Disclaimer | Datenschutz | Kontakt/Impressum | Zuletzt aktualisiert am 05.12.21
 



05.12.2021 | Training am Montag, Mittwoch und Freitag

Wir trainieren ab sofort 14tägig in der Klassenstufe zu den gewohnten Zeiten.

Montag, 06.12.2021 ----> Maxis
Mittwoch, 08.12.2021 --> ab Klasse 4
Freitag, 10.12.2021 ----> Klasse 2


Montag, 13.12.2021 ----> Minis
Mittwoch, 15.12.2021 --> Klasse 3
Freitag, 17.12.2021 ----> Klasse 1


24.11.2021 | Was liegt an?

Wann Wo Was Protokoll
29.04.22 17.45 Lampe 42. Raschützlauf des SV Lampertswalde Ausschreibung
ab 20.12.21 Lampe Volleyball für Anfänger  
16.12.21 14.00 Lampe Athletik - Meisterschaft der Grundschulen ABGESAGT
noch ohne Termin Lampe Athletik - Schulmeisterschaft  
noch ohne Termin Lampe Schulmeisterschaft im Turnen - Boden (im Unterricht)  
17.11.21 10.00 Dresden Landesfinale Nachwuchs Sprint-Cup ABGESAGT
07.11.21 09.00 Großenhain Hallen Kreismeisterschaft ABGESAGT
30.10.21 Burg Spreewald Querung -> Diana 52 km | Helene, Leonore 800 m Strecke | AK
14.10.21 10.00 Freital Sächsischer Schul-Cup im Crosslauf | Fotos Einzel | Team
01.10.21 08.00 Lampe Schulsporttag | Fotos Protokoll
30.09.21 16.00 Riesa Nachwuchs Sprint-Cup | Fotos Protokoll
18.09.21 10.00 Großenhain Kreismeisterschaft Mehrkampf | Fotos | Das Lampe-Protokoll Protokoll
15.09.21 08.00 Lampe Tag des Fußballs | Aktionswoche "Schulsport-Stafette" Fotos



01.11.2021 | Schönborner Trio startet beim Spreewald Marathon

-> Protokoll

Am letzten Samstag (30.10.) startete ein Schönborner Trio für den SV Lampertswalde beim Spreewald Marathon in Burg. Leonore und Helene absolvierten die kleine "Marathonstrecke" über 800 m, Mutti Diana lief dafür weit über das "Marathonziel" hinaus und bewältigte 52 000 m, also 52 km!

Hut ab! Diana lief die Strecke mit 9,18 km/h und überquerte die Ziellinie nach
5:39:46 h als Zweite ihrer Altersklasse. Leonore und Helene waren natürlich etwas schneller im Ziel. Helene war die Allerschnellste auf der 800m-Strecke und siegte in 3:22 min. Leonore siegte in der AK U6 in 5:28 min. GLÜCKWUNSCH


14.10.2021 | Vize-Landesmeister im Crosslauf | Protokoll --> Einzel | Team

Im Freitaler Freibad Zacke fand heute morgen der 15. Sächsische Schulcup im Crosslauf statt. Die Lampertswalder Grundschüler sicherten sich dabei zum vierten Mal in Folge den Vize-Landesmeistertitel.

Am Start waren je drei Mädchen und drei Jungen einer Schule, die jeweils zwei besten Laufergebnisse flossen als Summe in das Mannschaftsergebnis ein. Lampertswalde startete dabei mit zwei "Alten Hasen", die Viertklässler Fabienne Kube und Linus Gabrisch waren bereits letztes Jahr auf der Strecke unterwegs. Wichtige Erfahrungen sammelten unsere "Neulinge", die Drittklässler Dorothea Rettig, Helene Venus und Aaron Reising. Diese Erfahrungen könnten vielleicht im kommenden Jahr von Nutzen sein. Komplettiert wurde unser Team durch Viertklässler Arne Jaeschke.

Pünktlich 10.00 Uhr gingen die Mädchen auf die Strecke. Der Regenmacher hat zum Glück ein Einsehen und ließ das Nass von oben pausieren. Die Piste war dennoch nass, teilweise auch tief und glatt. Das gehört natürlich zu einem Crosslauf dazu, ebenso wie der etwa 50 m lange Anstieg gegen Hälfte der Strecke und das Beachvolleyballfeld etwa 200 m vor dem Ziel. Dorothea war hier unsere Beste und überquerte als Vierte in 3:22,2 min die Ziellinie. Fabienne war fünf Sekunden schneller als im letzten Jahr und erreichte nach 3:36,0 min als Siebente das Ziel. Helene Venus kämpfte ganz tapfer, gab 110 % und kam in 3:49,2 min auf dem guten elften Rang ein.

Zehn Minuten nach Zehn ertönte der Startschuss für den Lauf der Jungen. Linus gelang dabei ein Start-Ziel-Sieg. In 3:10,1 min war er drei Sekunden schneller als im letzten Jahr und hatte fast sieben Sekunden Vorsprung auf den Zweitplatzierten. Aaron rollte nach Startsturz das Feld von hinten auf und kam in 3:18,1 min nur 0,5 s hinter dem Drittplatzierten auf den fabelhaften vierten Rang. Arne brachte 3:28,6 min und einen guten neunten Rang in das Teamergebnis ein.

Am Ende reichte es also mit 13:26,55 min zum Vize-Landesmeistertitel hinter den Siegläufern der Grundschule aus Gelenau. Die bronzenen Medaillen gingen an die Kinder der Grundschule Moritzburg.


12.10.2021 | Dorothea auf dem Rollsport-Podest ganz oben

Am Wochenende fanden in Gera die Landesmeisterschaften Sachsen/Thüringen im Rollsport statt. Drittklässlerin Dorothea Rettig war dabei für den Großenhainer Rollsportverein am Start. Am Ende konnte sie strahlen, sie stand bei der Siegerehrung ganz oben auf dem Podest. Glückwunsch!
Wer in der Bildershow genau hinschaut, wird noch jemanden entdecken, der die Grundschule Lampertswalde besucht. Genau ... es ist Frau Naumann. Sie schnallte sich aber nicht die Inliner unter ... ihre Tochter war am Start und holte sich auch den goldenen Platz.

Fotos auf der Seite des Großenhainer Rollsportvereins --> Klick



09.10.2021 | Bestellung von T-Shirts

Die Bestellung von Kinder T-Shirts für Grundschule und Verein läuft jetzt direkt über Daniel Kutzner.

Alles wichtige zum Bestellablauf findet ihr hier --> Klick


08.10.2021 | Klasse 3 auf Entdeckungstour im Raschütz

Am Donnerstag (07.10.) waren die dritten Klassen bei herrlichem Sonnenschein auf Schatzsuche im Raschützwald. Die Kinder hatten natürlich einen richtigen Schatz im Sinn, dennoch bemerkte aber der eine oder andere, dass man beim Streifzug durch den Raschütz ständig auf neue Schätze traf. Davon hat unser Raschützwald, der seinen Namen vom ehemaligen Dorf Rasewicz (schriftlich erwähnt von 1220 bis 1406) übernommen hat, einige zu bieten.

Das erste große Ziel war der Buschteich, der eigentlich "Kleiner Teich" heißt. Im Mittelalter waren es einst sieben Teiche, die am Elligastbach zwischen Schönborn und Weißig a.R. angestaut wurden. Schön zu sehen ist dies vor allem an der Bogensteinbrücke am Schwerdtweg. Hier kann man den ehemaligen Schwerdtteich sehr deutlich erahnen.

Ein wichtiges Ziel war natürlich auch der Löwenstein. Dieser ist ein Grenzstein der Stadt Hayn (Großenhain), die im Mittelalter sehr reich war und von 1466 bis 1620 einen Teil des Raschütz und etwa 20 Dörfer der Umgebung in ihrem Besitz hatte.

In dieser Zeit war das Dorf Rasewicz von seinen Einwohnern wahrscheinlich schon verlassen. Im Wald selbst ist davon nichts zu sehen, anhand von Aufzeichnungen und Karten kann man die Lage aber lokalisieren. So ging es für die Drittklässler quer durch Rasewicz zum NVA-Objekt. Da diese "wüste Stelle" erst vor etwa 30 Jahren verlassen wurde, war hier natürlich noch allerhand zu sehen. Kein Wunder, dass dann hier auch der richtige Schatz gefunden wurde.

Die letzten Ziele mussten dann recht zügig absolviert werden, um wieder pünktlich an der Schule zu sein. Der Raschütz machte einen mächtig "zugewachsenen Eindruck", viele der Wege waren schwer zu passieren. so hatte die Schatzsuchergesellschaft doch etwas mehr Zeit benötigt als geplant. Den Kindern war das aber wohl gerade recht.


04.10.2021 | Schulsporttag der Grundschule Lampertswalde

Am 01.10.2021 fand der Schulsporttag der GS Lampertswalde statt, auch in diesem Jahr leider ohne die Kinder der GS Kalkreuth. Traditionell wären unsere Dritt- und Viertklässler zu Gast in Kalkreuth gewesen und in Lampertswalde hätten wir die Kalkreuther Erst- und Zweitklässler empfangen.

Situationsbedingt wurde auch bei der Veranstaltung selbst noch einmal getrennt, gleich früh wetteiferten die Dritt- und Viertklässler an den Stationen Weitsprung, Ballweitwurf, 50m-Lauf und 400m-Lauf. Nach der Hofpause genossen dann die Erst- und Zweitklässler die nun kräftiger scheinende Sonne.

Alle gaben ihr Bestes und so mancher persönlicher Rekord wurde geknackt.

Das Protokoll der BESTEN
Diese Kinder haben die Lampertswalder Schulnorm zu mindestens 65 % erreicht

Archiv:
2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007

Luise und Konrad sind die besten Dreikämpfer des Tages
Gäbe es den Titel "Bester Mehrkämpfer", dann geht dieser bei den Mädchen an Luise Mammitzsch (AK1) und bei den Jungen an Konrad Riemer (AK2). Luise überbot die Schulnorm der Klasse 1 um satte 19,5 %, sie lag damit deutlich vor der Vorjahressiegerin July Langkabel (AK2), die als zweitbestes Mädchen die Schulnorm der Klasse 2 um 8,7 % überbot. Bei den Jungen konnte Konrad seinen Vorjahrestitel verteidigen. Er lag 18,9 % über der Norm der Klasse 2 und damit nur knapp fünf Prozentpunkte vor Ole Dietrich (AK2). Sportlichste Klasse wurde die 2a, die im Schnitt die Schulnorm der Klasse 2 zu 87,3 % erreichte.

Die besten Lampertswalder Einzelleistungen
Die Schulrekorde hielten alle stand. Das ist aber zum Schuljahresanfang auch nicht verwunderlich. Die besten Einzelleistungen kann man wie immer recht gut anhand der Schulnorm herausfiltern.
  50 m Weit Ball 400 m
1 Konrad ------> 8,20 / Kl.2 Fabienne ----> 3,52 / Kl.4 Emma ------> 21,10 / Kl.2 Konrad ----> 1:26 / Kl.2
2 Luise --------> 9,04 / Kl.1 Dorothea ----> 3,22 / Kl.3 Luise -------> 16,30 / Kl.1 July -------> 1:31 / Kl.3
3 Aaron -------> 8,70 / Kl.1 Konrad ------> 3,07 / Kl.2 Samira -----> 14,30 / Kl.1 Julian ------> 1:29 / Kl.2
4 Dorothea ---> 8,39 / Kl.3 July ---------> 3,09 / Kl.3 Isabell -----> 13,70 / Kl.1 Aaron ------> 1:37 / Kl.1
5 Fabienne ----> 8,23 / Kl.4 Aaron -------> 2,75 / Kl.1 Linus -------> 33,50 / Kl.4 Fabienne ---> 1:30 / Kl.4


Medaillenhamster
Auf die Medaillen waren natürlich alle Kinder "scharf". Leider gibt es dann immer viele traurige Gesichter, da es Medaillen ja nur für die ersten drei Plätze gibt. Medaillenhamster sind auch in diesem Jahr Konrad Riemer (AK2), Fabienne Kube (AK4) und Linus Gabrisch (AK4). Alle drei konnten wie im letzten Jahr alle vier Disziplinen gewinnen. Ebenfalls in allen vier Disziplinen standen auf dem Podest Luise Mammitzsch (AK1), Heidi Herrmann (AK2), Lena Michael (AK2), Ole Dietrich (AK2), und July Langkabel (AK3).

DANKE!
Ein dickes Dankeschön geht wie immer an alle fleißigen Helfer. An der frischen Luft und mit Abstand war das kein Problem.


04.10.2021 | Sprint-Cup Vorrunde in Riesa --> Protokoll
Am 30. September starteten einige Lampertswalder Talente bei der Sprint-Cup Vorrunde in Riesa. Dabei wird auf einer 40 m langen Strecke ein 20 m langes Teilstück fliegend, also bei höchster Geschwindigkeit, gemessen. Vier unserer Teilnehmer (Nele-Josefin Kurz 3,04 s, Janine Arnhold 3,04 s, Dorothea Rettig 3,08 s, Konrad Riemer 3,19 s) waren dabei so schnell, dass sie sich für das Landesfinale, das am 17.11.2021 in Dresden ausgetragen wird, qualifiziert haben. Außer Wertung startete die AK 7, hier lief Ole Dietrich tolle 3,17 s, die in der AK 8 zur Qualifikation für das Landesfinale gereicht hätten!

Außerdem konnte sich jeder Teilnehmer noch beim Weitspringen in Szene setzen. Hier ging es zwar nicht um Urkunden und Medaillen, dennoch aber um persönliche Bestleistungen. Hier schafften es in die Bestenliste Nele-Josefin Kurz (3,49m), Linus Gabrisch (3,35m) und Dorothea Rettig (3,27m). Als Gastspringer durfte auch Lukas Arnhold sein Können beweisen und landete bei sehr guten 4,95 m.

22.09.2021 | Helene holt den Kreismeistertitel im Mehrkampf, Bronze für Konrad, Linus und Lukas

Am 18. September fand in Großenhain bei kühlen Temperaturen die Mehrkampf-Kreismeisterschaft in der Leichtathletik statt. Für Lampertswalde waren 12 Talente am Start.

Protokoll | Das Lampe-Protokoll

Gold für Helene
In der AK8 holte sich Helene Venus aus Schönborn den Kreismeistertitel. Mit zwei persönlichen Rekorden im 50m-Lauf/8,43 und 800m-Lauf/3:23,35 setzte sie sich mit 1066 Punkten an die Spitze des Feldes.

Dreimal Bronze für Konrad, Linus und Lukas
In der AK8 sicherte sich Konrad Riemer mit 812 Punkten die Bronzemedaille. Im Weitsprung übersprang er mit 3,05 m erstmals die 3m-Marke.

In der AK10 war Linus Gabrisch erfolgreich. 1489 Punkte reichten am Ende zur Bronzemedaille. Henry Dehmel kam knapp dahinter auf den undankbaren vierten Rang.

Die dritte Bronzene erkämpfte in der AK13 Lukas Arnhold. Im 75m-Lauf wackelte der 22 Jahre alte Vereinsrekord der Klasse 7 von Michael Fischer, der im Jahr 1999 die Strecke in 10,3 s lief. Lukas überquerte bei 10,4 s die Ziellinie.

Viele weitere persönliche Bestleistungen
In der AK 9 sprangen Fabienne Kube (3,35m) und Aaron Reising (2,92m) so weit wie noch nie. Dorothea Rettig (13,50m) und Lina Reising (12,00m) warfen den Ball auf persönliche Rekordweite. Sensationell ist die 800m-Zeit von Aaron Reising - 3:08,74 min. Aber auch Fabienne, Dorothea und Lina liefen die zwei Runden so schnell wie noch nie. Magdalena Bauer überbot im Vierkampf erstmals 1000-Punkte-Marke.

In der AK 10 kam Janine Arnhold auf Rang sechs ein. Mit 12,26 s schaffte sie einen persönlichen Hürdenrekord. Eine AK höher kam Nele-Josefin Kurz knapp neben dem Podest ein. 1715 Punkte bedeuteten am Ende Rang vier. Im Weitsprung sprang Nele mit 3,67 m auf persönliche Rekordweite.


15.09.2021 | Tag des Fußballs

Am Mittwoch machte die
Schulsport-Stafette halt in Lampertswalde. Unsere Grundschule beteiligte sich an den bundesweiten Aktionswochen der Organisation "Jugend trainiert für Olympia".

Die sportlichen Aktionen waren frei wählbar und so bot es sich an, den traditionellen "Tag des Fußballs" durchzuführen. Dieser ist fester Bestandteil der Kooperation der Grundschule mit dem SV Lampertswalde und findet aller zwei Jahre statt.

Auf dem Sportplatz herrschte den ganzen Vormittag über mächtiger Fußballtrubel. 140 Grundschüler und knapp 40 Vorschüler der Lampertswalder und Schönfelder Kindereinrichtungen absolvierten die drei Stationen des
"DFB-Paule-Schnupper-Abzeichens". Am Ende hatte jedes Kind ein Schnupperabzeichen in seinem Besitz, am wertvollsten waren natürlich die "goldenen". Aber auch mit Silber und Bronze war man gut dabei. Zu holen gab es übrigens 30 Punkte, dies schaffte als einziger Teilnehmer Artur Proy aus der Klasse 3a.

Ein weiterer Höhepunkt war ein Fußballturnier. Jede Klassenstufe trug ihr eigenes Turnier aus. Die Sieger gingen stolz mit einer Goldmedaille vom Platz.

Organisiert wird die Veranstaltung zu großen Teilen durch die Abteilung Fußball des SV Lampertswalde. Dafür ein dickes Dankeschön. Manch ein Stationsbetreuer hatte extra einen Tag Urlaub genommen. Dank gilt aber auch der Oberschule Schönfeld und deren Achtklässler, die die Stationen mit absicherten. Dank natürlich auch dem Lehrerkollegium, das mit Eifer dabei war.

Spaß hat es gemacht ... 2023 dann auf ein Neues!


27.08.2021 | Trainingsstart

Schüler ab Klasse 3
Mittwoch, 08.09.2021, 14.30 - 16.00 Uhr --> ÜL: Udo Gabrisch, Lars Ihbe

Grundschüler 1. und 2. Klasse
Freitag, 10.09.2021, 14.00 - 15.30 Uhr --> ÜL: Udo Gabrisch, Lars Ihbe

Vorschule Kinderhaus
Montag, 13.09.2021, 14.30 - 16.00 Uhr --> ÜL: Sabine Dörschel, Claudia Jopke, Lars Ihbe

Lampertswalder Hortkinder werden vom Übungsleiter im Hort abgeholt. Damit das klappt, hinterlegen Erziehungsberechtigte bitte eine Erlaubnis im Hort.