende Ergebnis sorgten Cindy Scholtissek, Lydia Taubenheim und Helene Riemer der AK10 mit einem Dreifacherfolg im Medizinballstoßen. Alle drei lagen mit ihrer Leistung weit über den Siegerweiten der letzten 10 Jahre. Mit 7,72 m holte sich Cindy in dieser Saison auch den Schulrekord der 4.Klasse. Im Rundenlauf der AK9 gab es für die Lampertswalder Jungen durch Frederik Badelt, Justin Hein, Max Opitz und Max Lenz sogar einen Vierfachtriumph.

Medaillenspiegel Gold Silber Bronze
SV Lampertswalde 15 10 11
SV Motor Großenhain 14 10 15
SC Riesa 8 3 7
SV Elbland Coswig-Meißen 7 10 8
TSV BW Gröditz 7 9 6
SSV Planeta Radebeul 3 4 4
SV Chemie Nünchritz 1 3 2
VfL Riesa - 3 -



17.03.2012 | Vereinsmeisterschaft der Abteilung Leichtathletik

Zum Protokoll --> Klick | Schulrekorde | Fotos im Foto-Center --> Klick

48 Leichtathleten unseres Vereins im Alter von 3 bis 12 Jahren starteten heute bei der Hallenvereinsmeisterschaft. Jüngste Teilnehmer waren Hanna Stübner und Toni Lange, die in den kommenden Monaten vier Jahre alt werden. Alle Achtung, insgesamt beteiligten sich 18 "Knirpse" aus dem Kindergarten.
Beim Dreierhopp, Schlusssprung, Medizinballstoßen, Rundensprint und Rundenlauf ging es darum, seine Trainingsleistungen zu bestätigen, um eine optimale Mehrkampfpunktzahl zu erreichen.

Für die herausragende Leistung des Tages, sorgte Justin Hein aus der Klasse 3a. Justin stellte im 10Rundenlauf mit 2:12,6 min einen neuen Schulrekord auf. Die alte Bestmarke stammte immerhin aus dem Jahr 2003. Damals lief Sven Bennewitz 2:15 min. Sven trainiert ja bekanntlich zur Zeit beim Dresdner SC und ist bereits mehrmaliger Raschützlaufsieger.
Weitere Rekorde gehen auf das Konto von Miriam Dehmel und Justin Jopke. Beide verbesserten die Kigarekorde im Schlussweitsprung.

Einen weiteren Rekord stellten heute glaube ich auch unsere Eltern, Großeltern und Geschwister auf. Es war eine tolle Beteiligung und damit organisatorisch eine problemlose Veranstaltung. Danke!


11.03.2012 | Hallenkreismeisterschaft in der Leichtathletik

Zum Protokoll --> Klick | Neue Schulrekorde --> Klick | Fotos im Foto-Center --> Klick

Von 37 Lampertswalder Startern kommen 21 zu Medaillenehren
Mit 37 Leichtathleten startete unser Verein heute bei den Hallen-Kreismeisterschaften in der Großenhainer Rödertal-Halle. Damit waren die "rot-schwarzen" T-Shirts unter den knapp 200 teilnehmenden Kindern nicht zu übersehen. Am Ende kann man sagen, dass es sich gelohnt hat, so vielen Kindern eine Einsatzchance zu geben. Wenn ich richtig gezählt habe, kamen 21 unserer 37 Starter zu Medaillenehren. Die gesamte Ausbeute lag aber noch gewaltig höher, da einige unserer Kinder vier- oder sogar fünfmal auf dem Podest standen.

Freud und Leid lagen mal wieder eng beieinander. Alle haben sich mächtig reingekniet und jeder hätte es verdient, hier genannt zu werden. Deshalb nur ein paar Namen stellvertretend für alle.
Als wahre Medaillenhamster erwiesen sich Linda Jentsch und Jakob Bachmann in der AK7. Auch Miriam Dehmel in der AK6 räumte mächtig ab.
Herausragend präsentierten sich unsere Jungen in der AK9. Zunächst staunte man schon, als drei unserer vier Jungen im 30m-Endlauf standen. Die Jungen konnten das Ergebnis aber noch toppen. Im 4-Runden-Lauf gab es einen Vierfacherfolg. Frederik Badelt siegte vor Justin Hein und Max Opitz. Max Lenz ging als Vierter bei dieser "Schulmeisterschaft" leider leer aus.

Ein ähnlicher Erfolg glückte unseren Mädchen in der AK10. Im Medizinballstoßen gab es einen Dreifacherfolg durch Cindy Scholtissek, Lydia Taubenheim und Helene Riemer.

Ein dickes Dankeschön geht an die vielen mitgereisten Eltern. Organisatorisch lief alles wunderbar.

07.03.2012 | T-Shirts nicht zuschusswürdig
So "rot-schwarz" sieht es aus, wenn die Leichtathleten unseren Verein stolz bei Wettkämpfen im Kreisgebiet vertreten. Mit Gewissheit kann man sagen, dass diese rot-schwarzen T-Shirts kreisbekannt sind und das nicht nur wegen der Farbe, auch manch guter Sportler steckte schon darin. Natürlich ist das auch Werbung für unseren Verein. Die Abteilung Leichtathletik hat inzwischen knapp 90 Mitglieder im Alter von 4 bis 12 Jahren. In der Kindergartengruppe musste jetzt sogar ein Aufnahmestopp gesetzt werden. Der Bedarf kann leider nicht mehr abgedeckt werden.

Nun sind diese T-Shirts alle im Privatbesitz der Kinder. Vereinskleidung für Wettkämpfe gibt es nicht. Dies ist in keiner anderen im Wettkampfbetrieb stehenden Abteilung der Fall. Deshalb hoffte man per Antrag bei der Vereinsleitung auf einen Zuschuss pro T-Shirt, da diese ja auch beim Wettkampf getragen werden. Leider wurde dieser Antrag durch die Vereinsleitung abgelehnt. Begründung --> der Name der Kinder auf dem Rücken. Und gerade darauf sind die Kinder stolz - der Schriftzug SV Lampertswalde und darunter "Mein Name". SCHADE!

Übrigens: Am Sonntag starten knapp 40 unserer Leichtathleten bei der Hallenkreismeisterschaft in Großenhain. Natürlich in privatem "rot-schwarz" und mit dem Namen auf dem Rücken unter dem Schriftzug SV Lampertswalde!

06.03.2012 | Raschützlauf in Gefahr?
So sehen zurzeit einige Streckenabschnitte unserer Raschützlaufstrecken aus. Durch den massiven Holzeinschlag und die dafür benutzte schwere Technik, haben die Waldwege stark gelitten. Stellenweise werden sie immer breiter und die Fahrspuren immer tiefer. Die für den Wasserablauf wichtigen Gräben sind teilweise zugefahren und nicht mehr vorhanden. Wir können nur hoffen, dass der Wettergott hilft. Wenn die Stellen abtrocknen könnte es vielleicht gehen.

Ein paar Fotos im Foto-Center --> Klick

01.03.2012 | Cindy Scholtissek und Justin Hein mit Schulrekord
Leichtathleten und Grundschüler üben und trainieren zurzeit Hallenleichtathletik. Dabei gab es gestern und heute die ersten Paukenschläge.
Cindy Scholtissek (Klasse 4) kam im Medizinballstoßen auf die Rekordweite von 7,72 m. Sie überbot die vier Jahre alte Bestmarke von Julia Strauß. Justin Hein (Klasse 3) lief die 2 Runden in 21,0 s und war damit eine Zehntel schneller als Mark Thieme (2009) und Henry Voß (2010). Glückwunsch.

Der große Rekordeüberblick --> Klick


21.02.2012 | Schulrekorde, Schulrekorde, Schulrekorde ...
Gerade wenn unsere Grundschüler am Start sind, ist ja hier des Öfteren auch von Schulrekorden die Rede. Nun habe ich endlich mal die Zeit gefunden, meine gesammelten "Rekordwerte", die ich nun schon seit fast 30 Jahren sammle, von der Papierform in die PC-Form zu bringen.

Der große Rekordeüberblick --> Klick

Im folgenden könnt ihr also hunderte von Schulrekorden bestaunen:
- ganz aktuelle, an denen sich die Grundschüler messen können
- ganz unaktuelle, da diese Diziplinen vor 20 Jahren mit der Schulreform verschwanden
- nicht mehr verbesserbare, da unsere Mittelschule vor ein paar Jahren schließen musste
- ganz große Leistungen, die auch sachsenweit Anerkennung finden würden
- weniger große Leistungen, da diese Disziplinen zu wenig zum Zuge kamen
- auch Rekorde von älteren Kindern sind aufgeführt, wenn sie noch Vereinsmitglied in Lampe sind

Viel Spaß beim Stöbern!


11.02.2011 | "Hochsprung mit Musik" - Die wahren "Helden"
Kleine Nachbetrachtung zur Hochsprungveranstaltung. Wer sind eigentlich die wahren "Hochsprunghelden"? Wer springt fast so hoch wie er groß ist? Da wir die Körpergröße der Kinder beim Athletikwettkampf im Dezember gemessen haben, habe ich die Sprungwerte mal mit den Körpergrößen verglichen.
Absoluter Spitzenreiter ist Justin Kutzner aus der 4b, der bis auf 22 cm an seine Körpergröße heran kam. Ihm folgen Max Lenz (24 cm), Frederik Badelt und Paul Hoyer (beide 25 cm).
Bei den Mädchen liegt Johanna Witschaß mit 30 cm Differenz ganz vorn. Man könnte sagen, kein Wunder bei der Verwandtschaft! Johanna verriet mir neulich im Training, dass sie weitläufig mit der ersten 2-Meter-Springerin der Welt verwandt ist. Na, macht es klick? Natürlich,
Rosemarie Ackermann hieß mit Mädchennamen Witschaß. Hinter Johanna folgen Lena Hübsch (33 cm) und Kristin Mayer (35 cm)

Das Protokoll der wahren Helden --> Klick


10.02.2011 | "Hochsprung mit Musik" - Rekordbeteiligung und zwei Schulrekorde
Die 19. Auflage von "Hochsprung mit Musik" der GS Lampertswalde erlebte eine Rekordbeteiligung. Lag der Teilnehmerschnitt in den letzten Jahren bei etwa 60 bis 70 Springern, so kamen in diesem Jahr 114! "Freiwillige" aus fünf Grundschulen in die Turnhalle. So wurde es ein wahrer Sprungmarathon. 12.30 Uhr begann die Klasse 1 bei 60 cm und erst gegen 16.10 Uhr versuchten sich Frederik Badelt und Justin Kutzner an 1,22 m Sprunghöhe. Das waren die Sprünge Nr. 940 und 941 der Veranstaltung.

Die wertvollsten Sprünge aus Lampertswalder Sicht gelangen der Klasse 1 und dorthin gingen auch die Pokale für die Schulmeister. Bei den Mädchen sind das Linda Jentsch, Hanna Hausdorf und Leoni Scheiblich. Alle drei sprangen 85 cm hoch und überboten die Schulnorm damit am weitesten. Noch imposanter gelang dies Cedric Eckert bei den Jungen.
Mit 1,00 m schaffte er nicht nur den Pokalsieg, sondern auch einen neuen Schulrekord. Der alte Rekord stand seit sieben Jahren bei 95 cm, gehalten von Rudolf Möller. Ein weiterer Rekord geht auf das Konto von Frederik Badelt in der AK 3. Frederik stellte den Rekord von Marco Schober (1,20 m im Jahr 2000) ein.

Ansonsten gab es viele tolle persönliche Bestleistungen, die man hier unmöglich alle nennen kann. Stellvertretend vielleicht Justin Kutzner, der zur Leistungskontrolle im Unterricht auf 1,05 m kam und nun 1,20 m schaffte. Das wäre in Klasse 4 vor zwei Jahren noch Schulrekord gewesen.

Die Sieger in den Klassenstufen:
AK 1: Linda Jentsch, Hanna Hausdorf, Leoni Scheiblich (85 cm) | Cedric Eckert (100 cm) (alle Lamp.)
AK 2: Anna Sittmann (Kalkreuth) (100 cm) | Paul Hoyer (Lampe) (100 cm)
AK 3: Hanna Jirouschek (Schacht) (105 cm) | Frederik Badelt (Lampe) (120 cm)
AK 4: Melissa Aust (Priestewitz) (115 cm) | AK 4: Justin Kutzner (Lampe) (120 cm)

Das Wettkampfprotokoll 2012 --> Klick | Fotos im Foto-Center --> Klick

Schulrekorde, die neue Schulnorm und Zensurenhöhen

Protokollarchiv
2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004
2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999 | 1998


01.02.2012 | Hallenbezirksmeisterschaft - Julia Voigt ist zweifache Bezirksmeisterin
Am 29.01. fand in Senftenberg die Hallen-Bezirksmeisterschaft statt. Mit Julia Voigt, Nico Bredemann und Henry Voß, waren auch drei Lampertswalder Vereinsmitglieder am Start.

Julia schnitt dabei am erfolgreichsten ab. Mit übersprungenen 1,34 m wurde sie Bezirksmeisterin im Hochsprung. Und auch im 60 m - Hürdenlauf war sie mit 11,35 s am schnellsten. Damit fehlte ihr nur eine Hundertstel zum bestehenden Vereinsrekord von Julia Wehnert.
Henry holte sich mit neuer Bestleistung von 1,30 m im Hochsprung Bronze. Nico hatte sein bestes Ergebnis mit 3,70 m im Weitsprung.


Zum Wettkampfprotokoll --> Klick


18.01.2012 | Hinderniscross in der Halle
27 Kinder beteiligten sich heute am Hallen-Hinderniscross. Eine Strecke von etwa 75 m war mehrmals auf Zeit zu durchlaufen. Dabei ging es um, über und durch etliche Hindernisse. Die Bestzeit schaffte Julia Voigt mit 22,8 s.

Die AK-Sieger:
AK 3: Luise Dietrich 25,4 | Justin Hein 24,6
AK 4: Helene Riemer 26,8 | Markus Herrmann 26,2
AK 5: Sophie Uräilidis 26,8
AK 6: Julia Voigt 22,8

Wer sich das gesamte Ergebnis dieses nicht ganz so wichtigen Wettbewerbes ansehen möchte, kann hier klicken und gucken ;-)

12.01.2012 | Staffelsieg - Lampe fährt nach Dresden
In der Großenhainer Turnhalle am Schacht fand heute die Vorrunde des Grundschulstaffelwettbewerbs statt. Vier Schulen bewarben sich um die beiden ersten Plätze, mit denen man sich für das Regionalfinale qualifiziert, das am 19. April in der Dresdner Margonarena ausgetragen wird.

Die Lampertswalder "Nationalmannschaft" hatte am Ende die Nase ganz weit vorn. 36 von 37 möglichen Punkten konnte das Team unserer Grundschule erkämpfen. Alle sieben durchgeführten Staffeln wurden gewonnen. Nur beim Quiz erlaubte man sich einen Fehler.
Natürlich lief auch bei uns nicht alles glatt und zwischendurch lagen auch die anderen Schulen mal vor uns, mit Teamgeist stürmten unsere Mädchen und Jungen aber immer wieder an die Spitze.

Abschlussstand:
1. GS Lampertswalde ------------> 36 Punkte
2. GS Priestewitz ----------------> 22 Punkte
3. GS "Am Schacht" Großenhain --> 20 Punkte
4. GS "Bobersberg" Großenhain ---> 18 Punkte

Für Lampertswalde waren am Start: Sara Mißbach, Sarah-Marie Thurm, Lisa Höfer, Julian Kurz, Paul Hoyer, Lara Wenzel, Laura Bewilogua, Christoph Sulak, Justin Hein, Frederik Badelt, Helene Riemer, Elena Badelt, Jan Winkler

PS: Beinahe hätten wir gar nicht starten können! Der "Sport-Bus" war nicht betankt und blieb bereits kurz hinter Quersa stehen. Nur dank der mitgefahrenen Eltern, konnte der Start abgesichert werden. Diese kümmerten sich um den Transport der Kinder und sogar um den Durst des Sportbusses. Deshalb ein dickes Dankeschön an die Familien Höfer, Hoyer, Kurz, Mißbach und Thurm.


Das Wettkampfprotokoll --> Klick | Fotos im Foto-Center der Grundschule --> Klick

13.12.2011 | Frederik holt Silber bei den Bezirkshallenmeisterschaften
Frederik Badelt
Am 3. Dezember fand in Senftenberg die Bezirkshallenmeisterschaft im Mehrkampf statt. Dabei starteten vier Kinder aus unserem Verein für den TSV Blau Weiß Gröditz.
Frederik Badelt wurde dabei in seiner Altersklasse Vizebezirksmeister. Zum Titel fehlte nur ein Punkt. Zehnte Plätze erreichten Elena Badelt und Julia Voigt. Henry Voß kam auf Rang 16 ein.

Ein Bericht auf der Seite des TSV BW Gröditz --> Klick
Das Protokoll --> Klick


29.11.2011 | "Pressetermin" der Freitag-Gruppe
Am Freitag trainieren die Leichtathleten der 1. und 2. Klasse unter Leitung von Lars Ihbe und Holger Seifert. Damit haben sich jetzt alle vier LA-Gruppen dem "Presse-Fotografen" gestellt. Alle üben zurzeit fleißig für den Athletikwettkampf der Grundschule, der am 8. Dezember ausgetragen wird.

Foto groß --> Klick

Ein paar Fotos im Foto-Center --> Klick


24.11.2011 | "Pressetermin" der Donnerstag-Gruppe
Am Donnerstag trainieren, genau wie am Mittwoch, auch Kinder der dritten und vierten Klassen. Da in dieser Altersklasse die Zahl der Leichtathleten auf inzwischen über 30 angewachsen ist, wurden zwei Gruppen gebildet. Die Donnerstag-Gruppe ist dabei anzahlmäßig nicht ganz so groß. So könnten hier noch Übende aufgenommen werden. Die Gruppen am Montag (Kiga), Mittwoch und Freitag (Klasse 1,2) stoßen dagegen schon an Kapazitätsgrenzen.

Foto groß --> Klick

Ein paar Fotos vom Training im Foto-Center --> Klick


22.11.2011 | "Pressetermin" der Kiga-Gruppe
Am Montag hatte nun auch unsere Kindergartengruppe ihren "Pressetermin". Die Übungsgruppe unter Leitung von Lars Ihbe, Sabine Friedrich und Arite Kutzner ist auf eine beachtliche Größe angewachsen. Inzwischen beteiligen sich über 20 Kinder am Training.

Foto groß --> Klick



19.11.2011 | Julia und Elena wurden zum E-Kader berufen
Julia Voigt und Elena Badelt (beide trainieren in Lampertswalde und in Gröditz) hatten sich mit dem Erreichen der erforderlichen Mehrkampfnorm für den Talentsichtungstest in Dresden qualifiziert. Dort starteten sie für die Kader-Schmiede des TSV Blau Weiß Gröditz. Beide mussten dabei ihr Können in Beweglichkeit, Turnen, Weitsprung, Sprint und Ausdauer unter Beweis stellen.

Übungsleiter Lars Ihbe war mit den erreichten Leistungen der Lampertswalder Talente am Ende sehr zufrieden. Sowohl Julia als auch Elena absolvierten den Test erfolgreich und wurden zum E-Kader berufen. Beide halfen damit auch, dass der TSV auch im kommenden Jahr den Status als Talentestützpunkt tragen darf.

Bericht auf der Gröditzer Seite --> Klick


10.11.2011 | "Pressetermin" der Mittwochsgruppe
Beim gestrigen Training stellte sich die Mittwochsgruppe zum "Pressetermin". Mittwochs trainieren überwiegend die "Großen" der Klassen 3 bis 6. Man bekommt bei der "Masse" leider nie alle zusammen auf ein Foto, ein "Viertel vom Hundert" war aber da. Fotos der Montags- und Freitagsgruppe sollen noch folgen.

Foto groß --> Klick



04.11.2011 | Trainingseinheit | Ein paar Fotos im Foto-Center --> Klick
Beim Training der Leichtathleten steht jetzt nach den Ferien die Athletik im Vordergrund. Zum Auftakt gab es am Mittwoch und Donnerstag einige Stationen, wo man Kraft, Gewandtheit und Ausdauer tanken konnte. So musste man sich beim Seilspringen, Tauschwingen, Hangeln an den Kletterstangen, Weitsprung von der Kastentreppe und beim Überwinden einer Mattenmauer beweisen.



30.09.2011 | Merhrkampfkreismeisterschaft - Das Protokoll ist da --> Klick
Das Protokoll zeigt, dass unsere Starter im erwarteten Bereich liegen, teilweise sogar Bestleistungen abrufen konnten.
In der AK8 belegten Luise Dietrich, Kristin Mayer und die erst siebenjährige Lena Hübsch die Plätze 7,10 und 11 bei 19 Teilnehmerinnen. Bei den Jungen ging es ganz knapp zu. Frederik Badelt fehlten nur 3 Punkte zu Gold, Justin Hein ganze 8 Punkte zu Bronze. Und auch Max Lenz lag auf Medaillenkurs, ehe er auf der 1000m-Strecke leider ausschied.
Lara Wenzel lief in der AK9 eine tolle 800m-Bestzeit von 3:08,33 und schraubte diese inzwischen beim Schulsporttag auf 3:06. Laura Bewilogua musste leider verletzt aufgeben, erreichte aber eine Dreikampfpunktebestleistung. Christoph Sulak holte bekanntlich die Bronzene (die zwei Bautzener Teilnehmer vor ihm zählen nicht). Alle vier Einzelleistungen können sich sehen lassen. 3,16m im Weitsprung und 27,00 m mit dem Ball sind persönliche Rekorde. Und mit 3:54,29 min im 1000m-Lauf kann er schon fast Frederik Paroli bieten.
In der AK10 trumpfte Elena Badelt ganz stark auf. 3,66 m im Weitsprung waren Bestleistung. Lohn war insgesamt Rang 5 unter 13 Starterinnen. Und auch Lisa Hübsch und Pauline Dietrich freuten sich über Sprünge jenseits der 3m-Marke. Nico Bredemann hatte einen tollen Auftaktwettbewerb als "Neu-Gröditzer", Platz 6 unter 17 Teilnehmern kann sich sehen lassen.
Henry Voß wurde in der AK11 mal wieder Vierter. Das ärgerte ihn aber nicht so sehr, wie das Nichterreichen der E-Kader-Norm, ganze 38 Punkte fehlten.


17.09.2011 | Merhrkampfkreismeisterschaft - Frederik und Christoph mit Silber und Bronze
Mit 10 kleinen Leichtathleten war unser Verein heute bei den Mehrkampfkreismeisterschaften in Riesa am Start. Dazu kamen noch fünf weitere Vereinsmitglieder in Gröditzer Farben.

Durchweg hingen die Trauben ziemlich hoch, so dass tolle persönliche Bestleistungen gar nicht so auffielen. Die herausragende Leistung aus Lampertswalder Sicht lieferte Christoph Sulak in der AK9, der mit einem beherzten abschließenden 1000m-Lauf noch auf den Bronzeplatz in der Vierkampfwertung kletterte. Auf die Zeit können wir schon gespannt sein. Auch Justin Hein (AK8) zeigte einen ganz tollen 1000m-Lauf. Bei Justin sind auch schon zwei persönliche Rekorde bekannt, 9,11 s im 50m-Lauf und im Weitsprung ging es mit 3,01 m erstmals über die 3m-Marke. In der AK8 schaffte auch Max Lenz zwei persönliche Rekorde, (20m/Ball | 3,34m/Weit). Frederik Badelt holte in der AK8 Silber für Gröditz.
Und noch eine super, super persönliche Bestleistung ist bereits bekannt. Lara Wenzel (AK9) lief die 800m in 3:08,33 min.

Ein paar Fotos im Foto-Center --> Klick

Unsere Mannschaft: AK8: Lena Hübsch, Kristin Mayer, Luise Dietrich, Max Lenz, Justin Hein, Frederik Badelt (Grö) | AK9: Lara Wenzel, Laura Bewilogua, Christoph Sulak | AK10: Elena Badelt (Grö), Pauline Dietrich, Lisa Hübsch, Nico Bredemann (Grö) | AK11: Julia Voigt (Grö), Henry Voß (Grö)



30.09.2011 | 5. Schulsporttag der Grundschulen Kalkreuth, Lampertswalde und Ponickau
Etwas mehr als 400 Kinder waren am 27.09.2011 beim gemeinsamen Schulsporttag der Grundschulen Kalkreuth, Lampertswalde und Ponickau sportlich aktiv. Die Erstklässler hatten ihren ersten großen Schulwettkampf in Lampertswalde. Im 50m-Lauf, Weitsprung, Ballweitwurf und 400m-Lauf konnte man zeigen, was in den vergangenen Wochen trainiert wurde. Die Kinder der Klasse 2 taten Gleiches in Ponickau, die Klassen 3 und 4 traten in Kalkreuth gegeneinander an.

Deshalb auch gleich ein großes, dickes Dankeschön an die vielen freiwilligen Kampfrichter (Eltern, technische Kräfte und Mittelschüler) und die Busunternehmen Stülpner und Kretzschmar, die für den Transport der Sportler sorgten.

240 der mehr als 400 Teilnehmer, nämlich jeweils die besten 30 Mädchen und Jungen jeder Klassenstufe, kann man sich hier im Protokoll anschauen --> Klick

Im Foto-Center gibt es Fotos aus Lampe und Pinke --> Klick


In der Schulwertung liegt Kalkreuth diesmal ganz knapp vor Lampertswalde. Die wertvollsten Mehrkampfergebnisse aus Lampertswalder Sicht boten Elena Badelt, Lara Wenzel und Lena Hübsch bei den Mädchen und Frederik Badelt, Niels Schumacher und Paul Hoyer bei den Jungen. Vor allem in der Klasse 1 trumpften die Lampertswalder Mädchen ganz stark auf, die in der Mehrkampfwertung 7 mal unter den Top Ten vertreten sind. Aber auch in allen anderen Klassenstufen konnten sich die Lampertswalder Teilnehmer sehen lassen.

Die Lampertswalder Medaillengewinner:
Klasse 1: Lena Hübsch, Alina Bruchhold, Linda Jentsch, Leoni Scheiblich, Chayenne Bothur, Niels Schumacher, Eric Günther, Cedric Eckert, Jakob Bachmann
Klasse 2: Lisa Höfer, Sara Mißbach, Amy Poneschky, Sophie Rothe, Paul Hoyer, Hannes Paulick
Klasse 3: Lara Wenzel, Celina Meyer, Sara Lentzsch, Frederik Badelt, Justin Hein
Klasse 4: Elena Badelt, Jan Winkler, Anthony Gansmüller