Zuletzt aktualisiert am 05.08.16
E-Mail: SV-Lampertswalde@freenet.de
Volleyball Archiv 2013/2014



13.07.2014 | Was lag an?

Wer   Wann Wo Was | Gegner Tabelle
Beach   05.07. 09:00 Lampe Tabelle
Herren     5. Platz in der Freizeitliga
Pokalaus im Halbfinale
Tabelle
Pokal
Herren   07.09. 10:00 Zabelt. Turnier des SSV Zabeltitz | 2. Platz Tabelle
U18w     Bezirksmeisterschaft --> 4. Platz - Glückwunsch BM U18 weiblich 2013/2014
U13w   28.06. 13:00 Meißen 4. Platz bei den Kreis- Kinder- und Jugendspielen  



13.07.2014 | Beachvolleyball

Turnier für Jedermann am 5. Juli |
Der Überblick
22 Mannschaften beteiligten sich am diesjährigen Jedermann-Beachturnier des SV Lampertswalde. Dabei war auch "Turnierhärte" (Durchhaltevermögen) gefragt, denn nach dem Anpfiff gegen 9.30 Uhr, wurde das Finale als 73. Match des Tages gegen 18 Uhr ausgetragen.

Im Finale bezwangen Jakob und Philipp, die als Team Chaos antraten, das beste Mix-Duo des Tages, Team JuJo mit Juliane und Christian, 15:12. Im Spiel um Platz drei setzten sich Robert und Felix vom Großenhainer SV mit 15:09 gegen das beste Lampertswalder Team des Tages mit Frank, Viktor und Alexander durch. Auf Rang acht landete das Team Sonnenschein mit Katja und Jeanet. Beide holten sich damit in der internen Damenwertung die Siegerpokale.

Ein dickes Dankeschön gilt dem ganzen Organisationsteam, vorallem Denise, Andrea, Jörg und Frank -- Heike für die Pflege des Platzes -- Thomas für das "Austauschen" der Sandschichten (Ackern der Plätze).


Fotos vom Turnier gibt es hier --> Klick

Beach-Archiv
2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 Kinder
Jedermann
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014

01.07.2014 | Kreis- Kinder- und Jugendspiele - U13 weiblich war dabei

Meißen I - SV Lampertswalde 2 : 0 (25:09,25:09)
Meißen II - SV Lampertswalde 2 : 0 (25:11,25:06)
Nossen - SV Lampertswalde 2 : 0 (25:11,25:07)

Am Samstag beteiligte sich unsere weibliche U13 an den Kreis- Kinder- und Jugendspielen, die in Meißen ausgetragen wurden. Unsere Mädels konnten dabei wichtige Spielpraxis sammeln und steigerten sich von Spiel zu Spiel. An's Netz gingen Madelaine, Lydia, Leonie und Leoni.



20.05.2014 | Freizeit-Liga

Packende Pokalfinalspiele
Lampe scheitert knapp im Halbfinale

Volleyball vom Feinsten, mit allem was dazu gehört, konnte man gestern in der Rödertalhalle Großenhain bei der Pokalendrunde der Volleyball-Freizeitliga genießen.



Halbfinale
Großenhainer SV - SV Lampertswalde 2 : 1 (20:25,25:17,18:16)
Waldaer SV - TSV Radeburg 2 : 0 (30:28,25:18)

Bereits die Halbfinals waren an Spannung kaum zu überbieten. Lampertswalde und Radeburg forderten den favorisierten Sportfreunden aus Großenhain und Walda alles ab.

Lampes Herren verpassten am Ende nur hauchdünn den Finaleinzug. Im Tie-Break lag man bereits mit 13:11 vorn und hatte dann beim 14:13 und beim 15:14 zwei Matchbälle. Das junge Großenhainer Team zeigte aber gewachsene Nervenstärke und konnte das Ruder mit Heimvorteil und Zuschauern im Rücken noch herum reißen.

Auch Radeburg hielt im ersten Satz gegen Meister Walda lange dagegen. Erst im zweiten Durchgang konnte sich Walda deutlicher absetzen.

Kleines Finale
TSV Radeburg - SV Lampertswalde 2 : 0 (25:20,25:11)
Im Duell der Unterlegenen sah man dann nicht mehr das Lampertswalder Team vom Halbfinale. Die Radeburger Sportfreunde erhielten sich mehr Beweglichkeit und Spielfreude und gewannen verdient.

Finale
Großenhainer SV - Waldaer SV 2 : 1 (22:25,25:12,15:11)

Das Finale war dann noch einmal ein Schmeckerchen für alle Volleyballfreunde. Zunehmend war es aber auch Konditions- und Konzentrationssache, bei der die GSVer eine Nasenlänge vor Walda lagen.

Danke
Ein besonderes Dankeschön geht an Lisa, Alex, Ille und Bernd, die sich für die Spiele uneigennützig als Schiedsrichter zur Verfügung stellten. Danke aber auch an alle Spieler, die es den Schiedsrichtern mit einer fairen Spielweise trotz der knappen Satzausgänge nicht all zu schwer machten.


10.05.2014 | Freizeit-Liga | Ergebnisse komplett
Die Punktspielsaison 2013/2014 ist gelaufen. (Letztes Ergebnis GSV I - GSV II 2:0). Erstmals wurde die 3-Punkte Regel angewandt. Das Experiment ist aus meiner Sicht geglückt. Überhaupt verlief die Saison recht spannend und mit vielen Überraschungen.

Der Waldaer SV holte sich verdient den Meistertitel vor dem Titelverteidiger Großenhainer SV. Beide Teams setzten sich deutlich vom übrigen Feld ab. Platz drei war bis zum Schluss hart umkämpft. Radeburg sicherte sich diesen mit einem starken Saisonendspurt vor der Zweiten des Großenhainer SV. Vorjahresvizemeister Lampertswalde kam in dieser Saison nicht konstant zum Zuge und landet auf Rang fünf. Und auch Rotation und Zabeltitz waren für so manche Überraschung gut. Rotation konnte sogar einen Sieg gegen Meister Walda einfahren.


06.05.2014 | Freizeit-Liga | Lampe mit versöhnlichem Punktspielabschluss

SV Lampertswalde - SSV Zabeltitz 2 : 0 (25:20,25:13)
SV Lampertswalde - Großenhainer SV II 2 : 1 (25:15,26:28,16:14)
Großenhainer SV II - SSV Zabeltitz 2 : 0 (25:10,25:21)

Lampe beendete gestern Abend in eigener Halle die Punktspielsaison mit versöhnlichen Ergebnissen. Nach doch leicht verkorkster Saison, wurden noch einmal fünf Punkte eingefahren und damit das noch verbleibende Minimalziel "Fünfter Platz" erreicht.

Alle drei Teams hatten gestern Stammspieler zu ersetzen. Lampes Herren fuhren zunächst drei sichere Satzgewinne gegen Zabeltitz und Großenhain ein. Großenhains Zweite gelang dann aber ab deren zweiten Satz eine deutliche Steigerung. Obwohl Lampes Angriffsspiel rollte, ließen die GSVer kaum noch Lücken zu. Es entwickelte sich bis zum Tie-Break-Abschluss ein spannendes Match, bei dem der Ausgang völlig offen war.

Vielleicht kann Lampe etwas von diesem Schwung mit in die Pokalfinalrunde nehmen, die dann am 19.05. in Großenhain ausgetragen wird.


11.04.2014 | Freizeit-Liga | Lampe mit Niederlage bei Tabellennachbar Rotation

Rotation Großenhain - Großenhainer SV 0 : 2 (23:25,20:25)
Rotation Großenhain - SV Lampertswalde 2 : 0 (25:20,25:23)
Großenhainer SV - SV Lampertswalde 2 : 1 (26:28,25:18,15:08)

Das Volleyballgetriebe lief bei Lampes Herrenteam am gestrigen Abend bei Gastgeber Rotation nicht gerade rund. In der Großenhainer Bobersberg-Halle kassierte man zwei Niederlagen. Eine davon gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn Rotation, wodurch Lampe wiede auf den sechsten Tabellenrang abrutscht.

Mit einer ansprechenden Leistung ist nun am 05.05. am letzten Spieltag in eigener Halle Platz fünf aus eigener Kraft noch möglich - für Rang vier müssten schon mehrere Glücksfälle aufeinander treffen.


05.04.2014 | Freizeit-Liga | Lampe besiegt FZ-Liga-Meister Walda

Waldaer SV - SV Lampertswalde 0 : 2 (18:25,20:25)
Waldaer SV - TSV Radeburg 2 : 0 (25:13,25:14)
TSV Radeburg - SV Lampertswalde 2 : 0 (25:16,25:21)

Lampes Herrenteam zeigte gestern in Walda im Auftaktspiel des Abends eine tolle Leistung. Mit beweglichem und schnellem Spiel, konnte der Spitzenreiter der Freizeitliga in eigener Halle mit 2:0 bezwungen werden. Dieser Sieg erhielt Lampe noch mal kurzzeitig die Chance, in den verbleibenden Saisonspielen nach dem Bronzeplatz in der Tabelle zu greifen. Leider vergab man diese Chance bereits im Spiel gegen Radeburg. Lampe konnte nicht mehr an die Leistung aus dem Walda-Spiel anknüpfen und kassierte gegen die Zillestädter, die zuvor eine deftige Pleite gegen Walda einstecken mussten, eine verdiente Niederlage.

Glückwunsch den Waldaer Sportfreunden, die sich mit dem Sieg gegen Radeburg den Meistertitel sicherten. Damit sind sie vom bisher amtierenden Meister Großenhainer SV nicht mehr einzuholen.


11.03.2014 | Freizeit-Liga-Pokal | Lampe zieht in die Finalrunde ein

SV Lampertswalde - TSV 1862 Radeburg 2 : 1 (22:25,26:24,15:08)
SV Lampertswalde - Großenhainer SV II 1 : 2 (25:14,22:25,12:15)
TSV 1862 Radeburg - Großenhainer SV II 2 : 0 (25:16,25:17)

Knappe Kiste beim gestrigen Pokalabend in Lampertswalde. Jedes Team konnte einen Sieg einfahren, musste aber auch eine Niederlage quittieren.

Somit ging Radeburg knapp als Sieger des Abends hervor. Lampertswalde zieht als Zweiter ebenfalls in die Finalrunde ein, die am 19.05. in der Großenhainer Rödertalhalle ausgetragen wird. GSV II ist dann leider nur Zuschauer, da man gegen Rabu die einzige deutliche Niederlage des Abends einstecken musste.


04.03.2014 | Freizeit-Liga

Großenhainer SV II - SV Lampertswalde 2 : 0 (25:19,25:18)
SSV Zabeltitz - SV Lampertswalde 1 : 2 (26:24,12:25,13:15)

Urlaub, Ferien, Wiedergenesung und anderweitige Verpflichtungen, krempelten das Lampertswalder Herrenteam, das gestern in der Großenhainer Rödertalhalle auf das Spielfeld lief, komplett um. Gleich vier "Neue" konnten aufgeboten werden. Andererseits mussten zwei Stammspieler ersetzt werden. Dies brachte zwar qualitativ keinen Abbruch, es fehlte aber etwas an mannschaftlicher Abstimmung. So wechselten Phasen mit gutem Spielfluss stets mit Phasen von Fehlerserien. Zudem verletzte sich auch noch Alex, im Spiel gegen den GSV, ihm wünschen wir schnelle Genesung.


04.02.2014 | Freizeit-Liga | Lampe lebt noch

SV Lampertswalde - Rotation Großenhain 2 : 0 (25:15,25:23)
SV Lampertswalde - Großenhainer SV I 2 : 0 (25:20,26:24)

Abgeschlagen als Tabellenletzter mit bereits vier Punkten Rückstand auf das zuvor platzierte Team aus Zabeltitz und ohne viel Illusionen, ging Lampes Herrenteam am Montagabend in heimischer Halle auf das Spielfeld. Die Gegner auf der anderen Seite des Netzes waren keine geringeren als der amtierende Freizeitligameister Großenhainer SV und das stark verjüngte Team von Rotation Großenhain, das zuletzt vier Spiele in Folge gewinnen konnte, darunter auch das Match gegen den aktuellen Tabellenführer Waldaer SV.

So startete Lampes Herrenteam, das nach wie vor mehrere Angriffsspieler verletzungsbedingt ersetzen muss, gegen Rotation mit einem 0:4 Rückstand, über den sich im weiten Hallenrund auch keiner weiter wunderte. Was aber danach auf dem Spielfeld passierte, ist mit Begriffen aus dem Volleyballsport schwer zu beschreiben. Das Lampertswalder Team, im Schnitt einen Kopf kleiner und im Altersdurchschnitt mindestens 10 Jahre älter als die Großenhainer Mannschaften, trumpfte mächtig auf. Teamgeist, Bewegung und Sicherheit im Spielaufbau waren vielleicht das Geheimnis des Erfolgs.

Punktefazit - Lampes Herren holten am gestrigen Abend mehr Punkte als in der Summe aller acht zuvor absolvierten Spiele und findet somit wieder Punkteanschluss zu den Teams der unteren Region der Freizeitliga.


28.01.2014 | Freizeit-Liga | Lampes Herren in Rabu ohne Chance

TSV 1862 Radeburg - SV Lampertswalde 2 : 0 (25:23,25:13)
Waldaer SV - SV Lampertswalde 2 : 0 (25:16,25:14)

Auch nach den Montagsspielen in Radeburg bleibt das Team von Lampes Herren Schlusslicht der Freizeitliga. Stark ersatzgeschwächt und förmlich mit dem letzten Aufgebot stellte man sich den Gegnern. Selbst "Altmeister" Ille ließ sich für den Punktewettstreit reaktivieren.
So spielten Lampes Herren zwar gefällig mit und zeigten auch geglückte Spielzüge in der Abwehr und im Spielaufbau, den nötigen Angriffsdruck konnte man aber in keiner Phase der Spiele entwickeln.


03.12.2013 | U18-Mädchen mit tollem vierten Platz bei der Bezirksmeisterschaft

SV Lampertswalde - Dresdner SC II 0 : 2 (15:25,09:25)
SV Lampertswalde - TU Dresden 0 : 2 (12:25,06:25)
SV Lampertswalde - Motor Mickten 0 : 2 (22:25,20:25)

Ersatzgeschwächt reisten unsere U18 Mädels am Sonntag in die Dresdner DSC-Halle zur Endrunde der Bezirksmeisterschaft. Mit zuvor tollen Leistungen hatte man sich ja bereits mindestens den vierten Platz gesichert. Leider fiel mit Aline Kreße eine wichtige Angriffsspielerin krankheitsbedingt aus.

Gleich im ersten Spiel mussten unsere Mädels gegen den späteren Bezirksmeister Dresdner SC II ans Netz. Lampe begann echt stark und war bis zum 15:15 gleichauf. Danach stellten die Dresdner ihren Angriff um und nutzten so das Lampertsswalder Manko ... die Größe! Die meisten Angriffe liefen nun über die Mitte und es gab nichts entgegenzusetzen. So ging der erste, als auch der zweite Satz dann deutlich an den DSC.

Das Spiel gegen TU Dresden lief ähnlich. Hinzu kam noch, dass aufgrund fehlerhafter Annahme (Kopfsache) selbst keine Angriffe mehr aufgebaut werden konnten.

Im Spiel gegen Motor Mickten ging es dann um die Bronzemedaille und diese war hart umkämpft! Hier spielten die Mädchen stark und ebenbürtig. Teils führte Lampe, teils Motor Mickten. Mickten zeigte aber in den Sätzen einfach den längeren Atem und konnte sich dann zum Ende jeden Satzes absetzen. Schade!

Trotz der Niederlagen, kann das Team stolz auf die gezeigte Leistung sein. Finalrunde erreicht und nun vierter im Bezirk bei 12 teilnehmenden Mannschaften - SPITZE!!!
Die mitgereisten Fans haben es auf jeden Fall nicht bereut, die Spiele gesehen zu haben.
 
Lampe spielte mit:
Julia Strauß, Annika Möller, Janine Colditz, Emily Lienert, Elisabeth Kehlitz und Lilly Aust


03.12.2013 | FZ-Liga-Pokal
Lampe erkämpft sich mit zwei Siegen das Heimrecht in der Pokalzwischenrunde

Großenhainer SV I - SV Lampertswalde 0 : 2 (17:25,21:25)
Rotation Großenhain - SV Lampertswalde 0 : 2 (10:25,21:25)

Die erste Pokalrunde der Freizeitliga führte das Lampertswalder Team in die Rödertalhalle zum amtierenden Meister und Pokalsieger Großenhainer SV. Weiterer Gast war die Mannschaft von Rotation Großenhain.

Mit zwei Siegen erspielten sich die Lampertswalder Männer das Heimrecht für die Zwischenrunde, die am 10.03.2014 stattfinden wird. Ein Gegner steht bereits fest, die zweite Mannschaft vom GSV.

Gründe für den Sieg gegen die favorisierten GSVer gab es sicherlich mehrere. Den GSV plagen arge Verletzungssorgen und das Team musste ersatzgeschwächt auflaufen, aber auch das Lampertswalder Team konnte sich zu den zuletzt gezeigten Leistungen deutlich steigern und zeigte wohl die bisher beste Saisonleistung.

26.11.2013 | FZ-Liga | Lampe verschenkt einen Punkt

SSV Zabeltitz - SV Lampertswalde 2 : 0 (25:15,25:22)
Großenhainer SV II - SV Lampertswalde 1 : 2 (18:25,26:24,11:15)

Zum Abschluss der ersten Punktspielrunde trafen Lampes Herren auf den SSV Zabeltitz und auf die "Alten Herren" vom Großenhainer SV.

Zunächst fing man sich eine verdiente Niederlage gegen die Zabeltitzer Gastgeber ein. Der hoch verlorene erste Satz geht vor allem auf das Konto der vielen verkorksten Angriffsbemühungen. Dieses Manko konnte dann im zweiten Durchgang teilweise abgelegt werden und es schien, als könne Lampe das Spiel noch drehen. Gegen Ende des Satzes schlichen sich aber nun auch Fehler in der Annahme ein, was die SSVer mit einem starken Fanblock im Rücken gnadenlos ausnutzten.

Gegen Großenhain zeigte sich Lampe von einer ganz anderen Seite. Ein sicherer Spielaufbau führte auch wieder zu besseren Angriffszügen. Eigentlich gab es nur eine echte Schwächephase, diese aber ausgerechnet Ende des zweiten Satzes. Hier wurde eine 24:19 Führung noch aus der Hand gegeben.

15.11.2013 | FZ-Liga | Lampe fährt die ersten Saisonpunkte ein

Großenhainer SV - SV Lampertsw. 2 : 0 (25:17,25:22)
Rot. Großenhain - SV Lampertswalde 0 : 2 (19:25,19:25)

Nach dem verkorksten Saisonauftakt in heimischer Halle, holten Lampes Herren nun in der Großenhainer Rödertalhalle gegen Rotation Großenhain die ersten Punkte. Gegen den Gastgeber und amtierenden Meister Großenhainer SV war aber kein Kraut gewachsen.


05.11.2013 | FZ-Liga | Missglückter Saisonauftakt

SV Lampertswalde - TSV Radeburg 0 : 2 (19:25,17:25)
SV Lampertswalde - Waldaer SV 0 : 2 (22:25,15:25)

Der Saisonauftakt von Lampes Volleyball-Herren am gestrigen Abend in heimischer Halle ging gründlich daneben. Radeburg und Walda boten eine tolle mannschaftliche Leistung auf hohem Freizeitliganiveau und nahmen verdient die Punkte mit auf die Heimreise.


13.10.2013 | Lampes U18-Mädchen erreichen die Finalrunde der Bezirksmeisterschaft

SV Lampertswalde - SV Motor Mickten 1 : 2 (15:12,08:15,03:15)
SV Lampertswalde - VSV Grün-Weiß Coschütz 2 : 0 (15:06,15:06)
SV Lampertswalde - VfL Pirna Copitz 07 2 : 0 (15:06,15:11)

Auch am zweiten Spieltag der Bezirksmeisterschaft gelangen unserem U18 Team zwei Siege. Damit belegen die Mädchen Rang vier in der Tabelle unter 12 teilnehmenden Mannschaften. Rang vier bedeutet gleichzeitig -> Einzug in die Finalrunde. Die Gegner bei den schweren Spielen um die Medaillen heißen dann am 1. Dezember in der LA-Halle des DSC (Magdeburger Straße) USV TU Dresden, Dresdner SC II und SV Motor Mickten.

Dabei ging es gar nicht so optimal los. MoMi zog gleich im ersten Satz bis auf 11:5 davon. Dann ging aber ein Ruck durch die Mannschaft und es wurde Punkt um Punkt aufgeholt. Schließlich sprang sogar noch der Satzerfolg heraus. Im zweiten Durchgang und im entscheidenden Tie-Break ließen die Mädchen von Motor Mickten dann aber keine Überraschung mehr zu und gewannen das Spiel.

In den Spielen gegen Dresden Coschütz und Pirna spielten unsere Mädels überlegen auf. Alle waren konzentriert bei der Sache, bauten super Angriffe auf und es war eine Menge Bewegung auf dem Spielfeld zu sehen. Die Fehlerquote blieb gering und es konnten verdient zwei Siege eingefahren werden. Das war Klasse. An alle Mädchen um die Übungsleiter Denise Scheiblich und Frank Lienert ein dickes Lob.


03.10.2013 | Lampes U18-Mädchen punkten am ersten Spieltag der Bezirksmeisterschaft

SV Lampe. - SV Kreuzschule 2 : 1 (12:15,15:11,15:08)
SV Lampertswalde - TU Dresden I 0 : 2 (10:15,05:15)
SV Lampertswalde - SV Ch. Nünchritz 2 : 0 (15:08,15:08)


24.09.2013 | Volleyball Freizeitliga startet in die 10. Saison

Am 4. Oktober startet die Volleyball-Freizeitliga in die neue Saison. Sieben Mannschaften spielen dabei bis in den Mai 2014 um die Meisterschaft. Favorit ist erneut der amtierende Meister und Pokalsieger Großenhainer SV. Weiter mit dabei Doppelvizemeister SV Lampertswalde, das zweite Team des Großenhainer SV, der SSV Zabeltitz, der TSV 1862 Radeburg, der Waldaer SV und das Team von Rotation Großenhain.

Den Auftakt bestreiten beide Teams des Großenhainer SV, die bei Gastgeber Walda antreten werden.

Auch die Freizeitliga wird das neue Punktesystem übernehmen. Für einen 2:0 Sieg gibt es drei Punkte. Bei einem 2:1 Tie-Break Spiel werden die drei zu vergebenden Punkte 2:1 aufgeteilt.


Volleyball
07.09.2013 | Herren verpassen Turniersieg in Zabeltitz denkbar knapp

Bei herrlichstem Volleyballwetter beteiligten sich heute sieben Teams am 23. Zabeltitzer Freiluftturnier. 21 Zweisatzspiele und ein Finalsatz wurden dabei von 10-18 Uhr ausgetragen, ehe der Sieger geehrt werden konnte.

Fotos im Fotocenter des SVL --> Klick

Der komplette Ergebnisüberklick

Lampes Herren verpassten dabei den Turniersieg denkbar knapp. In einem finalen Tie-Break unterlag man dem Team Ostsee 10:15. Nach den Spielen Jeder gegen Jeden, waren zuvor beide Mannschaften punktgleich mit neun Punkten an der Spitze des Feldes.

Dieser Erfolg war zunächst überhaupt nicht abzusehen. Gleich im ersten Spiel unterlag man dem Team Elke glatt mit 0:2. Einem schnell zu vergessenden ersten Satz folgte im zweiten Durchgang zwar eine Leistungssteigerung, das Team rechnete sich nach diesem Auftakt aber für den Rest des Turniers nicht viel aus.

Es folgte aber von Spiel zu Spiel eine Steigerung und es sollte die einzige Niederlage bleiben. Nur gegen den späteren Turniersieger Team Ostsee wurde noch ein Satz abgegeben, sodass das Vorrundenspiel 1:1 endete.

Lampe mit: Gabrisch, A.Schwarz, V.Schwarz, Techert, Zeibig