Kontakt/Impressum | Zuletzt aktualisiert am 03.06.17
 



03.06.2017 | Freizeitliga --> Großenhainer SV holt das Double | Pokal

Halbfinale:
Großenhainer SV - Großenhainer SV II --> 2 : 0 (25:19,25:10)
TSV 1862 Radeburg - Waldaer SV -------> 1 : 2 (12:25,25:16,07:15)

Finale:
Großenhainer SV - Waldaer SV -> 2 : 1 (22:25,25:15,15:07)


Bereits am Montag (28.05.) wurde in der Großenhainer Rödertalhalle die Pokalfinalrunde der Volleyball Freizeitliga ausgetragen. Den Gastgebern vom Großenhainer SV gilt der Dank der Liga-Teams für die Organisation des Abends.

Im ersten Halbfinale wurde das Team von GSV I seiner Favoritenrolle gerecht und wies die eigene Zweite in die Schranken. Spannender ging es da zwischen Radeburg und Walda zu. Vorrundensieger Rabu musste sich dem Waldaer SV im Tie-Break geschlagen geben.

Damit kam es im Finale zur Vorrundenbegegnung GSV I gegen Walda, die die GSVer im Januar doch recht deutlich für sich entschieden. So einfach sollte es im Finale dieses Mal nicht werden. Zunächst war sogar Walda auf der Erfolgsspur und konnte den ersten Satz knapp mit 25:22 gewinnen. Im Laufe der Begegnung kam das GSV-Team jedoch besser ins Spiel. Mit dem Sieg im Tie-Break sicherte man sich das Double 2017.

"Pokalpunktspiele"
Großenhainer SV II - SV Lampertswalde ----> 0 : 2 (23:25,21:25)
Rotation Großenhain - TSV 1862 Radeburg --> 2 : 0 (26:24,25:22)
Rotation Großenhain - SV Lampertswalde ---> 2 : 0 (25:09,25:23)
Lampe spielte als Drittplatzierter der Vorrunde um die Platzierungen hinter den Finalisten. Gegen die Zweite vom GSV konnte mit toller Leistung ein 2:0 eingefahren werden. In der Januar-Vorrundenbegegnung sah das noch anders herum aus. Und auch gegen Rotation schlug man sich achtbar.

Abschlussstand:
3. Rabu 7 Punkte / 5:4 Sätze | 4. Rotation 6/4:4 | 5. GSV II 3/2:6 | 6. Lampe 3/2:6


03.06.2017 | Was liegt an?

Wann Wo Was  
20.08.16 09:00 Lampe Beachturnier für Jedermann Protokoll
04.11.16 19:45 Walda FZ-Liga --> Lampe - Walda 1:2 | Lampe - GSV II 2:0 Tabelle
28.11.16 19:30 Lampe FZ-Liga --> Lampe - Rabu 0:2 | Lampe - GSV I 0:2 Tabelle
23.01.17 19:30 Lampe FZ-Liga Pokal --> Lampe - Rabu 0:2 | Lampe - GSV II 0:2 Pokal
28.01.17 09:00 Lampe U12 -> Lampe män - Nossen I 0:2 | Nossen II 2:0 | Lampe wei 2:0
U12 -> Lampe wei - Nossen I 0:2 | Nossen II 2:1 | Lampe män 0:2
Fotos
11.03.17 ??:?? Lampe U14 --> Lampe - Meißen 0:2 | Lampe - Riesa 0:2  
13.03.17 19:30 Grh FZ-Liga --> Lampe - GSV I 0:2 | Lampe - GSV II 2:1 Tabelle
27.03.17 16:30 Lampe U13 --> Lampe - Ethos 2:0 | Meißen 0:2
U13 --> Lampe - Nossen I 0:2 | Nossen II 1:2 | Nossen III 2:0
 
27.03.17 19:15 Rabu FZ-Liga --> Lampe - Rabu 0:2, Lampe - Rotation 0:2 Tabelle
30.03.17 19:15 Grh FZ-Liga --> Lampe - Rotation 0:2 | Lampe - Walda 0:2 Tabelle
08.04.17 ??:?? Meißen U14 --> Lampe gegen Meißen und Riesa  
29.05.17 19:30 Grh FZ-Liga Pokal --> Lampe - GSV II 2:0 | Lampe - Rotation 0:2 Pokal



15.05.2017 | Freizeitliga --> Großenhainer SV erneut Meister | Tabelle

GSV II - Rotation 0:2 | GSV II - GSV I 1:2 | Rotation - GSV I 0:2

Mit den Spielen von GSV I, GSV II und Rotation in der Rödertalhalle wurde die Punktspielrunde 16/17 abgeschlossen. Mit großem Vorsprung verteidigte der Großenhainer SV erste Mannschaft (28 Punkte) den Meistertitel. Auf den Rängen gab es zur Vorjahressaison aber Verschiebungen. Gewohnt knapp ging es dabei zwischen Radeburg, Rotation Großenhain und Walda zu. Mit 18 Punkten sicherte sich Radeburg den Vizemeistertitel. Rotation und Walda liegen punktgleich mit 16 Zählern auf den Rängen drei und vier. Für Rotation entschied am Ende der bessere Satzquotient. Auch auf den Rängen fünf und sechs gab es das gewohnte Duell zwischen Lampertswalde und GSV II. Auch wenn der GSV II am Ende sieglos auf Rang sechs liegt, sollte man die Tabelle genau betrachten. Sechs der zehn Spiele verlor der GSV II erst im Tie-Break!

Pokalendrunde
Alle sechs Teams treffen sich nun zur Pokalendrunde am 29. Mai 2017 in der Rödertalhalle. Noch Chancen auf den Pokalsieg haben die Halbfinalisten GSVI, GSVII, Radeburg und Walda.


03.04.2017 | Freizeitliga - Lampe mit "Englischer Woche" | Tabelle

Waldaer SV - SV Lampertswalde - -----------> 2 : 0 (25:23,25:23)
Rotation Großenhain - SV Lampertswalde ---> 2 : 0 (25:22,25:17)
Rotation Großenhain - Waldaer SV -----------> 2 : 1 (25:08,25:27,15:10)

Durch die Nachholspiele letzten Montag in Radeburg und dem regulären Spieltag am Donnerstag bei Rotation in der Bobersberghalle Großenhain, hatte Lampe eine "Englische Woche" zu absolvieren. Mit recht knappen Satzergebnissen mussten die Punkte den Gegnern überlassen werden.


30.03.2017 | Kreismeisterschaft U13
Am Montag, 27.3.17 fand der 1. Spieltag der U 13 weiblich in Lampertswalde statt. Es traten 6 Mannschaften gegeneinander an: 3 mal Nossen und je ein mal Meißen und Lampertswalde und Ethos Riesa mit 1 mal männlich.
Aus Zeitgründen wurden alle Sätze verkürzt, bis 15 Punkte, gespielt. Da musste man gleich von Anfang an sich richtig in´s Zeug legen, damit man eine Chance auf den Sieg hat. 

SV Lampertswalde - Ethos Riesa 2:0
Gleich das erste Spiel unserer Mädchen wurde gegen die Jungs von Ethos Riesa ausgetragen. Nach zögerlichem Beginn und erstem vorsichtigen Abtasten was der Gegner so drauf hat, legten unsere Mädchen los. Sie gingen von Anfang an in Führung und konnten beide Sätze gewinnen. Das war schon mal ein super Auftakt.
SV Lampertswalde - SV Meißen 0:2
Leider ging es dann nicht so rasant weiter. Gegen Meißen musste wir eine Niederlage hinnehmen, aber immerhin haben die Mädchen sich wacker geschlagen.
SV Lampertswalde - SV Lok Nossen III 2:0
Im nächsten Spiel gegen Nossen 3 zeigten sie dann wieder, wer das Sagen auf dem Feld hat. Klarer Sieg für die Lampertswalder Mädchen.
SV Lampertswalde - SV Lok Nossen I 0:2
Gegen Nossen 1 hielten unsere Mädels am Anfang super mit, aber nachdem Nossen eingespielt war, konnten sie nicht mehr gegen halten. 2 Sätze an Nossen 1 verloren. In diesem Spiel zeigten aber die Mädels endlich mal, was sie eigentlich drauf haben. Super Angaben, schöne Angriffe am Netz und den einen oder anderen Trickball, sodass der Gegner einige Schwierigkeiten hatte. Hier haben die Mädchen schon richtig schönes Volleyball gespielt.
SV Lampertswalde - SV Lok Nossen II 1:2
Das letzte Spiel gegen Nossen 2 war noch einmal spannend. Erster Satzgewinn ging an Lampe. Zweiter Satzgewinn; Nossen 2. Nun musste im Tie-Break entschieden werden, wer als Sieger vom Feld geht. Leider waren es in dem Fall nicht unsere Lampe-Mädels. Wahrscheinlich schwanden auch so langsam die Kräfte und die Nerven waren nicht mehr so stark wie am Anfang.

Damit ging der 1. Spieltag mit 2 Siegen für Lampertswalde zu Ende. Die Mädchen können damit sehr zufrieden sein, da die Mannschaft in dieser Zusammenstellung noch nie vorher gespielt hatte. (Infos von D.Scheiblich)

Für Lampertswalde spielten: Aline Bredemann, Luise Riemer, Emily Scholtissek, Miriam Dehmel und Jessica Förster. 



28.03.2017 | Freizeitliga - Lampe zu Gast in der Zillestadt | Tabelle

TSV 1862 Radeburg - SV Lampertswalde - -----> 2 : 0 (25:08,25:14)
Rotation Großenhain - SV Lampertswalde ------> 2 : 0 (25:13,25:23)
TSV 1862 Radeburg - Rotation Großenhain -----> 2 : 0 (25:20,25:13)

Am Montagabend standen in Radeburg Nachholspiele auf dem Programm. Die Zillestädter konnten ihren Heimvorteil nutzen und fuhren sichere Punkte ein.


27.03.2017 | Besuch beim DSC

Bereits am 25. Februar war der SV Lampertswalde mit den Nachwuchsspielern zu Gast bei einem Bundesligaspiel der Volleyballdamen des Dresdner SC. Bei toller Stimmung in der Bodenbacher Halle, konnte ein 3:1 Erfolg gegen die Ladies in Black Aachen gefeiert werden.

Nach dem Spiel reihten sich viele der Kinder am Spielfeldrand auf. Neben der Gratulation zum Sieg, war natürlich der Handklatsch auf eine echte "Bundesligaschlaghand" sehr begehrt.


14.03.2017 | Freizeitliga - Lampe mit wichtigen Punkten | Tabelle

Großenhainer SV - SV Lampertswalde - -------> 2 : 0 (25:22,25:13)
Großenhainer SV II - SV Lampertswalde ------> 1 : 2 (25:16,24:26,12:15)
Großenhainer SV - Großenhainer SV II --------> 2 : 1 (25:22,23:25,15:13)

Am Montagabend konnten Lampes Herren in der Großenhainer Rödertalhalle zwei wichtige Punkte gegen den unmittelbaren Tabellenmitstreiter GSV II einfahren.


13.03.2017 | Kreismeisterschaft U14

SV Lampertswalde - SV Meißen ---> 0 : 2 (14:25,09:25)
Am Samstag traten unsere U 14 Volleyballerinnen zur 1. Runde bei den Kreismeisterschaften in heimischer Halle gegen Mannschaften aus Meißen und Riesa an. Das erste Spiel gegen die Meißnerinnen war nicht überragend, aber zumindest konnten wir im ersten Teil des Satzes mithalten. Nachdem aber die Meißner Spielerinnen „warm“ waren, gab es kein halten mehr. Die Partie ging 25:14 für Meißen zu Ende.
Im zweiten Satz gegen Meißen schien es, als hätten unsere Mädels Angst vorm Gegner, sie waren wie gelähmt. Dabei müssen sie durchaus keine Angst haben, denn es gab gute Spielzüge, schöne Angaben und auch den einen oder anderen Angriff von unserer Seite. Leider führte das fast nie zum Erfolg und so endete auch dieser zweite Satz mit 25:9 für Meißen. Im letzten Satz gab es dann auch noch eine Verletzung im Lampe-Team: Hermine Türke musste abbrechen, weil ihr Mittelfinger stark gestaucht war und schon anschwoll.

SV
Lampertswalde - SC Riesa -----> 0 : 2 (10:25,15:25)
Gleich danach mussten die Mädels gegen Riesa ran. Das Spiel fing gut an, unsere Mädchen gingen in Führung. Aber auch hier zog nach kurzer Zeit eine gewisse Trägheit in das Team ein und das nutzten die Riesaer aus. 25:10 für Riesa! Auch im zweiten Satz starteten unsere Mädchen wieder sehr gut und führten wie im ersten Satz, diesmal aber doch deutlich länger. Mit ein paar „gepfefferten“ Angaben und Angriffsschlägen zogen dann aber doch die Riesaer Mädchen vorbei und so endete auch dieser Satz 25:15 für Riesa.

Damit waren alle Spiele verloren. Ob es an der Müdigkeit, fehlender Motivation lag oder einfach an diesem Tag schlecht gelaufen ist, kann man nicht genau sagen. Auf alle Fälle können unsere Mädchen mehr und sie können auch richtig kämpfen. Das wollen wir nun zur Rückrunde in Meißen am 8.4.2017 zeigen.
Für Lampertswalde haben gespielt: Aline Kresse, Sara Bennewitz, Luise Reimer, Leoni Scheiblich, Vanessa Simsohn und Hermine Türke. (von D.Scheiblich)



29.01.2017 | Kreismeisterschaft U12

SV Lampertswalde män - SV Lok Nossen I ---> 0 : 2 (12:25,16:25)
SV Lampertswalde män - SV Lok Nossen II---> 2 : 0 (25:18,25:16)
SV Lampertswalde wei - SV Lok Nossen I ----> 0 : 2 (13:25,12:25)
SV Lampertswalde wei - SV Lok Nossen II ---> 2 : 1 (27:25,15:25,15:10)
SV Lampertswalde män - SV Lampertsw. wei
> 2 : 0 (25:15,25:13)
SV Lok Nossen I - SV Lok Nossen II ----------> 2 : 0 (25:12,25:17)

Am Samstagvormittag wurde in der Lampertswalder Sporthalle ein Spieltag der Volleyball-Kreismeisterschaft U12 ausgetragen. Für fast alle Beteiligten Spielerinnen und Spieler war es eine erste große Bewährungsprobe.

Lampe männlich spielte mit: einem Mädchen - Liv Galle und den Jungen Ronny Illmann und Pascal Hagel
Lampe weiblich spielte mit: Elenor Mammitzsch, Lena Grimm und Clara Paulick



27.01.2017 | FZ-Liga- Pokal | Pokalrunde wurde gestartet | Pokal

SV Lampertswalde - Großenhainer SV II ---------> 0 : 2 (21:25,22:25)
SV Lampertswalde - TSV 1862 Radeburg ------> 0 : 2 (12:25,19:25)
Großenhainer SV II - TSV 1862 Radeburg --------> 0 : 2 (20:25,11:25)


Am Montag war Start für die Pokalrunde der Volleyball-Freizeitliga. Bei den Spielen in Lampertswalde konnten sich Radeburg und der Großenhainer SV zweite Mannschaft für die Halbfinals qualifizieren. Diese werden am 29.05. in Großenhain ausgetragen und finden im Rahmen eines Endrundenturniers statt, bei dem sich alle Teams zusammen finden werden. Lampertswalde trifft dann auf einen Halbfinal-Unterlegenen und den Drittplatzierten der Gruppe B, Rotation Großenhain.

Ergebnisse der Vorrundengruppe B vom 26.01. bei Roation Großenhain
Rotation Großenhain - Großenhainer SV I --> 0 : 2 (16:25,15:25)
Rotation Großenhain - Waldaer SV --------> 0 : 2 (21:25,10:25)
Großenhainer SV I - Waldaer SV ----------> 2 : 0 (25:18,25:19)



29.11.2016 | Freizeitliga - Lampe Gastgeber für Rabu und GSV | Tabelle

SV Lampertswalde - Großenhainer SV ---------> 0 : 2 (16:25,20:25)
SV Lampertswalde - TSV 1862 Radeburg ------> 0 : 2 (24:26,13:25)
Großenhainer SV - TSV 1862 Radeburg --------> 2 : 0 (25:20,25:19)

Am Montagabend waren Lampes Herren Gastgeber für die Teams vom TSV 1862 Radeburg und des Großenhainer SV. Der amtierende Meister GSV wurde seiner Favoritenrolle gerecht und entführte sechs Punkte aus der Lampertswalder Turnhalle.

06.11.2016 | Freizeitliga - Lampes Herren gelingt erfolgreicher Saisonauftakt | Tabelle

Am Freitag (04.11.) ging es nun endlich los. Die ersten Punktspiele der neuen Freizeitligasaison der Hobbyvolleyballer wurden in Walda ausgetragen. Zu Gast an der Großen Röder waren Lampertswalde und die Zweite vom Großenhainer SV.

Waldaer SV - Großenhainer SV II ---------> 2 : 0 (25:15,25:18)
Waldaer SV - SV Lampertswalde ----------> 2 : 1 (25:19,22:25,15:09)
SV Lampertswalde - Großenhainer SV II --> 2 : 0 (25:17,25:18)
Unserem Männerteam (Mix Lampertswalde, Schönfeld und Thiendorf) gelang in Walda ein toller Saisonstart. Gleich im ersten Spiel gegen die Gastgeber wurde ein Satzgewinn verbucht. Da dies auch gleichzeitig ein Punktgewinn ist, war unser Herrenteam zu diesem Zeitpunkt bereits besser als am Ende der vergangenen Saison. Gegen die GSVer konnte dann sogar ein Dreipunktsieg eingefahren werden.

An dieser Stelle vielleicht mal ein Dank an Ralf und alle weiteren Mitstreiter, die in der letzten Saison viel Kraft investierten, um den Lampertswalder Herrenvolleyball am "Leben" zu halten. Die eingefahrenen Punkte können durchaus als Lohn dieses Einsatzes gesehen werden.


18.09.2016 | Freizeitliga startet

Die Volleyball-Freizeitliga startet in die neue Saison. An den teilnehmenden Teams hat sich zur letzten Saison nichts geändert. Der Großenhainer SV geht als amtierender Meister aufs Feld. Rotation Großenhain ist der aktuelle Pokalsieger. Auf etwa gleichem spielerischen Niveau bewegen sich die Mannschaften vom Waldaer SV und vom TSV 1862 Radeburg. Komplettiert wird das Feld vom SV Lampertswalde und vom zweiten Team des Großenhainer SV.

Der Ansetzungsüberblick als pdf - Punktspiele und Pokal

Im Online-Manager
Tabelle | Pokal


22.08.2016 | Jedermann-Beach-Turnier --> Protokoll

18 Teams wetteiferten bei herrlichstem Wetter im Sand
Bei herrlichstem Beachwetter traten am Samstag 18 Teams zum Jedermannturnier des SV Lampertswalde an. Alle Spieler präsentierten sich in bester "Olympiaform". Die Zuschauer waren begeistert und sahen zum Turnier in RIO keinen großen Qualitätsunterschied :-)
Auch die Leistungsdichte war enorm. Nicht die "Tagesform" war gefragt, eher die "Viertelstundenform" war beim Turnier wichtig. Ab Runde zwei konnte man sich schließlich keinen Fehler mehr erlauben. So blieben auch die späteren Sieger nicht ohne Niederlage und diese kassierte man immerhin gegen die am Ende Elftplatzierten.


Turniersieg für "Zwei Asse trumpfen auf" mit Tobias und Eric
Das 53. Spiel des Tages brachte das Finale. Hier setzten sich Tobias und Eric vom Team "Zwei Asse trumpfen auf" mit 21:14 gegen "Schlechtschmetterfront" mit Torsten und Andre durch. Im kleinen Finale siegten Dirk und Alex vom Team "DotMaster".
Das beste Damenteam stellten Anja und Janet vom Team "Rotation Mädels". Beide landeten in der Gesamtwertung auf Rang zehn. Bei den Mix-Teams lagen Juliane und Christian vom Team "JuJo" mit Rang sieben am besten.
Bester "einheimischer Spieler" wurde Rudi. Gemeinsam mit seinen Mitspielern lag er am Ende mit Team Dudes auf Rang sechs. Nicht viel schlechter präsentierten sich Toni und Dennis als Team "What else" auf Platz acht.

Ein Dank geht an alle Spieler für die faire Spielweise und die prima Schierileistungen. Ohne Karten kamen wir aber nicht ganz aus, wir benötigten diese zur Auslosung.


Beach-Archiv

2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 Kinder
Jedermann
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016

16.08.2016 | Arbeitseinsatz
Die Beachanlage bedankt sich bei allen fleißigen Helfern, die ihr gestern einen Besuch abstatteten. Gleich früh wurden die Hänge und die Fläche um die Spielfelder vom hohen "Unkraut" befreit. Lutz - die Volleyballer sagen danke. Gegen Mittag wurde das westliche Feld vom Unkraut befreit. Am Nachmittag versuchten Maik und Stefan die Plätze zu eggen. Das klappte leider nicht, das Gerät war zu schwer und versank im Sand. Gegen Abend kümmerte sich Robert um die eingerosteten Spielpfosten, die Nachwuchsspielerinnen befreiten den östlichen Platz vom Unkraut und die Männer griffen mächtig zur Schaufel, um die Unebenheiten zu glätten. Somit müsste die Anlage jetzt für Samstag turniertauglich sein.