Disclaimer | Datenschutz | Kontakt/Impressum | Zuletzt aktualisiert am 27.08.21
Startseite Grundschule Grundschularchiv 2020/2021
 



27.08.2021 | Was lag an?

Wann Wo Was Protokoll
16./20.07.21 Ortrand Wettschwimmen Klasse 2 und 3 Protokoll
18.07.21 Dresden Landesmeisterschaft U14 Protokoll
11.07.21 Größräschen 16. Lausitzer Seenland 100 -> 2000 m | Marathon | Urkunde Kinderlauf
27.06.21 10.00 Großenhain Ostsächsische Meisterschaft im Mehrkampf --> Fotos Protokoll
26.06.21 Ortrand 1. Weinlauf -> 25 m Schwimmen mit Heidi Herrmann Protokoll
25.06.21 08.00 Lampe Schulsportfest --> Fotos | Alle Meister Protokoll
13.06.21 10.00 Großenhain Kreis- Kinder- und Jugendspiele ---> Lampe-Protokoll Protokoll
18.03.21 Lampe Känguru der Mathematik --> Fotos Protokoll
03.12.20 10.00 Lampe Athletik Schulmeisterschaft | Alle 216 Athletikmeister Protokoll
18.11.20 08.00 Lampe Schulmeisterschaft im Turnen (nach Boden) Protokoll
15.10.20 10.00 Freital 14. Sächsischer Schulcup im Crosslauf | Fotos Einzel | Team
01.10.20 16.00 Riesa Sprintcup Vorrunde | Foto und Video Protokoll
30.09.20 08.00 Lampe Schulsporttag -> Aktionstag | Infos | Fotos Protokoll
19.09.20 10.00 Dresden Sportfest des Post SV Dresden --> Lampe-Protokoll | Fotos Protokoll
17.09.20 17.00 Riesa Kreismeisterschaft Wurf ab AK12 Protokoll



02.08.2021 | Neptunfest Klasse 3

Also, das hatte Neptun in den vielen Jahrtausenden noch nicht erlebt. Kaum hatte er sich nach der fürchterlichen Abstrafung der Lampertswalder Zweitklässler zur verdienten wässrigen Ruhe begeben, läuteten die Unterwasseralarmglocken schon wieder zum Wasseralarm. Neptuns Häscher berichteten, dass erneut Lampertswalder menschliche Kreaturen im Ortrander Bad ihr Unwesen trieben.

So musste Neptun erneut für Ordnung sorgen. Nixen und Häscher wurden nach neuesten Eignungskriterien ausgetauscht, um die Abstrafung der Lampertswalder Drittklässler noch furchteinflößender vorzunehmen. Neptun ließ noch einmal zehn Kreaturen einfangen und taufen. Unter den neuen Meeresgrundbewohnern finden wir jetzt unter anderem Melinda als "Klapprige Walflosse" im Unterwasser-Küchendienst und Linus als "Schlürfendes Seepferd" bei der Wasserstadtreinigung.


02.08.2021 | Neptunfest Klasse 2

Damit war zu rechnen .... Am letzten Schwimmlehrgangstag tauchte Neptun im Freibad Ortrand auf ... Neptun, der Herrscher aller Meere, Seen, Quellen, Bäche und Pfützen. Die Kinder staunten über sein Gefolge. Mit seinen bezirzenden Nixen und seinen furchteinflößenden Häschern stieg er aus dem Wasser empor.

Wie schon in den vergangenen Jahren, musste Neptun das lärmende Menschenpack belehren, dass seine wässrige Ruhe in den Schwimmlehrgangstagen erheblich gestört wurde. Neptun ließ ein paar der menschlichen Kreaturen einfangen und taufen. So müssen nun einige Kinder z.B. als "Quappliger Wasserfrosch" oder "Bleierne Ente" für immer bei ihm auf dem Meeresgrund wohnen.


02.08.2021 | Heidi auf Rang drei --> Protokoll

Am 26. Juni startete Heidi Herrmann für den SV Lampertswalde beim 1. Weinlauf in Ortrand in der AK 8/9 auf der 25m-Schwimmstrecke. Heidi holte sich in 34,09 s den Bronzeplatz - Glückwunsch!


02.08.2021 | Schwimmwettkampf der Klasse 2 und 3 --> Protokoll bis Rang 10

Traditionell findet am letzten Schwimmlehrgangstag für Freiwillige ein 50 m - Wettschwimmen statt. Insgesamt stellten sich in der zweiten und dritten Klasse 36 Kinder dieser Aufgabe. Diese Strecke ist gleichzeitig eine Bedingung für das Schwimmabzeichen Gold. Sowohl Kinder als auch Erwachsene müssen diese Strecke dafür in 75 s schaffen (früher beim Jugendschwimmpass waren es mal 70 s). Immerhin schafften es elf Kinder, diese Marke zu knacken.

Interessant ist auch, dass unsere Zweitklässler besser als die Drittklässler abschnitten. Dies ist für mich eindeutig ein Beweis des Trainingseffekts des Kompaktkurses. Bekanntlich hatte die dritte Klasse ja vier Tage weniger Schwimmunterricht. Bei normalen Bedingungen, würden die Zeiten wahrscheinlich noch einmal drei, vier Sekunden besser ausfallen.

Hier die Podestplätze:
--> Protokoll bis Rang 10
Klasse 2: Cathaleya Heider 64,7 s | July Langkabel 65,1 s | Lina Reising 69,1 s
Klasse 3: Anna-Lena Hickmann 64,2 s | Linus Gabrisch 65,3 s | Emil Richter 72,2 s


02.08.2021 | Schwimm- und Badetag der Klasse 1

Am 22. Juli besuchten die Kinder der ersten Klassen das Freibad Ortrand. Der Vormittag war in zwei "Wasserteile" augesplittet. Im ersten Teil standen Wassergewöhnungsübungen auf dem Programm. Einzelne Kinder versuchten sich auch schon an den Bedingungen einer Schwimmstufe. Im zweiten Teil wurde nach Herzenslust gebadet, gerutscht und getaucht.

Und hier die ersten Ergebnisse der Klasse 1 ....
Bereits vier Kinder schafften die Bedingungen des Deutschen Schwimmabzeichens in Bronze. Dazu gesellen sich noch acht Seepferdchen.

Das Deutsche Schwimmabzeichen in
BRONZE -----------> 4 Kinder -> Isabelle, Heidi, Sara, Luise
SEEPFERDCHEN ---> 8 Kinder -> Mia-Sophie, Julian, Konrad, Malte, Emma, Rocco, Henri, Lena M.


02.08.2021 | Schwimm- und Badetag der Klasse 4

Am 21. Juli besuchten die Kinder der vierten Klassen das Freibad Ortrand. Der Vormittag war in zwei "Wasserteile" augesplittet. Im ersten Teil wurden noch einmal Bedingungen der Schwimmabzeichen wiederholt und bestätigt. Im zweiten Teil stand dann Baden und natürlich Rutschen auf dem Programm

Und hier das Ergebnis der Klasse 4 ....
Alle 39 Viertklässler können schwimmen und beenden die Grundschulzeit mit folgenden Schwimmabzeichen.
Zur Erklärung -> Gold war nach den alten Bedingungen noch nicht möglich. Ein einziger Schwimmtag reicht leider nicht, um alle Goldbedingungen abzulegen.


Schwimmabzeichen in
SILBER ---------> 24 Kinder
BRONZE --------> 12 Kinder
SEEPFERDCHEN ---> 3 Kinder


02.08.2021 | Erfolgreicher Schwimmlehrgang der Klasse 3

Unsere Drittklässler waren in Bezug auf den Schwimmlehrgang die Pandemie-Gestraften. Erst im dritten Anlauf konnte der Schwimmkurs durchgeführt werden. Und auch hierbei gab es nur ein Rumpfprogramm von sechs Tagen. Der erste Anlauf Ende des Schuljahres 19/20 konnte wegen der Pandemie-Auflagen nicht stattfinden und beim zweiten Anlauf im September 2020 wollte das Wetter nicht mitspielen.

Dennoch schnitten die Kinder sehr erfolgreich ab. Ein dickes Lob geht hierbei an die Eltern, die Kinder kamen schon sehr gut vorbereitet zum Schwimmlehrgang, bereits am zweiten Lehrgangstag trainierten alle im tiefen Wasser.

Der Lehrgang orientierte sich an den neuen Bedingungen, die für den
"Deutschen Schwimmpass" abgelegt werden müssen. Den "Deutschen Jugendschwimmpass" gibt es nicht mehr, die Bedinungen für Kinder und Erwachsene wurden in einem Pass zusammengefasst. Wer sich "Schwimmer" nennen möchte, sollte mindestens das Deutsche Schwimmabzeichen in Bronze ablegen. Dafür muss man nach einem Kopfsprung ins Wasser 15 Minuten ausdauernd in zwei verschiedenen Schwimmlagen schwimmen, in einer Lage mindestens 150 m in der anderen 50 m. Dazu kommen noch drei weitere Bedingungen .... eine "Arschbombe" (Paketsprung) vom Startblock, einen Gegenstand aus 2m Tiefe ertauchen und der Nachweis von Kenntnissen der Baderegeln.

Und hier das Top-Ergebnis der Klasse 3 ....
Alle 31 Teilnehmer können schwimmen und schafften zumindest die Vorstufe des Deutschen Schwimmabzeichens, das Seepferdchen.

Deutsches Schwimmabzeichen in
SILBER ---------> 17 Kinder
BRONZE ---------> 9 Kinder
SEEPFERDCHEN ---> 5 Kinder


01.08.2021 | Erfolgreicher Schwimmlehrgang der Klasse 2

Vom 5. bis 16. Juli absolvierten unsere 37 Zweitklässler ihren Schwimmlehrgang im Freibad Ortrand. Bei stets herrlichen Wasserbedingungen konnte dabei ein Top-Abschlussergebnis erzielt werden.

Der Lehrgang orientierte sich an den neuen Bedingungen, die für den "Deutschen Schwimmpass" abgelegt werden müssen. Den "Deutschen Jugendschwimmpass" gibt es nicht mehr, die Bedinungen für Kinder und Erwachsene wurden in einem Pass zusammengefasst. Wer sich "Schwimmer" nennen möchte, sollte mindestens das Deutsche Schwimmabzeichen in Bronze ablegen. Dafür muss man nach einem Kopfsprung ins Wasser 15 Minuten ausdauernd in zwei verschiedenen Schwimmlagen schwimmen, in einer Lage mindestens 150 m in der anderen 50 m. Dazu kommen noch drei weitere Bedingungen .... eine "Arschbombe" (Paketsprung) vom Startblock, einen Gegenstand aus 2m Tiefe ertauchen und der Nachweis von Kenntnissen der Baderegeln.

Und hier das Top-Ergebnis der Klasse 2 ....
Alle 37 Teilnehmer haben das Schwimmen erlernt. Fünf Kinder schafften sogar die Bedingungen für Gold und sind echte Anwärter, vielleicht sogar einmal die Bedingungen eines Rettungsschwimmers abzulegen. Acht Kinder fehlen noch ein paar Bedingungen zu Bronze, das sollten wir bis zur vierten Klasse noch schaffen können.

Deutsches Schwimmabzeichen in
GOLD ------------> 5 Kinder -> Cathaleya, July, Luise, Nele, Aaron
SILBER ---------> 17 Kinder
BRONZE ---------> 7 Kinder
SEEPFERDCHEN ---> 6 Kinder
25 m Schwimmen -> 2 Kinder

Ein dickes Dankeschön geht an das Organisationsteam vom Freibad Ortrand, der
Wassersportgemeinschaft Niederlausitz e.V., die uns jeden Tag den Badbesuch bereits ab 8.30 Uhr möglich machten. Und natürlich auch an die vielen fleißigen Eltern-Helfer, ohne die dieses tolle Ergebnis nicht erreicht werden könnte.



31.07.2021 | Klasse 4b beim Pyramidenbau

Der Pyramidenbau der Klasse 4b ist zwar schon eine ganze Weile her .... aber, die Kinder haben sich daran erinnert und das Training noch einmal für das Abschlussfest aufgenommen.



31.07.2021 | Graffiti Projekt

Anfang Juli fand in der Grundschule die erste von zwei geplanten Graffiti-Projektwochen statt. Unter Anleitung von Graffitikünstler Sebastian Bieler erlebten und erlernten 46 Freiwillige, was ist Graffiti und wie kann man mit der richtigen Sprühdosentechnik eigene Kunstwerke erstellen. Ziel ist dann Anfang September die Gestaltung der Buswartehalle an der Grundschule.


31.07.2021 | LA-Abschlusstraining am 16. Juli

Zum Abschlusstraining der Leichtathleten ging es bis vor zwei Jahren ja eigentlich traditionell zum Baden ins Freibad. Leider war dies auch in diesem Jahr nicht möglich.
Nass wurde es dennoch. Bei verschiedenen Wasserstaffeln musste man Geschicklichkeit beweisen. Ziel war es, das transportierte Wasser im Auffangbehälter zu sammeln. Je nach Können, ging das "Wertvolle Nass" schon oft auf dem Transport verloren. :-)


31.07.2021 | Ostsächsische Meisterschaft im Mehrkampf --> Protokoll

Podestplätze für Helene und Ole  
Bei den hochkarätig besetzten Ostsächsischen Meisterschaften im Mehrkampf der Leichtathleten waren am 27. Juni auch ein paar Sportler des SV Lampertswalde im Großenhainer Husarenpark am Start. Am Ende des langen Wettkampftages konnten sich zwei unserer Teilnehmer in der AK 8 sogar über einen Podestplatz freuen. Helene Venus holte sich die Silbermedaille und Ole Dietrich strahlte über Bronze.

AK 8 -> Helene Venus, Lena Michael, Nora Reising, Ole Dietrich, Konrad Riemer
Helene holte insgesamt 1069 Punkte. Die größte Punktausbeute gab es mit 313 Punkten für tolle 3,05 m im Weitsprung. Lena glänzte im 800m-Lauf, 3:31,63 min ist eine tolle Laufzeit. Auch Nora holte die meisten Punkte im 800m-Lauf.
Ole sicherte die Bronzemedaille mit 829 Punkten. Im 50m-Lauf war er sogar der Schnellste im gesamten Teilnehmerfeld. Für gelaufene 8,85 s gab es 269 Punkte. Konrad hatte sein bestes Ergebnis mit 3,05 m im Weitsprung.

AK 9 -> Dorothea Rettig, Lina Reising, Tessa Arnold, Aaron Reising
Dorothea absolvierte einen tollen Wettkampf. In der Endabrechnung landete sie im Mittelfeld der knapp 20 Teilnehmerinnen. Die größte Punktausbeute (317 Pkt) gab es für 8,71 s auf der 50m-Strecke. Lina Reising und Tessa Arnold hatten ihr Top-Ergebnis im Weitsprung. Für 2,66 m bzw 2,87 m, gab 258 und 288 Punkte.
Aaron glänzte im 800m-Lauf mit 3:28,14 min, wofür es 235 Punkte gab.

AK 10 -> Janine Arnhold
Die Mädchen der AK 10 stellten mit 21 Sportlerinnen ein großes Starterfeld. Janine kam in diesem starken Feld mit 1713 Punkten auf den tollen achten Rang. Ihr Top-Ergebnis hatte Janine mit 3,53 m im Weitsprung, das war die drittbeste Weite aller Teilnehmerinnen.

AK 11 -> Nele Josefin Kurz, Hans Erik Thiele
Auch Nele startete in einem großen Teilnehmerfeld und kam ebenfalls auf dem guten achten Rang ein. Überraschend stark präsentierte sie sich im Ballweitwurf, mit 26,50 m schaffte sie die fünftbeste Weite.
Hans Erik unterstrich sein Lauftalent. 2:45,16 min im 800m-Lauf ist eine ganz starke Zeit.

AK 13 -> Lukas Arnhold
Lukas kam mit 1983 Punkten auf dem guten Rang acht ein. Die meisten Punkte gab es für tolle 10,58 s im 75-Lauf.


31.07.2021 | Klasse 4a zu Besuch am Messhäuschen

Am 24. Juni besuchte die Klasse 4a den östlichen Vermessungspunkt der Großenhainer Grundlinie, das Messhäuschen Brockwitz/Quersa. Extra für dieses Event, hatte man sich im Matheunterricht bereits mit einfachen Aufgaben der Winkelmessung und Dreiecksberechnung beschäftigt. Ausgestattet mit diesem Wissen, wurde die historische Bedeutung des "Kleinen Lampertswalder Museums" etwas klarer. Denn von hier startete vor etwa 150 Jahren die "Königlich-Sächsische-Triangulierung".

31.07.2021 | Kahlschlag am Sportgelände

Bereits Ende April gab es am südlichen Sportplatzgelände einen kleinen Kahlschlag. Die dortigen Nadelbäume wurden immer mehr zur Gefahr für Schul- und Sportgelände. Bei jedem "kleineren Sturm" fanden einzelne Äste oder ganze Bäume keinen Halt mehr. Seither ist die Sicherheit wieder hergestellt.


31.07.2021 | Känguru der Mathematik --> Protokoll

30 Dritt- und Viertklässler der GS Lampertswalde beteiligten sich am diesjährigen Känguru Wettbewerb der Mathematik, der weltweit jeweils am dritten Donnerstag im März ausgetragen wird. Bester Teilnehmer aus Lampertswalder Sicht wurde Egon Ruscher aus der Klasse 4a, der auf 90 Punkte kam. Die weiteren Klassenbesten sind Henry Dehmel (4b/88 Pkt), Melinda Pfützner (3a/81 Pkt) und Linus Gabrisch (3b/76 Pkt).


31.07.2021 | Letzter Schultag

Am letzten Schultag (23.07.) gab es im Schulgelände viele strahlende Kinderaugen. Das Wetter passte, bei den meisten auch das Zeugnis, das Eisauto parkte auf dem Spielplatz, Eis wurde natürlich auch verteilt und alle freuten sich auf die anstehenden Sommerferien.

Mit einem kleinen Programm verabschiedeten sich unsere Viertklässler von der Grundschulzeit. Hier sah man dann natürlich auch in ein paar traurige Gesichter. Es wird nach den Ferien einen Neustart an der Oberschule oder am Gymnasium geben.
Und uns verlassen natürlich auch viele kleine Sportler, die das Sportgeschehen in ihrer Grundschulzeit prägten. Sicherlich werden aber die allermeisten von ihnen weiterhin im Sportverein Lampertswalde trainieren.

Wir wünschen allen Schülern der Grundschule Lampertswalde eine schöne Ferienzeit und dann einen guten Start in das neue Schuljahr.


15.07.2021 | Schulsportfest

Das Protokoll der besten Teilnehmer --> Klick | Alle Meister

126 Grundschüler ermittelten am 25. Juni die Besten im Ballweitwurf, Weitsprung, 50m- und 400m-Lauf. Wie immer ging es um die begehrten Medaillen, aber auch um persönliche Rekorde, die trotz weniger Trainingszeit zahlreich erzielt wurden. Für die erreichten Leistungen in Sprint, Weit und Ball gab es zudem Punkte für die Dreikampfwertung. Diese war entscheidend für die Schulpokalvergabe.

July und Konrad holen sich die Schulmeister-Titel 2021
Für die beste Dreikampfpunktzahl (gemessen an der Schulnorm), gab es die begehrten Pokale für Schulmeisterin und Schulmeister. Diese holten sich in diesem Jahr July Langkabel (2a) und Konrad Riemer (1b). July überbot die Schulnorm der Klasse 2 um satte 34,6 %. Konrad packte noch ein paar Prozentpunkte mehr drauf, er lag mit seiner Punktzahl 39,9 % über der Schulnorm der Klasse 1. Den Schulmeistertitel knapp verpasst haben die letztmaligen Pokalsieger aus dem Jahr 2019 Fabienne Kube (3b/21,9%) und Linus Gabrisch (3b/28,1%). Im Jahr 2020 konnte ja leider kein Schulsportfest stattfinden. Den Titel "Sportlichste Klasse" eroberte die 2a, die Kinder erreichten im Klassenverband durchschnittlich 89,16 % der Schulnorm.


Fünf der acht Dreikampfschulnormen klettern nach oben
Das coronabedingte wenige Üben macht sich wahrscheinlich bei der Schulnorm bemerkbar. Wer die Entwicklung der Schulnorm in den vergangenen Jahren etwas verfolgt hat, war gewohnt, dass die Kinder fast alle Normen in die Höhe klettern ließen. Das ist in diesem Jahr nur bei fünf der acht Normen der Fall. Am stärksten klettert die Norm der Mädchen der Klasse 2. Diese steigt um 3,81 Punkte von 688,54 auf 692,35. Wer 2022 Schulmeisterin und Schulmeister werden will, muss also folgende Punktzahl prozentual möglichst weit überbieten. (In Klammern die letzte Schulnorm aus dem Jahr 2019.)

Kl.1 -> Mä 565,96 (564,04) --> Ju 503,60 (502,48)
Kl.2 -> Mä 692,35 (688,54) --> Ju 631,88 (633,04)
Kl.3 -> Mä 800,55 (800,95) --> Ju 735,46 (736,64)
Kl.4 -> Mä 903,07 (902,89) --> Ju 820,55 (819,60)

Und wer es noch einmal genau wissen möchte, die Schulnorm ist der Durchschnitt der besten sechs Dreikampfpunktzahlen einer Altersklasse. In diese Berechnung fließen inzwischen die Werte aus 22 Schulsportfesten ein. Die neue Schulnorm ist also mittlerweile der Durchschnitt von 132 Kindern, die in den letzten 22 Jahren im Dreikampf auf Rang 1 bis 6 lagen.

Die wertvollsten Einzelleistungen
Auch für die Enzeldisziplinen gibt es die Schulnorm. Anhand dieser Norm kann man die besten Einzelleistungen des Tages in den Einzeldisziplinen ermitteln. Dabei ergibt sich folgende Rangfolge. In der Tabelle kann man also ablesen, wer den Weitsprung-Schulmeistertitel oder den Ballwurf-Meistertitel usw. errungen hat.

50 m Weit Ball 400 m
1 July ---------> 8,40 / AK2 July --------> 3,14 / AK2 July -------> 20,10 / AK2 Lena -------> 1:39 / AK1
2 Jasmin ------> 7,95 / AK4 Dorothea----> 3,01 / AK2 Emma -----> 15,10 / AK1 July --------> 1:29 / AK2
3 Fabienne ----> 8,26 / AK3 Emma ------> 2,70 / AK1 Fabienne --> 21,80 / AK3 Heidi -------> 1:42 / AK1
4 Dorothea ----> 8,60 / AK2 Fabienne ---> 3,23 / AK3 Lena ------> 13,20 / AK1 Fabienne ---> 1:29 / AK3
5 Mia-Sophie --> 9,23 / AK1 Helene -----> 2,98 / AK2 Charlotte --> 16,60 / AK2 Mia-Sophie -> 1:43 / AK1
Ju 50 m Weit Ball 400 m
1 Konrad ------> 8,39 / AK1 Linus -------> 3,79 / AK3 Konrad ----> 23,10 / AK1 Konrad -----> 1:30 / AK1
2 Janus -------> 7,45 / AK4 Janus ------> 3,86 / AK4 Ole -------> 20,70 / AK1 Janus ------> 1:18 / AK4
3 Ole ---------> 8,57 / AK1 Konrad -----> 2,93 / AK1 Linus ------> 31,00 / AK3 Hans Erik ---> 1:19 / AK4
4 Linus -------> 7,86 / AK3 Ludwig -----> 3,21 / AK2 Benjamin --> 19,70 / AK1 Julian ------> 1:36 / AK1
5 Hans Erik ---> 7,73 / AK4 Luca -------> 3,14 / AK2 Yannick ---> 18,60 / AK1 Linus -------> 1:27 / AK3



22.06.2021 | 21 m Hallen-Schulrekord durch Fabienne --> Schul-/Vereinsrekorde

Das war heute nicht geplant ... auf dem Schulsportprogramm der Klasse 3 stand heute eigentlich 50m-Lauf, Ballweitwurf und Weitsprung. Wegen des Regens ging es in die Halle ... Weitsprung auf die Hochsprungmatte, Würfe gegen die Wand und 21m-Sprint. Dabei knackte Fabienne Kube ganz überraschend den Schulrekord der Klasse 3. Sie lief die Strecke in 3,67 s. Zuvor hielt drei Jahre lang Emilia Proy die Bestmarke in den Händen, sie lief 2018 3,74 s.


15.06.2021 | Fahrradausbildung der Klasse 4

Sportlich ging es am 10. Juni im Verkehrsgarten zu. Die Klasse 4 absolvierte unter Anleitung der Polizei und der Verkehrswacht ihre Fahrradausbildung. Alle Kinder zeigten, dass sie bereits sehr sicher auf dem Zweirad sind und die Verkehrsregeln schon recht gut beherrschen. Stolzer Lohn war die "Fahrrad-Fahrerlaubnis". Alle Teilnehmer haben die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen.


15.06.2021 | Kreis- Kinder- und Jugendspiele am 13. Juni 2021 in Großenhain

Ergebnisse --> Klick | ---> Lampe-Protokoll | --> Schul-/Vereinsrekorde

29 mal Edelmetall für Lampertswalder Talente
Bei den LA-Kreismeisterschaften am Sonntag im Großenhainer Husarenpark waren 22 Lampertswalder Talente am Start. Elf Kreismeistertitel wanderten am Ende mit in das östliche Kreisgebiet. Dazu eroberten unsere Sportler noch jeweils neun Silber- und Bronzeplätze.

Sensationeller Vereinsrekord durch Emilia Proy
In der AK 13 lief Emilia Proy über 800 m in 2:38,79 min einen sensationellen Vereinsrekord der Klasse sechs. Wenn man das wenige Training der letzten Monate bedenkt, dann ist diese Leistung wohl noch viel höher einzuschätzen. Emilia knackte mit ihrer Zeit eine Bestleistung, die 39 Jahre bestand hatte. Am 19.05.1982 lief Denise Hitschke (heute Scheiblich) die Strecke in 2:41,1 min. Seither versuchten sich alle Sechstklässlerinnen vergeblich an dieser Bestmarke. HUT AB ... Emilia!

Konrad ist unser Medaillenhamster
In allen vier Disziplinen auf dem Podest stand Konrad Riemer in der AK8, er ist damit unser Medaillenhamster. Konrad siegte im 50m-Lauf, im Weitsprung und im 800m-Lauf. Im Ballweitwurf lag er gleichauf mit dem Sieger, durch die etwas geringere Zweitweite bekam er hier Silber.


Auch Ole, Linus und Justin mit drei Medaillen
Nicht viel schlechter als Konrad präsentierte sich Ole Dietrich (noch AK7) in der AK8. Ole hole sich Silber im 50m-Lauf und im Weitsprung. Dazu eroberte er noch Bronze im Ballweitwurf. In der AK10 sammelte Linus Gabrisch einen kompletten Medaillensatz. Mit 3,62 m gewann er den Weitsprung, für 37 m gab es Silber im Ballweitwurf, dazu gesellte sich noch Bronze im 50m-Lauf. In der AK15 war Justin Jopke am Start. Justin siegte im 100m-Lauf, sprang mit 5,04 m im Weitsprung zu Silber und war der Zweitschnellste auf den zwei Runden.

Weitere Kreismeistertitel für Emma, Henry, Hans Erik und Lena
In der AK8 sicherte sich Emma Simon mit 17 m den Titel im Ballweitwurf. Im Weitsprung ersprang sie Bronze. In der AK10 und AK11 erliefen sich Henry Dehmel und Hans Erik Thiele mit tollen Zeiten (2:55,66/2:53,32) die Kreismeistertitel im 800m-Lauf. Lena Grimm wurde in der AK14 zweifache Kreismeisterin. Sie siegte im 100m-Lauf und mit 4,29 m im Weitsprung.

Weitere Medaillen für Lena, Tessa, Dorothea, Magdalena, Nele und Lukas
Weitere Podestplätze gab es für Lena Michael (AK8/Ball/Silber), Tessa Arnold (AK9/Weit/Bronze), Dorothea Rettig (AK9/50m/Silber und 800m/Bronze), Magdalena Bauer (AK9/Ball/Bronze), Nele-Josefin Kurz (AK11/Ball/Bronze und 800m/Silber), Lukas Arnhold (AK13/Ball/Bronze).


15.06.2021 | Wandertag Klasse 1

Die ersten Klassen der Grundschule Lampertswalde hat am 08.06.2021 die Wanderlust gepackt. Motiviert und bei bestem Wanderwetter startete die Gruppe von der Schule, über den Neuen Weg zunächst Richtung Alte Ziegelei. Neben fast vollständig verblühten Rapsfeldern und wachsenden Sonnenblumen, erfreuten sich die Kinder ebenfalls an Mohn- und Kornblumen. Sogar ein Feldhase wurde gesichtet. Natürlich darf bei so einem Ausflug ein Picknick nicht fehlen. Eine Pause wurde an den Teichen der Alten Ziegelei eingelegt. Im Anschluss daran, ging es weiter über Stock und Stein durch den Wald Richtung Waldsportplatz. Diesen erreicht, konnten alle Kinder zunächst frei toben und spielen. Viele versuchten sich am Bauen von Buden aus Naturmaterialien. Nach einem kurzen Spiel wurde schließlich der Rückweg angetreten. Dabei ging es erneut durch den Wald und schließlich über die Blochwitzer Straße in Richtung Grundschule. Zum Abschluss gab es für alle Kinder ein kleines Eis. Es war ein toller Tag und wir hoffen, im kommenden Schuljahr wieder mehr Ausflüge dieser Art machen zu dürfen. (I.Naumann)



08.02.2021 | Fit in den eigenen vier Wänden -> Wochentrainingsplan

Hallo Grundschulsportler, willkommen zur Sportstunde zu Hause. Du kannst dir hier deinen Trainingsplan downloaden und kennzeichnen, was du geschafft hast. Noch mehr Spaß macht es, wenn du die Übungen gemeinsam mit Henrietta durchführst. Dazu klickst du auf den Video-Link. Prima wäre es, wenn du täglich trainierst. Ein Tag in der Woche sollte trainingsfrei sein. Viel Spaß dabei.


Wochenplan --> Trainingswoche 1 --> 08.-14.02.2021 | --> Training mit Henrietta - Woche 1

Wochenplan --> Trainingswoche 2 --> 15.-21.02.2021 | --> Training mit Henrietta - Woche 2


08.01.2021 | Fit in den eigenen vier Wänden

Vereinssport ist leider nach wie vor nicht möglich. Sicherlich hat aber jeder seinen privaten Trainingsplan für zu Hause. Wer noch eine Idee benötigt, hier noch einmal die "Frühjahrs-Links".

Training mit unserer Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo

Albas Sportstunde

Fit in den eigenen vier Wänden

Trainingstipps vom DLV-Jugend


23.12.2020 | Jahresrückblick

Sehr geehrte Eltern, liebe Leichtathleten,
liebe Sportler der Grundschule, liebe Übungsleiter,

ein außergewöhnliches Sportjahr neigt sich dem Ende zu. Neben tollen sportlichen Erfolgen und viel Spaß beim Training, gab es auch viele Wochen des Stillstands, kein gemeinsames Training, keine sportlichen Vergleiche. Deshalb an dieser Stelle ein kleiner, sicherlich nicht umfassender, Blick aus leichtathletischer Sicht auf das Sportjahr 2020.
Weiterlesen .... Klick


09.12.2020 | Emil Schneider holt sich den Liegestütz Rekord | Schul-/Vereinsrekorde

Der Nebenwettbewerb konnte bei der diesjährigen Athletik-Schulmeisterschaft leider nicht ausgetragen werden. Dennoch haben die Kinder fleißig dafür trainiert. Im Unterricht der Klasse 4 stellte Emil Schneider jetzt einen neuen Liegestütz-Rekord auf. Emil schaffte 26 Stück in 30 s, das war einer mehr als Lukas Arnhold vor zwei Jahren schaffte. Bei den Liegestützen handelt es sich um eine besondere Ausführungsform ... diese kann man sich hier auf Seite 26 anschauen.


09.12.2020 | XXVII. Athletikwettkampf der GS Lampertswalde

124 Kinder am Start
Am 2. und 3. Dezembertag erlebte der Athletikwettkampf der GS Lampertswalde seine 27. Auflage. 124 Kinder ermittelten ihre Besten im Bumeranglauf, Seilspringen, Hockwenden und Klettern. Für die erzielten Leistungen gab es Punkte (Punktliste) für die am Ende zählende Vierkampfwertung.

Besondere Situation
Der Wettbewerb fand in diesem Jahr aus bekannten Gründen nicht in gewohnter Form statt. Die Kinder ermittelten ihre Besten auf Klassenstufenbasis während des Sportunterrichts. Der Nebenwettbewerb (Klimmziehen, Rumpfheben, Schlussweitsprung, Liegestütz) wurde nicht ausgetragen. Auch das Üben im Vorfeld kam etwas kurz. Quarantäne und fehlender Vereinssport ließ die Anzahl der Trainingseinheiten schrumpfen.

Dennoch mehr als 3000 Punkte | Alle 216 Athletikmeister
Dennoch wurden wieder tolle Leistungen erzielt. Unsere "Nationalmannschafts-Kandidaten", das sind die jeweils ersten zwei Plätze der Klassen 2 bis 4, erreichten zusammen 3034 Punkte. Damit hätte man am 10.12. beim Kreisfinale der Grundschulen gute Chancen auf den Spitzenplatz gehabt. In den letzten fünf Jahren konnte nur unser Team die 3000er-Punkte-Marke überbieten. Leider musste der Kreisausscheid abgesagt werden.

Herausragend präsentierten sich die Jungen der Klasse 4. Gleich fünf "Männer" übertrafen die 300-Punkte-Marke. In die Schulnormwertung (Durchschnitt der besten sechs Kinder), gehen bei den Jungen der 4. Klasse 293,7 Punkte ein. Der bisherige Bestwert in der 27jährigen Geschichte des Wettbewerbs stammt aus dem Schuljahr 12/13 mit 267,3 Punkten. Ähnlich stark zeigten sich die Mädchen der Klasse 3 --> der Durchschnittswert der besten sechs Mädchen beträgt 244,3 Punkte, das ist der drittbeste Wert aller Jahre.

Die Schulnorm | Der "Schulnormzahlensalat" aller 27 Jahre --> Klick
In den letzten Jahren kletterte die Schulnorm (Durchschnitt der Vierkampf-Punktzahl der besten sechs Kinder einer Altersklasse) beständig nach oben. Das ist in diesem Jahr nicht ganz der Fall. In Klasse 1 und bei den Jungen der Klasse 3 sinkt die Schulnorm geringfügig.

Am stärksten klettert die Schulnorm bei den Jungen der Klasse 4 ... gleich um 2,4 Punkte. Wer 2021 Schulmeister werden möchte, muss also folgende Schulnorm möglichst weit übertreffen.
Kl.1 -> Mä/121,3 (alt 122,0) | Ju/115,9 (alt 116,0)
Kl.2 -> Mä/168,4 (alt 167,5) | Ju/162,6 (alt 162,2)
Kl.3 -> Mä/206,6 (alt 205,2) | Ju/206,5 (alt 206,6)
Kl.4 -> Mä/229,4 (alt 228,6) | Ju/231,9 (alt 229,5)

Schulmeister 2020 sind Helene Venus und Linus Gabrisch | Protokoll
Nun aber zu den Einzelergebnissen. Die Pokale für Schulmeisterin und Schulmeister holten sich in diesem Jahr Helene Venus (2a) und Vorjahressieger Linus Gabrisch (3b). Helene lag mit 217 Punkten etwa 30 Prozent über der Schulnorm der Mädchen der Klasse 2. Damit landet sie ganz knapp vor Fabienne Kube (3b) und Magdalena Bauer (2a).
Bei den Jungen liegt Linus Gabrisch mit dem Siegerwert von 304 Punkten 47 Prozent über der Schulnorm der Jungen der Klasse 3. Hier folgen Janus Proy (4b/39%) und Hans Erik Thiele (4a/37%).

Das beste Team stellt wie schon beim letzten Schulsporttag die Klasse 4b. Die Kinder schafften im gesamten Klassenverband 95,7 % der Schulnorm. Damit lag die Klasse 4b ziemlich deutlich vor den Kindern der 2a, die als Zweitplatzierte 85,5 % der Schulnorm schafften.

Hier die Athletikmeister des Jahres 2020 der einzelnen Klassenstufen
AK 1: Heidi Herrmann (124 Pkt), Rocco Nicke (144 Pkt)
AK 2: Helene Venus (217 Pkt), Derek Sindel (214 Pkt)
AK 3: Fabienne Kube (261 Pkt), Linus Gabrisch (304 Pkt)
AK 4: Janine Arnhold (281 Pkt), Janus Proy (318 Pkt)

Wettkampfprotokolle
2020 l 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008| 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | Alle 208 Athletikmeister --> Klick | Schul-/Vereinsrekorde

Schulrekorde | Athletikrekorde
Alle Schulrekorde hielten stand. Bereits im Unterricht erzielte Fabienne Kube einen neuen Bumerang-Rekord in Klasse 3. Mit gelaufenen 11,82 s bestätigte sie ihren Rekordlauf von 11,80 s.


27.11.2020 | Fabienne knackt einen der ältesten Bumerangrekorde

Im heutigen Sportunterricht der Klasse 3b fiel einer der ältesten Bumeranglauf-Rekorde. Vor 18 Jahren im November 2002 lief Kelly Walz die Strecke in 11,9 s. Seither versuchten sich alle Drittklässlerinnen vergebens an dieser Bestmarke. Heute war es nun so weit, gegen 12.30 Uhr standen sich Fabienne Kube und Linus Gabrisch im Bumerang-Finale der Klasse 3b gegenüber. Fabienne siegte in 11,80 s. Und auch die 12,10 s von Linus können sich sehen lassen.

  Schulrekord Bumeranglauf Saisonbestleistung
AK 1 Mä July Langkabel (2019) --> 13,54 Lena Michael ----> 15,29
AK 1 Ju Lukas Arnhold (2015) --> 13,80 Rocco Nicke -----> 15,29
AK 2 Mä Julia Voigt (2007) ------> 12,40 July Langkabel ---> 12,59
AK 2 Ju Robin Mann (2016) -----> 12,34 Artur Proy -------> 12,60
AK 3 Mä Kelly Walz (2002) ------> 11,90 Fabienne Kube -> 11,80
AK 3 Ju Tobias Krille (2002) ----> 11,60 Linus Gabrisch ---> 12,10
AK 4 Mä Lena Grimm (2017) ----> 11,44 Janine Arnhold ---> 12,30
AK 4 Ju Justin Hein (2012) -----> 11,28 Emil Schneider ---> 11,45


  Schulrekord Klettern Saisonbestleistung
AK 1 Mä Emilia Proy (2015) --------> 6,52  
AK 1 Ju Justin Jopke (2012) -------> 7,78  
AK 2 Mä Lara Wenzel (2010) -------> 4,86 Lina Reising -----> 7,39
AK 2 Ju Cornell Lange (1989) ------> 4,80 Ludwig Proy -----> 8,32
AK 3 Mä Julia Voigt (2008) ---------> 4,10 Fabienne Kube ---> 6,67
AK 3 Ju Lennart Witschaß (2015) --> 4,92 Linus Gabrisch ---> 5,54
AK 4 Mä Julia Voigt (2009) ---------> 3,95 Janine Arnhold ---> 5,95
AK 4 Ju Rudolf Möller (2007) -------> 4,04 Emil Schneider ---> 5,26



25.11.2020 | Alle schulübergreifenden Schulsportwettbewerbe abgesagt

Bis einschließlich Januar 2021 wurden alle Schulsportwettbewerbe, an denen mehrere Schulen teilnehmen würden, abgesetzt. Zu schulinternen Wettbewerben werden wir von Fall zu Fall entscheiden.


18.11.2020 | Meisterschaft im Gerätturnen hat begonnen | Protokoll
Die längste Meisterschaft des Schuljahres hat begonnen. Parallel zum Athletiktraining wurde das Bodenturnen durchgeführt. Dieses ist Teil der Gerätturnmeisterschaft, die sich durch das ganze Schuljahr ziehen wird. Vor den Winterferien folgt das Gerät "Sprung", im zweiten Halbjahr dann Balken, Barren und Reck.

An den fünf Geräten (Boden, Sprung, Barren, Balken, Reck) werden je drei altersgerechte Übungen verlangt. Pro Element können drei Punkte erreicht werden, insgesamt also 45 Punkte.

Mit der Traumnote von neun Punkten am Boden starteten Ben Lindner (AK1), Magdalena Bauer, July Langkabel, Helene Venus (AK2), Janine Arnhold, Finn-Luka Gähler, Emma Leisner, Selina Richter, Henry Dehmel, Emil Schneider (AK4).


15.10.2020 | Vize-Sachsenmeister im Cross | Protokoll Einzel | Team

Am heutigen Donnerstag wurde im Freitaler Freibad "Zacke" zum 14. Mal der Sächsische Schulcup im Crosslauf ausgetragen. An den Start gingen jeweils drei Mädchen und drei Jungen einer Schule. Das letztendliche Teamergebnis ergibt sich aus der Summe der zwei besten Mädchen- und Jungenzeiten.

Vize-Sachsenmeister
Das Team der Grundschule Lampertswalde erlief sich wie im letzten Jahr den Vize-Landesmeistertitel. Das Ergebnis sorgte natürlich für strahlende Kinderaugen. Den Landesmeistertitel verpassten unsere Läufer nur denkbar knapp. So eng wie beim heutigen Rennen war es nämlich noch nie. Am Ende hatten unsere Teilnehmer auf das Siegerteam der 16.GS "Josephine" Dresden einen Rückstand von 0,19 s, pro Läufer also etwa fünf Hundertstel Sekunden. In Metern umgerechnet ist das etwa ein Meter oder 25 cm pro gewerteten Läufer.

Jasmin auf Rang sechs
Pünktlich 10 Uhr gingen bei Nieselregen zunächst die Mädchen auf die etwa 800 m lange Strecke. Jasmin Grimm belegte hier einen guten sechsten Platz. Auf Rang acht und neun kamen Janine Arnhold und Fabienne Kube ins Ziel. Beide konnten gegen Ende des Rennens noch ein paar Plätze gut machen.

Hans Erik, Janus und Linus beherrschen das Feld
Zehn Minuten nach den Mädchen gingen die Jungen auf die Strecke. Am Start für unsere Farben - Hans Erik Thiele, Janus Proy und Linus Gabrisch. Vom ersten Meter an beherrschten unsere Jungen das Feld. Bereits nach 50 m lag Hans Erik an der Spitze, dicht gefolgt von Janus und Linus. An dieser Reihenfolge sollte sich bis zur Ziellinie nichts mehr ändern. Den Jungen gelang ein Dreifacherfolg - GLÜCKWUNSCH zu dieser tollen Leistung.


13.10.2020 | Sprintcup Vorrunde in Riesa | Foto und Video

Mit elf Kindern beteiligte sich unsere Grundschule am 01.10.2020 an der Sprintcup Vorrunde in Riesa. Die Kinder durchlaufen bei dieser Disziplin eine etwa 40 m lange Strecke. Gestoppt werden aber nur 20 m auf dem Mittelteil des Laufes, wo die Höchstgeschwindigkeit gehalten werden muss. Eine Lichtschranke löst die Zeit
messung auf der Laufstrecke aus.

Unsere Schnellsten waren Janus Proy (2,86), Hans Erik Thiele (2,98) und Janine Arnhold (2,96). Alle drei schafften eine Zeit unter drei Sekunden. Weiter waren am Start Aaron Reising, Artur und Ludwig Proy, Max Hänschen, Linus Gabrisch, Lasse Reising, Fabienne Kube und Emil Schneider.

Das Protokoll --> Klick | Das Regionalfinale der Besten findet am 07.11.2020 in Dresden statt.


03.10.2020 | Schulsporttag der Grundschule Lampertswalde

Am 30.09.2020 fand bundesweit der "AKTIONSTAG SCHULSPORT gemeinsambewegen" statt. Unsere Schule war eine der wenigen der Region, die sich daran beteiligte. Es bot sich an, den traditionellen Schulsporttag am Aktionstag durchzuführen. Eigentlich wollten wir diesen zum 14. Mal gemeinsam mit Kalkreuth absolvieren, das war aber in diesem Jahr nicht möglich. Situationsbedingt wurde auch bei der Veranstaltung selbst noch einmal getrennt, gleich früh wetteiferten die Dritt- und Viertklässler an den Stationen Weitsprung, Ballweitwurf, 50m-Lauf und 800m-Lauf. Nach der Hofpause genossen dann die Erst- und Zweitklässler die nun kräftiger scheinende Sonne.

Alle gaben ihr Bestes und so mancher persönlicher Rekord wurde geknackt. Man glaubt es vielleicht nicht ... aber in Klasse 2 bis 4 habe ich mal gezählt ... genau 170 persönliche Bestleistungen wurden aufgestellt. Das heißt 170 Mal waren die Kinder beim Laufen, Werfen und Springen besser als je zuvor.

Das Protokoll der BESTEN
Diese Kinder haben die Lampertswalder Schulnorm zu mindestens 70 % erreicht

Archiv:
2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007

July und Konrad sind die besten Dreikämpfer des Tages
Gäbe es den Titel "Bester Mehrkämpfer", dann geht dieser bei den Mädchen an July Langkabel (AK2) und bei den Jungen an Konrad Riemer (AK1). July überbot die Schulnorm der Klasse 2 um satte 27,6 %, sie lag damit deutlich vor Lena Michael (AK1), die als zweitbestes Mädchen die Schulnorm der Klasse 1 um 11,4 % überbot. Bei den Jungen ging es knapper zu. Konrad lag 15,1 % über der Norm der Klasse 1. Drittklässler und Vorjahressieger Linus Gabrisch lag mit 13,1 % nur zwei Prozentpunkte dahinter. Sportlichste Klasse wurde die 4b, die im Schnitt die Schulnorm der Klasse 4 zu 80,1 % erreichte.

Die besten Lampertswalder Einzelleistungen
Die Schulrekorde hielten alle stand. Das ist aber zum Schuljahresanfang und nach der langen Corona-Pause auch nicht verwunderlich. Die besten Einzelleistungen kann man wie immer recht gut anhand der Schulnorm herausfiltern.
  50 m Weit Ball 400 m / 800 m
1 Janus --------> 7,60 / Kl.4 July --------> 2,92 / Kl.2 Lena ------> 15,30 / Kl.1 Heidi ------> 1:40 / Kl.1
2 July ---------> 8,50 / Kl.1 Janine ------> 3,33 / Kl.4 July -------> 19,10 / Kl.2 Janus -----> 3:00 / Kl.4
3 Magdalena ---> 8,26 / Kl.3 Fabienne ---> 3,06 / Kl.3 Linus ------> 29,60 / Kl.3 Hans Erik --> 3:00 / Kl.4
4 Dorothea ----> 8,60 / Kl.2 Emma ------> 2,53 / Kl.1 Janine -----> 23,30 / Kl.4 Konrad ----> 1:35 / Kl.1
5 Konrad ------> 8,73 / Kl.1 Konrad------> 2,71 / Kl.1 Lukas -----> 30,80 / Kl.4 Linus------> 3:12 / Kl.3


Medaillenhamster
Auf die Medaillen waren natürlich alle Kinder "scharf". Leider gibt es dann immer viele traurige Gesichter, da es Medaillen ja nur für die ersten drei Plätze gibt. Medaillenhamster sind in diesem Jahr Konrad Riemer (AK1), Fabienne Kube (AK3) und Linus Gabrisch (AK3), die alle vier Disziplinen gewinnen konnten. Ebenfalls in allen vier Disziplinen standen auf dem Podest July Langkabel (AK2), Ludwig Proy (AK2), Janine Arnhold (AK4) und Hans Erik Thiele (AK4).

DANKE!
Ein dickes Dankeschön geht wie immer an alle fleißigen Helfer. An der frischen Luft und mit Abstand war das kein Problem.


25.09.2020 | Kreismeisterschaft im Mehrkampf ist abgesagt

Die Kreismeisterschaft im Mehrkampf, die morgen (26.09.) in Großenhain stattfinden sollte, wurde wegen der aktuellen Wettervorhersage abgesagt.



20.09.2020 | Endlich wieder Wettkampf --> Lampe-Protokoll | Protokoll

Sportfest des SV Post Dresden
Mit einer kleinen Mannschaft von sechs Sportlern beteiligten sich unsere Leichtathleten am Sportfest des Post SV Dresden, das am 19.09. im Heinz-Steyer-Stadion stattfand.

Team Arnhold holt die Podestplätze
Drei Podestplätze konnten errungen werden. In der AK9 sprang Janine Arnhold auf gewaltige 3,46 m und holte damit den Silberplatz. Lukas Arnhold holte sich in der AK12 zwei dritte Plätze ... mit 11,25 s über 75 m und mit 4,49 m im Weitsprung.

Einige persönliche Rekorde im Weitsprung
In der AK8 waren Leonie Döring und Luca Schneider am Start. Luca verbesserte seinen Weitsprung-Rekord um gewaltige 39 cm, von 2,10 m auf 2,49 m.

In der AK9 lag Janine Arnhold mit ihrem Silbersprung auf 3,46 m 18 cm über ihrer bisherigen Bestmarke. Auch Linus Gabrisch hatte sein bestes Ergebnis im Weitsprung. Mit gesprungenen 3,33 m lag er nur einen cm hinter dem Drittplatzierten, das war Pech.

In der AK10 ging Nele-Josefin Kurz an den Start. Auch Nele kann sich vor allem über ihr Weitsprungergebnis freuen. Mit 3,58 m lag sie 21 cm über ihrem bisherigen Rekord. Über die 60m-Hürden lief sie in 12,50 auf einen tollen fünften Platz.

In der AK12 kann sich Lukas Arnhold neben seinen zwei Bronzeplätzen im 75m-Lauf und im Weitsprung vorallem über die 60m-Hürden-Zeit freuen. Mit 10,88 s verbesserte er seine Bestmarke um gewaltige drei Zehntel. Im Weitsprung lag er mit 4,49 m nur vier cm unter seiner Bestmarke.

Gold und Silber in Riesa
Bereits am Donnerstag (17.09.) fand in Riesa die Wurf-Kreismeisterschaft statt. Hier holte sich Lukas Arnhold im Speerwerfen der AK12 die Goldmedaille. Lukas warf knapp über 27 m. Zumindest an der Einerstelle hat Lukas damit mit Johannes Vetter schon mal gleichgezogen :-) Eine weitere Medaille gab es mit Silber im Kugelstoßen.
Auch Lena Grimm (mit Lampertswalder Wurzeln) holte für Gröditz Gold und Silber im Speerwerfen und Kugelstoßen.


31.08.2020 | Der Schwimmunterricht der Klasse 3 ist abgesagt

Sehr geehrte Eltern, hallo Wasserratten der Klasse 3, gemeinsam mit Schulleitung und dem Bad in Ortrand haben wir heute entschieden, den Schwimmlehrgang im September nicht mehr durchzuführen. Das Wetter ist einfach zu unbeständig. Selbst die "Wetterfrösche" sind sich nicht einig und kündigen jeden Tag etwas "Neues" an.

Wir haben ein sehr langes Schuljahr vor uns - bis 23. Juli 2021. Unser Ziel ist es, den Drittklässlern am Ende des Schuljahres ein paar Tage Schwimmunterricht anzubieten. Bis dahin heißt es .... in Eigeninitiative dranbleiben!
Udo Gabrisch

Ein paar Tipps gibt es hier:

Ziel: -----------------------> Deutscher Schwimmpass in Bronze
Achtung: ------------------>
Neue Prüfungsbedingungen ab 01.01.2020
Üben unter Aufsicht: ----> Wassergewöhnung, Gleiten, Beinbewegung, Armbewegung, Tauchen
Lernvideo auf YouTube -->
Brustschwimmen Technik | Brustschwimmen Technik
Bildreihe zum Lernen ---->
Vorschläge für Übungen mit Erläuterungen


14.07.2020 | Schuljahr 2020/2021 -> Festlegungen für Schulsportwettbewerbe
Im September finden zunächst keine schulsportlichen Wettbewerbe auf Stadt-, Kreis- und Regionalebene statt. Die Durchführung von schulsportlichen Wettbewerben ist in Abhängigkeit vom Pandemieverlauf frühestens ab Oktober 2020 zu planen.