Zuletzt aktualisiert am 05.08.16
E-Mail: SV-Lampertswalde@freenet.de
Volleyball Archiv 2010/2011



09.08.2011 | Die Saison ist gelaufen

Infos zu den Dingen, die das Jahr über so gelaufen sind, findet ihr weiter unten.
Damen   Teilnahme am Kreispokal - 3. Platz
He Foto 3. Platz in der Freizeitliga | In der Pokalzwischenrunde gescheitert
WDV Foto 2. Platz in der Freizeitliga | Pokalfinale erreicht
U18 w Foto 2. Platz in der Kreisliga
U16 w Foto 7. Platz bei der Bezirksmeisterschaft | 6. Platz in der Kreisliga | Silber bei den KKJS
U13 w Foto 3. Platz in der Kreisliga | Bronze bei den KKJS
U12 w   5. Platz in der Kreisliga
U12 m   4. Platz in der Kreisliga


SV Lampertswalde Herren


Mannschaftsfoto groß --> Klick

Wolgadeutsche Volleyballer


Mannschaftsfoto --> Klick

U16-18 weiblich


Mannschaftsfoto -> Klick

U16 weiblich


Mannschaftsfoto --> Klick

U13 weiblich


Mannschaftsfoto groß --> Klick

Die Tabellen rutschen ins
Archiv des

Ansetzungen, Ergebnisse, Tabellen des SVL

Das Beacharchiv kommt vielleicht etwas ungeordnet herüber, es ist aber alles zu finden.
Fotos gibt es wie immer im Foto-Center

Das Fotocenter
des SVL
Fotos des SV Lampertswalde




28.06.2011 | Katja Kunath und Heidi Lindenbach siegen beim Beachturnier für Jedermann
14 Teams beteiligten sich am Sonntag am traditionellen Beachvolleyball Turnier für Jedermann. Erstmals setzte sich dabei ein Damenteam durch. Das Duo "Mut zur Lücke" mit Katja Kunath und Heidi Lindenbach zog zunächst nur durch die bessere Balldifferenz gegenüber dem Team "Nimm du ihn..." mit Lisa Kreße und Alexander Heinze, in die Runde der besten sechs Mannschaften ein. Hier konnten sich beide stark steigern und verdient die Siegerpokale entgegen nehmen. Im Finale wurde "SLAP-Läsion" mit David Schulze und Philipp Sommer 21:18 bezwungen.


Platz drei ging an "Dirk+Matze" mit Matthias Herrmann und Dirk Opitz. Auf Rang vier folgte das beste Mix-Team des Tages, die "Baggerfahrer" mit Bianca Suche und Robert Kretschmer. Auf Rang fünf folgte schließlich das beste Team unseres Vereins, das Duo "Ohne Namen" mit Robert Zeibig und Udo Gabrisch.


Der komplette Ergebnisüberblick --> Klick | Fotos im Foto-Center --> Klick


20.06.2011 | Kreis- Kinder- und Jugendspiele | U13 auf Platz 3 | U16 auf Platz 2
Am Sonnabend und Sonntag war der SC Riesa Gastgeber für die Kreis- Kinder- und Jugenspiele. Lampertswalde war mit der U13 und der U16 am Start.

U16 | SC Riesa - SV Lampertswalde 3 : 0
Die U16 kam im Spiel gegen den SC Riesa "wie gewohnt" schwer in die Gänge.
So wurde der erste Satz deutlich verloren. Es fehlte einfach an der Einstellung. Zu wenig Bewegung und kaum eine richtige Annahme, die zu einem eigenen Angriff führte. Im zweiten Satz steigerte sich das Team und zeigte eine gute bis sehr gute Leistung. Die Annahme gelang meistens und es wurde angegriffen. Das führte dazu, dass Lampe bis kurz vor Schluss vorn lage. Doch dann flatterten die Nerven und auch der zweiten Satz ging verloren. Natürlich war nun die Euphorie des guten Satzes dahin und die Mädels verloren nun auch den dritten Satz.
Lampe spielte mit:
Jenny Hanisch, Julia Strauß, Janine Colditz, Emily Lienert, Aline Kreße, Annika Möller.

U13 | SV Lampertswalde - SV Meißen I 0 : 2 (13:25,14:25)
SV Lok Nossen - SV Lampertswalde 2 : 0 (25:15,25:20)
SV Meißen II - SV Lampertswalde 2 : 0 (25:11,25:18)
SC Riesa - SV Lampertswalde 1 : 2 (20:25,25:22,06:15)

Lampes U13 Mädels hätten beinahe nicht antreten können, da Tessa Hanisch auf dem Weg nach Riesa erkrankte. Alle wünschen ihr gute Besserung. Kurzerhand wurde eine Spielgemeinschaft mit zwei Meißner Mädchen gebildet. Diese ergänzten sich mit Julia Jopke und Anna-Kathrin Langer bestens und konnten sich im Laufe des Turniers steigern. Letztendlich gelang sogar ein Sieg gegen den SC Riesa. Damit lag man auf Rang vier. Da Meißens zweite Mannschaft aber eigentlich die Reserve der ersten ist, bekamen diese gerechterweise auch Gold überreicht. Das gemischte Team Lampe/Meißen rutschte dadurch noch auf den Bronzeplatz.

Fotos im Foto-Center --> Klick


07.06.2011 | Freizeitliga - Lampes Herren sichern sich Platz drei
SV GW Ebersbach - SV Lampertswalde 2 : 0 (26:24,25:14)
SV GW Ebersbach - Rotation Großenhain 2 : 0 (25:13,25:20)
SV Lampertswalde - Rotation Großenhain 2 : 0 (25:23,25:16)
Das war verdammt knapp. Lampes Herren liegen nach Abschluss der Freizeitligasaison punkt- und satzdifferenzgleich mit dem LSV Kmehlen. Nur durch einen mehr gewonnenen Satz sicherte sich das Team Platz drei hinter dem GSV und den WDVern.
Nachdem das Spiel gegen Ebersbach verdient mit 0:2 vergeigt wurde, musste gegen Rotation unbedingt ein 2:0 her, denn selbst ein 2:1 Sieg hätte die Kmehlener Mannschaft auf Platz drei gesehen. Somit war die Nervosität nicht zu übersehen und es brauchte eine gewisse Zeit, ehe die nötige Spielsicherheit einkehrte.
Lampertswalde mit:
Gabrisch, M.Grell, T.Grell, Kleinichen, Reuße, Zeibig



25.05.2011 |Freizeitliga - GSV holt nach dem Pokal auch den Meistertitel
Mit zwei Siegen in den Nachholespielen gegen Zabeltitz und Rotation, holte sich der Großenhainer SV nach dem Pokal nun auch den Meistertitel. für Lampertswalde geht es am 7. Juni noch um Platz drei.


23.05.2011 |Kreispokal Damen
SC Riesa II - SV Lampertswalde 2 : 1 (25:17,16:25,15:12)
SV Chemie Nünchritz II - SV Lampertswalde 2 : 0 (25:17,25:16)

Nach langer Pause beteiligte sich mal wieder eine Damenmannschaft des SV Lampertswalde an einem Wettbewerb und das nicht mal schlecht. Die Mädels selbst waren jedenfalls richtig stolz auf ihre gezeigte Leistung bei den Spielen um den Kreispokal des SSVB. Die Teams von Riesa und Nünchritz waren besser, mussten sich aber ganz schön strecken, um den Sieg einzufahren.

Für Lampertswalde spielten: Sindy Händler, Claudia Jopke, Denise Scheiblich, Andrea Tenner, Marlen Thieme, Anett Vogler


17.05.2011 | Spannendes Pokalfinale - WDV unterliegt im Tie-Break dem GSV

Am Montag war der TSV Radeburg Gastgeber der diesjährigen Pokal Finalrunde der Freizeitliga. In diesem Zusammenhang geht ein dickes Dankeschön an die vier Sportfreunde des SSV Zabeltitz, die als Schiedsrichter fungierten und an die Radeburger Linienrichter und Schreiber. Ohne diese Sportler, wäre das parallele Spielen der Halbfinals nicht möglich.

Halbfinale:
Großenhainer SV - TSV 1862 Radeburg 2 : 0 (25:15,25:18)
Wolgadeutsche Volleyballer - SV GW Ebersbach 2 : 0 (25:12,25:20)
In den Halbfinals gab es recht deutliche Kräfteverhältnisse. Der amtierende Meister Großenhainer SV und der Pokalverteidiger Wolgadeutsche Volleyballer zogen mit jeweils 2:0 Erfolgen in das Finale ein.

Kleines Finale: TSV 1862 Radeburg - SV GW Ebersbach 2 : 0 (25:16,25:23)
Im kleinen Finale sah Gastgeber Rabu zunächst wie der deutliche Sieger aus. Im zweiten Durchgang konnte Ebersbach, das nur mit fünf Sportfreunden antreten konnte, das Blatt aber zunächst drehen und zog bis auf 14:10 davon. Rabu kämpfte sich jedoch wieder heran und entschied den Satz noch knapp für sich.

Finale: Großenhainer SV - Wolgadeutsche Volleyballer 2 : 1 (25:15,22:25,15:10)
Das Finale verlief ähnlich dem
kleinen Finale. Im ersten Satz hatten die WDVer gegen die GSVer keine Chance. Über die Spielstände 4:0 und 12:3 gab es schließlich ein deutliches 25:15. Im zweiten Satz zeigten die Wolgadeutschen Kampfgeist und behaupteten im Spielverlauf einen knappen Vorsprung bis zum Zielstrich. Im entscheidenden Tie-Break spielten die Großenhainer den besseren Ball. Dem Spiel der Wolgadeutschen fehlten die zündenden Ideen. Insgesamt war es ein tolles Finale mit würdigen Endspielteilnehmern, die den Zuschauern schöne und lange Spielzüge lieferten. Glückwunsch den Männern vom Großenhainer SV, die nun das Double vor Augen haben.
WDV mit: Feller, Hananov, Reich, A.Schwarz, V.Schwarz, Winter


14.05.2011 | Kreisliga U18 weiblich | Lampe sichert sich den Vizemeistertitel

SC Riesa - SV Lampertswalde 2 : 0 (25:09,25:15)
SV Lampertswalde - SV Meißen 2 : 1 (25:17,16:25,18:16)
SV Meißen - SC Riesa 0 : 2 (12:25,14:25)
Die U18 Mädchen des SV Lampertswalde sicherten sich heute in heimischer Halle mit einem knappen Tie-Break Erfolg gegen Meißen den Vizekreismeistertitel. Unangefochten holten sich die Mädchen des SC Riesa (Bezirksmeister und Dritter der Sachsenmeisterschaft) verdient den Titel.

Lampertswalde mit:
Janine Colditz, Jessica Grell, Sindy Händler, Aline Kreße, Emily Lienert, Julia Strauß

Fotos im Foto-Center --> Klick



10.05.2011 | Wolgadeutsche unterliegen im Gipfeltreffen
Großenhainer SV - Wolgadeutsche Volleyballer 2 : 0 (25:23,25:22)
Großenhainer SV - TSV 1862 Radeburg 2 : 0 (25:15,25:13)
Wolgadeutsche Volleyballer - TSV 1862 Radeburg 2 : 0 (25:21,26:24)
Bereits am 02.05. kam es in der Großenhainer Rödertalhalle zum Gipfeltreffen der Freizeitliga. Der amtierende Meister Großenhainer SV konnte dabei den amtierenden Pokalsieger Wolgadeutsche Volleyballer mit knappen Satzgewinnen 2:0 bezwingen und hat es nun in den Nachholespielen gegen Rotation und Zabeltitz in eigener Hand, den Meistertitel zu verteidigen. Radeburg verpasste durch die Niederlagen den Sprung auf die Medaillenränge.
Bereits kommenden Montag hat aber jede Mannschaft eine erneute Chance, wenn es dann in Radeburg zur Pokalfinalrunde zum erneuten Aufeinandertreffen kommt. Als vierter Halbfinalist werden sich noch die Ebersbacher dazu gesellen.

WDV mit: Feller, Hananov, Reich, A.Schwarz, V.Schwarz, Winter


05.04.2011 | Freizeitliga - Lampes Herren mit guter Leistung aber ohne Punkt
SV Lampertswalde - LSV Kmehlen 1 : 2 (25:20,18:25,13:15)
SV Lampertswalde - Wolgadeutsche VB 1 : 2 (27:25,18:25,10:15)
LSV Kmehlen - Wolgadeutsche VB 0 : 2 (17:25,21:25)
Lampes Herren boten am gestrigen Abend eine der besten Saisonleistungen. Dennoch blieb man am vorletzten Spieltag der Saison in heimischer Halle ohne Punkt. Sowohl die junge Kmehlener Mannschaft als auch das Wolgadeutsche Team, konnte über weite Strecken unter Druck gesetzt werden. Eigene Fehler führten aber letztendlich zu den Satzverlusten. Damit gab es für Lampertswalde leider (Pokal eingerechnet) die vierte Niederlage in Folge. Die gezeigte Leistung und der Spaß am Spiel, sollten aber am letzten Spieltag Anfang Mai in Ebersbach Ansporn sein, den Bronzeplatz in der Meisterschaft zu erobern.
Lampertswalde mit: Gabrisch, Grell, Kleinichen, Reuße, Tenner, Zeibig

WDV mit: Feller, Hananov, Reich, A.Schwarz, V.Schwarz, Winter


03.04.2011 | Kreisliga U16 weiblich
SV Lampertswalde - SV Ch. Nünchritz 2 : 0 (25:09,25:17)
SV Lampertswalde - SV Meißen I 0 : 2 (12:25,10:25)
SV Lampertswalde - SV Meißen II 0 : 2 (22:25,13:25)
Am dritten und letzten Spieltag der Kreisliga U16 weiblich, gab es heute für unsere Mädchen in Meißen gegen das Team vom SV Chemie Nünchritz den ersten Sieg. Dennoch reicht es in der Endabrechnung nur zu einem Platz hinter den Wacker-Mädels. Auffallend, in allen drei Begegnungen war man punktemäßig im ersten Satz deutlich mehr präsent als im zweiten Durchgang. Dies war auch schon am zweiten Spieltag so zu verzeichnen.


27.03.2011 | Kreisliga U12 weiblich
SV Lampertswalde - SC Riesa I 0 : 2 (09:25,04:25)
SV Lampertswalde - SV Meißen II 0 : 2 (16:25,15:25)
SV Lampertswalde - SV Meißen I 0 : 2 (12:25,13:25)
Am zweiten Spieltag um die Kreismeisterschaft der Mädchen U12, stellten sich gestern in Meißen Helene Riemer und Susann Zeiler den Mannschaften aus Riesa und Meißen. Beide gaben ihr Bestes und konnten auch so manchen Punkt erspielen.
Unsere Jungenmannschaft konnte krankheitsbedingt leider nicht antreten.
Im Bild sieht man alle Teilnehmer des Spieltages bei der Siegerehrung.
Im Foto-Center kann man das Foto auch groß bewundern --> Klick


21.03.2011 | Kreisliga U16 weiblich
SV Lampertswalde - SV Meißen I 0 : 2 (18:25,12:25)
SV Lampertswalde - SV Lok Nossen 0 : 2 (19:25,14:25)
SV Lampertswalde - SC Riesa 0 : 2 (18:25,12:25)
SV Lampertswalde - SV Meißen II 0 : 2 (11:25,14:25)
Für die Mädchen der U16 gab es am 2. Spieltag der Kreisliga in der Nünchritzer Wacker-Turnhalle leider nicht viel zu holen.
Zeitweise wurde sehr gut gespielt, vor allem gegen Ende der Spiele wurde aber stets stark nachgelassen. Motivation und Kampfgeist wurden vermisst.


15.03.2011 | Pokal der Freizeitliga
Lampes Herren scheitern in eigener Halle | Wolgadeutsche ziehen in die Finalrunde ein

SV Lampertswalde - Wolgadeutsche VB 0 : 2 (23:25,18:25)
SV Lampertswalde - TSV Radeburg 0 : 2 (23:25,24:26)
TSV Radeburg - Wolgadeutsche VB 1 : 2 (25:16,11:25,06:15)
Nachdem Lampes Herren in den vergangenen zwei Jahren jeweils die Finalrunde um den Pokal der Freizeitliga erreichten, kam gestern in der Zwischenrunde bereits das Aus. In heimischer Halle musste man die Überlegenheit der Wolgadeutschen und der Radeburger anerkennen. Gegen beide Teams konnte man zwar anfangs in Führung gehen, spielerisch technische Nachteile brachten den Gastgeber aber auf die Verliererstraße.
Im abschließenden Spiel des Abends boten Rabu und WDV ein tolles Spiel, bei dem viele bereits versenkt geglaubte Bälle im Spiel gehalten werden konnten.

Lampertswalde mit: Gabrisch, Grell, Kleinichen, Riemer, Tenner, Zeibig
WDV mit: Feller, Hananov, Reich, A.Schwarz, V.Schwarz, Suchov, Winter


07.03.2011 | Wolgadeutsche behaupten hauchdünne Tabellenführung
Rotation Großenhain - Wolgadeutsche Volleyballer 0 : 2 (13:25,17:25)
Rotation Großenhain - LSV Kmehlen II 2 : 0 (25:21,25:22)
Wolgadeutsche Volleyballer - LSV Kmehlen II 2 : 0 (25:15,25:11)
Mit weiteren vier Punkten aus den Spielen gegen Gastgeber Rotation und Kmehlens Zweite, behaupten die Wolgadeutschen Volleyballer auch nach dem sechsten Spieltag der Freizeitliga ihre hauchdünne Tabellenführung. Nach Punkten und Satzdifferenz liegt man zwar gleich auf mit dem Großenhainer SV, diese haben aber insgesamt einen Satz weniger gewonnen. Vom Papier her liegt in den Ansetzungen der letzten beiden Spieltage also durchaus Spannung in der Luft. Am 7. Spieltag treffen die WDVer auf die drittplatzierten Lampertswalder, am 8. Spieltag kommt es dann zum Gipfeltreffen gegen den GSV.

WDV mit: Feller, Hananov, Reich, A.Schwarz, V.Schwarz, Suchov, Winter



01.03.2011 | Freizeitliga - Lampes Herren sichern sich vier Punkte
SV Lampertswalde - TSV Radeburg 2 : 0 (25:21,25:15)
SV Lampertswalde - SSV Zabeltitz 2 : 1 (22:25,25:18,15:12)
TSV Radeburg - SSV Zabeltitz 2 : 1 (21:25,25:21,15:12)
Lampes Herren rissen am Montagabend in heimischer Halle keine Bäume aus, sicherten sich aber vier wichtige Punkte im Wettbewerb um eine gute Platzierung in der Freizeitliga.
Radeburg, nicht in Bestbesetzung antretend, hielt das Geschehen in beiden Sätzen anfangs vollkommen offen, ehe sich die Gastgeber absetzen konnten.
Gegen Zabeltitz sah Lampe nach einem 3:8 Tie-Break-Rückstand schon fast wie der Verlierer aus. Mit einer tollen Aufholjagd konnte das Blatt aber noch gewendet werden.

Lampertswalde mit: Gabrisch, Grell, Kleinichen, Riemer, Tenner, Zeibig


15.02.2011 | U16 weiblich neu eingekleidet

Die Mädchen der U16 präsentierten jetzt während des Trainings ihre neue Spielerkleidung. Ein großes Dankeschön dafür geht an den Sponsor, die Firma Ittelium. Die Mädchen der U18 waren ja bereits letzte Woche im neuen Rot-Schwarz erfolgreich im Einsatz.

Foto im Großformat --> Klick


10.02.2011 | Kreisliga U13 weiblich | Lampe mit Bronze
SV Lampertswalde - SV Meißen 0 : 2 (07:25,17:25)
SV Lampertswalde - SV Lok Nossen 2 : 0 (15:25,06:25)
SV Meißen - SV Lok Nossen 1 : 2 (20:25,25:18,06:15)
Bereits am Montag wurde der zweite und damit entscheidende Spieltag um die Kreismeisterschaft der U13 Mädchen ausgetragen. Aus Sicht der Lampertswalder Gastgeber verliefen die Spiele ergebnismäßig ohne Überraschungen. Spielerisch ging es wieder etwas voran, prima. Am Ende gab es mit der Bronzemedaille den verdienten Lohn.

Lampertswalde mit: Tessa Hanisch, Julia Jopke, Anna-Kathrin Langer

Ein paar Fotos im Fotocenter des SVL --> Klick


08.02.2011 | Kreisliga U18 weiblich | Lampe schlägt sich wacker
SC Riesa - SV Lampertswalde 2 : 0 (25:10,25:17)
SV Lampertswalde - SV Meißen 2 : 0 (25:21,25:22)
SV Lampertswalde - SC Riesa II 2 : 0 (25:00,25:00)
Am ersten Spieltag der U18-Kreisliga Meißen haben die Lampertswalder Mädchen echt überrascht, es lief zeitweise sehr gut.
Gegen den SC Riesa war das Team zwar chancenlos, hat aber gut gegen gehalten und im 2. Satz sogar kurzzeitig geführt. Der erste Satz war noch ein bisschen lahm, da die Mädels sich in dieser Zusammenstellung erst mal finden mussten. Die Wechsel am Netz haben aber schon super geklappt.
Gegen Meißen war dann die Sache schon etwas spannender und es gab sehr gute Spielzüge auf beiden Seiten. Die Angriffe unserer Mädels haben größtenteils geklappt und die „Größeren“ haben auch schon mal getrickst, sodass der erste Satz gewonnen werden konnte. Im zweiten Durchgang gab es dann einen mächtigen Hänger und die Mädels lagen 15:9 zurück. Aber dann haben sie sich wieder aufgerafft und das Ding bis 25:22 durchgezogen. Fazit: Echt tolle Spielzüge, die phasenweise sogar die Übungsleiter Denise und Frank verblüfften.

Lampertswalde mit: Anne Bade, Janine Colditz, Jessica Grell, Sindy Händler, Aline Kreße, Emily Lienert, Marlen Thieme

Ein paar Fotos im Fotocenter des SVL --> Klick


08.02.2011 | Volleyballer wählten neue Leitung
Am Montag, dem 07.02.2011 wählten die Volleyballer die neue Abteilungsleitung. Dabei bleibt alles beim Alten.
Abteilungsleiter: Udo Gabrisch | Stellvertreter: Denise Scheiblich | weitere Leitungsmitglieder: Robert Zeibig, Frank Lienert, Alexander Schwarz



07.02.2011 | Freizeitliga Ergebnisnachtrag
Großenhainer SV - SV Lampertswalde 2 : 0 (25:16,25:07)
Großenhainer SV - LSV Kmehlen II 2 : 0 (25:19,25:15)
SV Lampertswalde - LSV Kmehlen II 2 : 0 (25:09,25:19)
Vom Papier her das Spitzenspiel des Spieltages, GSV-Lampe. Lampertswalde konnte
dies aber in kaum einer Phase des Spiels nachweisen.
Lampertswalde mit: Grell, Illmann, Kleinichen, Reuße, Tenner, Zeibig


02.02.2011 | Wolgadeutsche holen vier Punkte
SSV Zabeltitz - Wolgadeutsche Volleyballer 0 : 2 (24:26,21:25)
SSV Zabeltitz - SV GW Ebersbach 0 : 2 (21:25,23:25)
Wolgadeutsche Volleyballer - SV GW Ebersbach 2 : 0 (25:23,25:17)
Ausgeglichene Satzverhältnisse beim Spieltag in Walda am Montag. Dennoch gehen die Wolgadeutschen als klarer Sieger des Abends hervor. Mit vier erspielten Punkten mischt man weiter an der Tabellenspitze der Freizeitliga mit. Pech für Zabeltitz. In allen Sätzen gut mitgehalten und dennoch leer ausgegangen.

WDV mit: Feller, Hananov, Reich, A.Schwarz, V.Schwarz, Suchov, Winter


02.02.2011 | U12 männlich - Freundschaftsspiel gegen Ethos
Am Montag kam es zu einem freundschaftlichen Vergleich gegen ein U13 Team von Ethos Riesa.

SV Lampertswalde - Vf Ethos Riesa 0 : 2 (10:25,08:25)
| Lampe mit: Tom Kniebel, Henry Voß


24.01.2011 | U16 konnte nicht antreten
Wegen Personalmangel, konnten die Mädchen der U16 leider nicht zum ersten Spieltag der Kreisliga antreten. Die Spiele gegen SC Riesa, Chemie Nünchritz und Lok Nossen wurden als verloren gewertet.


22.01.2011 | Lampes Herren ziehen an die Spitze der Freizeitliga
LSV Kmehlen II - Rotation Großenhain 0 : 2 (16:25,16:25)
LSV Kmehlen II - SV Lampertswalde 0 : 2 (20:25,11:25)
Rotation Großenhain - SV Lampertswalde 0 : 2 (22:25,25:27)
Nach Abschluss der "Englischen Woche" und weiteren erspielten vier Punkten am Freitagabend in Priestewitz, liegt das Herrenteam des SV Lampertswalde nun an der Spitze der Freizeitliga.
Dieses Unternehmen verlief aber keineswegs überzeugend. Zeigten sich schon im ersten Satz gegen die Zweite vom Gastgeber einige Schwächen, so traten diese gegen Rotation recht deutlich hervor. Rotation führte im ersten Satz mit 11:5|17:11|20:16 und hätte den Sack eigentlich zumachen müssen. Lampe fand über den Kampf zurück ins Spiel und konnte das Ergebnis noch drehen. Der zweite Durchgang verlief von Anfang bis Ende ausgeglichen. Den entscheidenden Punkt machte aber Lampertswalde.

Lampertswalde mit: Gabrisch, Grell, Haschke, Illmann, Reuße, Riemer, Zeibig


18.01.2011 | Ist schon ne Weile her - Saisonauftakt der Freizeitliga
Es ist schon eine ganze Weile her, als unser Trikot-Sponsor Ralf (Flieger August), Fotos vom Saisonauftakt machte. Es war genau am 20.09.2010 in heimischer Halle gegen Zabeltitz. Wer sich die Fotos noch "reinziehen" möchte, kann dies jetzt tun. Auf jedem einzelnen Foto erkennt man tolle Gewandtheit, gewaltige Sprungkraft, eigene Körperbeherrschung, volleyballerisches Können, Teamgeist usw. :-)))

Fotos gibt es im Fotocenter des SVL --> Klick


18.01.2011 | Lampes Herren siegen in Radeburg
TSV Radeburg - SV Lampertswalde 0 : 2 (27:29,17:25)
TSV Radeburg - LSV Kmehlen 2 : 0 (25:16,25:18)
SV Lampertswalde - LSV Kmehlen 2 : 1 (23:25,25:15,15:09)
Lampertswaldes Herren mussten am gestrigen Montag in Radeburg gleich auf mehrere Stammspieler verzichten. Dennoch gelang dem neu zusammen gewürfelten Team eine tolle Leistung. Wenn meine Recherchen stimmen, konnte seit Bestehen der Freizeitliga erstmals in Radeburg gewonnen werden.
Zunächst sah es jedoch nach einem Sieg der Gastgeber aus. Den 6:11 Rückstand konnten unsere Herren aber wieder wettmachen. Schließlich hatte jedes Team mehrere Satzbälle und Lampe letztlich das Glück auf seiner Seite. Den zweiten Durchgang begann Lampe ganz stark. Nach mehreren gelungenen Angriffszügen, lag man mit 16:3 vorn. Danach hatten die Gastgeber eine starke Phase und kämpften sich bis auf 11:18 heran. Dieser verbleibende Vorsprung wurde dann aber nicht mehr aus der Hand gegeben.
Nach einem Spiel Pause, kam Lampe gegen Kmehlen dann mächtig schwer in die Gänge. Ein kleiner erkämpfter Vorsprung wurde gegen Ende des ersten Satzes verspielt. Nachdem im zweiten Durchgang einiges besser lief, gelang auch im entscheidenden Tie-Break eine schnelle 7:2 Führung.

Lampertswalde mit: Gabrisch, Grell, Haschke, Illmann, Kleinichen, Pfützner, Zeibig


13.01.2011 | Wolgadeutsche setzen sich an die Tabellenspitze
SV GW Ebersbach - Wolgadeutsche Volleyballer 0 : 2 (23:25,22:25)
SV GW Ebersbach - TSV Radeburg 1 : 2 (25:20,20:25,12:15)
Wolgadeutsche Volleyballer - TSV Radeburg 2 : 1 (22:25,25:19,15:05)
Vom Papier her fanden am Dienstagabend in Ebersbach drei der Liga-Spitzenspiele statt, aus denen die Wolgadeutschen als Sieger hervorgingen und nun an der Tabellenspitze glänzen. Doch wer ist eigentlich der wahre Favorit der Saison? Wie es aussieht, kann jeder jeden schlagen. Bereits alle Teams sind mit mindestens zwei Niederlagen belastet.
Gastgeber Ebersbach ging übrigens stark ersatzgeschwächt auf das Feld und zog sich noch recht achtbar aus der Affäre. Gegen Rabu lagen die WDVer im ersten Satz bereits 1:14 zurück, ehe man sich zum Siegeszug aufschwang.

WDV mit: Feller, Hananov, Reich, A.Schwarz, V.Schwarz, Suchov, Winter


05.01.2011 | Wolgadeutsche bleiben vorn dabei
SSV Zabeltitz - Wolgad. Volleyballer 0 : 2 (08:25,14:25)
SSV Zabeltitz - LSV Kmehlen II 2 : 0 (25:11,25:15)
Wolgad. Volleyballer - LSV Kmehlen II 2 : 0 (25:12,25:11)
Mit vier weiteren Punkten, die sich das Wolgadeutsche Team des SV Lampertswalde am Montag in Walda holte, bleibt die Mannschaft in der Freizeitliga ganz vorn dabei. Bereits am kommenden Dienstag steht dann das Spitzenspiel in Ebersbach an.

WDV mit: Feller, Hananov, A.Schwarz, V.Schwarz, Suchov, Winter


29.12.2010 | Lampe auf Platz 5 beim Turnier der Mausewitz Tigers
Beim gestrigen Turnier der Mausewitz Tigers in der Ortrander Pulsnitzhalle, belegte das Lampertswalder Team Rang fünf. Zunächst spielten die acht teilnehmenden Mannschaften in zwei Vorrundengruppen. Hier unterlag unser Team gleich zum Auftakt dem späteren Turniersieger "Gang Bang". Nach einer weiteren sehr knappen Niederlage gegen die Gastgeber (14:15,14:15), gab es dann einen Knacks im Lampertswalder Spiel, so dass auch das dritte Vorrundenspiel gegen die Schwarzheider Oldies verloren ging.
Damit ging es für Lampe in der zweiten Runde um die Plätze 5 bis 8. Hier ließ man dann nichts anbrennen. Mit Siegen gegen Frauendorf, Mausewitz II und einer geglückten Revanche gegen die Schwarzheider Oldies, sicherte sich unser Team Rang fünf.

Vorrunde:
Lampe - Gang Bang 0:2 (12:15,08:15)
Lampe - Mausewitz Tigers 0:2 (14:15,14:15)
Lampe - Schwarzheider Oldies 0:2 (12:15,07:15)

Hauptrunde:
Lampe - Frauendorf 2:0 (15:08,15:07)
Lampe - Mausewitz Tigers II 2:0 (15:10,15:08)
Lampe - Schwarzheider Oldies 2:0 (15:08,15:12)

1. Gang Bang | 2. ?? | 3. Mausewitz | 4. Ponickau
5. Lampe | 6. Schwarzheide | 7. Mausewitz II | 8. Frauendorf

Lampe mit: Jopke, Scheiblich, Gabrisch, Grell, Illmann, Pfützner, Riemer, Zeibig

12.12.2010 | Wolgadeutsche erreichen die nächste Pokalrunde
Wolgadeutsche Volleyballer – Großenhainer SV 2 : 1 (22:25,25:23,15:11)
Wolgadeutsche Volleyballer - Rotation Großenhain 2 : 0 (25:13,26:24)
Großenhainer SV - Rotation Großenhain 2 : 0 (26:24,25:20)
Die WD-Volleyballer konnten am Donnerstag bei Gastgeber Rotation beide Spiele gewinnen und ziehen damit in die zweite Pokalrunde ein. Dadurch kommt es zum vereinsinternen Duell gegen die erste Lampertswalder Mannschaft. Dritte beteiligte Mannschaft wird dann im März das Team aus Radeburg sein.

WDV mit: Feller, Hananov, A.Schwarz, V.Schwarz, Suchov, Winter


05.12.2010 | Kreisliga U12 weiblich und U12 männlich
Am ersten Spieltag um die Kreismeisterschaft der U12 gestern in Meißen, sammelten unsere Mädels und Jungen, die allesamt erstmals auf das "Punktspielfeld" geschickt wurden, wichtige Spielerfahrungen.

Mädchen
SV Meißen I - SV Lampertswalde 2 : 0 (25:09,25:12)
SV Meißen II - SV Lampertswalde 2 : 0 (25:20,25:07)
SC Riesa I - SV Lampertswalde 2 : 0 (25:04,25:01)
SC Riesa II - SV Lampertswalde 2 : 0 (25:09,25:06)

Jungen
SV Lok Nossen - SV Lampertswalde 2 : 0 (25:04,25:14)
SC Riesa I - SV Lampertswalde 2 : 0 (25:06,25:04)
SC Riesa II - SV Lampertswalde 2 : 0 (25:08,25:15)


29.11.2010 | Bezirksmeisterschaft U16 weiblich
Blau Weiß Freital - SV Lampertswalde 0 : 2 (00:25,00:25)
Post SV Dresden - SV Lampertswalde 2 : 1 (27:25,14:25,15:11)
TuS Dippoldiswalde - SV Lampertswalde 2 : 1 (25:16,22:25,15:08)
Am dritten und entscheidenden Spieltag um die Bezirksmeisterschaft der U16 weiblich, erlangten unsere Mädels zunächst kampflos einen Sieg gegen Freital. Die Freitaler Mädels mussten leider kurzfristig absagen. Dadurch erreichte das Lampertswalder Team die Platzierungsrunde um die Plätze 5 bis 7. Hier gab es dann zwei knappe Tie-Break Niederlagen gegen Post Dresden und TuS Dipooldiswalde. Dies bedeutet am Ende Rang sieben unter 10 teilnehmenden Teams.

Abschlusstabelle: 1. SV Lok Nossen | 2. SV Motor Mickten | 3. SV Meißen | 4. USV TU Dresden | 5. TuS Dippoldiswalde | 6. Post SV Dresden | 7. SV Lampertswalde | 8. VfL Pirna Copitz | 9. Grün Weiß Coschütz | Blau Weiß Freital


28.11.2010 | Kreismeisterschaft der U13 Mädchen
SV Lampertswalde – SV Meißen 0 : 2 (15:25,12:25)
SV Lampertswalde - SV Lok Nossen 0 : 2 (19:25,07:25)
SV Meißen - SV Lok Nossen 0 : 2 (14:25,21:25)
Am ersten Spieltag der U13 Kreismeisterschaft waren unsere Mädels Gastgeber für die Mädchen aus Meißen und Nossen, deren Überlegenheit man am Ende anerkennen musste. Für Helene und Hannah war es der erste Einsatz überhaupt.
Lampe spielte mit: Tessa Hanisch, Julia Jopke, Anna-Katrin Langer, Helene Riemer, Hannah Scholz


16.11.2010 | Lampe erkämpft sich Heimrecht für die zweite Pokalrunde
SSV Zabeltitz – SV Lampertswalde 0 : 2 (17:25,20:25)
SSV Zabeltitz - LSV Kmehlen I 2 : 1 (25:20,17:25,15:13)
SV Lampertswalde - LSV Kmehlen I 2 : 0 (25:21,25:15)
Nach "gefühlten" 50 Jahren spielte Lampes Herrenmannschaft mal wieder in der Waldaer Sporthalle auf. Nicht aber gegen die dortigen Hausherren des SV Walda, sondern gegen die Zabeltitzer Sportfreunde, die sich wegen Renovierungsarbeiten in heimischer Halle, eine Ausweichspielstätte suchen mussten.
Aus Lampertswalder Sicht entwickelte sich ein recht ordentliches Spiel. Der Spielaufbau gelang dieses Mal deutlich besser. Dennoch gab es auch wieder diese "Schwächephasen", in denen man die Gegner nach deutlicher Führung wieder unnötig herankommen ließ. Mit dem Vorrundenerfolg erkämpfte sich das Team Heimrecht für die zweite Pokalrunde, die dann im März ausgetragen wird.
Lampertswalde mit: Gabrisch, M.Grell, T.Grell, Illmann, Kleinichen, Riemer, Zeibig


02.11.2010 | Bezirksmeisterschaft - U16 weiblich ohne Glück

SV Lampertswalde – Post SV Dresden 1 : 2 (15:12,10:15,10:15)
SV Lampertswalde -  TuS Dippoldiswalde 0 : 2 (11:15,08:15)
SV Lampertswalde -  SV Motor Mickten 0 : 2 (06:15,08:15)
SV Lampertswalde -  SV Meißen 0 : 2 (12:15,11:15)
Bereits am 24.10. spielten die U16-Mädchen bei Gastgeber Motor Mickten den zweiten Spieltag der Bezirksmeisterschaft aus. Leider reichte es dieses Mal nur zu einem Satzgewinn gegen Post SV Dresden. Am 28.11. geht es in Dippoldiswalde für die Mädchen dann um Platz 5 bis 10.


20.10.2010 | Tie-Break Abend bis kurz vor Mitternacht
Wolgadeutsche Volleyballer – Großenhainer SV 1 : 2 (25:23,19:25,12:15)
Wolgadeutsche Volleyballer - SV Lampertswalde 2 : 1 (22:25,25:11,15:09)
Großenhainer SV - SV Lampertswalde 2 : 1 (25:16,15:25,15:12)
Alle drei Mannschaften versuchten sich bis kurz vor Mitternacht an den Künsten des Volleyballs, gelungen ist es keinem Team so richtig. Der amtierende Meister Großenhainer SV bot noch die beste Leistung und entführte verdient vier Punkte aus Lampertswalde. Der amtierende Pokalsieger WDV beschäftigte sich phasenweise zu sehr mit sich selbst, was dem eigenem Spielfluss leider nicht nur gut tat. Lampes Herren brachten keine beständige Leistung auf das Feld, was sich auch deutlich in den Satzergebnissen zeigt.
Lampe mit: Gabrisch, M.Grell, Riemer, Tenner, Wisniewski, Zeibig

WDV mit: Feller, Hananov, A.Schwarz, V.Schwarz, Suchov, Winter


24.09.2010 | Freizeitliga - Kurioser Auftakt bei Rotation

Rotation Großenhain – LSV Kmehlen I 0 : 2 (16:25,21:25)
Rot. Großenhain -  Wolgadeutsche VB 2 : 0 (25:16,25:15)
LSV Kmehlen I -  Wolgad. VB 1 : 2 (22:25,25:22,11:15)
Kurioser Auftakt bei Rotation. Jedes Team kassierte eine Niederlage, holte aber auch je einen Sieg.

WDV mit: Feller, Hananov, A.Schwarz, V.Schwarz, Suchov, Winter


21.09.2010 | Freizeitliga - Herren mit gelungenem Saisonstart

SV Lampertswalde – SV GW Ebersbach 2 : 1 (19:25,25:16,15:10)
SV Lampertswalde -  SSV Zabeltitz 2 : 0 (25:22,25:18)
SV GW Ebersbach -  SSV Zabeltitz 0 : 2 (15:25,15:25)
Lampertswaldes Herren benötigten einen Satz, um in der neuen Saison Fuß zu fassen. Danach spielte das Team die Gegner nicht gerade gegen die Wand und es lief auch noch nicht alles rund, es kam aber auch nie das Gefühl auf, dass die Punkte nicht in Lampe bleiben würden. Alles in Allem also ein gelungener Auftakt für Lampes Herren.
Lampe mit: Gabrisch, M.Grell, Riemer, Tenner, Wisniewski, Zeibig


19.09.2010 | Bezirksmeisterschaft - U16 weiblich mit zwei Siegen und zwei Niederlagen

SV Lampertswalde – SV Lok Nossen 0 : 2 (03:15,06:15)
SV Lampertswalde -  VfL Pirna Copitz 2 : 0 (15:09,15:10)
SV Lampertswalde -  SV Motor Mickten 2 : 1 (15:11,09:15,15:09)
SV Lampertswalde -  SV Meißen 1 : 2 (11:15,15:12,11:15)
Die Mädchen der U16 standen heute in Dippoldiswalde beim ersten Spieltag um die Bezirksmeisterschaft auf dem Volleyball-Parkett. Insgesamt waren Übungsleiter und Spielerinnen mit den gezeigten Leistungen recht zufrieden. Es hieß ja heute, sich erstmals wettkampfmäßig auf dem großen Feld zurecht zu finden. Julia Strauß und Janine Colditz harmonierten dabei schon recht ordentlich. Janine konnte des Öfteren für Angriffsschläge von Julia auflegen. Annika Möller hat eine super Blockarbeit geleistet. Emily Lienert, Lilly Aust und Jenny Hanisch glänzten vor allem bei kniffligen Rettungsaktionen.
Am Ende für unsere Mädels also zwei Siege und zwei Niederlagen und damit ein ausgeglichenes Satz- und Punkteverhältnis.


15.08.2010 | Platz zwei und fünf beim Turnier des SSV Zabeltitz | Fotos im Foto-Center
Am Sonnabend starteten beide Herrenteams des SV Lampertswalde beim Turnier des SSV Zabeltitz. Das Turnier, dass wegen der Wetterlage in die Wacker-Turnhalle nach Nünchritz verlegt wurde, diente gleichzeitig wie jedes Jahr zum Saisonauftakt. Es lief noch nicht alles rund, im Laufe des Turniers war aber durchaus eine Leistungssteigerung zu sehen. Vielen Spielern merkte man die Umstellung vom Sand auf das Hallenparkett an.

Beide Lampertswalder Mannschaften hatten nicht gerade Losglück und rutschten in die "Hammergruppe" der Vorrunde. Die WDVer schafften, wie schon im letzten Jahr, den Einzug ins Finale, wo man erneut den Waldaer Sportfreunden unterlag. Lampes Herren schafften nach siegloser Vorrunde mit zwei überzeugenden Siegen noch Rang fünf.

Vorrunde Gruppe 1:
Walda - WDV 2:0 | Walda - Lampe 2:0 | Walda - Berlin 2:0
WDV - Berlin 2:0 | WDV - Lampe 2:0 | Berlin - Lampe 2:0

1. Walda | 2. WDV | 3. Berlin | 4. Lampe

Vorrunde Gruppe 2:
1. Team Elke | 2. Zabeltitz | 3. Rotation Großenhain

Halbfinale:
Walda - Zabeltitz 2:0 | WDV - Team Elke 2:0

Um Platz 5 bis 7
Lampe - Rotation 2:0 | Lampe - Berlin 2:0 | Berlin - Rotation 2:0
Kleines Finale: Team Elke - Zabeltitz 2:1
Finale: Walda - WDV 2:0

Lampertswalde mit: Gabrisch, M.Grell, T.Grell, Illmann, Pfützner, Riemer, Tenner, Wisniewski, Zeibig
WDV mit: Feller, Hananov, A.Schwarz, V.Schwarz, Suchov, Winter

Team Elke unter anderen mit den Lampertswalder Gewächsen Anja Taubenheim und Lisa Kreße