Zuletzt aktualisiert am 04.07.17
E-Mail: SV-Lampertswalde@freenet.de
Leichtathletik Archiv 2012/2013 Leichtathletik

Startseite
Leichtathletik
Kontakt
Archiv
2001/2002
2002/2003

2003/2004
2004/2005
2005/2006
2006/2007
2007/2008
2008/2009
2009/2010
2010/2011
2011/2012
2012/2013
2013/2014
2014/2015
2015/2016
2016/2017

 

Schulrekorde
Kreisrekorde
 
Raschützlauf
des
SV Lampertswalde


Streckenführung

Strecken im Bild

Nathalie (9) und Wolfgang (69) beim Zielspurt
Protokolle
2013
2012 | 2011
2010 | 2009
2008 | 2007
2006 | 2005
2004 | 2003
2002 | 2001

Fotogalerie
2005
| ab 2006

 
Das Fotocenter
des SVL
Fotos des SV Lampertswalde
 
Trainingsgruppen
Montag
14.30 - 16.00
Kindergarten


Übungsleiter
Sabine Friedrich
Arite Kutzner
Lars Ihbe

Mittwoch
14.30 - 16.00
Klasse 2 bis 6


Übungsleiter
Udo Gabrisch
Lars Ihbe

Donnerstag
14.30 - 16.00
Klasse 2,3,4


Übungsleiter
Udo Gabrisch

Freitag
13.30 - 15.00
Klasse 1,2,3

Übungsleiter
Lars Ihbe
Monique Trobisch
 


23.08.2013 | Was lag an?
Die Saison 2012/2013 ist Geschichte. In engem Zusammenhang mit dem Schulsport und in toller Zusammenarbeit mit vielen Eltern und der aufopferungsvollen Arbeit der Übungsleitergruppe, konnte den Kindern wieder ein umfangreiches Wettkampf- und Trainingsjahr geboten werden. Ich denke, die Kinder haben es dankend angenommen und haben es uns mit ihrem Auftreten und ihren Leistungen prima "zurückgezahlt".
Wann Wo Was Protokoll
16.09.12 10:00 Radebeul Kreis- Kinder- u. Jugendspiele im Mehrkampf Ju |
28.09.12 08:00 Lampe/Kalk/Pon Sächsischer Schulsporttag Protokoll
01.10.12 08:00 Lampe speed4-Schulmeisterschaft Protokoll
05.12.12 14:30 Lampe Athletikmeisterschaft der Abt. Leichtathletik Protokoll
17.01.13 14:00 Großenhain Staffelwettbewerb der Grundschulen Protokoll
30.01.13 12:30 Lampe Hochsprung mit Musik Protokoll
09.03.13 09:00 Lampe LA-Hallen Vereinsmeisterschaft Protokoll
17.03.13 09:00 Großenhain LA-Hallen-Kreismeisterschaft Protokoll
21.03.13 10:00 Dresden Regionalfinale Staffeln der Grundschulen Protokoll
17.04.13 16:00 Gröditz Gröditzer Frühjahrscross Protokoll
19.04.13 10:00 Waldsportplatz Schulcrosslauf Protokoll | Kiga
20.04.13 09:30 Radebeul Lößnitzsportfest Protokoll
24.04.13 17:00 Riesa Schüler Mehrkampf Protokoll
26.04.13 17:45 Lampe Raschützlauf Protokoll
02.05.13 15:00 Großenhain Crosslauf der Grundschulen Protokoll
09.06.13 09:30 Großenhain LA Kreis- Kinder- und Jugendspiele AUSFALL
12.06.13 16:00 Gröditz Stadtmeisterschaft Protokoll
28.06.13 08:00 Lampe Schulsportfest Protokoll
29.06.13 09:30 Großenhain Bambinisportfest des SV Motor Grh Protokoll
04.07.13 15:00 Großenhain LA Grundschulpokal Protokoll



17.07.2013 | Abschlussbaden in Königsbrück
48 kleine Volleyballer und Leichtathleten absolvierten ihre letzte Trainingseinheit der Saison am 8. Juli im Freibad Königsbrück. Allen hat es mächtig Spaß gemacht und die Zeit war wie immer viel zu schnell vergangen.
Allen Übungsleitern und Eltern, die das Mitkommen möglich machen konnten, gilt ein dickes Dankeschön. Sonst könnte das Baden eines so großen Seepferdchenschwarms nicht abgesichert werden. Dank auch an das
Busunternehmen Stülpner, für die unkomplizierte Absicherung des Transports.

Fotos im ---> Foto-Center


16.07.2013 | Lampe startet mit 12 Bambinis beim Sportfest in Großenhain
Bereits am 29. Juni fand in Großenhain das Bambinisportfest (Kinder von 4 bis 7 Jahren) des SV Motor statt. Der SV Lampertswalde war dabei mit 12 Bambinis am Start. Jüngster Teilnehmer war für Lampe Joel Jopke aus Brockwitz. Joel hat im März seinen vierten Geburtstag gefeiert.

Joel belegte in der AK4 im Dreikampf den zweiten Platz.

In der AK5 holte sich Lexa Kirschner Rang drei. Bei den Jungen der AK5 gab es durch Toni Lange sogar einen Sieg. Bruno Lienert kam auf Rang drei und glänzte mit tollen 10,60 m im Ballweitwurf. Eric Jentsch kam auf Platz fünf.


Das Wettkampfprotokoll --> Klick

Fotos im ---> Foto-Center

Einen weiteren Sieg sicherte sich Ronny Illmann in der AK6. Ronny siegte mit fast 100 Punkten Vorsprung.

Bei den Mädchen der AK7 verpasste Miriam Dehmel mit Platz vier knapp das Podest. Weiter waren hier am Start Liv Galle, Elenor Mammitzsch, Emma Günzel und Linda Dietze. Justin Jopke holte sich den Silberplatz. Herausragend seine 50m-Zeit in 8,87 s.


15.07.2013 | Nico Bredemann belegt Platz 9 bei den Landesmeisterschaften
Am 6. Juli startete Nico Bredemann für den TSV BW Gröditz (Nico ist auch Mitglied des SV Lampertswalde und trainiert hier Leichtathletik und Fußball) bei den Landesmeisterschaften in Dresden im Stadion an der Bodenbacher Straße. Mit seinen zuvor erzielten Wettkampfleistungen hatte er sich dafür qualifiziert. Mit Platz neun und 43 geworfenen Metern, verpasste er nur knapp das Finale der sachsenweit besten acht Werfer, die dann weitere drei Versuche hatten.
Auch qualifiziert hat sich Julia Voigt für den Hürdensprint. Nach vielen und langen Verletzungspausen war diese Qualifikation in diesem Jahr wohl schon ein Erfolg

Das Wettkampfprotokoll --> Klick


14.07.2013 | Lampe holt den Grundschulpokal - Das Protokoll ist da --> Klick
Das Protokoll zeigt, dass unser Pokalsieg mächtig knapp ausfiel. Auch unsere Punktzahl reicht bei weitem nicht an die des Sieges vor zwei Jahren heran. Aber Pokal ist Pokal.

Es gab noch einmal 14 persönliche Rekorde: Lena Hübsch (Ball/19,50), Jakob Bachmann (Ball/24,50 und Dreikampf/688), Lena Bewilogua (50m/8,6), Leoni Scheiblich (Ball/20,00 und Dreikampf/840), Niels Schumacher (Ball/27,00), Hannes Paulick (Ball/33,50 und Dreikampf/864), Lisa Höfer (Weit/3,10 und Dreikampf/888), Frederik Badelt (Ball/37,50 und Dreikampf/980), Laura Bewilogua (Weit/3,74).

Die wertvollsten Leistungen gemessen an der Schulnorm sind:
50 m --------> Lena Bewilogua (Kl2) ---> 8,6
Weitsprung --> Laura Bewilogua (Kl4) --> 3,74
Ballweitwurf --> Leoni Scheiblich (Kl2) --> 20,00
Dreikampf ----> Lena Hübsch (Kl2) -----> 856 Punkte

PS: Heinz Florian Oertel würde sagen: "Liebe zukünftige Eltern, suchen Sie für Ihren Sprössling einen Vornamen mit dem Anfangsbuchstaben L aus!"


04.07.2013 | Lampe holt den Grundschulpokal - 5 Einzel- und 2 Staffelmedaillen
Kinder aus acht Schulen starteten heute beim Leichtathletik-Wettbewerb der Grundschulen der Region in der Großenhainer Arena im Husarenpark. Im Dreikampf (50m-Ball-Weit) ging es um den Pokal für die beste Schule und um die begehrten Einzel-Medaillen in den Klassenstufen zwei, drei und vier. Ein weiterer Höhepunkt waren die 4x50m-Staffeln, wo aus jeder Schule die vier schnellsten Mädchen und Jungen an den Start gingen.

Fotos im Foto-Center --> Klick

Die Lampertswalder Kinder verließen am Ende als strahlende Sieger das Stadion. Mit 10283 Punkten konnte der Pokal für die beste Schule vor Priestewitz und Kalkreuth errungen werden.
Auch fünf der 18 Einzelmedaillen gingen an Kinder unserer Schule. In der Klasse 2 landeten Schulpokalsiegerin Lena Hübsch und Leoni Scheiblich einen tollen Doppelsieg. Auch bei den Mädchen der Klasse 4 gab es zwei Podestplätze. Laura Bewilogua siegte und erhielt außerdem für die höchste Einzelpunktzahl des Tages einen ganz persönlichen Pokal. Lara Wenzel erkämpfte sich die Bronzemedaille. Ebenfalls Bronze holte sich Frederik Badelt in Klasse 4.

Auch bei den Staffeln zeigten die Lampertswalder Kinder ihr Können. Die Mädchen holten sich in der Besetzung Lena Hübsch, Sara Lentzsch, Lara Wenzel und Laura Bewilogua die Goldmedaille. Silber gab es für unsere Jungen mit Paul Hoyer, Hannes Paulick, Christoph Sulak und Frederik Badelt.

Hier die weiteren Pokalsieger: AK2 Lena Bewilogua, Cedric Eckert, Eric Günther, Jakob Bachmann | AK3 Sophie Rothe, Lisa Höfer, Anne Seifert, Niels Schumacher | AK4 Justin Hein


26.06.2013 | Auch Pauline startet jetzt für Gröditz
Prima Sache - mit Pauline Dietrich trainiert jetzt ein weiteres Lampertswalder Talent beim TSV BW Gröditz. Nachdem Pauline schon das Gröditzer Trainingslager mit absolvierte, hatte sie jetzt gemeinsam mit Vereinskamerad Nico Bredemann ihren ersten großen Start bei den Einzel Bezirksmeisterschaften in Pirna.

Ein kurzer Bericht auf der Gröditzer Seite --> Klick | Das Ergebnisprotokoll --> Klick


22.06.2013 | Gröditzer Stadtmeisterschaft - 18 Medaillen und 36 persönliche Rekorde
Das Protokoll ist da - Insgesamt konnten unsere Teilnehmer 18 Medaillen gewinnen (immerhin 10 weniger als im letzten Jahr). Dem gegenüber stehen aber 36 persönliche Bestleistungen. Das zeigt, dass wir doch in den letzten Wochen recht gut geübt haben. Die Rekorde habe ich im Protokoll gekennzeichnet.

Das Wettkampfprotokoll --> Klick

In der AK7 schnitten wir am erfolgreichsten ab. Justin Jopke holte sich Gold im Ballweitwurf und Weitsprung, dazu kam noch Silber über 50 m. Auch Liv Galle holte drei Medaillen. Zu zwei Goldenen über 50m und im Weitsprung, kam noch überraschendes Bronze im Ballweitwurf. Miriam Dehmel sicherte sich im Weitsprung die Bronzemedaille

In der AK8 sicherte sich etwas überraschend Frederik Kröner zwei Silberne im Ballweitwurf und mit tollen 3,15 m im Weitsprung. Linda Jentsch gewann Bronze im 50m-Lauf.

In der AK9 lief Lena Bewilogua im 50m-Lauf tolle 8,72 s und holte Silber

In der AK10 gewann Frederik Badelt den 50m-Lauf, dazu kam noch Silber im Weitsprung. Weitsprungbronze gab es für Luise Dietrich mit 3,34 m im Weitsprung.

In der AK11 hatte Christoph Sulak Pech. Mit echt tollen Leistungen landete er dreimal auf dem undankbaren vierten Platz. Laura Bewilogua war drauf und dran mit 8,00 s im 50m-Lauf erstmals eine 7er-Zeit zu schaffen. Es klappte noch nicht ganz, die Zeit reichte aber zu Silber. Laura schaffte auch im Weitsprung mit 3,68 persönlichen Rekord - der Lohn - Silber. Helene Riemer kratzte mit dem Ball an der 40m-Marke. Mit 38,90 holte sie Gold.

17.06.2013 | Staffelsieg und Platz zwei in der Schulwertung in Gröditz
Am Mittwoch (12.06.) starteten 30 kleine Leichtathleten unserer Grundschule bei den Gröditzer Stadtmeisterschaften. In der Schulwertung belegten wir in diesem Jahr Platz zwei hinter Gröditz. Einen Pokal konnten unsere Teilnehmer dennoch aus Gröditz entführen, nämlich den in der Staffel. Dabei mussten je zwei Mädchen und zwei Jungen der AK 7/8 und AK 9/10/11 folgende Strecke absolvieren - 50/50/50/75/75/100/100/800m. Auch einige Einzelmedaillen konnten errungen werden. Begehrt waren auch die Sachpreise.

Ein dickes Dankeschön geht wieder an die Eltern, die sich für Transport und Wettkampfbetreuung der Kinder Zeit nehmen konnten.

Fotos im Foto-Center --> Klick


18.06.2013 | Julia und Nico starten bei der Mehrkampfbezirksmeisterschaft
Am Sonnabend starteten Julia Voigt und Nico Bredemann für den TSV BW Gröditz in Zittau bei der Mehrkampfbezirksmeisterschaft. Beide sind auch Mitglied des SV Lampertswalde und trainieren unter Leitung von Lars Ihbe regelmäßig auch auf unseren Sportanlagen. Nico konnte dabei zwei neue Vereins-/Schulrekorde in der Klasse 6 aufstellen. Die 75 m lief er in 11,45 s, damit war etwas schneller als Henry Voß im Herbst letzten Jahres. Im Fünfkampf verbesserte er seinen eigenen Rekord auf 1779 Punkte.

Protokoll Zittau --> Klick | Schulrekorde --> Klick


11.05.2013 | Crosslauf der Grundschulen --> Das Protokoll ist da --> Klick
Das Protokoll bestätigt das tolle Abschneiden unserer Schule. Zuletzt waren wir 2006 so erfolgreich. Damals schafften wir nach alter Rechnung (1./10 Punkte - 2./9 Punkte ...) 97 Zähler, diese hätten wir in diesem Jahr auch erlaufen.
Das Protokoll bestätigt auch, dass vier unserer Starter auf dem undankbaren vierten Platz einliefen, das sind Justin Jopke (AK1), Lena Bewilogua (AK2), Hannes Paulick (AK3) und Christoph Sulak (AK4).


02.05.2013 | Crosslauf der Grundschulen --> Zweiter Platz in der Pokalwertung

Lampertswalder Kinder gewinnen drei der acht Läufe, dazu 1x Silber und 2x Bronze
35 Kinder der Grundschule Lampertswalde (30 % aller Schüler) starteten heute beim Crosslauf der Grundschulen im Großenhainer Stadtpark. Alle "knieten" sich mächtig rein, um möglichst weit vorn zu landen. Denn, für die ersten fünf Plätze gab es Punkte für die Schule und für die ersten Drei gab es natürlich eine Medaille.
Auch unsere Eltern "knieten" sich mächtig rein. Insgesamt waren heute 15 Autos Richtung Großenhain unterwegs, EIN DICKES DANKESCHÖN dafür - das ist SCHULREKORDVERDÄCHTIG!

Am Ende schnitten die Lampertswalder Läufer recht erfolgreich ab. Drei der acht Läufe konnten gewonnen werden. Dazu gab es einmal Silber und zweimal Bronze. In der Pokalwertung sammelten unsere Starter 33 Punkte. Dies bedeutete zweitbeste Schule hinter Kalkreuth und vor Nünchritz. Insgesamt waren wohl neun Schulen am Start.

Für mich war es auch eine Bestätigung der Schulcrosspokalwertung (die oft schwer verstanden wird). Die drei Siege holten sich die drei Erstplatzierten der Schul-Pokalwertung, das sind Paul Hoyer (Kl.3), Cedric Eckert (Kl.2) und Lara Wenzel (Kl.4). Die Silbermedaille erlief sich der Vierte der Schulwertung - Frederik Badelt (Kl.4). Bronze ging an Hanna Hausdorf (Kl.2) und Laura Bewilogua (Kl.4).
Das sind 25 Punkte, fehlen also noch acht zu unseren 33 Punkten in der Pokalwertung.
Somit lagen also noch mindestens vier weitere Kinder unter den fünf Erstplatzierten. Genaues wird das Protokoll zeigen.

Fotos im Foto-Center --> Klick

PS: Im letzten Jahr reichten übrigens bereits 26 Punkte zum Pokalsieg. Und auch Kalkreuth und Nünchritz lagen damals mit uns auf den Podestplätzen.

Archiv:
2012 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004


10.05.2013 | 35. Raschützlauf des SV Lampertswalde | Das Laufprotokoll --> Klick

Heute war nun endlich mal Zeit, die "gefühlten" 1 Million Raschützlauf - Fotos von Catrins Kamera zu bearbeiten und ins Foto-Center zu laden.

Also, wer alles noch mal an sich vorbei rauschen lassen will, klickt jetzt hier -->
Fotos

Die knapp 500 Bilder sind in fünf Ordnern - von jedem Lauf einer und einer vom ganzen Drumherum. Viel Spaß.


28.04.2013 | Justin holt Mehrkampfsieg in Riesa | Zum Protokoll --> Klick
Am Mittwoch startete Justin Hein beim Mehrkampfmeeting des SC Riesa und konnte dabei in der AK 10 mit 1482 Punkten den Sieg erringen. Gute Ergebnisse erreichte Justin im 50m-Lauf mit 8,62 s und im 800m-Lauf in 3:06,02 min. Glückwunsch!


28.04.2013 | 35. Raschützlauf des SV Lampertswalde | Das Laufprotokoll --> Klick

Der 35. Raschützlauf des SV Lampertswalde ist Geschichte. Erneut beteiligten sich mehr als 200 Läufer, das dritte Mal in der 35jährigen Geschichte. Ein dickes Dankeschön geht an die vielen freiwilligen Vereins- und Nichtvereinsmitglieder, die den Lauf organisatorisch absicherten. Dank gilt auch dem Wettergott, besser konnte es eigentlich klimamäßig nicht laufen. Genau zwischen prallem Sonnenschein und einsetzendem Regen schickte er ein zweistündiges bewölktes und gewitterloses Lauffenster.

Auf den langen Kanten über 11,4 km schickte Bürgermeister Wolfgang Hoffmann als Ehrenstarter 86 Läuferinnen und Läufer. Nach genau 41 Minuten und 5 Sekunden überlief Christoph Richter vom SC Riesa Triathlon als Sieger den Zielstrich. Rang zwei belegte Vorjahressieger Tino Sickert vom Citylaufverein Dresden. Beide hatten etwa drei Minuten Vorsprung vor dem Drittplatzierten Torsten Bannier vom SV Elbland.
Als 21ste überlief die Damensiegerin Birgit Lehmann vom BSV Chemie Radebeul die Ziellinie. Platz zwei ging an Andrea Franke aus Zabeltitz, Dritte wurde Silke Dewitz vom ESV Lok Döbeln.
Auch bekannte Gesichter aus der Region waren auf der langen Strecke unterwegs. Als sehr guter 13. in 49:13 kam der gebürtige Blochwitzer Frank Scheibel ins Ziel. Nur 20 s dahinter überlief Thomas Mutzke aus Weißig die Ziellinie. Knapp 53 Minuten benötigte Frank Gebhardt aus Lampertswalde für die Strecke. Auch Harry Krause aus Lampe blieb unter einer Stunde. Genau eine Stunde (also mit 11,4 km/h unterwegs) benötigte Christoph Thiel, 30 s dahinter kam Julian Gebhardt ins Ziel. Auch Linda Deutschbein aus Brößnitz war wieder am Start. In 1:01:49 h belegte sie Rang 11 in der Damenwertung. Schließlich begab sich auch Sandro Eisemuth auf die lange Strecke.

Sieger auf der 4,3 km Strecke wurde Ludwig Weiß vom SV GW Ebersbach in 16:04 min vor Marvin Schilling (SC Riesa) und Peter Bannier (SV Elbland). Schnellste bei den Damen war in 19:40 min Patricia Franke vom SV Motor Großenhain. Auf den Plätzen folgten Sandra Schönbrunn (SV Eintracht Ortrand) und Pauline Dietrich vom SV Lampertswalde. Knapp dahinter kam Lisa Hübsch (ebenfalls SV Lampe) als Vierte ins Ziel. Beide strahlten und zeigten was möglich ist, wenn man seinem Hobby treu bleibt. Schnellster Lampertswalder Junge war Pierre Bolz auf Platz 17.

Auf der Schnupperstrecke über 1,4 km gingen die ersten Plätze mit sensationell schnellen Zeiten weg. Bei den Jungen siegte Philipp Müller von der LG TuS Weinböhla in 4:56 min nur mit Sekundenbruchteilen vor dem Zweitklässler Cedric Eckert vom SV Lampertswalde. Pokalsiegerin bei den Mädchen wurde Lara Wenzel vom SV Lampertswalde in 5:12 min. Lara bestätigte damit ihre zuletzt gezeigten tollen Leistungen. Lara und Philipp waren damit auch Sieger in der U12-Wertung gefolgt von Lisa-Marie Hoffmann (Naunhof), Julian Leukert (Großenhainer Rollsportverein), Sophie Mahnke (SSV Zabeltitz) und Lukas Barth (SV Lampe). Sieger in der U10-Wertung wurden Jette Förster (SV Ch. Nünchritz) und Cedric Eckert (SV Lampe). Auf den Rängen folgten Lotte Claus (SV Elbland), Justin Jopke (SV Lampe), Lena Hübsch (SV Lampe) und Arthur Vetter (SV Lampe).

Dickes Lob an unsere weiteren Erstklässler Julian Matthes, Liv Joline Galle, Miriam Dehmel, Leon Unger, Florian Kus und Tim Weidelhofer, die die lange Strecke toll bewältigten.

Beim Bambini-Lauf siegten Nic-Mandes Witschel (Ebersbach) und Jenny Mahnke (Zabeltitz) vor Janek Bachmann und Elenor Mammitzsch (beide SV Lampe).

Streckenführung | Strecken im Bild | Fotos

Protokoll-Archiv
2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001

Auch in diesem Jahr war unser Lauf Bestandteil der Laufserie um den Meißner-Sparkassen-Cup. Alles Wissenwerte dazu findet ihr hier --->
Meißner Sparkassen Cup

Einen Bericht und viel Interessantes von der Laufszene in Sachsen gibt es hier --> Klick


21.04.2013 | Lößnitzsportfest - Es hat Spaß gemacht | Protokoll --> Klick
Das war gestern ein langer "Leichtathletikarbeitstag". Sieben "Freiwillige" der Abteilung Leichtathletik machten sich gestern früh 8 Uhr auf den Weg zum Lößnitzsportfest nach Radebeul. Für alle war es ein tolles Erlebnis - Teilnehmer aus ganz Sachsen aus allen Altersklassen. Da kann man schon mal staunen und sich auch ganz besonders anstrengen.
Gegen 16.30 Uhr waren dann alle wieder zu Hause. Und wir hatten sogar ein paar Podestplätze im Gepäck.

Am erfolgreichsten war Hanna Hausdorf in der AK 8. Hanna schaffte es in den 50m-Endlauf und holte hier den 3. Platz. Im 800m-Lauf wurde es in 3:21,59 min sogar der Silberplatz.

Lena Hübsch in der AK 9 hatte ihr bestes Ergebnis im 800m-Lauf. Wegen der Vielzahl der Teilnehmer wurden hier Zeitläufe durchgeführt. In ihrem Lauf schaffte Lena in 3:20,33 min den zweiten Platz, insgesamt reichte es leider nicht auf das Podest.

Auch Lara Wenzel in der AK 11 glänzte über 800 m. In tollen 2:56,75 min erreichte Lara den Silberplatz. Auch die 8,56 s im 50m-Lauf sind prima.

In der AK 12 waren Lisa Hübsch und Pauline Dietrich am Start. Lisa wurde zweimal undankbare Vierte, mit 2:59,89 min im 800m-Lauf und mit 3,64 m im Weitsprung - Schade! Pauline schaffte es ins 75m-Finale und belegte hier in 11,95 s Platz sechs.

Justin Hein und Max Lenz starteten in der AK 10. Tolle Sache - Beide schafften es ins 50m-Finale. Mit guten Zeiten (Max 8,57 | Justin 8,64) war hier dann aber nichts zu holen. Im Hochsprung erreichten beide 1,05 m. Die Fehlversuche entschieden - Max wurde Dritter, Justin Fünfter. Im Weitsprung ging es mit 3,45 und 3,42 schon recht weit, ich traue aber beiden 3,70 m zu.

Fotos im Foto-Center des SV Lampe

21.04.2013 | Schulcross mit herausragenden Leistungen | Das Protokoll --> Klick | Kiga

Unsere Waldparkarena wurde am Freitag Zeuge einer der besten Crossläufe aller Zeiten. Gleich sechs Kinder blieben unter den bestehenden Streckenrekorden.

Beim Berechnen des "Schul-Crossmeisters" ging es dann auch ziemlich knapp zu. Den Titel holte sich in diesem Jahr Paul Hoyer aus der Klasse 3. Paul unterbot die Schulnorm prozentual am weitesten. Ganz knapp dahinter platzierten sich Cedric Eckert (2b) und Vorjahressiegerin Lara Wenzel (4a).

Auch in den einzelnen Klassenstufen gab es zum Teil mächtig knappe Einläufe und tolle Zeiten.
In Klasse 1 blieb Justin Jopke als Sieger noch acht Sekunden über dem Streckenrekord.
In Klasse 2 wackelte dann der erste Rekord schon mächtig gewaltig. Cedric Eckert verpasste diesen nur um eine Sekunde.

In Klasse 3 war es dann aber so weit. Paul Hoyer trat trotz großem Vorsprung bis zum Zielstrich auf das "Gaspedal" und stellte einen neuen Streckenrekord auf. Am Ende war er vier Sekunden schneller als Frederik Badelt bei seinem Rekordlauf im letzten Jahr.

Bei den Läufen der Klasse 4 strahlten dann schließlich auch alle Bäume des Raschützwaldes über alle Blätter und alle Nadeln. Zunächst knackte Lara Wenzel den sieben Jahre alten Rekord von Margret Alm und Paula Gruhl, gleich acht Sekunden war Lara schneller. Damit hält Lara jetzt alle
Cross-Streckenrekorde, auch den vom Kindergarten.

Schließlich kam der tollste Lauf des Tages. Frederik Badelt, Christoph Sulak und Justin Hein trieben sich wohl gegenseitig über die Strecke. Am Ende kamen sie fast zeitgleich über die Ziellinie und lagen alle drei unter dem bestehenden Streckenrekord. Und das war nicht irgendein Rekord. Es war ein 18 Jahre alter Rekord, damals lief Stefan Trepte 3:06 Minuten. Alle Jahre wieder habe gezweifelt, haben wir uns damals vermessen? Denn, es kam kaum mal ein Junge in die Nähe dieser Leistung. Nur Sven Bennewitz kam 2004 mal ganz nahe ran.

Alle Crossmeister seit 1994 --> Klick | Schulrekorde | Fotos im Foto-Center --> Klick

Die Crossmeister der einzelnen Klassen (etwa 850 m):
Das Protokoll --> Klick
Klasse 1: Yasmin K. (4:03), Justin Jopke (3:39)
Klasse 2: Lena Hübsch (3:39), Cedric Eckert (3:20)
Klasse 3: Sophie Rothe (3:43), Paul Hoyer (3:07,8)
Klasse 4: Lara Wenzel (3:14,7), Frederik Badelt (3:03,5)

Den Auftakt machten aber die Kindergarten-Crossläufer aus Lampertswalde und Schönfeld. Auch hier gab es einen neuen Streckenrekord durch Lena Grimm bei den Vorvorschulkindern.

Die Crossmeister des Kindergartens (etwa 600 m):
Kiga
Schulanfänger 2014: Lena Grimm (3:07), Willy Richter (3:27)
Schulanfänger 2013: Elenor Mammitzsch (3:22), Janek Bachmann (2:52)



19.04.2013 | Gröditzer Frühjahrscross --> 15 Medaillen für Lampe
Zum 20. Jubiläumscross des TSV BW Gröditz wurde extra eine neue "Piste" im "Tele-Tubbie-Land" angelegt. Diese präsentierte sich bei herrlichem Wetter in einem Top-Zustand, verlangte von den Läufern aber Einiges, da es bei den Tele-Tubbies ja recht hüglig ist und es dadurch ständig auf und ab ging.

Das Laufprotokoll --> Klick

Fotos im Foto-Center des SV Lampe

Für Lampertswalde waren heute 28 Freiwillige am Start. 15 von ihnen konnten sich nach den Läufen über eine Medaille und tolle Jubiläumspreise freuen. Aber auch alle anderen gaben natürlich ihr Bestes und waren mit der Leistung nicht unzufrieden.

Bei den Kleinsten in der AK 5 stand Eric Jentsch auf dem Siegerpodest. In der AK 7 gab es einen kompletten Medaillensatz. Justin Jopke holte Gold, Liv Joline Galle Silber und Tim Weidelhofer Bronze.
In der AK 8 holte sich Hanna Hausdorf die Goldene. Cedric Eckert (Gold), Lena Hübsch (Silber) und Lisa Höfer (Bronze), sorgten in der AK 9 wieder für einen kompletten Medaillensatz.
Den gab es dann auch in der AK 10. Frederik Badelt und Justin Hein landeten einen Doppelsieg und Sophie Rothe strahlte über die erlaufene Bronzene.
In der AK 11 gewann Lara Wenzel mit sehr großem Vorsprung. Auch Gold gab es für Lisa Hübsch und Nico Bredemann in der AK 12. Pauline Dietrich sicherte sich hier die Silbermedaille.

Ein dickes Dankeschön geht wie immer an die vielen Eltern-Taxis. Ohne diese wäre die Teilnahme nicht abzusichern.

14.04.2013 | Nico holt Mehrkampfbronze
Es lohnt sich ein Blick auf die Gröditzer LA-Seite.
Hier stößt man auf ganz unterschiedliche Erlebnisse von Lampertswalder Talenten, die jetzt beim TSV Blau Weiß trainieren. Da ist Nico, der sich über Mehrkampf-Bronze freut -- Julia, die sich im Training leider schwer verletzt hat -- Pauline, die am Gröditzer Trainingslager teilnahm und vielleicht bald den nächsten "Trainingsschritt" tut.


10.04.2013 | Sachsen-Bestenlisten
-> auch ein paar Lampertswalder Talente tauchen darin auf
Auf der Seite des Landesverbandes Sachsen sind auch die Bestenlisten des Jahres 2012 aufgeführt. Dort tauchen mit Helene Riemer, Julia Voigt, Julia Wehnert und Nico Bredemann auch ein paar Lampertswalder Talente auf. Ganz weit vorn konnte sich Julia Voigt in der AK W12 platzieren. Im 60m-Hürdenlauf liegt Julia mit 10,19 s auf Rang drei und im Hochsprung mit 1,43 m auf Rang vier.

Leichtathletik Landesverband Sachsen | Sachsen Bestenlisten 2012


01.04.2013 | Hallenkreismeisterschaft - Viele weitere Fotos
Wer sich in Großenhain an Veranstaltungen beteiligt, ist ihm sicher schon mal begegnet. Nicht nur beim Sport, auch beim Fasching, Stadtfest usw. ist Wolfgang Sznura mit seiner Kamera unterwegs. Seine Eindrücke archiviert er auf seiner Foto-Seite und können von der Öffentlichkeit bestaunt werden. So gibt es hier auch viele weitere Fotos von den Lampertswalder Leichtathleten.

Foto-Seite von Wolfgang Sznura - Fotodesign Großenhain --> Klick


27.03.2013 | Luise und Pauline starten beim Schneeglöckchenlauf | Protokoll --> Klick
Unter den vielen, vielen Startern beim Ortrandner Schneeglöckchenlauf waren auch zwei Läuferinnen des SV Lampertswalde. Luise und Pauline Dietrich waren auf der 2 km - Strecke unterwegs und konnten sich recht gut platzieren. Luise lief 9:37 min und belegte in der AK U12 den 5. Platz bei 21 Starterinnen. Pauline kam zeitgleich ins Ziel, in der AK U14 reichte diese Zeit aber sogar zu Platz zwei. Glückwunsch!


21.03.2013 | 7. Platz beim Regionalfinale der Grundschulen in der Leichtathletik
Beim heutigen Leichtathletik-Regionalfinale der Grundschulen in der Dresdener Margonarena, belegte unser Team den 7. Platz. Für dieses Finale hatten sich unsere Kinder beim Vorausscheid in Großenhain qualifiziert. Heute waren nun die jeweils besten zwei Schulen aus jedem Schulkreis am Start.

Alle gaben ihr Bestes, mehr war aber heute nicht drin. Unser bester Wettbewerb war erneut der Ausdauerlauf. Hier schafften wir die meisten Punkte. Ansonsten hatten wir mit den zu benutzenden Geräten (Rollerbrett, Wurfsäckchen, Kriechschlauch, Hüpfsack) doch so unsere liebe Mühe.

Manchmal hätte ich mir gewünscht, dass die Kinder besser nachvollziehen können, wie es zur Platzierung/Punktvergabe kommt. Da hat der Veranstalter noch Reserven. So lagen wir bei der Abschlussstaffel im kleinen Finale um Platz sechs deutlich vorn. Wahrscheinlich schafften unsere Mittbewerber aber mehr Zusatzpunkte mit den Wurfsäckchen, wodurch wir noch auf Rang sieben rutschten. Das müsste den Kindern einfach irgendwie "vor Augen" geführt werden.


Das Wettkampfprotokoll --> Klick | Fotos im Foto-Center der Grundschule --> Klick

Protokoll-Archiv
--> 2012 l 2011 | 2010

Für Lampertswalde waren am Start: Aline Bredemann, Leoni Scheiblich, Lena Bewilogua, Jakob Bachmann, Erik Thräne, Sophie Rothe, Anne Seifert, Paul Hoyer, Julian Kurz, Laura Bewilogua, Lara Wenzel, Justin Hein, Christoph Sulak


20.03.2013 | Hallenkreismeisterschaft - Lampe holt 22 der 53 möglichen Kreismeistertitel
Etwa 150 Kinder aus sieben Vereinen beteiligten sich an den diesjährigen Hallenkreismeisterschaften der AK 6-11 in der Großenhainer Rödertalhalle.

Unser 29 köpfiges Team schnitt dabei recht erfolgreich ab. Es konnten 22 der 53 möglichen Kreismeistertitel erobert werden. Dazu gesellten sich noch 10 Silber- und 6 Bronzeplätze. 19 unserer 29 Starter hatten zum Schluss Edelmetall in der Sporttasche verstaut. Glückwunsch!

Fotos --> Klick | Protokoll --> Klick | Schulrekorde
Archiv
2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004

Medaillenspiegel Gold Silber Bronze
SV Lampertswalde 22 10 6
SC Riesa 9 11 11
SV Motor Großenhain 7 4 9
SV Elbland Coswig-Meißen 5 12 7
SV Chemie Nünchritz 5 4 7
SSV Planeta Radebeul 3 6 4
TSV BW Gröditz 2 6 10

Wegen der Masse der Medaillen, ist es mir nicht möglich, hier alle Medaillengewinner hervorzuheben. Im Protokoll kann ja jeder selbst blättern.

Am erfolgreichsten schnitt mit fünf Goldenen Frederik Badelt in der AK10 ab. Auch fünf Medaillen auf ihr Konto brachten Ronny Illmann (AK6), Justin Jopke (AK7), Jakob Bachmann (AK8), Aline Bredemann (AK8) und Linda Jentsch (AK8). Auf viermal Edelmetall kam Justin Hein (AK10).

Von den neuen Schul-/Vereinsrekorden ragen die von Lara und Cedric heraus. Lara Wenzel lief in der Klasse 4 (AK11) die 6 Runden in 1:57,3 min und war damit 1,4 s schneller als Aline Kreße im Jahr 2007. Cedric Eckert ist jetzt in der Klasse 2 (AK9) Rekordhalter über 4 Runden mit 1:17,5 min. Gleich drei neue Rekorde stellte Justin Jopke in Klasse 1 auf (30m/5,7 | Schlussweitsprung/1,57 | Medizinball/5,63). Dazu kamen noch zwei Staffelrekorde.


20.03.2013 | Hallen-Kreismeisterschaft

Fotos --> Klick | Protokoll --> Klick

29 kleine Leichtathleten des SV Lampertswalde gaben heute ihr Bestes in der Rödertalhalle Großenhain bei den Hallen-Kreismeisterschaften. Von allem war mal wieder etwas dabei - strahlende Gewinner - enttäuschte Viertplatzierte - persönliche Rekorde - Rundenlauftränchen - Fehlstarts - stolze Eltern, Großeltern und Übungsleiter - und vieles mehr. Eines haben aber alle mit nach Hause genommen - wichtige Wettkampferfahrung.

Für Lampe waren am Start:
AK6: Anika Jaeschke, Ronny Illmann
AK7: Miriam Dehmel, Liv-Joline Galle, Elenor Mammitzsch, Larissa Johne, Ronny Illmann, Justin Jopke
AK8: Aline Bredemann, Linda Jentsch, Cora Schirrmeister, Jacob Bachmann, Vincent Hein
AK9: Celina Linge, Anne Seifert, Leoni Scheiblich, Jonas Wehnert, Pascal Barth, Cedric Eckert, Eric Günther
AK10: Sophie Rothe, Luise Dietrich, Justin Hein, Frederik Badelt, Max Opitz
AK11: Lydia Taubenheim, Lara Wenzel, Josy Eckert, Christoph Sulak


Schulrekorde

15.03.2013 | 10-Runden-Rekord durch Cedric
Unser Crosstraining zahlt sich aus. In Klasse 2 fiel ein weiterer 10-Runden-Rekord. Cedric Eckert lief die etwa 550 m lange Strecke in 2:16,42 min. Die alte Bestmarke war immerhin sieben Jahre alt. Im Jahr 2006 lief Rudolf Möller 2:21 min.

13.03.2013 | Weitere Rekorde durch Justin, Cedric, Sophie und Lara
Im Unterricht purzeln weiter Rekorde. In Klasse 1 sprintete Justin Jopke die 21 m in 4,23 s und war damit 7 Hundertstel schneller als Marvin Luck im Jahr 2001.
Im 21m-Sprint gab es noch zwei weitere Rekordeinstellungen. Cedric Eckert lief in Klasse zwei 4,0 s und war so schnell wie Robert Schröter im Jahr 2003. In Klasse 3 egalisierte Sophie Rothe mit 3,89 s den Rekord von Laura Bewilogua aus dem letzten Jahr.
Einen weiteren Rekord holte sich Lara Wenzel im 2-Runden-Sprint. Mit 20,6 s war sie sechs Zehntel schneller als Julia Strauß im Jahr 2008.


07.03.2013 | Weitere Rekorde durch Leoni Scheiblich
Heute fielen zwei weitere Schulrekorde durch Leoni Scheiblich aus der Klasse 2b. Einer davon ist richtig, richtig wertvoll, nämlich der im Dreierhopp. Leoni sprang 5,40 m und damit 22 cm weiter als Julia Wehnert im Jahr 2006. Den zweiten Rekord holte sich Leoni im 21m-Sprint mit 3,95 s.

05.03.2013 | Lara Wenzel läuft Schulrekord
In der gestrigen Sportstunde der Klasse 4a gelang Lara Wenzel die Schulrekordeinstellung im 10-Runden-Lauf. Mit 2:12,9 min war sie genau so schnell wie Aline Kreße im Jahr 2007.


09.03.2013 | 59 Kinder bei der Vereinsmeisterschaft der Abteilung Leichtathletik
59 Kinder starteten heute bei der Vereinsmeisterschaft der Leichtathleten. Der Wettkampf war offen für alle Kinder und so waren auch Gäste aus Schönfeld und Gröditz am Start.
Alle Kinder und auch Kampfrichter (Eltern) gaben ihr Bestes und so mancher persönliche Rekord wurde geknackt. Jüngste Teilnehmerin war Selma Päpscheck aus Schönfeld. Selma wird im April drei Jahre alt. Aber auch unsere Großen ließen sich nicht lumpen und so waren mit Lisa, Pauline und Nico auch drei Sechstklässler am Start.

Drei neue Schul-/Vereinsrekorde wurden aufgestellt. Linda Dietze lief die 6 Runden in 1:45 min und verbesserte damit den Kiga-Rekord um drei Sekunden. Justin Hein aus der Klasse 4 knackte nach großer kämpferischer Leistung den 10-Runden Rekord von Marvin Luck aus dem Jahr 2005. Mit 2:10,95 min steht Justin jetzt in der Bestentafel. Schließlich stieß Helene Riemer mit dem Medizinball die Schnapszahl von 8,88 m. Dies bedeutet Rekord in Klasse 5. Die alte Bestleistung war 9 Jahre alt, damals stieß Julia Eifler 8,64 m.

Hier die Mehrkampf-Siegerparade: Selma Päpscheck, Bruno Lienert, Anika Jaeschke, Nik Ulbricht, Larissa Johne, Ronny Illmann, Miriam Dehmel, Leon Unger, Nino Kirschner, Leoni Scheiblich, Cedric Eckert, Lisa Höfer, Edgar Kunath, Laura Bewilogua, Dominik Sachse, Emma Hausdorf, Helene Riemer, Lisa Hübsch und Nico Bredemann.

Das komplette Protokoll gibt es hier --> Klick | Fotos --> Klick

Protokoll-Archiv
| 2012 | 2011 | 2010 | Schulrekorde

Was man noch wissen sollte:
In diesem Jahr lief unsere Veranstaltung unter dem Motto "Kinder stark machen"
Mit dieser Veranstaltung beteiligt sich der SV Lampertswalde an der gleichnamigen bundesweiten Kampagne der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).
Sie richtet sich an Erwachsene, die Verantwortung für Kinder und Jugendliche tragen. Ziel ist eine frühe Suchtvorbeugung. Durch die Stärkung des Selbstvertrauens und die Förderung ihrer Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit sollen Kinder und Jugendliche lernen, auch gegen Gruppendruck „Nein" zu Suchtmitteln aller Art sagen zu können.

Neben dem Elternhaus und der Schule können Sportvereine dabei einen wichtigen Beitrag leisten. Denn Trainerinnen und Trainer sind häufig Vorbilder und Vertrauenspersonen. Im Sportverein lernen Kinder und Jugendliche, ihre Fähigkeiten und Grenzen auszuloten, mit Erfolg und Misserfolg umzugehen, anderen zu vertrauen und gemeinsam Konflikte zu lösen. All das trägt dazu bei, Kinder stark zu machen. Weitere Informationen unter www.kinderstarkmachen.de.


08.02.2013 | Julia Voigt holt sich den Bezirksmeistertitel im 60m-Hürdenlauf

Bei den Hallen-Bezirksmeisterschaften in Senftenberg holte sich Julia Voigt aus Quersa den Titel in der AK13 im 60m-Hürdenlauf. Mit 10,76 s lag sie trotz Trainingsrückstandes nur 1,5 Zehntel über ihrer persönlichen Bestmarke.
Im Hochsprung reichten übersprungene 1,40 m zur Silbermedaille. Glückwunsch!
Nico Bredemann aus Blochwitz belegte bei seinen Starts Plätze im Mittelfeld der sehr großen Starterfelder.

Das Wettkampfprotokoll --> Klick

Julia entdeckte einst auch in der Grundschulzeit ihr Interesse an den Sprungdisziplinen. Zu Hause im Schrank stehen hoffentlich noch die Pokale von der Veranstaltung "Hochsprung mit Musik" - die errang Julia 2009 mit 1,15 m in Klasse 3 und 2010 mit 1,20 m in Klasse 4.


30.01.2013 | Hochsprung mit Musik - Pokale für Linda, Leoni und Eric
Auch die 20. Auflage von "Hochsprung mit Musik" der Grundschule Lampertswalde hatte wieder einen großen Zuspruch. Insgesamt waren 95 Kinder am Start.

Das Protokoll --> Klick | Die Flug-Show im Foto-Center --> Klick

Es waren mal wieder tolle "Flüge" zu sehen. Die Schulrekorde blieben aber alle unangetastet. Dennoch konnten sich viele Kinder zur Leistungskontrolle im Unterricht noch einmal steigern.

In der Pokalwertung ging es mal wieder ganz knapp zu. Leoni Scheiblich und Linda Jentsch aus der Klasse 2 konnten ihren Pokalsieg aus dem vergangenen Jahr verteidigen. Sie überboten die Schulnorm am weitesten. Ganz knapp dahinter lag Sophie Rothe aus der Klasse 3. Auch der Pokal bei den Jungen geht in die Klasse 2. Sieger ist in diesem Jahr Eric Günther. Auf Rang zwei folgt Frederik Badelt aus der Klasse 4.

Die Sieger in den Klassenstufen:
AK 1: Miriam Dehmel (Lampe), Leonie Scholz (Pon) (80 cm) | Felix Mai (Lampe) (85 cm)
AK 2: Linda Jentsch, Leoni Scheiblich (95 cm) | Eric Günther (100 cm) (alle Lamp.)
AK 3: Sophie Rothe (105 cm) | Paul Hoyer (105 cm) (beide Lampe)
AK 4: Hanna Jirouschek (Schacht) (110 cm) | Frederik Badelt (Lampe) (115 cm)
AK 5: Lydia Taubenheim, Emma Hausdorf (105 cm) | Maximilian Baum (115 cm) (alle Lampe)

Ein dickes Dankeschön geht an Frau Scheiblich, Galle, Jopke und Trobisch, sowie an Herrn Merdon, die recht fleißig beim Latte-Auflegen waren und dies morgen sicherlich "spüren" werden. Danke auch allen weiteren Helfern der Schulen und des Hortes.


16.01.2013 | Das Hochsprungfieber ist wieder ausgebrochen
Seit drei Tagen macht es nun wieder die Runde, es breitet sich erschreckend schnell aus - das Hochsprungfieber. Alle Klassen sind inzwischen infiziert, nur ganz wenige Kinder sind dagegen immun.

Der Höhepunkt der Epidemie ist dann in 14 Tagen, am 30. Januar 2012 zu erwarten, wenn es zum 20. Mal heißt - "Hochsprung mit Musik".

Aktuelle Trainingsfotos im Foto-Center --> Klick

Schulrekorde, die neue Schulnorm und Zensurenhöhen

Protokollarchiv
2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 |
2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999 | 1998


17.01.2013 | Lampe holt sich den Staffelsieg
Beim heutigen Staffelwettbewerb der Grundschulen in der Großenhainer Turnhalle "Am Schacht", sicherte sich das Team unserer Grundschule den Sieg. Der Staffelmotor lief zwar nicht immer ganz rund, jeder kämpfte aber für jeden, so dass so manche kleine Panne wieder ausgebügelt werden konnte. Am Ende konnten fünf der acht Wettbewerbe gewonnen werden, bei den anderen lag unsere Mannschaft auf Rang zwei. Auf den Podest-Plätzen folgten die GS Bobersberg Großenhain und die GS Priestewitz.

Damit qualifizierte sich unsere Schule zum vierten Mal in Folge für das Regionalfinale ("Bezirksmeisterschaft"), das am 21. März in der Margonarena Dresden ausgetragen wird.

Für Lampe waren am Start: Aline Bredemann, Lena Bewilogua, Erik Thräne, Jakob Bachmann, Sophie Rothe, Lisa Höfer, Paul Hoyer, Franz Schrön, Lara Wenzel, Laura Bewilogua, Christoph Sulak, Justin Hein

Fotos im Foto-Center --> Klick | Das Wettkampfprotokoll -> Klick

Archiv: 2012 | 2011 | 2010


22.12.2012 | Jahresabschluss im "Turnhallen-Remmi-Demmi-Land"| Fotos --> Klick

Zur letzten Trainingseinheit des Jahres verwandeltete sich die Turnhalle in ein "Remmi-Demmi-Land". Dank starker Helfer (Lars und Holger), konnten viele Geräte aufgebaut und durch die Kinder frei genutzt werden. Auch auf der Kegelbahn war wieder Hochbetrieb. Dazu gab es selbst gebackenen Kuchen von Monique. Natürlich waren die 90 Minuten Training dann mal wieder viel zu schnell vorbei!


05.12.2012 | Athletikmeisterschaft der Mittwochstrainingsgruppe
17 Kinder beteiligten sich heute an der Athletikmeisterschaft der Mittwochstrainingsgruppe. Durch die kleinen Starterfelder (von Klasse 2 bis 7), waren alle Kinder auf dem Siegerpodest platziert. Auch zwei Schul- /Vereinsrekorde fielen. Julia Voigt (AK7) kletterte die 4m in 3,61 s und Pauline Dietrich (AK6) sprang mit dem Seil 163 Durchschläge in einer Minute.
Nebenbei stellte sich die Mittwochsgruppe auch zum Foto. Damit sind jetzt alle vier Trainingsgruppen komplett im Foto-Archiv zu sehen.

Das Protokoll --> Klick | Schulrekorde

Foto größer --> Klick | Fotos von heute --> Klick

03.12.2012

Foto-Termin --> Wir trainieren am Freitag
Die Freitag-Gruppe besteht überwiegend aus Kindern der 1. und 2. Klasse.

Foto im Großformat --> Klick


03.12.2012

Foto-Termin --> Wir trainieren am Donnerstag

Die Donnerstag-Gruppe besteht überwiegend aus Kindern der 4. Klasse.

Foto im Großformat --> Klick


15.11.2012 | Foto-Termin der Kiga-Leichtathleten
Am Montag stellten sich unsere kleinsten Leichtathleten zum Fototermin. Die anderen Gruppen sollen demnächst folgen.

Foto im Großformat --> Klick


30.09.2012 | 6. Schulsporttag der Grundschulen Kalkreuth, Lampertswalde und Ponickau
Alle (knapp 400) Kinder der Grundschulen Kalkreuth, Lampertswalde und Ponickau trafen sich gestern zum gemeinsamen Schulsporttag. Jetzt schon traditionell, wurden zum sechsten Mal die Leistungen im Werfen, Laufen und Springen gemessen und verglichen. Natürlich kamen auch andere sportliche Tätigkeiten nicht zu kurz. Beim Ball über die Leine, Federball, Fußball, Schwungtuch u.a. kam viel Freude auf. Das alles geht natürlich nur mit der fleißigen Unterstützung aller Kolleginnen, vieler Eltern, Großeltern, Sekretärinnen, Gemeindearbeiter usw. - DANKE! Danke auch dem Wettergott, nur in Ponickau soll es wohl etwas kühl gewesen sein.

In Lampertswalde waren etwa 130 Kinder aktiv, die gesamte Klasse 1 und die Mädchen der Klasse 4.

Bei den Mädchen der Klasse 1 schafften Miriam Dehmel und Lia Schneider, dank toller Ballweitwurfleistungen für Lampertswalde die ersten beiden Plätze in der Dreikampfwertung. Viele Medaillen gingen nach Kalkreuth. Leonie Mocker gewann im Weitsprung und 800m-Lauf, Nele Brunnert im 50m-Lauf.

Das Protokoll aus Lampe und Ponickau -> Klick | Fotos aus Lampe --> Klick

Bei den Jungen der Klasse 1 bestimmten drei (Justin Jopke aus Lampe, Gregor Bennewitz und Johann Rohm aus Kalkreuth) das Geschehen. Justin holte sich Gold im Ballweitwurf und im 50m-Lauf, dazu kam noch Silber auf der Sportplatzrunde von 400m. Gregor gewann den Weitsprung und holte Silber mit dem Ball. Johann war der Schnellste über 400m und holte sich Silber im Weitsprung und im 50m-Lauf.

In der Klasse 2 bestimmten die Lampertswalder Mädchen die Dreikampfwertung, ganz vorn weg Lena Bewilogua und Linda Jentsch. Lena holte sich Gold mit dem Ball, Linda im Weitsprung. Bei den Jungen gewann Eric Günther das Weitspringen. Niels Schumacher und Jakob Bachmann zählten zu den schnellsten 50m-Läufern.

Auch bei den Mädchen der Klasse 4 bestimmten drei jungen Damen den Wettbewerb. Laura Bewilogua (Lampe) siegte in 8,29 im 50m-Lauf und im Weitsprung mit neuer persönlicher Bestleistung von 3,61m. Im Ballweitwurf gab es für 23,70 m Bronze. Lara Wenzel (Lampe) sammelte einen kompletten Medaillensatz, Gold über 800m, Silber im Weitsprung (starke 3,53m) und Bronze im 50m-Lauf. Sarah Kietz (Kalkreuth) gewann mit großem Vorsprung den Ballweitwurf. In den Laufdisziplinen holte sie zwei Silberne.

Aus dem Archiv, die jeweils besten Leistungen der Schulsporttage:
2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011


17.09.2012 | Mehrkampfkreismeisterschaft - Justin Hein holt Bronze
Mit acht Kindern beteiligte sich unser Verein am Sonntag bei herrlichem LA-Wetter an den Mehrkampfmeisterschaften des Landkreises Meißen im Lößnitzstadion Radebeul.

Die herausragende Leistung erbrachte dabei Justin Hein, der in der AK9 die Bronzemedaille erobern konnte. Zu Silber fehlten nur 17 Punkte. Justin konnte gleich in drei der vier Disziplinen persönliche Bestleistungen aufstellen. Im 50m-Lauf lief er 8,62 (0,14 verbessert), im Weitsprung ging es 13 cm weiter auf 3,41 m und im 800m-Lauf war er vier Sekunden schneller - 2:55,74 min. Die Vierkampfpunktzahl von 1157 ist Schul-/Vereinsrekord. Nicht viel schlechter präsentierte sich Max Opitz auf dem undankbaren vierten Platz. Auch Max lief eine tolle 800m-Zeit mit 3:04,46 min, die persönliche Bestleistung um 16s verbessert.

Fotos im ---> Foto-Center | Protokoll Ju |

In der AK8 waren Cedric Eckert, Jakob Bachmann und Jonas Wehnert am Start. Cedric erreichte eine gewohnt tolle 800m-Zeit. Jakob warf mit 15,50 m so weit wie noch nie und stellte seinen 800m-Rekord ein. Auch Jonas warf mit 13,00 m neue persönliche Bestleistung. Über 800m lief er in 3:39 erstmals unter 4 Minuten, eine Verbesserung um gewaltige 33 s!

Allen fünf Jungen Glückwunsch zum Silberplatz in der Mannschaftswertung.

Bei den Mädchen hatten wir dieses Mal nur drei Starterinnen. Josy Eckert (AK10) lief persönlichen Rekord über 800m. Lena Hübsch wurde in der AK8 sehr gute Fünfte. Zu Bronze fehlten nur 55 Punkte. Erstmals sprang sie mit 3,02 m über die 3m-Marke. Auch Aline Bredemann (auch AK8) sprang so weit wie noch nie (2,66) und kann sich vor allem über ihren Ballweitwurf von 16,00 m freuen, das ist eine Steigerung um 5 Meter! zur alten Bestleistung.

Für Gröditz starteten Julia Voigt (AK12), Henry Voß (AK12) und Nico Bredemann (AK11). Julia schmückte sich am Ende mit Gold, Nico mit Bronze. Beide erreichten Schul-/Vereinsrekorde im 60m-Hürdenlauf




03.09.2012 | ISTAF Berlin - Wir waren dabei
Am Sonntag stellte unser Verein einen kleinen Fanblock von acht Sportlern (insgesamt 55 565 Zuschauer) beim ISTAF Berlin. Keiner hat das zeitige Aufstehen bereut. Die tolle Atmosphäre im Berliner Olympiastadion, prima Wetter, viele Olympiateilnehmer und -medaillengewinner und natürlich deren Spitzenleistungen entschädigten für alles.



Im Foto sieht man Nico und Henry, die von Carsten Schlangen (Deutscher Meister 2011 über 1500 m) ein Autogramm bekommen. Auch Georg Fleischhauer vom Dresdner SC ließ sich nicht lumpen..


Ein paar Fotos im ---> Foto-Center



Genial auch das Zusammenspiel mit den Berliner Grundschulen. Über Vorausscheide qualifizierten sich 36 Schulen mit je 16 Kindern für die 16x50m-Staffel. Welch ein Erlebnis, gemeinsam mit Olympiasiegern am Start zu sein.